Guild Wars 2: "Die Zerstörung" veröffentlicht

PC andere
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 28910 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

26. März 2013 - 16:01 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Heute ist der dritte Teil des "Flamme und Frost"-Inhaltes mit dem Untertitel "Die Zerstörung" für das MMO-Rollenspiel Guild Wars 2 erschienen. Es bietet Folgendes:

  • "Brahams Prüfung": Darin unterstützt ihr den Norn Braham dabei, Hilfe für seine belagerte Heimat in den Zittergipfeln zu finden und seht euch der Feurigen Allianz gegenüber.
  • "Rox' Mission": Die Charr Waldläuferin Rox wird von Rytlock Brimstone persönlich auf eine gefährliche Mission inmitten eines Kriegsgebietes geschickt und ihr helft, diese zu erfüllen.
  • Ihr sollt die Überwachungsposten der Schaufler zerstören, die sie in den Wanderer-Hügeln und auf dem Diessa-Plateau errichtet haben.
  • Die Leistung in den Welt gegen Welt-Kämpfen wurde verbessert und die "Anzeigenverzögerung" beseitigt, bei der gegnerische Spieler in großen Gruppen nicht angezeigt wurden.
  • Die Bestenlisten wurden aktiviert und enthalten zu Beginn WvW-Ränge, PvP-Spielerränge und Gesamterfolgspunkte. Allerdings wird die Webseite erst einsehbar sein, sobald die Informationen "stabil" sind, was bis zu einer Woche in Anspruch nehmen könnte.

Des Weiteren werden die mit "Der aufziehende Sturm" eingeführten Gilden-Missionen (wir berichteten) erweitert. So gibt es den neuen Missionstyp "Kopfgeld-Training", der speziell für kleine und Gelegenheitsgilden gedacht ist und mit Erforschung des Level 3 der Kriegskunst bereitsteht. Dabei muss ein Ziel innerhalb von fünfzehn Minuten besiegt werden. Als Gebühr werden 300 Punkte Gildeneinfluss und 72 Stunden Forschungszeit fällig und die Belohnung beträgt 3.000 Punkte Gildeneinfluss. Ansonsten gibt es drei neue Ziele für das "Gilden-Kopfgeld", weitere Belohnungen beim "Gilden-Belobigungshändler" in Form von Waffen und Belagerungsplänen und zuletzt wird die Nutzerfreundlichkeit erhöht, indem beispielsweise aktive, erfolgreiche oder gescheiterte Missionen im Verlauf der Gilde angezeigt werden.

Außerdem führt das Update ein neues "Progressions-System" für das WvW ein, das mit Welterfahrung (WEP) und Welträngen klassichen Stufenaufstiegen ähnelt; besiegte Gegner während eines WvW-Events bringen Welterfahrung und sobald ihr genug davon gesammelt habt, steigt ihr im Weltrang auf und erhaltet einen Welt-Fähigkeitspunkt sowie bei bestimmten Rängen zusätzlich einen Welttitel. Allerdings hängt die Menge der Welterfahrung davon ab, wie lange der Gegner überlebt hatte. Deshalb bringen schon kurz zuvor besiegte Gegner weniger oder keine Erfahrung. Die Welt-Fähigkeitspunkte wiederum könnt ihr in einzigartige WvW-Fähigkeiten, wie neue Belagerungswaffen-Fertigkeiten, investieren und diese mehrmals verbessern, wodurch die Kosten steigen. Zudem ist die getroffene Wahl endgültig, wobei euch vergleichbar dem Fertigkeitssystem mit höherem Weltrang letztendlich alle Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Ebenso wurde die Punktetabelle überarbeitet und um einen Reiter bezüglich des Weltranges ergänzt, in dem ihr unter anderem die Welt-Fähigkeiten trainiert. Ziel dieses neuen Systems ist es, die Spieler langfristig zu motivieren sowie eine Individualisierbarkeit und damit einhergehend neue Taktiken zu ermöglichen, die zum Experimentieren einladen. Ferner ist bereits geplant, das System in Zukunft mit weiteren Fähigkeiten zu erweitern.

Gustel 13 Koop-Gamer - Abo - 1452 EXP - 26. März 2013 - 16:12 #

Wie ist Guild Wars 2 jetzt eigentlich? Spielt das noch jemand aktiv? Hat mich immer interessiert das Spiel, weil ich die 1 sehr mochte. Aber weil ich zu wenig Zeit hatte beim Release hab ich mich bis jetzt zurückgehalten.
In den Tests wurde es ja ziemlich hoch gehalten, aber irgendwie schien mir das bei vielen Spielern eine große Ernüchterung eintrat?!

