Arcade-Check: WRC Powerslide
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

360 PS3
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. März 2013 - 13:51 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Mit Skydrift, Bang Bang Racing, Joy Ride Turbo und Daytona USA sind auf Xbox Live Arcade schon einige ansprechende Rennspiele erschienen, die völlig unterschiedliche Geschmäcker bedienen. Mit WRC Powerslide erschien nun ein Genre-Vertreter, der Rally-Fans beglücken soll. Dabei präsentiert sich der Titel mit realistischer Optik und einer Spur von Mario Kart.

Alles im Blick

Wie im Titel mit der Bezeichnung Powerslide schon angedeutet wird, steht bei dem Spiel actionreiches Gameplay mit ausgiebigen Drifteinlagen im Vordergrund. Im Gegensatz zu modernen Rally-Spielen der letzten Jahre, hat WRC Powerslide eine eher ungewöhnliche, aber zu einem Arcade-Spiel natürlich passende Perspektive. In der Draufsicht von hinten, die relativ weit vom Fahrzeug entfernt ist, schwenkt die Kamera beim Driften in scharfen Kurven um das Fahrzeug herum. Dadurch fühlt sich Spiel wie eine Mischung aus Sega Rally und dem Amiga-Klassiker Super Cars an.

Die Strecken sind toll designt und sehen allesamt schick aus.

Auch der Ablauf der Wettbewerbe ist etwas ungewöhnlich für ein Rennspiel: Wieder Erwarten spielt ihr euch nicht erst von der unteren der drei Ligen nach oben. Stattdessen müsst ihr zunächst alle Medaillen auf einer Strecke freischalten, um Zugriff auf weitere Kurse der acht Länderwettbewerbe zu erhalten. Das bedeutet, dass ihr jeden Kurs sowohl mit kleineren Kubikklassen als auch mit größeren bewältigen müsst. Wir empfinden es als störend, gezwungenermaßen in schwächer motorisierte Fahrzeuge einzusteigen, nachdem wir die leistungsfähigeren Modelle längst fahren durften. Durch das schicke Streckendesign werdet ihr aber dennoch motiviert, auch die anderen Kurse und Fahrerteams inklusive neuer Fahrzeuge freizuspielen.

Fluch statt Segen

Weniger motivierend wirken die Extrawaffen, die sich als wahre Spielspaßkiller entpuppen. Auch wenn das Spiel auf Action ausgelegt ist, ist das Fahrverhalten der Boliden dennoch vergleichsweise realistisch. Denn um die Bestzeiten zu erreichen, müsst ihr sehr wohl die Linie halten und nicht nur besonders spektakuläre Kurvendrifts ausführen. Wenn uns dann aber nach drei Minuten fehlerfreier Fahrt der Angriff eines Gegners komplett aus der Bahn wirft und euch in Folge dessen das gesamte Fahrerfeld vor der Ziellinie überholt, wird das Gamepad schnell zum Beissring. Auf diese Weise aus dem Flow herausgerissen zu werden, macht einfach keinen Spaß. Glücklicherweise könnt ihr die "Extras" und auch die Kollisionen im Spielmenü auch vollständig deaktivieren. Eine wirklich gute Entscheidung der Entwickler, denn ohne die aus unserer Sicht zweifelhaften Funktionen macht WRC Powerslide richtig Laune.

Deaktiviert die "Extras". Sie werfen euch ständig aus der Bahn und kosten Nerven.

In einem lokalen Mehrspieler-Modus hätte der Einsatz von Waffen als Ausgleich für unterschiedlich starke Spieler vielleicht sogar Sinn ergeben Einen solchen Modus sucht ihr in WRC Powerslide jedoch vergebens, weshalb auch das Langzeitpotenzial des Titels auf der Strecke bleibt. Es gibt zwar einen Online-Modus, aber wie so oft bei XBLA-Spielen, trefft ihr dort nicht auf allzu gut gefüllte Serverlisten. Gerade so kurz nach dem Release sollte das anders sein, auf längere Sicht dürfte sich daran kaum etwas ändern.

Grafisch kann sich WRC Powerslide hingegen wirklich sehen lassen. Die Strecken sind durchwegs schick entworfen und bieten mit engen Serpentinen, langgezogenen Wüstenstrecken und verwinkelten Stadtkursen in realistischem Look alles, was wir von einem Rally-Spiel erwarten. Der Soundtrack gehört für viele Rennspiele typisch in die Kategorie E-Gitarren-Geschraddel. Auf Dauer ist das wohl nur für absolute Rock-Enthusiasten zu ertragen, wer die Musik nicht mag, kann sie aber einfach abschalten.

Fazit: Für Genre-Fans interessant

WRC Powerslide ist eigentlich ein solides Arcade-Rennspiel mit guter Steuerung. Bei einem Preis von 1200 Microsoft-Punkten (etwa 15 Euro) wiegt das Fehlen eines lokalen Mehrspieler-Modus doch relativ schwer. Die quasi nicht vorhandene KI empfinden wir als nicht so tragisch für ein Rally-Spiel, da es hier ohnehin mehr auf das Zeitfahren ankommt – wenn ihr denn unseren Rat beherzigt, die Power-Ups zu deaktivieren. Die entpuppen sich nämlich rasch als Spielspaßkiller. Rennspiel-Fans sollten sich insbesondere aufgrund der relativ hohen Preises der nicht gerade hohen Langzeitmotivation zunächst die Demo anschauen, bevor sie ihre Kaufentscheidung treffen.

  • Preis am 16.3.2013: 1200 Microsoft-Punkte (entspricht zirka 15 Euro)
  • 1 Spieler lokal; bis zu 4 Spieler online
  • Arcade-Rally
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Rally mal anders mit verschenktem Potenzial

Video:

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50840 - 18. März 2013 - 14:22 #

sieht sehr spassig aus.

McGressive 19 Megatalent - 13848 - 18. März 2013 - 14:33 #

Ah, sehr schön. Vielen Dank für den Check! Drauf habe ich gewartet.

-Stephan- 12 Trollwächter - P - 1040 - 18. März 2013 - 14:44 #

Tnx. für den Test :)
Ich habe gestern die Demo angetestet, für 800 Points hätte ich es direkt mitgenommen. So werde ich wohl erstmal abwarten, da noch genügend Spiele bei mir in der Warteschlange liegen.
Ist mal für einen Deal of the Week vorgemerkt :)

1000dinge 15 Kenner - P - 2969 - 18. März 2013 - 14:55 #

Das sieht doch eigentlich ganz gut aus, da schaue ich mir mal die Demo an. Aber ein lokaler MP muss eigentlich schon sein. So warte ich auf einen Deal.

jens-the-dude 06 Bewerter - 50 - 18. März 2013 - 17:00 #

hey sieht super aus!

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1414 - 18. März 2013 - 18:42 #

Gefällt mir gut, danke für den "Check".
1200 Points ist mir (noch) zu teuer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)