Shroud of the Avatar: Fantasyautor Tracy Hickman an Bord

PC andere
Bild von Roland
Roland 10895 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

17. März 2013 - 12:24 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Gute Nachrichten für Fans bekannter Fantasylektüre der Reihen wie "Drachenlanze" oder "Die Vergessenen Reiche": Der international bekannte Fantasy-Buchautor Tracy Hickman tritt dem Team von Richard Garriot zum aktuellen Kickstarter-Projekt Shroud of the Avatar - Forsaken Virtues als Lead Story Designer bei.

In einem knapp zwei minütigen Video stellt sich Hickman dem Publikum auf der offiziellen Homepage von Shroud of the Avatar - Forsaken Virtues vor. Hickman ist nicht nur als reiner Fantasy-Buchautor bekannt, sondern seit den frühen 80er-Jahren auch als Storytelling-Autor bekannter Pen & Paper-Rollenspiele wie das zu den Büchern gleichnamige "Drachenlanze" oder "Ravenloft". Damit hoben sich die ersten Pen & Paper-Rollenspiele vom klassischen Dungeoncrawling zu missionsbasierten Spielen mit geschichtlichem Hintergrund ab. Nicht selten arbeitete Hickman in diesem Zusammenhang mit der bekannten Fantasy-Buchautorin Margarete Weis zusammen.

Es gilt nicht als übertrieben, wenn Hickman im Video von sich als Pionier auf diesem Gebiet spricht. Allerdings spricht er bezüglich Pionierarbeit eine Ankündigung zu Shroud of the Avatar an. Mit einem dezent kritischen Unterton erwähnt Hickman, dass sich Computerspiele über die Jahre hinweg in Sachen Technik immens weiterentwickelt hätten. Das aktuelle Gameplay habe sich allerdings innerhalb der letzten 30 Jahre kaum weiterentwickelt. Aus diesem Grund kündigt Hickman an, dass Garriot und sein Team das ändern werden. Es soll eine gänzlich neue Art des Gameplay und des Storytelling - mit ihm, Hickman - gemeinsam entstehen.

Wie dieser "neue Weg" in Storytelling sein wird, lässt Hickman offen. Künftige Updates dürften darüber mehr Aufschluss geben.

Video:

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 17. März 2013 - 12:34 #

Hier mal ein Kommentar am Rande: Tracy Hickman ist streng gläubiger Mormone.

http://www.trhickman.com/about-tracy/my-faith/

Das spiegelt sich (hin und wieder) mal in seinen Büchern wieder, besonders wenn es um 'heikle' Themen wie Sex vor der Ehe geht. Grundsätzlich passt das natürlich gut zum moralischen Thema der Ultima-Stories. Ich denke mal, dass Garriott Mr. Hickman nicht nur als PR-Coup ins Boot geholt hat, sondern auch um das Thema Moral (wie in den früheren Ultimas) stärker in den Mittelpunkt zu rücken.
Könnte interessant werden. Oder total in die Binsen gehen.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6161 - 17. März 2013 - 13:56 #

Ich habe in jungen Jahren die Dragonlance-Reihe mit rasender Begeisterung verschlungen und hätte eigentlich Lust, mir ein paar Bücher aus der Serie aufs Neue zu gönnen. Ich fürchte allerdings, dass ich heute nur noch wenig Spaß damit hätte und dass ich da rausgeachsen bin. Ich frage mich, ob das für mich grundsätzlich im Zusammenhang mit Tracy Hickman gelten könnte.

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 17. März 2013 - 16:30 #

Naja, das Dragonlance Zeug ist mit Sicherheit eher was für 17jährige. Ich habe vor geraumer Zeit mal den Deathgate-Cyclus von Weis & Hickman gelesen... und den fand ich durchaus gelungen.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6161 - 17. März 2013 - 17:23 #

Ah, ok. Wie gesagt, zu meinen Dragonlance-Zeiten war ich noch ein Stück unter 17, danach habe ich Weis und Hickman aus den Augen verloren. Gut zu hören, gerade fürs Avatar-Projekt, wenn Hickman auch anspruchsvollere Sachen gemacht hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 17. März 2013 - 22:11 #

Deathgate ist wirklich klasse. Und ein paar Drachenlanze-Anspielungen finden sich trotz der komplett anderen Umgebung :) .

llg 13 Koop-Gamer - 1344 - 17. März 2013 - 15:29 #

Ahem. Ich dachte immer, Tracy sei eine Frau. *hust*

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 17. März 2013 - 15:46 #

Bin ich auch von ausgegangen, zumal die Qualität mich nie ansprach ^^

Wenn man einmal in die Tiefen von Tolkiens Welt hinabgetaucht ist ist der Rest der Fantasy Literatur nur hin und wieder erfrischend.

Bruchpilot 11 Forenversteher - 751 - 17. März 2013 - 16:09 #

aso, da die Qualität dich nie ansprach, bist davon ausgegangen, dass es von einer Frau geschrieben worden war? :D

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 17. März 2013 - 23:49 #

Ganz objektiv kann ja keiner bleiben ^^

Gray Mouser (unregistriert) 17. März 2013 - 20:12 #

Tolkien's als Fantasy-Referenz - Na ja.

Gray Mouser (unregistriert) 17. März 2013 - 20:12 #

*Tolkien

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4322 - 17. März 2013 - 23:00 #

*hust* Tolkien, der Karl May der Fantasy-Literatur. Alles schwarz und weiß, wenig Story, viel Gelaber.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29785 - 17. März 2013 - 23:49 #

Während Weis und Hickman mit den Kendern die wohl am meisten gehasste und zugleich auch beliebteste Fantasy-Rasse erschaffen haben. Ich habe einige von den Viechern in meinem Freundeskreis, es ist nicht immer einfach :D .

Reaktorblock 11 Forenversteher - 769 - 18. März 2013 - 9:50 #

Gaming-popkulturell wesentlich bedeutender war IMHO, dass in Dragonlance zum ersten mal Gnome mit Technologie verknüpft wurden. Das war da nur ne Randnotiz, wurde dann aber in weiteren D&D Welten aufgegriffen und ist inzwischen eine Standard-Annahme in alle Fantasy-Welten.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6161 - 17. März 2013 - 17:24 #

Da war ich auch jahrelang fest von überzeugt ;-)

Name1 (unregistriert) 18. März 2013 - 0:24 #

Was bedeutet der Titel eigentlich auf Deutsch?

Bruchpilot 11 Forenversteher - 751 - 18. März 2013 - 1:32 #

So was wie "Die Hülle oder das Tuch des Avatar: Verlorene Tugenden"

"Tuch des Avatar: Verlorene Tugenden" würde ich sagen

Kirkegard 19 Megatalent - 15812 - 19. März 2013 - 12:50 #

BOAH die Tracy sieht ja aus wien Kerl, *hust*
Spaß beiseite, ein Grund weniger das Projekt zu unterstützen ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit