Drachenkrieg: 5 Millionen Spieler

Browser
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 369139 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

13. Juli 2009 - 21:28 — vor 9 Jahren zuletzt aktualisiert

Eigenen Angaben nach verzeichnet Astrum Online Entertainment weltweit 5.000.000 Spieler in “Drachenkrieg” -- einem Free-MMO, das 2006 erschienen ist und im Ursprungsland Russland Legend: Legacy of the Dragons heißt . Erst im Oktober 2008 kam die deutsche Version heraus, die ihr euch unter dem Quellenlink unten anschauen könnt. In Drachenkrieg kämpfen Menschen gegen Magmaren, ein Highlight sind Großschlachten mit bis zu 500 Spielern pro Seite. Drachenkrieg findet direkt im Browser statt.

Vidar 19 Megatalent - 13591 - 13. Juli 2009 - 21:48 #

naja bei solchen spielen (free2play) sind 5 millionen "spieler" nur angemeldete accounts wie viel davon wirklich spielen sagen sie da nie ;-)
denn ein Maple story wirbt auch mit glaub 100millionen spieler aber naja^^

BenTonic 05 Spieler - 57 - 13. Juli 2009 - 22:17 #

Da stimme ich zu. Ich denke derlei Browsergames sind vor Allem relevant für Gelegenheitsspieler. Also eher die Laufkundschaft. Ich halte es für plausibel, dass man die Spielerzahl gern an den bestehenden Accounts fest macht, ob diese dann auch aktiv genutzt werden halte ich dagegen für fraglich. Eine eingeschworene kleine Gruppe, ähnlich einer Gilde in WoW wird man da vermutlich seltener antreffen.
Einen Beweis bleibe ich allerdings schuldig.

Dennoch muss ich vermerken, dass ich die Entwicklung der „Browsergames“ speziell in Sachen MMORPG sehr interessant und bemerkenswert finde. Ich bin gespannt wie sich das noch entwickelt.

Porter 05 Spieler - 2981 - 14. Juli 2009 - 10:55 #

boar ist das Öde -_-

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)