App der Woche: Ridiculous Fishing
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

iOS
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 22120 EXP - Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

27. März 2013 - 19:00
Manche Spiele wären ohne den relativ neuen Markt der Apps wohl so nie entstanden. Diese Woche stellen wir euch ein weiteres Beispiel dafür vor, dass das Ende der Kreativitäts-Fahnenstange bei Handy-Spielen noch lange nicht erreicht ist. Ridiculous Fishing von Vlambeer ist mit dem Begriff „Angelspiel“ nur höchst unzureichend beschrieben. Eher könnte man von einem Mix aus Geschicklichkeits- und Ballerspiel sprechen, wobei das „ridiculous“ nicht zu kurz kommt – der Titel ließe sich also am Besten übersetzen mit so etwas wie „Irrwitziges Angeln“.
Beim Absenken müsst ihr so gut es geht den Meeresbewohnern ausweichen, beim Hochziehen dann möglichst viele an den Haken bekommen.

Runter, rauf, bumm!

Zu Beginn sitzt ihr gemütlich mit eurer Angel im Boot und werft per Antippen des Bildschirms den Köder ins Wasser. Nun beginnt ein Geschicklichkeitsspielchen, ihr müsst nämlich durch Neigen des Geräts den Köder so dirigieren, dass er möglichst tief hinunter kommt, ohne einen Fisch zu berühren. Wenn ihr später längere Schnüre gekauft habt, kann es durchaus einige Hundert Meter hinab gehen, bis ihr auf dem Grund angekommen seid oder den ersten Fisch am Haken habt. Sobald ihr nämlich einen Meeresbewohner erwischt, geht es wieder aufwärts und die Schnur wird wieder aufgerollt. Nun heißt es, möglichst viele Fische auf dem Weg nach oben mitzunehmen und am Angelhaken baumeln zu lassen.

Der Clou kommt, sobald der eingesammelte Fischhaufen die Wasseroberfläche erreicht: Mit einem heftigen Schwung werden nun alle Fische in die Luft geschleudert und müssen vom eurem im Boot sitzenden Alter Ego abgeballert werden. Jeder getroffene Fisch gibt dabei eine bestimmte Punktzahl, je nachdem, wie selten oder tief unten er anzutreffen ist. Quallen jedoch sind tabu, sie geben Minuspunkte. Für die verdienten Dollars dürft ihr euch im Shop diverse Extras kaufen, etwa Lampen zum Tiefseefischen oder Kettensägen, die für eine bestimmte Zeit die Fische auf dem Weg nach unten kurzerhand zerschreddern. Habt ihr genügend neue Fischarten am Haken gehabt, wird jeweils ein neues Gebiet auf der Karte freigeschaltet, das einen höheren Schwierigkeitsgrad bietet, aber auch mit wertvolleren Fischen lockt.
Links: Mit der Schrotflinte nehmen wir den Haufen geangelter Fische ins Visier.
Rechts: Im Shop gibt es lustige Extras wie Elektroschocker oder Kettensägen.

Fazit und Fakten

Auf dieses Spielprinzip muss man erstmal kommen: Angel auswerfen, dabei keinen Fisch treffen, beim Einholen möglichst viele aufgabeln und dann alle abballern. Allein schon zu der Idee muss man dem Entwickler gratulieren, die Umsetzung allerdings ist ebenso gut gelungen. Der „45-Grad-Winkel“-Grafikstil wirkt retro, ist jedoch ziemlich ausgefeilt und noch dazu mit netten Animationen versehen. Durch die vielen Upgrademöglichkeiten, sei es für die Angelschnur, das Waffenarsenal oder lustige Addons wie Elektroschocker oder Kettensäge, wird Ridiculous Fishing so schnell sicher nicht langweilig werden. Außerdem erhöht der Tag- und Nachtwechsel den Wiederspielwert von bereits abgefischten Gebieten.

Auch finden wir Gefallen daran, dass sich der Hersteller dem allgegenwärtigen Trend der In-App-Käufe widersetzt und einen etwas höheren einmaligen Preis kassiert, für den man dann aber auch das gesamte Spiel vollumfänglich nutzen kann. Der im Spiel eingebaute Shop nimmt einzig und allein die beim Fischen verdienten Dollars an. Auch der Schwierigkeitsgrad steigt langsam an, wenn ihr neue Gebiete auf der Karte aufsucht, in denen sich viel mehr Fische tummeln oder es viel tiefer hinunter geht. Wir hoffen, dass das Spiel bald auf weitere Plattformen ungesetzt wird, damit alle Handy- oder Tabletbesitzer in den Genuss dieses hervorragend gelungenen Angelspiels der etwas anderen Art kommen können.
  • Preis am 27.03.2013: 2,69 Euro (iOS, Universal)
  • Ideenreiches Geschicklichkeitsspiel, das süchtig macht
  • Einzigartiger Grafikstil und netter Soundtrack
  • Viele Upgrademöglichkeiten und neue Angelgebiete
  • circa 48 MB (iOS 5.0 oder höher)

Video:

pauly19 13 Koop-Gamer - 1658 EXP - 27. März 2013 - 19:03 #

Gab es so ein Spiel (auch nur als Nebenmission) nicht mal für den C 64 oder Amiga oder Gameboy?

pel.Z 16 Übertalent - 4441 EXP - 27. März 2013 - 19:02 #

Sehr spaßiges Spielchen von Entwicklern, die von In-App Verkäufen zum Glück nichts halten. Beschäftigt mich nun schon seit 2 Wochen immer wieder mal zwischendurch. :)

Markus 12 Trollwächter - 828 EXP - 27. März 2013 - 19:09 #

Zufall, dass ausgerechnet die App von Boris im letzten Spieleveteranen-Podcast erwähnt wurde?

Die Firmenphilosophie ist jedenfalls vorbehaltlich zu begrüßen.

Exodus 10 Kommunikator - 546 EXP - 27. März 2013 - 19:21 #

Das Spiel ist einfach gut - da findet es momentan vermutlich auch ohne irgendwelche Hintergedanken häufiger Erwähnung. :)

Florian Pfeffer Redakteur - Abo - 22120 EXP - 27. März 2013 - 22:39 #

Ich habe mir lustigerweise auch genau heute den Podcast angehört und gehört, dass er es erwähnt hat... ist halt einfach ein nettes Spiel!

Calmon 11 Forenversteher - 648 EXP - 29. März 2013 - 13:04 #

Zufall, gestern hat mich eine Kollegin genau auf dieses Spiel angesprochen! Scheint also einfach nur die Runde zu machen.

Janno 15 Kenner - 3358 EXP - 27. März 2013 - 20:37 #

Hätte ich mir auch sehr auf Android gewünscht :(

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 27. März 2013 - 23:32 #

Jo, ich mir auch! =/
Zumal man bei dem Hype um das Game ja fast annehmen könnte, dass es sich hierbei um ein GOTY-Contender handelt ^^

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1736 EXP - 27. März 2013 - 21:49 #

Das trifft jetzt nicht so mein Geschmack. Btw: kennt jemand gute kostenlose Android RPGs?

pel.Z 16 Übertalent - 4441 EXP - 27. März 2013 - 23:24 #

Ey sorry, aber kannst du mit deinem Androidgedöns mal bitte aus dieser heiligen iOS-Halle verschwinden?!

Cohen 16 Übertalent - 4047 EXP - 28. März 2013 - 10:13 #

Gut UND kostenlos? Kein Wunder, dass iOS spielemäßig immer noch weit vorne liegt, wenn ein Großteil der Androidnutzer immer nur nach Gratisspielen sucht. ;) *SCNR*

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1736 EXP - 28. März 2013 - 23:44 #

Ja soweit kommts noch, dass ich Google meine Kontodaten gebe.

lis (unregistriert) 29. März 2013 - 1:38 #

Hat Android nicht den Vorteil, dass man seine Apps auch woanders kaufen kann? (Mein einziges Smart-Device ist ein iPod)

aQuilius 08 Versteher - 192 EXP - 28. März 2013 - 9:22 #

Die Entwickler haben auch schon das absolut süchtig machende "Super Crate Box" geschaffen. Da freut es doch, dass ihnen mit "Ridiciolus Fishing" der nächste Streich gelungen ist.

Contra4you 17 Shapeshifter - 6428 EXP - 30. März 2013 - 21:25 #

Ich bin auf das Spiel durch Metacritic und Spiegel Online gekommen und wollte es bei einem Wert von 92% auch mal spielen. Leider hat mich das Spiel nicht , genau so wenig wie damals Angry Birds, "gepackt". Es ist nett, mehr aber auch nicht. Das Spiel als solches kann man zwar erwähnen, aber einen Artikel darüber zu verfassen halte ich persönlich für vergeudete Zeit. Denn genau im Fazit wird dann auch schon alles schön zusammen gefasst: "Angel auswerfen, dabei keinen Fisch treffen, beim Einholen möglichst viele aufgabeln und dann alle abballern."
Ich dagegen würde mich über eine Review von dem Spiel Year Walk freuen.

Florian Pfeffer Redakteur - Abo - 22120 EXP - 2. April 2013 - 11:22 #

Die App der Woche ist ja auch weniger ein richtiger "Review" als viel mehr ein "Tipp". Was Year Walk betrifft: Freu dich schon mal auf morgen abend!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Arcade
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Vlambeer
Vlambeer
14.03.2013
7.8
AndroidiOS
Rules
31.8.2014 - 14:03 | 9 Comments
Star Wars Commander
25.8.2014 - 1:25 | 41 Comments
Out There
18.8.2014 - 23:46 | 32 Comments
Godus – Molyneux' Abzock-App
10.8.2014 - 20:54 | 160 Comments
The Ministry of Silly Walks
12.7.2014 - 12:24 | 2 Comments
Thomas Was Alone
31.5.2014 - 10:45 | 9 Comments
The Amazing Spider-Man 2
10.5.2014 - 17:05 | 0 Comments
Leo's Fortune
3.5.2014 - 10:23 | 4 Comments
Hitman GO
26.4.2014 - 11:35 | 11 Comments
Hearthstone [Upd.]
20.4.2014 - 20:17 | 209 Comments
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang