Steam: Early Access für Spiele nun möglich

Bild von Roland
Roland 10798 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

20. März 2013 - 20:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Für Kunden und Entwickler hat Steam eine neue Option freigeschaltet, den Early Access. Wie Valve in einer Pressemitteilung erklärt, können Kunden eine frühe Version eines Spiels kaufen, um es schon früh zu spielen und gleichzeitig das Recht zu erwerben, später die Vollversion zu erhalten. Populärer Vorreiter von Early Access ist seit kurzem das Spiel Arma 3, das als Alpha-Version bei Steam für circa 24,99€ statt zum regulären Vollpreis erworben werden kann.

Gerade für kleine Entwickler, die auf Steam Greenlight setzen, könnte Early Access eine Möglichkeit sein, noch während der Entwicklung Geld zu verdienen und so ihr Projekt weiter zu finanzieren. Steam listet in der Pressemitteilung zwölf Spiele auf:

  • 1... 2... 3... KICK IT! (Drop That Beat Like an Ugly Baby)
  • Arma 3
  • Drunken Robot Pornography
  • Gear Up
  • Gnomoria
  • Kenshi
  • Kerbal Space Program
  • Kinetic Void
  • Patterns
  • Prison Architect
  • StarForge
  • Under the Ocean

Im Falle von Prison Architect gibt der Entwickler über Steam beispielsweise bekannt, dass sich jenes Spiel im Alpha-Stadium befindet und freilich noch eine Menge Fehler enthalte, und noch nicht alle Features. Potentielle Kunden können nun im Vorfeld entscheiden, ob sie ein Projekt unterstützen und eventuelle Fehler in Kauf nehmen oder nicht. Steam bietet für alle Early-Access-Spiele auch ein Forum, in dem Bugs und Feedback gemeldet werden können.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 20. März 2013 - 21:06 #

Ich habe als News-Vorschlager keine Punkte bekommen und werde oben auch nicht aufgeführt. Bug?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 20. März 2013 - 21:08 #

So wie es aussieht war Roland schneller. Dein Vorschlag ist noch in der Matrix.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 20. März 2013 - 21:10 #

Ah, Ok. Als ich in die Matrix schaute, gabs aber noch keine News und als ich sie erstellte und kurz speicherte, war immer noch keine andere News da. Hm. :(

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 20. März 2013 - 21:21 #

Ich kam grade nach Hause, sonst hätte ich da noch etwas tun können. Tut mir echt leid, sonst hätte ich deinen Artikel übernommen und die News darin geschrieben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 20. März 2013 - 21:31 #

Ich schreibe dir 20 Exp gut, den Newsvorschlag kann ich nachträglich leider nicht zählen.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 20. März 2013 - 21:36 #

Das nenne ich mal Service. Chapeau. Wer weiß wie man das richtig schreibt kann auch gern 20 Xp erhalten:P

Zum Thema. Irgendwie versteh ich das niht ganz. Wieso dann nicht lieber Beta-testen? Wenn das Dumm läuft, verspielt man einen großteil des Gewinns, der nunmal über Vollpreiserzielt wird?

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 20. März 2013 - 21:45 #

Das ist eine Art Restrisiko würde ich sagen. Im Vergleich zu Kickstarter würdest du hier zumindest eine Alpha- bzw. Beta-Version mindestens erhalten. Bisher ist sowas aber noch nicht vorgekommen (ist ja noch ganz neu bei Steam).

jguillemont 21 Motivator - P - 26470 - 21. März 2013 - 12:47 #

Chapeau! Ist richtig. Und nein ich denke nicht, dass ich nun 20 EXPs bekomme. ;-)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6560 - 22. März 2013 - 0:54 #

Ich glaube das Ganze dient dazu, eine andere Entwicklungsart zu unterstützen. Minecraft hat das ja ganz prominent vorgemacht: Man verkauft sein Spiel in einem frühen aber schon spielbaren Stadium. Dadurch bekommt man viel Feedback von der Community und kann nach und nach weiter entwickeln. Das hat mehrere Vorteile: Man erhält schon etwas als Erlös, das Spiel wird qualitativ besser (weil sehr viel Feedback kommt) und die Spieler werden viel mehr an das Spiel gebunden, weil sie das Gefühl haben, Teil der Entwicklung des Spiels zu sein. Jedenfalls wenn es der Entwickler gut macht.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 21. März 2013 - 8:49 #

Cool! Danke Jörg!

Nekator (unregistriert) 20. März 2013 - 21:37 #

Mal wieder eine - zumindest interessante - Innovation von Steam.
Project Zomboid soll übrigens auch bald kommen.

Irgendwie eine fortgeschrittene Art von Kickstarter (bzw. für fortgeschrittenere Projekte).

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 20. März 2013 - 21:49 #

Ich bin gerade stark am überlegen ob ich wirklich wissen will, um was es in dem Spiel "Drunken Robot Pornography" geht. *grusel*

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:33 #

Ist ein 3D Bullet-Hell-Shooter.

Kainchen 13 Koop-Gamer - 1370 - 20. März 2013 - 21:54 #

StarForge sieht recht interessant aus

Mr. Bitches (unregistriert) 20. März 2013 - 21:54 #

Hm, bei Arma 3 durchaus eine Überlegung wert.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 20. März 2013 - 22:25 #

25€ für ne Alpha ist mir aber eindeutig zu viel. Auch bei Kickstarter würde ich nie mehr als nen 10er geben.

DarthMajor 14 Komm-Experte - P - 2131 - 21. März 2013 - 7:37 #

Aber du bekommst später auch die Vollversion von dem Spiel, also wenn man sich die Vollversion eh holen würde, kommt man so recht günstig weg.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2151 - 21. März 2013 - 8:35 #

Natürlich, es bleibt aber das "Katze-im-Sack"-Problem...

Bum from Outer Space (unregistriert) 20. März 2013 - 21:57 #

Wäre schön, wenn das auch mit Star Citizen ermöglicht wird, sobald es sich in einer spielbaren Entwicklungsphase befindet.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 20. März 2013 - 22:03 #

Naja, das kann gut aber auch schlecht gehen. The War Z war quasi auch so ein Early Access-Dingens und ging völlig in die Hose. Zumindest via Steam scheint eine gewisse Prüfung/Resonanz möglich zu sein.

Edit: Und was passiert eigentlich, wenn so ein Spiel mal nicht fertig entwickelt wird? Gibt's dann Geld zurück?

Talaron 16 Übertalent - P - 4016 - 20. März 2013 - 22:56 #

Wenn ich die Beschreibung richtig lese, würde ich sagen, man kauft das Spiel so wie es zum Kaufzeitpunkt ist auf eigenes Risiko. Dass da dann noch Bugs gefixt oder Inhalte hinzugefügt werden, ist quasi nur ein "Bonus". Ich könnte mir allerdings trotzdem vorstellen, dass Steam hier wieder mal Probleme mit der Rechtslage in Europa bekommen könnte. Evtl. werden in absehbarer Zeit mal wieder die Nutzungsbedingungen angepasst, um die Situation eindeutiger zu gestalten.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 20. März 2013 - 22:04 #

Uhh... Prison Architect is bei Steam? War zwar nicht die eigentliche News, aber danke für den Hinweis.
Gleich mal laden...

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 20. März 2013 - 22:34 #

Irgendwie ist auf Steam nicht ersichtlich, ob und wie viel Geld man "spart" gegenüber einem Kauf zum Releasezeitpunkt. :/

danca 09 Triple-Talent - 282 - 20. März 2013 - 22:41 #

Weil dir auch niemand sagen wird, ob und wie viel Geld man spart. Hier gehts es ja auch nicht in erster Linie ums sparen, sondern darum, dass du das Spiel schon vor Release erhälst(auch wenns nur ne Alpha bist : D)

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 20. März 2013 - 23:46 #

Beispiel ArmA 3: Auf der Webseite steht klar, dass der Alpha-Preis bis Q2 2013 gilt. Auf Steam gibt es keinen Hinweis, dass der Preis steigen wird.

Skeptiker (unregistriert) 20. März 2013 - 22:57 #

Warum nicht gleich wie bei Kickstarter auch
noch mehr bezahlen, wenn man als kostenloser
Beta-Tester ausgenutzt werden will?
Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Das ist ja fast so schlimm wie Vorbesteller, die
ein Spiel ungesehen kaufen.

Der Start von SimCity war also gar nicht mies,
sondern EA hat nur vergessen, beim Start ein
"Early Access Edition" einzublenden. Deshalb
ist das Ding auch 20 Euro zu teuer - wegen
dem exklusiven Zugang zum 2. Beta-Test.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:36 #

Wenn es die Möglichkeit bei deinem Lieblingsspiel gäbe würdest du sie auch nutzen. Weniger zahlen beim Vorbestellen und dann noch das Spiel direkt spielen können und immer neue Updates erhalten statt jahrelang nur Screenshots und Trailer zu verfolgen? Da kannst du sagen was du willst, das ist nur solange schlecht bis dein Lieblingsspiel dieses System nutzt.

Chefkoch (unregistriert) 20. März 2013 - 23:08 #

Irgendwie ist das ja auch beschiss. Prison Architect kostet 26€ Kerbal Space Program 22 € (das sind zumindest die, die mich am meisten interessieren).
Das ist mir echt zu teuer. Am ende gibts die Dinger in 2 Monaten in einem IndieBundle für´n Appel und ´n Ei.
Hinzu kommt, dass es weder verlässliche Berichte, noch die möglichkeit ein die Spiele mal so anzuzocken, gibt. Man kauft also die Katze im Sack.

Under The Ocean ist allerdings recht fair für 6€.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. März 2013 - 0:53 #

"Das ist mir echt zu teuer. Am ende gibts die Dinger in 2 Monaten in einem IndieBundle für´n Appel und ´n Ei."

Wenn du danach gehst, kauf einfach nie wieder Spiele zum Vollpreis. Irgendwann wird jedes Spiel hinterhergeworfen...

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 1:43 #

Ob du´s glaubst oder nicht, dass tue ich zu 95% auch.
Allerdings muss ich da nicht vorher Zahlen um Beta tester zu sein.

Stiefel (unregistriert) 21. März 2013 - 12:54 #

Das ist überhaupt nicht schwer zu glauben, aber wo ist denn dein Problem? Wenn dus zum Release eh nicht gleich kaufst, warum solltest du es dann vor dem Release kaufen? Es betrifft dich dementsprechend überhaupt nicht, warum dann die Aufregung?

Sollen die Indie-Entwickler es jetzt auch schon vor dem Release für en Appel und ein Ei verschleudern, nachdem das nach Release (und der ersten Verkaufswelle) anscheinend die einzige Möglichkeit ist es überhaupt noch ordentlich zu verkaufen?

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 17:46 #

Weil mich einige Spiele interessieren, sie aber echt viel zu teuer sind?!

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:31 #

Du tust so als ob man das Spiel bereits richtig kauft. Aber es ist eine Vorbestellung. Und Vorbesteller haben schon immer die Katze im Sack gekauft. Und als Betatester wirst du auch nicht missbraucht. Wenn du dem Entwickler kein Feedback geben willsr, dann tu das einfach nicht. Leute die sich für diese Spiele so sehr interessieren, dass sie es vorbestellen freuen sich aber nunmal darüber, dass sie das Spiel bereits während der Entwicklungsphase spielen können, neue Features antesten können und dem Entwickler auch mitteilen können welche weiteren Features interessant werden und was er noch verbessern könnte.

Wenn Indietitel sowieso nur den Bundlewert von 1 Cent für dich haben, dann ist das aber wirklich nichts für dich. Weil dann scheinen dich die Spiele nicht wirklich zu interessieren.

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 17:47 #

Alter, ich soll 26€ zahlen und du willst mir sagen "du kaufst das spiel ja nichtmal richtig"?

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 17:51 #

Nur insofern, wie du es bei einer Vorbestellung auch nicht "richtig kaufst".

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 18:13 #

Das ist doch was vollkommen anderes. Außerdem, habe ich noch nie für ein Spiel vorab geblecht.
Jeder der sowas tut hat den Schuss nicht gehört. Zumindest wenn es um Spiele großer Publisher geht.

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 18:29 #

In diesem Kontext ist es gleich. Nochmal Keksus: "Du tust so als ob man das Spiel bereits richtig kauft. Aber es ist eine Vorbestellung."

Warum musst du eigentlich Leute beranzen, die dir nichts getan haben?

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 18:43 #

Wen hab ich denn"beranzt"? Dich?

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 18:49 #

Ich kann mich spontan an zwei Spiele-Vorbestellungen erinnern, die ich gemacht habe, auch vom großen Haus. Also, jetzt wo du fragst, ja.

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 19:09 #

Da kann ich ja nix für. Ich meinte jetzt, wenn man bei Steam vorbestellt und auch vorab schon zahlt. Da fällt mir wirklich nix zu ein.
Wenn man jetzt bei Amazon oder sonstwo vorbestellt, zahlt aber auch erst dann, wenn man die Ware hat, dass is ja nichts aussergewöhliches.

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 21:10 #

Ist mir egal, wie doof _du_ das findest. Ich habe mich halt nur gefragt, ob es einen Anlass gab, das nun unbedingt zu äußern. Ein "mach ich nicht" hätte es doch auch getan und läuft weniger in Gefahr, unnötig irgendwem vor den Kopf zu stoßen.

Aber was ist eigentlich so dramatisch daran ob ich jetzt oder später zahle?

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 18:12 #

Btw, dass mir Indie Spiele nur 1Cent wert sind is auch totaler Bulls*it.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 21. März 2013 - 19:39 #

"Aber es ist eine Vorbestellung. Und Vorbesteller haben schon immer die Katze im Sack gekauft."

Nein, denn als Vorbesteller wartet man auf das fertige Endprodukt mit festem Releasedatum und kauft nicht ein halbfertiges Spiel, das erst noch fertig entwickelt werden muß. Außerdem kann man eine Vorbestellung bis zum Releasetag stornieren, wenn einem z.B. durch Vorabinfos das Spiel doch nicht mehr zusagt. Zudem zahlt man auch erst dann, wenn die Ware verschickt wird.

Das ist also wieder was anderes, als dieses Larifari-halbgar-Early-Access-Dingens, wo man nicht mal weiß, ob man je ein fertig entwickeltes Spiel erhalten wird oder für die 25 Euro quasi auf einer Demo sitzen bleibt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 21. März 2013 - 6:54 #

Du musst ja bei dem Early Access weder mitmachen noch Geld bezahlen. Dann ignorierst du es einfach oder wartest auf die fertige Verkaufsversion.

Manch einer will halt Live dabei sein oder möchte gerne seine Meinung ins Spiel einfliessen lassen. Auf nem Alpha Level ist das noch Möglich, in der Beta eher nicht.

Seit wann ist es schlecht eine Option zu haben? Oder wird man dazu genötigt einmal im Monat einen Early Access zu kaufen?

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 17:44 #

Ja, das mag stimmen.. Aber nicht für 26€!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 21. März 2013 - 18:13 #

Die Preise werden sich schon regulieren und es gibt ja nicht nur Steam, der Steam-Keys verkauft. Und wie oft hat man selber schon gesagt "Ich werfe Geld gegen den Monitor und nix passiert"? Genau für sowas ist das, wenn man unbedingt dabei sein will, egal wie verbuggt oder wie teuer.

Eine Wahlmöglichkeit ist doch niemals falsch, im schlimmsten Fall lässt du es einfach links liegen im besten kannst du schon einsteigen. No harm done.

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 18:18 #

Warum gibt es keine Staffelung? Bei C.A.R.S war das auch möglich.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 21. März 2013 - 18:42 #

Wie alt ist der Early Access von Steam noch mal? Stimmt, wurde gerade aus der Taufe gehoben.

Warum gab es nicht schon 1990 die Idee für ein Indi-Bundle?

Ist dir zu Teuer? Lass es sein. Manchmal lohnt es sich auch, wenn einen das Spiel interessiert, einfach danach in der Suchmaschine deines Misstrauens zu suchen - kommt oft genug vor, dass man das Spiel anderso günstiger bekommt.

Ich würde auch keine 26€ ausgeben, zB hab ich Kerbal für 15$ gekauft, vor 2-3 Monaten auf der Herstellerseite. Auch Xenonauts, Project Zomboid ... etc, hab ich alle schon ewig, direkt vom Hersteller. Ich erhoffe mir durch Greenlight/Early Access auf Spiele hingewiesen zu werden, die im Rauschen untergehen. Wenn die dabei auch noch was verdienen? Schön, dann passts doch. Wenn nicht, wirds schon schnell genug günstiger.

Chefkoch (unregistriert) 21. März 2013 - 19:02 #

Und wie alt ist Steam? Auf der Ebene können wir gern weiter diskutieren.. (oder auch nicht).
Und wie man Googelt hab ich auch mal irgendwo gelesen..
Das die Spiele auf den jeweiligen Entwicklerseiten günstiger waren ist mir gestern auch schon aufgefallen. Hätte ich jetzt auf Steam zu geschlagen, käme ich mir veräppelt vor.

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 20. März 2013 - 23:10 #

Sehr, sehr interessant, was sich da gerade alles tut.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 20. März 2013 - 23:32 #

"Hey, ich habe eine Idee! Früher haben wir QA-Agenturen dafür bezahlt um unsere Spiele auf Fehler zu prüfen. Das ist zu teuer. Lass uns einfach das unfertige Zeug verkaufen und die Kunden eine Dienstleistung erbringen für die sie auch noch selbst aufkommen. Das spart nicht nur Geld, sondern spült auch noch welches in unsere Kasse! Genial! Machen sie es so."

Keine wirklich neue Idee, scheint aber wohl langsam in einem großen Stil zu kommen. Naja, der Kunde will, der Kunde bekommt. Viel Spaß beim Geld ausgeben. ;)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:26 #

Wo ist das Problem? Dass der Entwickler Kosten reduziert? Schlimme Sache. Finde auch die sollten sinnlos Geld in den Wind blasen. Das ist eine Win/Win-Situation hier. Der Entwickler bekommt viel mehr Rechnerkonfigurationen getestet als wenn er Leute dafür bezahlt und Spieler freuen sich das Spiel bereits während der Entwicklung spielen zu können, wenn sie vorbestellt haben. Und es sind nunmal die Fans die vorbestellen. Was ist daran so schlimm? Wieso ist ein Entwickler denn verpflichtet Geld auszugeben, wenn es auch anders geht und sich die Spieler so das Spiel auch eher ansehen können? Die Abneigung gegen dieses System ist mir absolut schleierhaft.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32813 - 21. März 2013 - 23:08 #

Es ist keine Abneigung per se von mir. Jeder kann und darf mit seinem Geld machen was er möchte. Ich finde es lediglich etwas frech und unverschämt von den Entwicklern/Publishern den Kunden für eine Dienstleistung die er selbst erbringt auch noch zahlen zu lassen.

Jetzt magst du natürlich mit dem Argument kommen, dass kein Käufer dazu gezwungen ist Bug-Reports usw. abzugeben. Stimmt, aber viele werden dies tun und das ist auch das Kalkül von den Entwicklern/Publishern. Und auch bei Beta-Tests die früher häufiger auch kostenlos, besonders im MMO-Bereich, waren, wurde niemand gezwungen Feedback zu geben. Der Unterschied jetzt ist eben, dass dafür zur Kasse gebeten wird -- und das nicht zu knapp.

Nochmal: Ich habe weder einen Hass, noch eine Abneigung gegen das System. Finde es nur "frech".

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 22. März 2013 - 4:25 #

Wenn du dich heute entscheidest ein Spiel zu Programmierern, weil du denkst du hast eine tolle Idee, wäre es doch schön zu wissen ob deine Arbeit nicht ganz vergeblich wird. Wenn dann schon in der Alpha-Phase Geld fliesst, dürfte das ein gutes Zeichen sein.

Fliesst dann gar nix, kannst du dir überlegen ob dein Preis zu hoch angesetzt war oder deine Idee ist vielleicht nur Blödsinn und du verschwendest Jahre deines Lebens.

Antworten (unregistriert) 21. März 2013 - 8:24 #

Das ist eine Komponente des hochgelobten Web 2.0.
Der potentielle Kunde als Betatester. Wird natürlich schön verpackt damit, dass der Kunde besimmen kann in welche RIchtung es geht und das man selbst sehr früh sehen kann wie gut was ankommt usw.

Aber ja, in wirklichkeit ist das nicht viel mehr als dem Kunden noch früher die Moneten abknöpfen und selbst weniger ausgeben.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 11:17 #

Du fändest es also besser wenn du ein Spiel vorbestellst und immer nur neue Videos und Screenshots siehst?

Der Kunde ist hier nicht zum Betatest verpflichtet. Das ist das Detail was du ignorierst. Bugmeldungen und so kannst du vollkommen freiwillig abgeben. Ich versteh den Hass dagegen wirklich nicht. Es ist wie bisher auch, nur darf man eben schon spielen während das Spiel noch entwickelt wird. Und keiner verpackt das schön. Die Entwickler sagen eindeutig es ist eine Alpha. Du kannst es ja auch kaufen und musst es nicht vor Release spielen.

Wirklich. Der Kunde bekommt hier das selbe wie immer und noch mehr. Ich verstehe die Kritiker von early access nicht.

Antworten (unregistriert) 21. März 2013 - 12:13 #

Der Kunde wird zum Betatester = Betaversionen werden für teuer Geld verkauft.
Bei dieser Definition ist nirgendwo gesagt, dass der Kunde irgendwas testen soll, sondern nur, dass ihm die unfertige Beta angedreht werden soll.
Aber wer sagt, dass ich Spiele vorbestelle. Das ist nun wieder ein ganz anderer Bereich und mit diesen ganzen tollen Vorbestellerboni wird das ein ganz anderes Thema das noch viel mehr nach Verarsche riecht.

Ich habe darauf auch keinen Hass. Ich habe nur beschrieben woher es kommt. Das gehört zur offiziellen Definition von Web2.0 Der Kunde als Betatester (oder besser gesagt Beta Käufer).
Aber in einer anderen Definition steht, dass alle Softwarezyklen wegfallen und alles zu einer permanenten Beta wird.

In sofern, passt doch alles...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 12:17 #

Du kaufst doch keine Betaversion. Du bestellst das Spiel vor und erhälst dafür die Möglichkeit die jeweils aktuellste Version zu spielen. Dir wäre es also lieber man könnte vorbestellen und darf dann nicht spielen?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 21. März 2013 - 1:05 #

Naja, ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.

Sicherlich besser als dieses ganze Kickstarterzeugs ist es allemal, hier zahlt man immerhin für ein Produkt was auch existiert. Aber ich weiß es echt nicht ob ich das für moralisch vertretbar halte, dass hier Leute für etwas zu Kasse gebeten werden, wofür die Studios eigentlich extra dafür ausgewähltes Personal bezahlen müssten. Hier zahlen Leute sogar dafür um Beta bzw. sogar Alpha Tester zu werden. Verkehrte Welt....

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:22 #

Mh, nein? Du siehst das vollkommen falsch. Wenn du das Spiel kaufst, dann ist das eine simple Vorbestellung. Du darfst aber immer aktuelle Versionen eines in Entwicklung befindlichen Spiels spielen. Ob du Bugs nun meldest oder nicht ist deine Sache. Das ist schon etwas anderes als Leute die dafür bezahlt werden, zumal diese Methode nun wirklich nichts neues ist. Nur dass es sie bei Steam gibt ist neu.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 21. März 2013 - 14:02 #

Du weißt aber schon, dass bei manchen Spielen extra dabei steht, dass das Feedback entscheidend zur Weiterentwicklung des Spiels dient?

Manche von diesen Spielen also KEINE bezahlten Kräfte dafür haben, sondern der Alpha und Beta Test vollkommen auf den Kunden übergeht. Steht da extra dabei ^^.

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 14:59 #

Dennoch zahlst du grundsätzlich dafür, dass du das Spiel bekommst und nicht dafür, Irgendwastester zu werden.

Wie du aus dem Punkt, wie weit die Vorbesteller über die Entwickelung entscheiden können, darauf schließt, dass es _keine_ bezahlten Tester gibt, könntest du vielleicht noch ein wenig erhellen.

Letztlich haben wir hier doch nur ein System, was eine Idee, wie man als "Konsument" ein entstehendes Kulturgut fördern kann, für eine breitere Masse zugänglich macht. Wenn das nichts für dich ist, ist das halt so. Wir sehen da ja nicht unbedingt die neuste Entwickelung im Bereich des Kulturschaffens. Es wurde eher nur eine hellere Lampe darauf gerichtet.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 21. März 2013 - 4:19 #

Arma3 ist doch kein Vorreiter davon. Diese Methode nutzen viele Indieentwickler seit Jahren. Overhrowth, Achron, Minecraft. Aber nett, dass das jetzt auch über Steam läuft. Da Wolfire auch plant Overgrowth über Steam zu vertreiben wird man das bestimmtauch bald da sehen. Project Zomboid möglicherweise auch, sollte das irgendwann noch erscheinen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 21. März 2013 - 6:50 #

Wer Kerbal Space noch nicht am Wickel hatte... Unbedingt anschauen. Für den Anfang reicht auch die Demo Version von der Herstellerseite (https://kerbalspaceprogram.com/)

Erstaunlich wieviel Zeit man in die Entwicklung einer funktionstüchtigen Rakete stecken kann. ;)

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 21. März 2013 - 8:48 #

Mit dem liebäugel ich auch grad, das sieht interessant aus. Blind kaufen würde ich es nicht, aber die Demo schaue mich mir mal an, Danke für den Tipp!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8038 - 21. März 2013 - 8:59 #

Wir lesen uns dann in ca. 30-40 Stunden wieder, wenn du uns einen Zwischenbericht gibst ob du es geschafft hast einen Kerbal auf den Mond zu landen -UND- wieder nach unten zu holen. :)

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 21. März 2013 - 19:15 #

Es ist aber ganz schön fummelig eine Rakete zusammenzubauen. Ich muss mir wohl mal die Tastaurbelegung aufschreiben, so kriege ich auf jeden Fall nichts zusammen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13887 - 21. März 2013 - 10:12 #

Da bin ich auch am überlegen, Kerbal Space sieht wirklich sehr interessant aus.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 21. März 2013 - 14:09 #

Danke für den Tipp.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 21. März 2013 - 9:36 #

Drunken Robot Pornography? Muss... Link... anklicken...
"Drunken Robot Pornography (DRP) is a bullet-hell first-person shooter for Windows." Meh...

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 21. März 2013 - 9:56 #

Also ansich keine schlechte Sache, wenn man eh fest vor hat sich das Spiel zu kaufen oder sonst sogar vorbestellt.
Allerdings fand ich das Model von Minecraft da wesentlich besser. Da wurde vorher klip und klar gesagt, dass man es zum halben Preis bekommt, wenn man es schon in der Alpha unterstüzt. Und genau so würde ich es mir hier auch wünschen, wenn ich schon das Risiko eingehe, möchte ich auch nen verbindlichen Preisvorteil.

Edit: Ok, hab leider komplett überlesen, dass es bei Arma 3 anscheinend so gehandhabt wird... Hm, wäre halt die Frage ob es dann jedes Spiel dort wirklich für die Hälfte des Releasepreises geben wird.

Domahe 06 Bewerter - 70 - 21. März 2013 - 11:11 #

Hab mir gleich ein Spiel gekauft. Weil mir das Logo gefallen hat ;-)

jguillemont 21 Motivator - P - 26470 - 21. März 2013 - 12:49 #

Na dann viel Spaß mit dem Logo! ;-) Wäre ein Forumsthema wert: "Aus welchen seltsamen Gründen habt ihr ein Spiel gekauft?"

Captain Placeholder (unregistriert) 21. März 2013 - 14:49 #

Hat inhaltlich außer Steam damit nichts zu tun, aber: Heute kommt Trials Evolution für den PC raus! *froi*

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 21. März 2013 - 17:10 #

Was mich mal interessieren würde, wie es mit der NDA aussieht, wenn ich mir Alphas oder Betas kaufe. Bei einem Verstoß müssten sie mir das Spiel ja eigentlich wieder aus der Bibliothek löschen, oder nicht?

lis (unregistriert) 21. März 2013 - 17:15 #

Wofür sollte man sowas brauchen, wenn prinzipiell jeder mitmachen und selbst gucken kann?

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 21. März 2013 - 17:24 #

Ist natürlich eine logische Frage. Allerdings ist es heutzutage doch auch oft so, dass in vielen Betas jeder mitmachen kann, der bereit ist für den Early Access bzw. Betazugang Geld an den Entwickler zu zahlen. Sei es in Form einer Vorbestellung oder der Kauf eines verwandten Produkts.

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 22. März 2013 - 3:58 #

Ein NDA erübrigt sich, wenn die Konkurrenz ebenfalls das Spiel bei Steam "early" kaufen könnte und bzgl. der Ideen mal hineinschaut.

Speckknoedel 09 Triple-Talent - 300 - 21. März 2013 - 18:10 #

Wer sich auch nur einen Hauch für Raumfahrt interessiert sollte sich unbedingt Kerbal Space Programm anschauen! Die Videos und Bilder auf Steam sind leider nicht halb so gut wie das Spiel. Am Besten ihr probiert die Demo aus, die man auf der Herstellerseite ( www.kerbalspaceprogramm.com ) runter laden kann. Wenn ihr es nicht zum Mond und wieder zurück schafft schaut das Video von Scott Manley an, das sollte helfen: http://www.youtube.com/watch?v=tgPr4q5tj-Q

Grinso 09 Triple-Talent - 230 - 22. März 2013 - 18:12 #

Im grunde genommen ist das early acces doch nur eine zusammenfassung von spielen die sich in der beta befinden, ich sehe keine neuheit da steam schon vorher oft betas verkauft hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit