Sniper - GW 2: Siberian-Strike-Trailer // DLC gestrichen

PC 360 PS3
Bild von joker0222
joker0222 70318 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

29. März 2013 - 13:58 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Sniper - Ghost Warrior 2 ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für den am 15. März veröffentlichten Scharfschützen-Shooter Sniper - Ghost Warrior 2 (GG-Test) wurde diese Woche ein Singleplayer-DLC für alle Plattformen veröffentlicht. Die Erweiterung Sniper - Ghost Warrior 2: Siberian Strike führt euch in ein abgeschiedenes Gebiet im eisigen Sibirien. Als Special-Ops-Veteran Cole "The Sandman" Anderson befehligt ihr die Kommandoeinheit Task 121, die in der verlassenen Stadt Birsovik nach dem Verbleib des CIA-Agenten Diaz forschen soll. Dieser sollte dort in einer streng geheimen militärischen Anlage der russischen Regierung verdeckt ermitteln und nach Anhaltspunkten für die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen suchen, meldet sich aber nun nicht mehr. Eure Missionen absolviert ihr dabei in einer offenen Spielwelt, in der keine weiteren Hilfen geboten werden. Es steht lediglich eine Karte zur Verfügung. 

Zur Einstimmung auf Siberian Strike hat Entwickler City Interactive auf Youtube einen neuen Trailer veröffentlicht, den ihr euch direkt unterhalb dieser News anschauen könnt. Um in den Genuss der Erweiterung zu kommen, müsst ihr 800 Microsoft Points bei Xbox-Live oder 9,99 Euro (PC, PSN) investieren.  

Ein anderes, ursprünglich als Launch-DLC angekündigtes Feature wurde indes abgesagt. Um in Deutschland von der USK eine Freigabe ab 18 zu bekommen, wurde die Möglichkeit Gegnern Gliedmaßen abzuschießen im Verlauf der Entwicklung entfernt. Da diese Maßnahme alle Versionen des Spiels betraf, konnte nebenbei auch die deutsche Version als "100 Prozent Uncut" beworben werden. Gleichwohl sollten die übrigen Fassungen nach Release per kostenlosem DLC wieder auf das ursprüngliche Gore-Level erweitert werden, wie joystiq damals berichtete. Unter Berufung auf einen Repräsentanten von City Interactive meldet Videogamer nun, dass dieses Vorhaben aufgegeben und der "Dismemberment"-DLC endgültig gestrichen worden sei. Zu den Gründen für diese Entscheidung liegen keine Informationen vor.

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit