Civitas: Kickstarter zum SimCity-Klon gestoppt, Investor gefunden

PC
Bild von Lars
Lars 9093 EXP - 18 Doppel-Voter,R3,S1,A1,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User war an Weihnachten 2013 unter den Top 10 der Spender.

18. März 2013 - 10:14 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Brandon Smith, der Entwickler des Simcity-Klons Civitas, hat die erst kürzlich gestartete Kickstarter-Kampagne zu seiner Aufbausimulation gestoppt und die Unterstützer per eMail darüber informiert. Als Grund dafür nennt Smith aber nicht etwa mangelnden Erfolg des Crowdfundings. Stattdessen habe ein Investor Interesse an Civitas bekundet, der die Entwicklung des Spiels nun finanzieren will.

Die Entscheidung sei ihnen nicht leicht gefallen, aber das Betreuen eines Projekts bei Kickstarter sei sehr zeitaufwendig. Smith: "Lass Dir von niemandem sagen, es wäre leicht so ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt zu betreuen – es ist ein Vollzeitjob!" Da die Finanzierung nun gesichert sei, könne sich das gesamte Team ausschließlich auf die Entwicklung konzentrieren. Auf die Planungen soll all dies keine Auswirkungen haben. Das Spiel soll so entwickelt werden wie ursprünglich geplant. Also weiterhin DRM-frei und für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac.

Auf der Kickstarter-Seite wird die Entscheidung recht kontrovers diskutiert – viele Unterstützer sind enttäuscht und werfen Smith vor, die Kampagne nur gestartet zu haben, um Civitas möglichst viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Da durch den Stopp der Kickstarter-Kampagne allerdings keiner der Unterstützer Geld verlieren wird, dürfte sich die Aufregung relativ bald wieder legen.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10864 - 18. März 2013 - 10:17 #

Er nennt ja nachvollziehbare Gründe. Wollen wir mal hoffen, dass ihnen das Geld nicht doch ausgeht und sie es noch einmal auf Kickstarter versuchen müssen. ;-)

eQuinOx (unregistriert) 18. März 2013 - 12:38 #

Nachvollziehbarer wäre gewesen, wenn er das angebliche private funding genommen hätte PLUS das geld aus dem kickstarter-projekt. es gibt doch keinen grund, warum ein privater investor etwas dagegen haben sollte, dass noch vor beginn der arbeit die ersten ~8000 käufer (soviele backer hätte das projekt erfordert) da sind. die backer erwerben ja schließlich keine anteile am "unternehmen".

im gegenteil sogar: KS ist positive werbung. den backern nun zu sagen "sorry, wir brauchen euch nicht mehr" ist image-vernichtung. welcher private investor würde soetwas wollen?

sorry, das ding ist schlimmstenfalls ein Betrug oder bestenfalls Dilettantismus in Reinform.

falc410 14 Komm-Experte - 2559 - 18. März 2013 - 14:50 #

Ich glaube auch eher an Betrug und jetzt hat er kalte Füße bekommen und versucht sich so geschickt aus der Affaire zu ziehen. Wir werden es ja sehen ob das Spiel jemals das Licht der Welt erblickt.

Claython 16 Übertalent - P - 4697 - 18. März 2013 - 11:01 #

250.000$ waren ja das ursprüngliche Ziel, hat sich durch den investor denn das zu Verfügung stehende Kapital erhöht?
Denn mit der Summe etwas doch recht großes und qualitativ gutes zu stemmen bezweifle ich doch etwas.

motherlode (unregistriert) 18. März 2013 - 11:43 #

Oh, kann sich auch in eine schlechte Richtung entwickeln.

Namer (unregistriert) 18. März 2013 - 11:57 #

wieso schlecht?

eQuinOx (unregistriert) 18. März 2013 - 12:25 #

Dieses ganze Projekt ist nicht koscher. Das tagelange Rätselraten, wer dieser "Brandon Smith" eigentlich ist. Die seltsame Webseite, deren Domaininhaber über einen Proxydienst verschleiert wird. Das angebliche "Team", wo nie mehr als 2 Leute zu sehen sind. Der Facebook-Auftritt, ohne eine Verbindung in die Developerszene. usw...

Ich hatte Kickstarter angeschrieben und um einen Double-Check gebeten, weil ich das Ding für einen Fraud halte. KS hat 1 Tag später geantwortet, dass sie bereits ermitteln, da es diverse Hinweise gab.

Die Einstellung überrascht mich nicht. Genauso wenig wäre ich überrascht, wenn wir von Civitas nie wieder etwas hören werden.

volcatius (unregistriert) 18. März 2013 - 12:53 #

So siehts aus.
Ich habe mal ein bisschen im Forum (ist jetzt abgeschaltet bzw. wird gewartet) gestöbert, und auch da hat er kritische Fragen konsequent ignoriert, sich in Widersprüche verwickelt oder offenbar sogar Lügen verbreitet, etwa wem Greylan Studios eigentlich gehört.
Er hatte nix außer einer Idee, und wenn es kein Betrugsversuch war, dann zumindest starke Selbstüberschätzung.

Davon abgesehen hat die gesamte Kickstarter-Kampagne sehr eindrucksvoll gezeigt, dass er extrem unprofessionell ist und ganz sicher nicht in der Lage wäre, ein Multiplattform-SimCity-Projekt zu stemmen oder ein Team zu führen.

Ich glaube nicht mal, dass er nach seinem gezeigten Dilettantismus tatsächlich einen Investor gefunden hat.

Civitas wird entweder komplett in der Versenkung verschwinden oder irgendwann als katastrophale, fehlerhafte Gurke veröffentlicht.

Anonhans (unregistriert) 18. März 2013 - 13:52 #

Da hat er wohl doch noch kalte Füße gekriegt. 250.000 $ reichen halt im Zweifelsfall nicht, um sich abzusetzen oder für die juristischen Konsequenzen, wenn tausende Backer ihre Belohnungen (vor allem Zugang zur Alpha und zum fertigen Spiel) nicht bekommen.
Wird wohl das letzte gewesen sein, was wir von Civitas gehört haben.

MakrO 13 Koop-Gamer - 1376 - 18. März 2013 - 14:19 #

Zweiter Absatz, letzte Zeile: Bestriebssysteme

Lars 18 Doppel-Voter - P - 9093 - 18. März 2013 - 14:59 #

Danke, ist geändert!

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1410 - 18. März 2013 - 14:34 #

Ganz koscher ist das ganze nicht! Ich persönlich glaube nicht, dass wir von dem Spiel nochmal was hören...

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104488 - 18. März 2013 - 17:51 #

Ich finde jegliche Kritik an seiner Entscheidung albern.

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 19. März 2013 - 11:30 #

Ich finde jegliche alberne Entscheidung kritikwürdig.

RoT 18 Doppel-Voter - 10328 - 19. März 2013 - 1:12 #

einfach mal die augen offenhalten wie es da weitergeht...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Aufbauspiel
Brandon Smith
Eingestellt
Link
0.0
PC