Heroinahalfshell (unregistriert) 26. März 2013 - 16:18 #

GW2 ist ohne Zweifel das beste spiralen MMO auf dem Markt. Lohnt sich definitiv in allen Belangen. Wenn du allerdings eher der Offline Gamer bist wirst du nicht vollständig befriedigt.

Bist du eher ein P&P rpgler dann empfehle ich dir Mortal Online, der Nachfolger für das mittlerweile tote Ultima Online.

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14195 EXP - 26. März 2013 - 16:21 #

Was ist ein spirales MMO?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 17:10 #

Vielleicht meint der Verfasser die Itemspirale, wo mir konkret bei GW2 nur die aufgestiegenen Items einfallen.

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4468 EXP - 27. März 2013 - 1:11 #

Die aber wiederum nur im PvE einen Einfluss auf das Kräfteverhältnis haben (weshalb es eigentlich keine "Itemspirale" ist),

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 28. März 2013 - 18:50 #

Jupp, denke ich auch.

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 EXP - 26. März 2013 - 16:42 #

Solange man nicht eine wirre Faszination entwickelt dem Launcher dabei zuzuschauen wie er sich erfolglos zu verbinden versucht, wird man offline mit einem MMO natürlich überhaupt keinen Spaß haben.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 17:11 #

Kudos! :D

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14195 EXP - 26. März 2013 - 16:21 #

Ich habe es mir wenige Tage nach Release gekauft und gerade so einen Char auf Maxlevel gebracht, bevor ich aus Desinteresse nach 6-8 Wochen wieder aufgehört habe. Für mich hat GW2 keine wirkliche langfristige Bindungskraft. Es ist wirklich gut gemacht, doch länger verbleiben (nächsten Char hochziehen, PvP) wollte ich nicht. Das Klassensystem finde ich nicht gut, da war es bei GW1 besser, denn dort war man wirklich aufeinander angewiesen. GW1 war stark instanziert, jedoch hält es den Spannungsbogen für die Kampagne detulich höher als GW2. Wenn ich überlege, was ich mal wieder anfange zu spiele, streiche ich GW2 als erstes von der Liste. Ich habe den Kauf inzwischen bereut und verbringe wieder etwas Zeit in GW1.

bsinned 16 Übertalent - Abo - 4220 EXP - 26. März 2013 - 16:37 #

Mich störte hauptsächlich das Kampfsystem. In Instanzen laufen Mobs wie wild umher und jeder kriegt auf die Omme. Ein bewährtes Tank/DD/Heiler-Zusammenspiel, dazu ordentliche Raids und GW2 hätte mich bis heute gefangen.

Gustel 13 Koop-Gamer - Abo - 1452 EXP - 26. März 2013 - 16:49 #

Danke an alle für die Antwort. Schade also doch eher so wie ich es befürchtet hatte. Dann warte ich mal noch bissel, vielleicht tut sich ja doch mal noch was. Teil 1 wurde eigentlich immer sehr gut supportet...

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14195 EXP - 26. März 2013 - 16:56 #

Wenn die erste richtige Erweiterung wie bei GW1 kommt, werde ich wieder einen Blick riskieren.

Weepel 15 Kenner - 3988 EXP - 26. März 2013 - 17:17 #

Ich meine gelesen zu haben, dass keine Erweiterungen geplant sind wie bei GW1

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 17:13 #

Tank/DD/Heiler - man wollte ja gerade dieses Dreieck auflösen. De facto ist es aber so, dass es Frontline und Backline gibt. In der Frontline müssen nicht zwangsläufig nur Heavy/Medium stehen und in der Backline nicht Light/Medium. Jeder steht dort, wo man will und es der eigene Skill und das Build es zulassen.

bsinned 16 Übertalent - Abo - 4220 EXP - 26. März 2013 - 19:30 #

Wenn ich mich als Schurke aber ungern in den Fernkampf zwingen lasse, stehe ich notgedrungen vorne dran und finde mich in GW2, so empfinde ich es, viel zu oft ohne ordentliches Feedback im Dreck.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 23:11 #

Dieb ist in der Tat in der Frontline (je nach Built) anspruchsvoller zu spielen. Ich gehe auch meistens D/D rein, bin dabei aber auch auf voller Selbstheilung um auch autark zu funktionieren. Natürlich ist man ab und an auch mal in PuGs unterwegs und auch wenn die Absprache umständlich ist, sollte man zumindest ein wenig den Support besprechen. Denn Support bietet jede Klasse und jede Kleinigkeit hilft. Beim Dieb jedoch besonders wichtig ist es die Animationen der Gegner im Auge zu behalten und mit Elan oder Cloak oder sonstigen Hilfsmitteln den meisten Direktschaden zu vermeiden.

Edit:
Leichter ist es natürlich in einer Gruppe mit Spielern, die man kennt und sich zur Not über Teamspeak³ oÄ koordinieren kann. Ich verweise an dieser Stelle einfach mal auf die GW2 GamersGlobal Community Gilde, falls dir solche Spieler fehlen und du welche suchst. ~

http://www.gamersglobal.de/foren/games/themenforum-guild-wars-2-gilde

Sher Community-Event-Team - 3476 EXP - 28. März 2013 - 16:00 #

Es wurde von Anfang an kommuniziert, dass die Gruppenmechaniken offener und damit zwangsläufig auch ein Stück chaotischer sein werden. Man kann die althergebrachte Dreiteilung selberstverständlich besser finden, aber sich nachträglich darüber zu beschweren ist bissl verspätet. Wenn man sich darauf einlässt und nicht krampfthaft versucht die alten Gewohnheiten zu übertragen, ist es aus meiner Sicht erfrischend und erfreulich fordernd.

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 EXP - 26. März 2013 - 17:01 #

Also ich bin mitlerweile dabei meinen 8. Char auf 80 zu bringen und kann sagen es macht mir immer noch mehr Spaß als ich mit GW1 jemals hatte. Und auch mit GW1 hatte ich sehr viel Spaß. Aber es ist schon deutlich anders als GW1.

Kirika 15 Kenner - 2858 EXP - 26. März 2013 - 17:11 #

Also ich muss sagen nachdem ich Guild Wars 2 den ersten Monat (+ [Closed] Beta) wirklich extrem gesuchtet hab, war ich es kurzzeitig wirklich über. Aber nach einer kurzen Pause macht es mir jetzt wieder richtig viel Spaß und ich finde es gut, dass es sich bisher so abzeichnet, dass jeden Monat ein neues Update kommt. Das auch neue Inhalte bietet. Grad durch die Fraktale ist bei uns die Gilde richtig aufgelebt und das Zusammenspiel weiter gefördert worden. Trotzdem hoffe ich, dass es in der Zukunft ein Update mit Elona geben wird :)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 17:14 #

-Elona +Cantha

*fixed

:)

Kirika 15 Kenner - 2858 EXP - 26. März 2013 - 17:15 #

ne nichts da q.q

Kirika 15 Kenner - 2858 EXP - 26. März 2013 - 17:17 #

Wen die Patchnotes interessieren: https://forum-de.guildwars2.com/forum/info/news/Update-Notes-zum-Spiel-26-M-rz-2013

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 6793 EXP - 26. März 2013 - 17:20 #

Die Kopfgeld-Trainings und das WvW System gefallen mir. Auch hier wurde der Fokus auf die Belagerung gelegt, was mir persönlich eher zusagt. Dank der neuen Regelung für Enthüllung werden auch Perma-Stealth Diebe nicht mehr so das Problem im 1on1 sein.

Was mir an den Patch-Notes überhaupt nicht gefällt sind die Änderungen von Schnelligkeit allgemein und der Änderungen des Ingenieurs im Speziellen. Bei den Verbesserungen wurde nur der klassische Turm Ingenieur bedacht und Kits/Tränke ziemlich stark eingeschränkt. Der Kit switch ist nicht mehr dynamisch, wie bei den Elementarmagiern die Einstimmungen und den zusätzlichen Buff für einige Sekunden kann man als kleines Bonbon vor der Flasche Lebertran sehen. Mal schauen, wie sich das so auf die verschiedenen Builds auswirkt. Meine Skepsis mal wieder. :/

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
WuslonWeepel
MMO
MMO-Rollenspiel
ab 12 freigegeben
12
ArenaNet
NCsoft
28.08.2012
8.5
8.6
MacOSXPC
Amazon (€): 159,00 (PC), 34,99 (PC)
Gamesrocket (€): 29.95 (Download) 25.46 (GG-Abonnenten)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang