Simcity: 1,1 Mio. Verkäufe in den ersten zwei Wochen

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 144815 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

19. März 2013 - 11:53
SimCity ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Um ein Thema ist man als Fan von Aufbauspielen, aber auch als allgemein interessierter Spieler in den letzten Tagen kaum herumgekommen: Die Veröffentlichung von Simcity (zum GG-Test) am 7. März wurde von massiven Serverproblemen begleitet, die Spielspaß und -erlebnis teils stark beeinträchtigt haben. Mittels Patches sowie optimierten und neuen Servern versuchte der Entwickler Maxis, die Probleme zu beseitigen; inzwischen scheint Verbesserung einzutreten. Um die enttäuschten Verbraucher zu entschädigen, entschieden sich das Entwicklerstudio und der Publisher Electronic Arts, betroffenen Käufern ein Spiel aus dem EA-Portfolio zu schenken (siehe diese News mit den zur Auswahl stehenden Titeln).

Während aus Sicht der Spielerschaft der Release von Simcity aus den genannten Gründen alles andere als optimal verlief, bedeuten die Verkäufe des Spiels rein zahlenmäßig einen Erfolg für die beteiligten Unternehmen: Der offiziellen Pressemitteilung zufolge fand das Aufbauspiel innerhalb der ersten zwei Wochen seit der Veröffentlichung mehr als 1,1 Millionen Käufer, was den „größten Simcity-Launch aller [bisherigen] Zeiten“ bedeutet. Etwa 54 Prozent dieses Wertes entfallen auf digitale Verkäufe via der EA-eigenen Plattform Origin oder anderen Download-Anbietern.

Um den Erfolg des Spiels weiter zu untermauern, werden zudem einige statistische Daten aufgeführt. Demnach konnte zum Beispiel ein neuer Origin-Rekord mit etwa 1,3 Millionen gleichzeitig aktiven Usern aufgestellt werden. Außerdem wurden in den vergangenen zwei Wochen in Simcity mehr als 15 Millionen Stunden Online-Gameplay registriert, über 5,7 Millionen Städte angelegt und mehr als 780 Mio. Gebäude errichtet. Die virtuellen Straßen und Schienennetze verfügen zudem über einen Umfang, dass mit ihnen die Welt etwa 40.000 Mal umrundet werden könnte.

Die eingangs erwähnten Probleme werden nur am Rande gestreift: Demnach wird man auch in Zukunft bei Maxis daran arbeiten, „sowohl das Kern-Spiel als auch die Online-Infrastruktur zu verbessern“. Genannt wird in diesem Zusammenhang die Erhöhung der Serverkapazität um 400% sowie die Optimierung der Server, die nun 40 Mal schneller antworten.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21395 - 19. März 2013 - 11:51 #

54 % der 1.1 Millionen von 2 Wochen rein digital? Da sieht man das Retail einfach auf dem PC am aussterben ist. Wartet mal die nächsten Monate ab wenn Origin und Uplay Aktionswochen haben...

Mal sehen ob der neue CEO von EA dann auch evtl. auf Steam setzt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 19. März 2013 - 12:09 #

Warum sollte er das? Dann wäre Origin ja erledigt.

Außerdem ist es gut, wenn die Kunden nicht abhängig von einem einzigen Anbieter sind. Es schadet Steam sicher nicht, ein wenig Konkurrenz zu haben. Auch wenn ich den Download-Mist aus diversen Gründen selbst boykottiere, aber die Vorstellung eines Monopolisten, der mit seinen Kunden letztlich machen kann was er will, ist in diesem Bereich einfach zu erschreckend.

Man stelle sich mal vor, Valve kommt auf die glorreiche Idee, Steam nur noch auf zertifizierten PCs mit der Bezeichnung Steambox anzubieten. D.h. jeder Steam Kunde wird genötigt, sich eine "Steambox" zu kaufen und eben keinen PC nach Wahl - oder ähnlichen Blödsinn.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 19. März 2013 - 12:18 #

Umsatz dürfte ca so sein:
Steam 30 - EA 70
Retail 70 - EA 30
Origin 100%

Die Serverkosten dürfte EA für Origin wie gewohnt eher auf ein Minimum reduziert haben :D
Uplay Origin etc werden nicht verschwinden, eher stellt ein Publisher Retail ein, die Dinger haben wir bis ans Ende jetzt am Hals :)

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:12 #

Kauf mal in den USA eine Retail.
Außerdem war es nicht nur Origin und Uplay. Auch Amazon bietet Digitalkauf (Keykauf) an.
MMn tut das selbst Gamestop. Ich vermute daher einfach mal, dass die meisten Keys nicht von Origin verkauft wurden.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 19. März 2013 - 11:54 #

Absolut verdient, tolles Spiel... (von den Serverprobs mal abgesehen)

Stromsky 16 Übertalent - 4819 - 19. März 2013 - 23:20 #

finde ich auch! :)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 19. März 2013 - 11:54 #

Immer schön zu sehen, wenn ein PC-exklusives Spiel einigermaßen erfolgreich ist :)

Bruchpilot 11 Forenversteher - 753 - 19. März 2013 - 12:10 #

Die armen 1,1 Millionen Kunden du verarscht worden sind...

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:10 #

Ich finde es immer wieder witzig, wenn mit Zahlen geworfen wird.

1,1Mio Sim City Käufer
1,3Mio gleichzeitg online bei Origin.

Ehm, toll, was soll mir das sagen?

Aber nun fangen wir an.
15Mio Spielstunden durch die 1,1Mio Nutzer.
Macht 13,63 (63 Periode) Stunden pro Nutzer in 2 Wochen, mach 6,81 (81 Periode) Stunden pro Woche für jeden Sim City Spieler, was im Endeffekt nicht mal einer Stunde pro Tag entspricht (die letzten 2 Wochen).

Und zuletzt natürlich noch die 5,7 Mio Städte, durch 1,1 Mio Nutzer macht 5,18 (18 Periode) Städte pro Nutzer.
Rechnet man das zusammen mit der Spielzeit, hat der durchschnittliche Sim City Spieler durchschnittlich 2,63 Stunden an einer Stadt gebaut oder 1,315 Stunden pro Woche an einer Stadt.

Die Zahlen werden von Spieler zu Spieler natürlich schwanken. Aber nicht mal 7 Stunden die Woche für ein nagelneu erworbenes Spiel ist absolut Armseelig.

Glauben die eigentlich, dass da niemand mal hinterherrechnet?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 19. März 2013 - 12:22 #

Gab es zu SimCity eine PR-News die nicht falsch oder auf den 2. Blick absurd war? Glaub EA will hier raus einen Running Gag machen und patcht am 1. April das Spiel komplett um :D

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:29 #

Nunja, JEDE dieser Zahlennews ist absurd und verpufft im Normalfall, wenn man sie mal durchrechnet.
Daher enthalten die meisten News auch nicht die Zahlen, mit denen du sie dann mal durchrechnen könntest sonder nur irgendetwas möglichst hohes.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 19. März 2013 - 12:39 #

War jetzt nicht auf Zahlennews reduziert, eher auf alles zu SC ;)

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:43 #

Schon verstanden ;).
Aber bei den Zahlennews ist es einfach nur gängig, dass sie Absurd sind. Besonders wenn man sie mal runterrechnen kann. Reiht sich aber natürlich wirklich gut ein :D.

Ich hätte bei der Tomb Raider News gerne die Verkaufszahlen gehabt und gewußt wie viele Gegner da eigentlich im Spiel rumrennen. Am Ende wäre ich wohl drauf gekommen, dass jeder Spieler durchschnittlich 10% der Gegner mit dem Bogen erledigt und sonst wild ballernd durch die Gegend läuft oder sowas.
Aber sie haben auf die Gesammtzahl verzichtet. Weise Entscheidung ;).

Philley (unregistriert) 19. März 2013 - 12:59 #

Was soll denn daran so absurd sein, dass 1,1 Mio. Leute SimCity gekauft haben und 1,3 Mio. User insgesamt gleichzeitig bei Origin online waren?
Bei Steam sind derzeit 3,124,116 User online und 184,567 davon spielen grad Dota2.
Was soll daran nun absurd sein? Einfache Zahlen, einfache Fakten. Oder hast Du verstanden, dass 1,3 Leute gleichzeitig mit SimCity online waren? Das steht da nämlich nicht.

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 13:32 #

Nö.
Ich sehe nur keinen Zusammenhang zwischen 1,1 Mio Verkäufen und dem Rekord von 1,3Mio die gleichzeitig online sind ;).

Absurd war die bisherige Nachrichtenlage zu Sim City und Absurd wir die News, wenn du sie durchrechnest, weil den Zahlen dann die Luft ausgeht wie einem Soufflé, bei dem zu früh der Ofen geöffnet wurde.

burdy 15 Kenner - 2784 - 19. März 2013 - 14:38 #

Soll ja noch andere Spiele geben, die zum laufen Origin brauchen (ME3, BF3, DS3, etc). Vielleicht kommen die ja alle zusammen auf 1,3 Mio?

Warwick (unregistriert) 19. März 2013 - 12:28 #

Naja, ist doch klar, dass ein Unternehmen immer versucht, möglichst beeindruckende Zahlen herauszugeben.

Außerdem ist 7 Stunden pro Woche - auch in Hinblick auf die ganzen Serverprobleme - doch gar kein schlechter Wert. Für einen Erwachsenen mit Familie, Job und Wochenendplanung wäre das schon ein guter Wert, wobei der eher weniger spielt, ein Single-Schüler dann wohl dementsprechend mehr.

Mich beeindrucken solche Zahlen nicht, aber das Ergebnis bei der Rückrechnung ist doch jetzt nicht schlecht - da brauchen die sich nicht schämen wenn man dem hinterherrechnet.

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1329 - 19. März 2013 - 12:38 #

Was die Frage nach dem Wert des Anteils der Familienväter/mütter hervorruft. Und wie lange die durchschnittlich zocken. Also schwer zu sagen. Zuallererst mal sind diese Zahlen da oben die, die Fakt sind. Darf also nicht unbedingt gut bewertet werden. (darf, nicht muss). Finde ich zum mindest.

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:39 #

Nicht einmal eine Stunde pro Tag ist mMn durchaus armseelig.

Natürlich spielen da die Serverprobleme massiv rein, was die Zahl aber nicht besser macht. Besonders aufgrund der vielen jüngeren Spieler müßte man aber einen höheren Wert erwarten.
Und rechnet man andere Werbenews um, in denen dann Spielzeit und Spielerzahl stehen (was eher selten der Fall ist), dann sind es oftmals mehr als 10h pro Woche.
Es ist halt im Vergleich armseelig.

Wenn das Game dann auch nur im schlimmsten Fall das letzte Mal vor 20min gesynct hat...

Wirklich erschreckend niedrig sind aber die etwas mehr als 90min pro Stadt und die gleichzeitig relativ hohe Zahl neuer Städte. Wir sprechen immerhin von Sim City. Da hat mein alter Herr in der ersten Woche mit SC4 Deluxe immerhin gutte 8 bis 10h an einer einzigen gebastelt. Ich noch länger ;). Man kann ja neben Sim City auch noch andere Dinge tun, während die Planung wächst und gedeiht.

Aber das wird wohl den Serverprobleme, Backrolls von Städten, zerstörten und nicht ladbaren Saves und zusammengebrochenen Städten (Wasser, Infrasturktur oder Geld) geschuldet sein.

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 19. März 2013 - 12:44 #

Und du ganz allein bestimmst was armselig ist und was nicht?

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 12:56 #

Ich habe es absichtlich mit anderen Spielen verglichen, bei denen es solche Zahlen gibt. Knapp 1/3 weniger Spielzeit die Woche.

Ich kenne aber deine Posts und weiß daher, du bist der weltweit Einzige, der das Recht hat das zu bestimmen.
Sieh daher meine Aussage als meine Meinung an und deine als Gottes Gesetz :).

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 19. März 2013 - 13:19 #

"Nicht einmal eine Stunde pro Tag ist mMn durchaus armseelig."

Würde nur hinkommen wenn alle 1.1Mio den gleichen Tagesablauf haben,aber es soll auch welche geben die können durch Beruf,sozial Leben und Familie gerade 2-3 Stunden am Wochenende spielen.

"Besonders aufgrund der vielen jüngeren Spieler müßte man aber einen höheren Wert erwarten."

Eine aufschlüsselung in Altersgruppen fehlt,vielleicht ist der ältere anteil der Spieler höher,da sie schon die Vorgäner kannnten bzw. gespielt haben.
Weiß du wieviele sich in der altersgruppe 12-18 das Spiel gekauft haben oder ist das nur eine vermutung deinerseits,die du hier als "Fakt" hinstellen willst?

"Wir sprechen immerhin von Sim City. Da hat mein alter Herr in der ersten Woche mit SC4 Deluxe immerhin gutte 8 bis 10h an einer einzigen gebastelt. Ich noch länger ;)."

Am stück?

Es soll doch tatsächlich Spieler geben ,die zwar das Game jetzt kaufen,aber keine Zeit haben,weil sie mit einigen Spielen noch im rückstand sind.Werden diese in deiner Milchmädchenrechnung berücksicht?

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 13:48 #

Ließt Gott nur oder will er nur meckern?

Bei Frühkäufen gehe ich generell von einer größeren Menge an eher jüngeren Spielern aus. Was vor allem an den von dir angesprochenen Spielgewohnheiten liegt.
Wenn du länger mit einem Spiel beschäftig bist, dann spielt es auch keine so große Rolle mehr ob du es jetzt einen Monat früher oder später kaufst.
Dein mehr ältere Spieler müßte dann aber auch für CoD gelten und für MoH, sind auch alte Serien.

Ich stelle aber, im Gegensatz zu dir, nur die berechneten Zahlen als Fakt hin, während du versuchst mit ausgedachten Argu- tschuldigung, deinen Fakten irgendwie die Berechnung zu hinterfragen.

Es geht bei Zahlen um nichts anderes als das Ergebnis und den Vergleich des Ergebnisses mit anderen Ergebnissen. Falls dir das Ergebnis nicht passt und du daher eine Begründung suchen musst, mach ruhig.
Das Ergebnis bei Sim City besagt, weniger als 7 Stunden die Woche Spielzeig pro Verkäufer, das Ergebnis bei anderen Spielen (nicht nur Krach Bum Shooter) besagt, mehr als 10 Stunden. Und nein, ich werde mir jetzt nicht die Mühe machen irgendwo die alten Zahlennews raus zu picken, das überlasse ich dir - wenn du überhaupt mit Zahlen Argumentieren willst.

Was dir bei der Aussage zu meinem Alten Herren vielleicht aufgefallen ist. Dort steht 8 bis 10h in der ersten Woche. Ich weiß zwar nicht wie viele Tage eine Woche für dich hat, aber bei mir sind das noch immer 7 Tage. Die Stunden wird er also eher weniger an einem Tag am Stück runtergerissen haben.

Mit dem Begriff Milchmädchenrechnung solltest du dich vielleicht noch mal etwas genauer beschäftigen.
Wenn du aber schon mit Milchmädchenrechnungen anfangen willst. Wenn du schon meine Durschnittsrechnung, die einfach nur die Zahlen etwas eindampft, als Milchmädchenrechnung verkaufen willst.
Dann musst auch akzeptieren, dass die einfach zusammaddierten Zahlen von EA auch nichts anderes sind.

In diesem Sinne, schönen Tag noch :).

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 19. März 2013 - 12:31 #

Sehr gute Rechnung!
Aus Scheiße kann man halt kein Gold machen es wird trotzdem immer stinken ;).

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1329 - 19. März 2013 - 12:35 #

Sehr vorbildliche Rechnung. Das sollte FETT gedruckt immer für jeden ersichtlich sein hier, bevors untergeht. Nachher kommt noch jemand auf die Idee, oben genannte Statistiken für ne 8.0 zu nutzen ;)

btw. Offensichtlich macht das Spiel nich soooo viel Spass (langfristig?) ...

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 19. März 2013 - 13:23 #

Eher eine Milchmädchenrechnung,die nur funktioniert wenn alle der 1.1Mio Käufer sich gleich verhalten.Was bei einen Individuum sehr selten bis garnicht eintrifft.

Namen (unregistriert) 19. März 2013 - 13:29 #

de.wikipedia.org/wiki/Arithmetisches_Mittel

Weiter kommentiere ich dich jetzt nicht.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 19. März 2013 - 13:33 #

Ach lass ihn doch, er muss halt seinen Kauf von Sim City verteidigen.

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 19. März 2013 - 13:35 #

Leider muss ich dich enttäuschen,ich habe das neue SimCity nicht.

burdy 15 Kenner - 2784 - 19. März 2013 - 21:53 #

Jetzt muss man schon "verteidigen", dass man sich ein Spiel kauft?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 19. März 2013 - 22:52 #

Natürlich! Wenn der Hivemind ein Spiel scheiße findet müssen sich alle, die es gut finden, rechtfertigen und dafür entschuldigen. Erst recht wenn es ein Spiel von EA ist.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14542 - 19. März 2013 - 13:41 #

Dann rechne doch mal, wieviele Intensivspieler es theoretisch geben müsste, die 24 h am Tag Sim City spielen, wobei die restlichen praktisch das Spiel kaum anrühren? Dann sieht die Bilanz noch schlimmer aus.

Das arithmetische Mittel gibt bei einer so großen Spielerzahl sehr gut ein durchschnittliches Spielerverhalten wieder, bei einzelnen Ausreißern und sicherlich auch einigen Tausend Hardcore-Gamern (die aber bei 1.1 Mio nicht ins Gewicht fallen) trifft es natürlich nicht zu.

BTW, wo wir schon bei Statistik sind: Gerade mal 0,015% der Weltbevölkerung spielen Sim City. Da ist noch Luft nach oben, EA ;-)

de_vipp 13 Koop-Gamer - P - 1329 - 19. März 2013 - 18:59 #

Der nächste interessante Punkt an dieser Rechnung oben ist, das 10000 befragte schon einen hohen repräsentativen Stand haben für sehr viele. Sämtliche Marktforschungsinstitute befragen deswegen selten mehr. Meist sogar weniger.

Dementsprechend ist das schon eine feine Sache und vorallem aussagekräftig.

Man muss eigtl. nichts weiter tun als seinen Gott gegebenen Verstand benutzen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 21. März 2013 - 3:47 #

Du hast die Städte, die neugegründet wurden, weil die Savegames von alten kaputtgegangen sind, vergessen. ;)

volcatius (unregistriert) 19. März 2013 - 12:13 #

Interessant dürfte jetzt sein, ob es wie geplant eine langfristige Melkkuh werden kann oder ob die massiven Probleme, die Beschränkungen der Glassbox Engine und die Pseudosimulation für Ernüchterung sorgen.

sCsCfOu (unregistriert) 19. März 2013 - 13:55 #

Wie man an "The Sims" sieht... das Spiel ist auf eine Massive Anzahl von DLCs ausgelegt. Warte nur auf die "Hello Kitty Polizeistation" oder den "Katy Perry Zuckerpark".

bam 15 Kenner - 2757 - 19. März 2013 - 15:54 #

The Sims wurde allerdings recht gut aufgenommen und darum geht es ja. Ein Spiel, das keine längerfristige Begeisterung aufrecht erhalten kann, motiviert nicht zum DLC-Kauf.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 19. März 2013 - 12:44 #

400% mehr Server, Ich frag mich echt, wer das im Vorfeld ausgerechnet hat :D Bei dieser Erhöhung ( und noch immer abgeschalteter Funktionen !!), muss man ja schon fast von Absicht sprechen. Da wäre die Server allein durch die Vorbesteller doch schon zusammen geklappt.

burdy 15 Kenner - 2784 - 19. März 2013 - 13:13 #

Die Zahl ist mir auch ins Auge gesprungen. Optmistisch gerechnet haben die ja, wenn man hinterher 4 mal mehr Server braucht als veranschlagt. :)

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 19. März 2013 - 13:12 #

Na, da sagt man wohl "Glückwunsch", so kann man weitermachen

Skeptiker (unregistriert) 19. März 2013 - 13:56 #

Ist das eine Erfolgsmeldung?

Ich dachte die Server hätten dem Ansturm nicht
standgehalten und jetzt erfahren wir, dass auf
keinen Fall mehr als eine Million Spieler
gleichzeitig auf den Systemen waren und das
noch nach globalen Regionen getrennt?

Und wie viele davon haben sich SimCity erst gekauft,
als bekannt wurde, dass man ein zweites Spiel
geschenkt bekommt?

Wie viele davon haben das Spiel noch nicht einmal
installiert - schaue ich mir triviale Steam-Achievements
an, so stehen oft 20% noch eingeschweißt im Schrank.
(Bei Film-DVDs spricht man in den USA von 50%, die
ungeguckt im Schrank verstauben !).

Heißt das also, die Server sind bei 200 000 aktiven
Spielern schon in die Knie gegangen?

Ich hab gedacht, ein SimCity verkauft sich besser und
habe eher mit sagenhaften 10 Millionen Spielern und
Verkäufen gerechnet, gerade wegen der Serverprobleme.
Obwohl ... 60 Euro ist ja auch wieder schweineteuer und
nix für Leute, die sich am Wochenende im Vorbeigehen
höchstens mal einen neuen Casual Simulator kaufen.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. März 2013 - 14:52 #

Der damit erziehlte Umsatz dürfte die Entwicklung wohl decken. Und damit gilt das Produkt schon als Erfolg. Ob Gewinn übrig bleibt wage ich zu bezweifeln, aber wozu gibts denn DLCs!

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 19. März 2013 - 14:06 #

Na dann können wir uns ja auch bei zukünftigen EA Spielen auf Always On freuen wenn es sich so gut verkauft ;)

xxxxx (unregistriert) 19. März 2013 - 14:45 #

Na dann kann EA ja das viele Geld in die weitere Ausreifung der sicher bald preisgekrönten "Glassbox-Engine" stecken ...

Ernsthaft: Die Marke SimCity ist legendär und wurde sicher von vielen Leuten da draussen blind gekauft. Inzwischen sind darunter sicher viele Väter, die diesen Titel mit gutem Gewissen für ihre ab Sechsjährigen kaufen - schon aus reiner Nostalgie und weil es inhaltlich mal ein komplett unproblematischer Titel ist.
Unter diesen Umständen wundert es mich fast, dass nicht noch mehr verkauft worden sind. Allerdings sollte man sich bei EA nicht zu früh freuen. Denn auch die Masse der Leute wird früher oder später merken, dass sich jede Stadt bei SC derzeit eher zu einem böhmischen Dorf entwickelt.

eQuinOx (unregistriert) 19. März 2013 - 15:10 #

Interessant wäre mal zu wissen, wieviele von den 1,1 Mio Käufern

a) keine Testbereichte lesen und "blind" kaufen
b) Tests lesen, aber es trotzdem gekauft haben
c) nur gekauft haben, um das kostenlose Extraspiel abzugreifen

Leider werden wir das wohl nie erfahren :)

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. März 2013 - 15:25 #

c ist da glaube ich noch nicht drin, denn die Aktion ist ja jetzt erst ganz frisch.

burdy 15 Kenner - 2784 - 19. März 2013 - 15:33 #

Es soll ja den Trend geben, dass Leute Spiele "vorbestellen", also kaufen, bevor es fertig ist. Damit soll wohl mittlerweile der Großteil des Umsatzes bei Spielen gemacht werden. Vielleicht gab es ja die Möglichkeit SimCity vorzubestellen? Punkt a) scheint also nicht abwegig zu sein.

eQuinOx (unregistriert) 19. März 2013 - 21:24 #

deswegen steht's da als erstes

schöner artikel dazu:
http://www.rockpapershotgun.com/2013/03/18/editorial-lets-not-pre-order-games-any-more-eh/

bam 15 Kenner - 2757 - 19. März 2013 - 15:56 #

oder d) Tests lesen und es deswegen gekauft habe. Die aller ersten Reviews waren sehr positiv und SimCity lag bei Metacritic bei einer Wertung von 91 Punkten.

eQuinOx (unregistriert) 19. März 2013 - 21:35 #

erschreckend, aber leider wahr.

fazzl 13 Koop-Gamer - 1410 - 19. März 2013 - 16:08 #

Bei einem Spiel wie Sim City... eine Serie die schon sehr alt ist und auch teilweise unter Nichtspielern bekannt ist, dürfte der Anteil auf den a) zutrifft sicherlich überraschend hoch sein.

Mich würde das Fazit interessieren von Leuten, deren zuletzt gekauftes Spiel, sagen wir Sim City 4 war. Wenn du völlig unvorbereitet auf Always-On und Origin und Verbindungsprobleme triffst stelle ich mir das noch mal frustrierender vor.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 19. März 2013 - 16:54 #

Sind da auch schon die ganzen Versionen eingerechnet, die von den Spielern wieder zurückgegeben worden sind oder (lustigerweise) von EA selbstständig gesperrt und damit effektiv zurückgegeben worden sind, sobald sich die Käufer bei Amazon nur wegen irgendeines Pups zu dem Spiel gemeldet hatten? Amazon.com hat sich ja (wie meist) sehr vorbildlich gezeigt und allen, die wollten, ihr Geld zurückgegeben. Die Geschäftsbeziehungen zu EA dürften wohl "etwas" gelitten haben.

Die (mal wieder) lächerlichen Spielzeit- und Städtebauzahlen hat ja über mir schon jemand ausgerechnet und damit gezeigt, dass hinter ihnen absolut nichts Tolles steckt.

Am interessantesten wäre sowieso wie viel oder wenig effektiven Gewinn oder Verlust EA am Ende mit diesem Katastrophen-Projekt eingefahren haben wird. Ich bete ja, dass es ein so hoher Verlust wie nur möglich ist, damit so etwas nicht mehr vorkommt.

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 19. März 2013 - 17:06 #

Und genau solche Zahlen sind der Grund, warum es den Publishern vollkommen egal ist, ob es Probleme mit Always-On etc. gibt oder nicht. Es ist (für sie) ein Geschäft, und die Sprache, die sie am ehesten verstehen, ist die Sprache des Geldes. Solange viel Umsatz generiert wird, ist es egal, wie sehr sich die Leute beschweren.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 19. März 2013 - 18:03 #

Naja. Dann wären ja auch 2 mio Raubkopien oder Gebrauchtkäufe kein Problem, solange es 4 millionen andere Spieler ganz normal kaufen.
Nur weil der Umsatz hoch ist, heißt das nicht, dass man potenzielle Mehreinnahmen in Millionenhöhe ignorieren kann. Man muss halt nur kalkulieren, wodurch man mehr Geld verliert. Always On oder den Gebrauchtmarkt und Raubkopien

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 19. März 2013 - 19:25 #

Ah stimmt, den "Raubkopiermarkt" hab ich in meinem Gedankengang vergessen. Du hast natürlich recht, die Beschwerden sind quasi dann nur die "Opportunitätskosten"

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 4:25 #

Da scheinen sich 1,1 Mio Personen nicht Richtig informiert zu haben Vorher oder sie wollten keine Simulation..

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 20. März 2013 - 7:57 #

Gut, dass du schon vor Release bescheid wusstest, wie alles verlaufen wird. Ach ja, wo wären wir nur ohne Überheblichkeit.

Kotfur (unregistriert) 20. März 2013 - 11:24 #

Dann wartet man eben länger als nur bis zum Release?

Leute, die nur von 12 bis mittags denken können...

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 20. März 2013 - 12:37 #

Und dann? Hast du erst einmal am Releasetag 10 Magazine, die bis auf die Serverproblematik und die kleinen Karten nichts zu beanstanden haben. Dass die Simulation stellenweise nur vorgetäuscht ist, kam erst raus, nach dem sich ein Spieler! Tage später die Simulation genauer angesehen hatte.

Wie lange soll man denn warten, bevor man sich ein Spiel kauft? Wie viele tausend Tweets und Reddit-Posts mit #SimCity muss man denn vorher gelesen haben, um als informiert zu gelten? Unter solchen Umständen können Fehlkäufe jedem passieren.

Bei allem Vorausschauen sollte man doch irgendwo realistisch bleiben. Deswegen kannst du deine Beleidigungen in Zukunft unterlassen.

Kotfur (unregistriert) 20. März 2013 - 15:49 #

Wenn du unkritischen Magazinen blind vertraust, ist dies gelinde gesagt auch ziemlich naiv. Du weißt ja sicherlich, dass viele auch unreflektierend die Bild lesen und alles glauben, was dort geschrieben steht. Das liesse sich aber auch auf dich in diesem Falle anwenden.

Wie lange man warten soll? Lässt sich pauschal natürlich nicht sagen, hängt ja davon ab, wann Leute beginnen das Spiel kritisch zu analysieren. Und ob diese überhaupt gehört werden oder wegen der Euphorie nicht gehört werden wollen.
Bevor man seine ~50€ ausgibt, sollte man vielleicht das Produkt asuführlich testen. Bei einem Freund z.B.

Beleidigt habe ich dich übrigens nicht, weil ich dir mit meiner Aussage durchaus die Kompetenz dies zu Erkennen zugesprochen habe, du aber einfach nicht tiefergehend drüber nachdenkst.

Name (unregistriert) 20. März 2013 - 16:58 #

"Bevor man seine ~50€ ausgibt, sollte man vielleicht das Produkt asuführlich testen. Bei einem Freund z.B."

Darf ihc mal fragen wie du dir das vorstellst? Wenn jeder sich vorher informiert bevor er kauft und bei einem Freund zusehen will dann gibt es keinen freund bei dem man zusehen kann, weil jeder erst bei einem freund zusehen will. nennt man glaube ich teufelskreis.

überhaupt finde ich es hier momentan zum kotzen, wie jeder mehr oder weniger dafür angemacht wird, weil er sich simcity gekauft hat und vllt auch noch spaß dran hat. ist doch schön wenn es euch nicht gefällt, aber lasst doch anderen ihre freude dran. kommentare kann man hier eht kaum noch lesen, weil immer die gleichen leute unter den news front machen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 20. März 2013 - 17:15 #

Was heißt hier unkritische Magazine? Wir reden hier nicht von einzelnen Magazinen, die das Spiel lobten, während der Rest massiv auf die Probleme aufmerksam machte. In den ersten 3 Tagen war von der Kritik über die Simulation an sich keine Spur. Egal ob es sich um Nutzerbewertungen oder Magazinbewertungen handelte, fast alle haben ins gleiche Horn geblasen. Die einzigen, die vom Spiel abgeraten hatten, waren diejenigen, die aufgrund des Always Ons prinzipiell gegen das Spiel gewesen sind.

Ich soll also jedes Spiel erst bei einem Freund testen? Da beißt sich deine Argumentation selbst in den Schwanz. Man soll jedes Spiel erst einmal ausführlich bei Freunden probespielen, bevor man Geld dafür ausgibt. Dann sind also im Endeffekt die Freunde die Idioten, die das Spiel "blind" kaufen. Schließlich muss ja irgendwann mal jemand da sein, der sich das Spiel gekauft hat, ohne dass er es zuvor testen konnte.

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 20. März 2013 - 17:35 #

"Bevor man seine ~50€ ausgibt, sollte man vielleicht das Produkt asuführlich testen. Bei einem Freund z.B."

Damit meint er wahrscheinlich,das man sich das Game als raubkopie(bevor sie wieder alle #aufschreinen,bei Rufmord wird auch keiner umgebracht bzw. ermordet) besorgen soll.

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 20. März 2013 - 18:53 #

"Bevor man seine ~50€ ausgibt, sollte man vielleicht das Produkt asuführlich testen. Bei einem Freund z.B."

Hm, was wenn...

a) der Freund das Spiel gar nicht hat
b) der Freund nicht gerade um deine Ecke wohnt und du erstmal einige Kilometer hinfahren mußt und das somit auch Geld kostet
c) Du selbst dieser Freund sein sollst, der das Spiel haben soll
d) ...

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 11:30 #

Mann Konnte sich schon vorher ein Recht gutes Bild Machen Dank der Beta Und Ausführlichen Videos aus der Beta. Und ja man kann auch nach dem erscheinen etwas abwarten Bevor man zuschlägt. Wenn es so Unklar ist wie bei Sim City 5 Ob das ein gutes Sim City ist und nein das ist es leider nicht..

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 20. März 2013 - 12:29 #

Die Beta hat ein gutes Bild gemacht. Kritik war nur am Rande zu verzeichnen und konzentrierte sich fast ausschließlich auf zu kleine Karten. Das war auch ausschlaggebend für die große Zahl der Vorbestellungen. Denen dann vorzuwerfen, sie hätten sich nicht informiert, ist total vermessen.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 14:44 #

Ich war noch Höflich ich bin fast Sauer auf die Käufer da die sich so gängeln lassen Online Pflicht ein zu Hoher Preis Kleine Karten Das sind doch schon 3 Gründe um es nicht Gleich zu kaufen. Ach ja Und das Viel einer Simulation fehlte sah man in der Beta Vor allem was den Anspruch angeht

Aber Egal 1,1Mio Haben es Trotzdem gekauft also können die damit Weiter machen..

burdy 15 Kenner - 2784 - 20. März 2013 - 15:06 #

"ich bin fast Sauer auf die Käufer da die sich so gängeln lassen"
Lol. Einfach nur lol.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 15:20 #

Ja es könnte mir auch egal sein ich meine Dummheit wird in diesem Fall halt mal wieder bestraft.

Aber es betrifft mich halt auch weil der Erfolg ihnen recht gibt.

Kotfur (unregistriert) 20. März 2013 - 15:41 #

Auf "lols" sollte man gar nicht erst antworten...

Es muss erst immer ganz schlimm werden, bis Fehler eingesehen werden.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. März 2013 - 16:08 #

Wieso Fehler? Wie auch schon häufiger gesagt wurde (auch von den Redakteuren hier) macht das Spiel trotz offensichtlicher Mängel Spaß.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 21. März 2013 - 1:39 #

Es gibt nur einen Fehler, blind auf einen Namen den man kennt vertrauen. Spaß hin oder her, aber in gefühlten 90% der Spiele, die heutzutage einen Nachfolger bekommen, muss man sich vorher genau informieren, weil der Inhalt stark vom Vorgänger abweichen kann. Mit SimCity5 hatte man ja evtl gedacht, man bekommt ein verbessertes SC5, jedoch scheint die Serie eine weg ein zu schlagen, den manche Fans nicht ganz so toll finden ( kleine Maps, weniger Simulation). Es gibt aber auch ca 1,2 Mio SimCity Social Fans auf FB, was ich damit ausdrücken möchte, kann sich jeder selbst denken ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 21. März 2013 - 3:49 #

Ja. Oder ich bin einer, der gerne in einer Community zockt, die sich versteht, nicht groß ist und die trotzdem Spaß haben wollen. Ich fand die vorherigen SimCitys immer scheiße. Dieses hab ich nun 100x so oft gespielt wie die Vorgänger. Und nun?

Natürlich kann man einiges an dem verbessern, mich regen zum Beispiel die Stadtzurücksetzungen (die ich selbst heute noch habe) tierisch auf. Und trotzdem habe ich das Spiel schon 10 Std gespielt. Scheint vllt nicht ganz so kacke zu sein. Achja und ich habe effektiv 2 Städte gespielt, davon eine etwas ausführlicher. Und ich bin weit davon entfernt alles ausprobiert zu haben.

Vllt sollten sich die "Hardcore-Gamer" damit abfinden, dass es auch andere Spieler gibt. Was du nämlich mit deinem Post meinst ist schlicht und einfach eine Abwertung einer bestimmten Gruppe und damit Volksverhetzung! Ja es klingt hart und genauso ist es gemeint. Ich zähle mich selbst als Hardcore-Gamer (weil ich verdammt viel Zeit ins Zocken investiere), doch andere deswegen fertig machen ist eine Frechtheit (eigentlich mehr als das)! Macht euch verdammt nochmal Gedanken darüber! Jeder der sich so abwertig über Gruppen äußert verhetzt damit eine Bevölkerungsgruppe! Nichts anderes macht ihr mit dem Schubladendenken. Gott kotzt ihr mich an. Erweitert mal den Horizont. Ja dieses Wort ist vllt etwas weiter gegriffen, aber im Endeffekt ist es nichts anderes. Diskriminierung/Verunglimpfung bestimmter Gruppen.

PS: Ich komme jetzt wieder runter. Wollte es nur mal loswerden. Ist nicht nur auf dich bezogen, sondern allgemein auf den Hass! (hier auch mit Augenzwinkern) den es einfach in dieser Szene gibt.
PPS: Nicht allzu hart nehmen: Ich will euch nur mal aufzeigen, auf welchem Gebiet ihr euch hier effektiv bewegt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 21. März 2013 - 12:40 #

Ich wollte mit dem SimCity Societies Vergleich keine Gruppe beleidigen, mir ging es darum, dass EA mit den Sims und dem FB Spiel aus BWL Sicht die größere Fangemeinde nicht ignorieren wollte. Sie wollten anscheinend 3 Spielergruppen vereinen, was durchaus schön werden könnte. ABER die Simulationslügen trüben dann doch für eine Gruppe das Bild.

burdy 15 Kenner - 2784 - 21. März 2013 - 14:02 #

"Simulationslügen"
Eine Simulation ist per Definition eine Abstrahierung der Wirklichkeit. Weil einem das Modell, mit dessen Hilfe simuliert wird, aus welchem Grund auch immer nicht gefällt, zu sagen, es wäre eine Lüge ist darum einfach nur grotesk.

burdy 15 Kenner - 2784 - 20. März 2013 - 19:43 #

Sauer auf Spieler sein, weil man eine Woche oder zwei warten muss auf nen Patch. Da fällt mir außer lol halt nix zu ein.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 20:03 #

Wieso auf einen Patch warten? Das wird dem Spiel auch nicht helfen hast du meinen Post nicht verstanden?

burdy 15 Kenner - 2784 - 20. März 2013 - 20:37 #

Du bist also sauer, weil andere Leute eine permanente Internetverbindung haben und du nicht? Tja, Pech. Du kannst dir ja immer noch die Spiele kaufen, die auch ohne Internet funktionieren.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1980 - 20. März 2013 - 22:36 #

Ok Sry ich merke jetzt erst das du nur Trollst ich lass dir jetzt Freie bahn

burdy 15 Kenner - 2784 - 21. März 2013 - 14:02 #

Ich würd ja eher sagen, zu sagen, man hasse Spieler, weil sie sich ein Spiel kaufen, dass ist trollen.

blobblond 19 Megatalent - 18588 - 20. März 2013 - 16:52 #

Jadiger hast du dir einen neuen Nick zugelegt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit