GTA: Vice City Stories und Liberty City Stories kommt für PSN

PSP andere
Bild von Tr1nity
Tr1nity 101027 EXP - 28 Endgamer,R10,S3,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

30. März 2013 - 16:17 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
GTA - Vice City Stories ab 18,99 € bei Amazon.de kaufen.

Rockstar kündigte auf ihrer offiziellen Webseite an, dass in der kommenden Woche GTA - Vice City Stories und GTA - Liberty City Stories im Playstation Network erscheinen werden. Ob es auch für die PSVita eine Version geben wird, wurde nicht bekannt gegeben. Der Preis für die beiden Serien-Ableger beträgt jeweils 9,99 Euro. Beide Grand Theft Auto-Spiele wurden erstmals 2006 beziehungsweise 2005 für die PSP und jeweils ein Jahr später für die Playstation 2 veröffentlicht.

In GTA - Vice City Stories schlüpft ihr in die Rolle von Victor "Vic" Vance, dessen Geschichte vor GTA - Vice City im Jahr 1984 spielt. Für Vice City Stories konnten einige bekannte Namen verpflichtet werden. So leiht zum Beispiel Philip Michael Thomas, der vor allem als Detective Ricardo Tubbs durch die US-Serie Miami Vice bekannt wurde, Lance Vance, dem Bruder von Victor, seine Stimme. Gary Busey ist als Phil Cassidy zu hören und Danny Trejo als Kolumbianer Umberto Robina. Weiterhin steuerte der Musiker Phil Collins nicht nur einen seiner bekanntesten Hits für eine Konzert-Szene bei, sondern darf auch sich selbst in ein paar Missionen spielen.

Als Kleinkrimineller Toni Cibriani, der sich unter anderem mit der Mafia anlegt, macht ihr 1998 Liberty City unsicher, dessen Handlung vor den Ereignissen von GTA 3 spielt.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 30. März 2013 - 16:26 #

Es wird wohl wieder die PS2-Version von LCS / VCS sein ohne jegliche Anpassungen auf die PS3-Auflösung, genau wie bei GTA3, Vice City und San Andreas. Remastered-Versionen in HD-Auflösung hat Rockstar Games doch nicht nötig, die Fans kaufen es auch so. :(

Daher sollte man auch nicht mit Vita-Versionen rechnen, wobei allerdings die schon lange verfügbaren PSP-Versionen auf der Vita stabilere Bildraten als auf der Original-Hardware bieten.

Novachen 19 Megatalent - 13063 - 30. März 2013 - 16:35 #

Interessant an Liberty City Stories war für mich vor allem die Tatsache, dass es im Netz tatsächlich eine funktionierende PC Version von diesem Spiel in höherer Auflösung gibt und dabei handelt es sich wohl auch nicht um eine selbsterstellte GTA3 Modifikation ^^.

Im Gegensatz zu meinem Vorredner finde ich es hingegen eher gut, dass Rockstar nicht auf diesen Zug der HD Remakes aufspringt und die Spiele als Kunstwerk unangetastet lässt.

Cohen 16 Übertalent - 4514 - 30. März 2013 - 18:00 #

Ja, weniger Kantenflimmern aufgrund höhere Auflösung und Anti-Aliasing, weniger Popups, höhere Sichtweite und schärfere Texturen sind Teufelswerk! ;)

Wenn 2D-Pixelgrafik bei einem Remake einen komplett anderen Grafikstil bekommt, kann ich die Meckerei ja noch verstehen, aber bei einer per 3D-Engine generierten Polygonwelt?

joker0222 28 Endgamer - - 100022 - 30. März 2013 - 18:16 #

Na ja, schlechte Grafik war damals ja nicht als künstlerisches Stilmittel gedacht. Es ging einfach nicht besser. Wenn dann ein Klassiker mit aktueller Technik besser aussieht, aber vom Gameplay bleibt wie er ist, dann finde ich HD-Remakes durchaus gut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)