Ron Gilbert verlässt Double Fine // Neues iOS-Projekt

PC 360 PS3 WiiU andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137352 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

12. März 2013 - 9:23

Boris Schneider, Ron Gilbert und Jörg Langer in der GG-Redaktion (Dezember 2012).

Mit seinem vorerst letzten veröffentlichten Projekt, dem Adventure The Cave, erschuf Ron Gilbert (Video des GG-Interviews) gemeinsam mit dem Team des Entwicklerstudios Double Fine Productions einen Titel, der sowohl bei der Fachpresse (GG-Test: 8.0) als auch den Spielern (GG-User-Wertung 8.1) gut ankam. Über sein offizielles Blog teilte der Schöpfer von Titeln wie Maniac Mansion und Monkey Island nun mit, dass er Double Fine verlassen und sich neuen Aufgaben widmen wird: „Es gibt noch so viele Spiele zu entwerfen.“

In seinem Posting bedankt sich Gilbert bei seinen Kollegen für die Arbeit an The Cave und macht deutlich, dass es ihm ein Vergnügen war, mit jedem einzelnen in den vergangenen zwei Jahren zusammengearbeitet zu haben. Auch bei Tim Schafer, dem Gründer von Double Fine Productions, bedankt er sich für die Möglichkeit, das Rätselspiel umsetzen zu können. In den nächsten Wochen möchte der Entwickler einige Hinter-den-Kulissen-Bilder veröffentlichen, die während der Entwicklung des Adventures entstanden sind.

Gemeinsam mit Clayton Kauzlaric – mit dem Gilbert bereits am Action-Rollenspiel Deathspank (GG-Test: 7.0) gearbeitet hatte und der Mitbegründer des Studios Cavedog Entertainment ist – wird sich der Spiele-Entwickler in den nächsten Monaten auf ein neues Projekt für iOS-Geräte konzentrieren. Dieses trägt den ungewöhnlichen langen Titel Scurvy Scallywags in The Voyage to Discover the Ultimate Sea Shanty - A Musical Match-3 Pirate RPG; erste Screenshots dazu sollen demnächst folgen.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2580 - 12. März 2013 - 8:57 #

He was wie jetzt? Was ist mit dem Double Fine Adventure? Ich dachte das lebt davon das Tim Schafer und Ron Gilbert "zusammen" daran arbeiten??? Ist das jetzt gescheitert?

Creasy 11 Forenversteher - 689 - 12. März 2013 - 8:59 #

Häh? Ron Gilbert hatte doch nie damit was zu tun??
Wusste eh nicht, dass er anscheinend richtig angestellt dort war, dachte immer, er wäre nur in ner beratenden "Support" Funktion da oder sowas.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 32535 - 12. März 2013 - 8:59 #

Ich glaube, Ron Gilbert hat mal gesagt, dass das im Westenlichten Tim Schafers Angelegenheit sei und er sich mit dem Input zurückgehalten hat.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 12. März 2013 - 9:00 #

Eigentlich sollte nur The Cave unter den Fittichen von DF produziert werden. Und laut früherer Aussagen war die Zusammenarbeit nur auf dieses Projekt begrenzt. Das DF-Adventure war schon immer unter der alleinigen Regie von Tim Schafer.

Gustel 14 Komm-Experte - P - 2580 - 12. März 2013 - 9:11 #

Ah ok.. dachte nur aus dem einen Video heraus wo Tim Schäfer mit Ron über Adventure diskutiert, der wäre da mit dabei. Gut wollte mir wenn eh erst das fertige Spiel kaufen.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 12. März 2013 - 9:11 #

Genau das habe ich mich auch gefragt Gustel -- ich weiß, dass Tim Schafer das sicher auch allein hinbekommt, allerdings wurde in dem allerersten Kickstarter-Video versprochen dass Ron Gilbert daran mitarbeiten wird ("He'll help.").

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. März 2013 - 12:59 #

Ein Video besteht ja nicht nur aus Gesprochenen ("Maybe he'll help us!") - und die bildgewalte Symbolik Ron Gilberts im Pitch-Video sagt doch eigentlich alles... (ab 1'31") XD

Sören der Tierfreund (unregistriert) 12. März 2013 - 8:55 #

Mal ne Frage, wieso sollte man nur auf iOS publizieren? Gibt es denn da irgendein Vorteil von der Plattform her? (schneller, größer, stärker?)

Punisher 19 Megatalent - P - 14033 - 12. März 2013 - 9:07 #

Einfacher zu handeln in der Entwicklung (die begrenzten Möglichkeiten begrenzen imho den Entwicklungsaufwand - jeder spielt mit Touchscreen, keine Performance-Probleme, weil man die Hardware kennt etc.), klarer Distibutionsweg. Wären die Vorteile, die mir einfallen.

Allerdings find ichs SCH... der soll lieber wieder was cooles machen wie Maniac Mansion und Co. statt so einen Kram... Cave scheint ja nett zu sein, nach allem was ich dazu gelesen und an Videos angeschaut habe - aber halt meilenweit weg von der Klasse eines MI oder MM. Der Mann soll sich mal bei Daedalic anstellen lassen - die machen wenigstens noch echte Adventures. Das soll natürlich nicht heissen, dass da per se nur noch Müll kommen kann... aber halt auch nicht das, was ich mit dem Namen verbinde. :(

Meine Hoffnungen ruhen also auf Tim und dem DFA...

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 12. März 2013 - 9:34 #

das mit den Performance-Problemen stimmt mittlerweile auch nur noch eingeschränkt, siehe erstes iPad mit Retina, da durften die Spiele-Entwickler dann nachpatchen weil das Gerät nicht die Power hatte für die volle Auflösung.

Aber grundsätzlich ist der Aufwand durchaus überschaubarer, das stimmt.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. März 2013 - 12:20 #

Und das ist der Unterschied. Auf das iPad1 oder iPad3 WERDEN die Apps auch nachträglich optimiert... bei Modellen, die zigmillionenfach im Umlauf sind, lohnt sich dieser zusätzliche Aufwand.

Bei Tablets wie dem Asus Transformer Infinity oder dem Acer Iconia A700 eher weniger. Und auf dem iPad1 laufen viele Spiele deutlich flotter als auf so manchem DualCore-Androiden.

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 9:55 #

Daedalic macht dröge&billige Kinder- und Jugendspiele, aber sicherlich keine "richtige" qualitativ hochwertige und originelle Adventures. Schlimm genug, dass derern Austoss auch noch staatlich subventioniert wird. Ron Gilbert und Daedalic in den gleichen Topf werfen zu wollen ist schon dreist.

Punisher 19 Megatalent - P - 14033 - 12. März 2013 - 10:14 #

Deadalic macht zumindest noch Adventures, die sich vom Gameplay her als solche erkennen lassen. "dröge&billig" ist wohl eine subjektive Meinungsäußerung, d.h. es macht kaum Sinn, das zu diskutieren.

Ich würde allerdings ebenso subjektiv zustimmen, dass die Adventures nicht die Klasse der "Urahnen" erreichen - was vielleicht wieder mit einem Urvater als Gamedesigner gelingen könnte. Get the idea?

Technisch - Deadalic, Gameplay + Story - RG.

Das ist so wie "Design - Harley Davidson, Motor - Porsche"...

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 10:31 #

Subjektiv anhand von objektiv bewertbaren Parametern, insofern valide.

Angenommen Ron Gilbert würde Idee, Konzept, Story, Charaktere, Dialoge, Rätsel sowie ein Teil des Projektmanagements alleine stemmen können, dann hättest du immer noch mit drittklassiger Technik, unterdurchschnttlicher Grafik, Budgetzwängen, usw. zu kämpfen.

Insofern, Nein, ich sehe das nicht funktionieren.

Ron Gilberts Adventures und Daedalics Bemühungen trennen Welten. Ersteres is ein oftmals ein Genuss, für's Zweite ist mir die Zeit zu schade. Das Genre dümpelt hier vor sich hin nicht weil es etwa nichts taugt, sondern weil einem so unausgerorene qualitativ minderwertige Kost serviert wird.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. März 2013 - 12:12 #

Welche Daedalic Spiele haste schon in Angriff genommen, mal so gefragt?

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 13:30 #

Lass mich mal nachdenken, Murder on the Zinderneuf, Mindwheel, Asteroids, ...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. März 2013 - 13:33 #

Hätte ja sein können, dass man auf deine Meinung was geben brauch ;)

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 13:39 #

;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. März 2013 - 13:07 #

Hätte Dir ja fast (ein bißchen!) zugestimmt, aber durch "unterdurchschnttliche Grafik" ist der Trollversuch doch objektiv, subjektiv und bijektiv eindeutig erkennbar!
Es sei denn Du attestierst Ron Gilbert bessere Grafik (weil "The Cave" 3D ist?!) oder kennst von Deadalic nur das Erstlingswerk Edna (welches auf einer Diplomarbeit eines einzelnen (natürlich! ;) basiert).

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 13:33 #

Es ist mir ziemlich einerlei, ob du mir nicht zustimmst und kein grafisches Auge hast.

Kannste dir sparen. (unregistriert) 23. April 2013 - 10:10 #

Interessiert niemanden.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. März 2013 - 13:00 #

>>Das ist so wie "Design - Harley Davidson, Motor - Porsche"...<<
-- Ja und das Ergebnis kennen wir ja... www.moto-data.com/moto/Harley-Davidson-VRSCAW--V-ROD.jpg ^^

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. März 2013 - 10:19 #

Die haben ja nur ein paar der besten Adventures der letzten 3-4 Jahre gemacht... Aber erzählen Sie ruhig weiter Herr Name...

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 10:34 #

Schade, dass diese Titel dann nie veöffentlicht wurden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 12. März 2013 - 13:33 #

Mal selber spielen statt nur die bunten Screenshots anzugucken. Die Daedalic-Spiele sind richtig guter Adventures und nur selten kinderfreundlich. Ok, beim Deutschen Computerspielepreis werden sie regelmäßig als Jugendspiele nominiert, aber das heißt nicht, dass sie nicht auch für Erwachsene taugen. Edna und Harvey leben von schwarzem Humor, A New Beginning greift aktuelle umweltpolitische Themen auf... klingt nicht wirklich nach Kinderspiel, oder?

Name (unregistriert) 12. März 2013 - 13:52 #

Es gibt Bücher oder Musik, die hat einem vielleicht in jüngeren Jahren gefallen. Liest/hört man sie heute, ist man zuweilen peinlich berührt wegen ihrer fehlenden Reife und Unausgegorenheit. Genauso fühlen sich Daedalic Spiele an, unreif, halb pubertär, halb pseudo erwachsen, ohne Relevanz und Fokus, gemacht von jemandem der vielleicht selbst Adventures mag, aber kein Talent hat welche zu produzieren.

Drum lieber sein lassen und Kinder-Multimedia-DVDs für Tivola produzieren, wobei, dies waren früher mal Qualitätsprodukte.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 12. März 2013 - 16:23 #

Na wenn du meinst. Die Daedalic-Adventures, die ich gespielthabe, fand ich sehr gut, sowohl von den Rätseln als auch der Story. Und der Grafik auch, nur ein paar technische Probleme gab es immer wieder. Das hängt dann wohl mit den eher kleinen Budgets zusammen, mit denen sie auskommen müssen.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. März 2013 - 16:41 #

Lass ihn doch, der hat bisher nicht ein Adventure der letzten 4 Jahre genannt, das besser ist als die Daedalic Sachen. Der tut nix, der will nur trollen ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 12. März 2013 - 19:04 #

Was bist du denn für ein Troll?

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 12. März 2013 - 12:25 #

iOS ist halt nach wie vor die beste Plattform um Apps gewinnbringend zu veräußern. Danach kommt dann erst Android & Windows...

Skeptiker (unregistriert) 12. März 2013 - 13:02 #

iOS ist der beste Weg um die Kosten für die Entwicklung in
den Sand zu setzen.

Kann man auch gleich Lotto spielen.

Wäre mal interessant zu wissen, ob die Mehrheit der
Kellner in Kalifornien immer noch erfolglose Schauspieler
sind, oder inzwischen doch eher App-Entwickler.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. März 2013 - 14:08 #

"iOS ist der beste Weg um die Kosten für die Entwicklung in
den Sand zu setzen."

Und ich dachte, da konkurrieren eher Windows RT und Blackberry.

Skeptiker (unregistriert) 12. März 2013 - 17:59 #

Ich glaube bei WinRT und Blackberry fehlen halt die
"Lottogewinner", die der breiten Masse vorgaukeln, dass
irgendwer anders als der Staat (oder hier der Betreiber
des App-Store) mit dem System reich wird.

Kann mich noch gar nicht entscheiden, ob ich noch schnell
Mittwochslotto spiele, oder nachher eine App schreibe ...

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. März 2013 - 18:44 #

Und auf anderen Systemen ist das anders? Moorhuhnjagd und Minecraft waren am PC auch "Lottogewinner", die sind auch nur mit viel Glück so populär geworden, genausogut hätte es auch andere Spiele treffen können.

Bei XBL, PSN und Wii wird man als kleiner Entwickler ohne größere Investitionen erst gar nicht reingelassen, der Lottoschein wird dort gar nicht angenommen. Microsoft und Sony öffnen sich mittlerweile immerhin etwas mit den XBL Indie Games und PS Mobile.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 12. März 2013 - 9:12 #

Ja, aber Tim Schafer ist das Gesicht von DF bzw. dem DF Adventure.
Trotzdem bin ich natürlich irritiert und frage mich, ob das Projekt darunter leiden wird?

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 12. März 2013 - 9:36 #

Nein, Gilbert ist da wohl eher als Ratgeber im Hintergrund beteiligt, wenn überhaupt.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 12. März 2013 - 10:59 #

Anhand der Video-Dokumentation würde ich sagen, er ist daran überhaupt nicht beteiligt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 13. März 2013 - 2:43 #

Daher ja auch Hintergrund. ;)

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 13. März 2013 - 12:51 #

JA, so hieß es in der Presse auch.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11143 - 12. März 2013 - 9:40 #

Ach, schade! Mir hat "The Cave" richtig gut gefallen, wir habens zu dritt durchgezockt. Ich hatte auf weitere Spiele ähnlicher Machart von Ihm gehofft, aber das wird vermutlich jetzt erst mal nichts mehr.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 12. März 2013 - 10:58 #

Ein Match-3-Spiel. Sowas hat die Welt ja noch nicht gesehen ;)

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 12. März 2013 - 11:46 #

Aber diesmal mit Piraten! Aarrrrrrr.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 12. März 2013 - 11:57 #

Wird bestimmt spannend. :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 12. März 2013 - 13:10 #

Naja, mit Musik und Piraten!!! Wahrscheinlich muss man drei in Gedichtform vorgesungene Beleidigungsverse vereinen, um daraus eine Spitzenbeleidigung zu zaubern... XD

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 12. März 2013 - 13:35 #

Match-3-RPG... hat da jemand Puzzle Quest gerufen? Aber jetzt mit Musik... und Piraten! Äh danke, ich bin raus. ;-)

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 12. März 2013 - 11:42 #

Bestimmt ist EA schuld und zwingt den armen Gilbert jetzt iOS-Spiele mit Mikrotransaktionen zu entwickeln,pöses EA.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 12. März 2013 - 12:41 #

"Scurvy Scallywags in The Voyage to Discover the Ultimate Sea Shanty - A Musical Match-3 Pirate RPG"

Darf man im Apple Shop überhaupt so lange Namen benutzen ? :D

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 12. März 2013 - 16:03 #

Es ist doch abkürzbar: SSITVTDTUSS - AMMPRPG :D

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 12. März 2013 - 17:57 #

So lange Namen sind die einzige Möglichkeit in der Masse überhaupt aufzufallen :D

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 12. März 2013 - 13:05 #

Im neuesten Doku-Video für Backer des Double Fine Adventures ist zu sehen, wie das Developer-Team von "The Cave" nach Ende des Projekts dem "Reds"-Team (interner Codename des Double Fine Adventures) zugeschlagen wird, um die Entwicklung voranzutreiben. Ich könnte mir vorstellen, dass Ron Gilbert damit evtl. ein Problem hatte, weil er selbst gerne gleich ein weiteres Spiel entwickelt hätte, und deswegen die Firma verlassen hat.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15102 - 12. März 2013 - 14:49 #

Was ich manchmal für einen Kram zusammen lese wenn ich meine Bildschirmbrille nicht auf habe.
Hä? Ron Gilbert verlässt seine Frau...
Brille auf, ah, alles ok.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 12. März 2013 - 17:52 #

Wünsch ihm alles Gute und hoffe er findet schnell wieder was :)

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 12. März 2013 - 17:56 #

Match 3 RPG, vielleicht etwas ähnliches wie Puzzle Quest aber schön lustig?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 12. März 2013 - 19:07 #

Hm, komisch, von außen für mich nicht nachvollziehbar und auch schade. Was soll man mit noch einem iOS-Spiel, das geht doch ohnehin unter. Dafür kann er doch zu viel, um mit so etwas seine Zeit zu verschwenden. Aber wenn er das so möchte...

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. März 2013 - 20:09 #

Und warum sollte das Spiel dort untergehen, wenn ein bekannter Name dahinter steht?

The Walking Dead hat ein Viertel seinen Umsatzes übrigens auf der iOS-Plattform gemacht, auch nicht weniger als auf einer der drei anderen Plattformen (PC, XBL, PSN):
http://blogs.wsj.com/digits/2013/01/04/behind-the-hit-iphone-game-the-walking-dead/

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10001 - 12. März 2013 - 22:03 #

Schade. Hatte gehofft, dass er etwas von seinem Humor ins Doublefine Adventure einbringt. The Cave ist fantastisch! Viel Glück für die Zukunft, Ron!

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 13. März 2013 - 21:14 #

Dazu fällt mir nur www.youtube.com/watch?v=ZDN9y2vTdUs ein!;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Rätselspiel
ab 12 freigegeben
12
Double Fine Productions
Sega
22.01.2013
Link
8.0
7.7
AndroidiOSLinuxMacOSPCPS3WiiU360