Company of Heroes: Ab Anfang April via Steamworks spielbar

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 95209 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,S8,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

22. März 2013 - 12:42 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Bislang war nicht sicher, was mit den Servern des im Jahr 2006 veröffentlichten Strategiespiels Company of Heroes passiert, wenn am 25. Juli – fast auf den Tag genau sieben Jahre später – der Nachfolger Company of Heroes 2 (GG-Angetestet) erscheinen wird. Da sich das Originalspiel offensichtlich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, gab der Produzent Greg Wilson in einem offiziellem Posting bekannt, dass eine Lösung für den Fortbestand des Online-Spielens gefunden wurde.

Seit dem Release von Company of Heroes wird für die Server ein System des Unternehmens Quazal genutzt. Vor zwei Jahren ging die Firma in den Besitz von Ubisoft über, wodurch man beim Entwickler Relic Entertainment anfangs nicht wusste, welche Auswirkungen das auf die CoH-Server haben würde. Bereits zum damaligen Zeitpunkt wurden daher Möglichkeiten ausgearbeitet, um den Multiplayer-Modus des Echtzeitstrategiespiels (GG-User-Wertung derzeit 8.5) auch ohne das Quazal-System anbieten zu können. Gedacht war seinerzeit, zu Valves Plattform Steam beziehungsweise Steamworks zu wechseln – aus verschiedenen Gründen konnte dies jedoch nicht umgesetzt werden.

Nachdem dem Entwicklungsstudio im letzten Jahr jedoch mitgeteilt wurde, dass der Quazal-Dienst endgültig abgeschaltet wird, wurden die Pläne zur Umstellung der Server umgehend neu aufgenommen. Schnell deutlich wurde den Entwicklern, dass man sich durch die Arbeiten an Company of Heroes 2 nicht selbst darum kümmern könne. Auch schien es anfangs so, dass zahlreiche Features des CoH-Mehrspielermodus zukünftig nicht unterstützt werden können.

Mithilfe des Studios Smoking Gun Interactive – das von Entwicklern gegründet wurde, die an Company of Heroes gearbeitet hatten – konnte das Problem jedoch gelöst werden, sodass man in der Folge gemeinsam an einer Portierung des Spiels für Steam und der Erhaltung einiger Online-Features arbeiten konnte.

Der aktuelle Stand der Dinge ist, dass sowohl der sieben Jahre alte Titel als auch das kommende Company of Heroes 2 via Steam gespielt werden können. Die Serverstruktur wird dabei auf Basis von Steamworks beide Spiele unterstützen, sodass beispielsweise auch Ranglisten, serverseitiges Matchmaking oder auch die Zusammenfassungen am Ende einer Partie möglich sein werden. Ein Überblick fasst für beide Strategiespiele einige Infos zusammen, wir beschränken uns auf die Angaben zu Company of Heroes:

  • Ab dem 8. April ist vorgesehen, dass ihr durch Eingabe des Original-Spielcodes eine vollständige Version von Company of Heroes via Steam herunterladen könnt. Erwähnt wird, dass ihr dafür einen neuen Steam-Account anlegen müsst – ob das jedoch generell zutrifft oder nur auf jene User, die noch nicht über ein Konto bei der Plattform verfügen, wird nicht deutlich.
  • Eine Liste mit unterstützten Server-Features soll in Kürze folgen.
  • Am 7. Mai werden die Quazal-Server abgeschaltet.
  • Die Möglichkeit, eine Art Archiv der CoH-Mehrspieler-Daten (Ranglisten, Statistiken et cetera) zu erstellen, wird derzeit geprüft.
  • Um auch nach der Deaktivierung der Quazal-Server Zugriff auf euren Key zu erhalten, wird an einem entsprechenden Tool gearbeitet (nötig sein werden dafür eure Login-Angaben für CoH).

Abschließend weist Wilson darauf hin, dass es „extrem selten“ ist, die Server für ein mehrere Jahre altes Spiel wie es Company of Heroes ist, aufrechtzuerhalten. Man ist jedoch der Ansicht, dass es wichtig ist, die treue Fanbasis auch weiterhin zu unterstützen. Die langfristige Vision der Entwickler ist, beide Titel der Serie durch regelmäßige Updates zu unterstützen.

eSVau 08 Versteher - 188 EXP - 22. März 2013 - 13:14 #

Könnte den gestrigen (bei mir jedenfalls) riesen Patch auf Steam erklären.

Buddy (unregistriert) 22. März 2013 - 13:16 #

Mal ne Frage, habe das Spiele ohne Steam! Da man das Original ohne Steam spielen kann. Muss ich jetzt zu Steam wechseln oder was? Bitte nicht...

gar_DE 16 Übertalent - Abo - 4402 EXP - 22. März 2013 - 13:38 #

Ohne Server wirst du es nicht spielen können und die werden halt am 7. Mai abgeschaltet.

Buddy (unregistriert) 22. März 2013 - 13:51 #

Schade, dann werde ich wieder ein Spiel beiseite legen müssen. :(

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1267 EXP - 23. März 2013 - 11:27 #

Was die Leute nur gegen Steam haben. Nur wegen DRM und Accoundbindung?
Das wird wohl in Zukunft noch mehr werden ;)

SirCartman 13 Koop-Gamer - 1788 EXP - 22. März 2013 - 13:39 #

So wie ich das lese, nur wenn du online spielen willst.

Gadreel 11 Forenversteher - 726 EXP - 22. März 2013 - 13:19 #

Deswegen mag ich die Jungs von Relic ;D

SirCartman 13 Koop-Gamer - 1788 EXP - 22. März 2013 - 13:38 #

Ich hab von sowas keine Ahnung, aber das klingt so, als ob da nochmal richtig Geld und Personal investiert wurde. Hut ab!

Lonestarr 11 Forenversteher - 565 EXP - 22. März 2013 - 14:05 #

So wie ich das sehen muss man , W E N N man Online Spiel möchte sein COH bei Steam aktivieren. Ansonsten wenn man nur singelplayer oder Lan macht sollte das nicht nötig sein.
Bei COH2 könnte eine Steam-Pflicht kommen.

Lord Lava 17 Shapeshifter - 6130 EXP - 22. März 2013 - 14:40 #

Ja, für den zweiten Teil braucht man auf jeden Fall Steam.

Taris 11 Forenversteher - 775 EXP - 22. März 2013 - 18:11 #

Für ein 7 Jahre altes Spiel wird ein ziemlicher Aufwand betrieben, dass man auch weiterhin online zocken kann.
Respekt

EA könnte sich hier ruhig mal ne Scheibe abschneiden. Die hätten die Server vermutlich schon lange dicht gemacht.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8250 EXP - 22. März 2013 - 18:56 #

Sauber!

Jetzt müsste es nur noch balanced werden damit man auch Spaß damit hat.

Hät ich das jetzt lieber nicht sagen sollen? xD

Weryx 17 Shapeshifter - 8070 EXP - 23. März 2013 - 13:25 #

Könnt man von anderen Entwicklern ja nicht erwarten...

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2550 EXP - 23. März 2013 - 23:17 #

Ähm, mal ein kurzer kritischer Einwurf in das bejubeln der Leute bei Relic und der Vorbildfunktion.
Auch wenn es sich in dem Artikel so liest - es dürfte nicht nur um den Multiplayer gehen. Zum Spielen des Singleplayers von COH wird ein Relic Online Account benötigt und auch der läuft über die Server von Quazal. Da wäre also nicht nur der Multiplayer sondern auch der Singleplayermodus tot...

Wer das Spiel als Retail hat, kann dann ja gerne vor der Installation das LAN Kabel ziehen um das zu unterbinden und jedesmal die Disk einlegen. Wer die Spiele in den letzten Jahren bei Steam oder sonst digital gekauft hätte, wäre komplett raus gewesen da der Relic Account dort auch für den Singleplayer zwingend ist...
Und das wäre vermutlich DIE Antiwerbung schlechthin für einen Kauf des Nachfolgers geworden - klar, dass Relic und SEGA da auch und gerade kurz vor dem Release des Nachfolgers reagieren...

Noname (unregistriert) 22. September 2013 - 23:14 #

Die Steamversion ist total instabil. Funktioniert in keinster Weise. Stürzt ständig ab und hat die Anmut eines Browsergames!

verärgerter Michael (unregistriert) 23. September 2013 - 22:17 #

Dank dieser SCheiße sind alle Spieler weg und das Spiel ist tot.
Man wartet um die 20 - 30 min auf ein Spiel im Ranglistengame... Wünsch mir die gute alte Zeit zurück...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang