Diablo 3: Items nach Account-Reset künftig kontogebunden

PC PS3 PS4 andere
Bild von ChrisL
ChrisL 91190 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S8,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschrieben

27. März 2013 - 11:43 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Am kommenden Dienstag, den 2. April, wird Blizzard die europäischen und nordamerikanischen Bestimmungen zum Wiederherstellen von Diablo 3-Accounts ändern: Zukünftig werden alle Ausrüstungsgegenstände der entsprechenden Konten an den jeweiligen Account gebunden sein, sodass sie nicht mehr im Auktionshaus angeboten beziehungsweise verkauft oder mit anderen Spielern getauscht werden können. Betreffende Waffen oder Rüstungsteile an NPC-Händler zu verkaufen oder mit anderen Charakteren des zurückgesetzten Accounts zu teilen, wird jedoch weiterhin möglich sein.

Vorausgegangen sind den kommenden Änderungen entsprechende Anpassungen in Asien, die bereits im Dezember 2012 durchgeführt wurden. Erforderlich wurden diese Maßnahmen, da manche Spieler versucht hatten, durch falsche Meldungen über manipulierte Accounts an verdoppelte Items zu gelangen, was dem Wirtschaftssystem des Action-Rollenspiels (GG-Test 9.0) schadete. Nach Angaben von Blizzard konnte durch die veränderten Bestimmungen die Anzahl dieser unzulässig erhaltenen Gegenstände erheblich reduziert werden, weshalb man diesen Schritt nun auch in anderen Regionen durchführen wird.

KingJames23 15 Kenner - Abo - 2735 EXP - 27. März 2013 - 10:10 #

Die EZB der Diablo-Welt :D
Und die zurückgesetzten Accounts entsprechen Zypern

BriBraMuc 13 Koop-Gamer - 1336 EXP - 27. März 2013 - 18:00 #

richtig so

Roland 17 Shapeshifter - 7088 EXP - 27. März 2013 - 22:29 #

Heißt das jetzt, dass das Auktionshaus obsolet wird?

doomhsf 15 Kenner - 3091 EXP - 28. März 2013 - 6:19 #

Nö, der hier beschriebene Fall ist ja meistens nur eine Ausnahme. In der Regel nach einen Hack vom Account oder sowas.

Equi 13 Koop-Gamer - 1497 EXP - 27. März 2013 - 23:38 #

Das ist ungenau formuliert in der News.

So wie du es schreibst, könnte man denken, jedes Item sei ab dem 2.4. BoP (Bind on Pickup) und kann damit nicht weiterveräußert werden. Was einer Abschaffung des Auktionshauses und jeglichen Spielerhandels zur Folge hätte.

Stattdessen werden aber nur jene Items accountgebunden sein, die im Zuge einer Accountzurücksetzung wiederhergestellt wurden. Muss man wissen, ne?

pel.Z 16 Übertalent - 4323 EXP - 28. März 2013 - 0:11 #

Danke für die Klarstellung. Hatte mich so über die News gewundert, dass ich meine Verwunderung nicht mal in Worte fassen konnte. :D

pepsodent 12 Trollwächter - Abo - 1180 EXP - 28. März 2013 - 8:29 #

Ich finde die News nicht unverständlich, höchstens die Überschrift.
"Restore" statt "Reset" fände ich sinnvoller. "Reset" ist für mich eher ein Zurücksetzen im Sinne, ich lösch alle meine Charaktere mit aller Ausrüstung und fange neu und nackt bei 0 an. Und ab dann sind alle Funde BoP.
Da es aber um das Zurücksichern von gelöschten/gehackten Accounts auf einen vorigen Zustand geht, wäre "Restore" eben sinnvoller.
Aber der Newstext an sich ist sehr gut verständlich.

Xentor 11 Forenversteher - Abo - 682 EXP - 28. März 2013 - 12:32 #

Und das spielt noch wer?
Sorry für die dumme Frge, aber nach all dem Gejammer das es gabm ,mußte die einfach sein.
Ich fand das schon nach 1 Woche schrecklich öde.
! und 2 waren nett, wobei 1 immernoch das beste war von der Stimmung und so.

encarnus 10 Kommunikator - Abo - 522 EXP - 28. März 2013 - 17:59 #

Ging mir genauso. Ich habe Teil 1 und 2 auch durchgespielt. Teil 3 hat mich komischerweise nur gerade einen Abend lang beschäftigt. Evtl. hat sich ja mein Interessenschwerpunkt auch verlagert, keine Ahnung... aber mit dem Hack&Slay clickibunti kam ich ned mehr klar

justFaked 15 Kenner - Abo - 3140 EXP - 29. März 2013 - 2:59 #

Ja, und zwar mit viel Freude ;)

Falcon 15 Kenner - 3141 EXP - 29. März 2013 - 6:33 #

Mögest Du brennen für diese Frage. Nicht weil, es keine legitime Frage wäre, sondern weil die Diablo-Hasser immer in jedem Schnipsel, in jeder News, in jedem Thread in dem es auch nur annähernd ansatzweise um Diablo 3 geht, diesen Kommentar bringen.

Ich persönlich hab mich mit Diablo 3 rund 350 Stunden beschäftigt. Momentan ist die Luft raus, schaue nur gelegentlich rein. Das sollte sich aber mit dem ersten Add-On dann hoffentlich wieder ändern.

Weryx 17 Shapeshifter - 7723 EXP - 29. März 2013 - 13:04 #

Ist doch bei jeden Spiel so was ne große Fanbase hat, da wird doch immer schön rumgeflamt, bei CoD,Fifa usw. ists doch nicht anders

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Action-Rollenspiel
ab 16 freigegeben
16
Blizzard Entertainment
Activision
15.05.2012
9.0
7.9
anderePCPS3PS4360Xbox One
Amazon (€): 24,99 (PC & Mac), 79,90 (PlayStation 4), 33,99 (PS3), 32,99 (360)
Gamesrocket (€): 28.49 (Download) 24.22 (GG-Abonnenten)
Gamecards: Xbox, PS
Screenshots
Videos
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang