Kojima zeigt Interesse an Social-Features der PS4

PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 126973 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

1. März 2013 - 10:26 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots ab 11,69 € bei Amazon.de kaufen.

Gegenüber IGN AU äußerte Hideo Kojima, der Schaffer der Metal Gear Solid-Reihe, seine Vorfreude über die Fähigkeiten der kürzlich angekündigten Playstation 4 (wir berichteten). Hierbei unterscheidet er jedoch zwischen einer Weiterentwicklung auf vertikaler und auf horizontaler Ebene. So umfasse erstere vor allem Leistungssteigerungen in Sachen Grafik, Audio und die 3D-Fähigkeiten. Die Voraussetzungen für diesen Techniksprung seien bei der PS4 erfüllt – was ihn hingegen aber viel mehr reize, seien die sozialen Aspekte, die mit der neuen Sony-Konsole Einzug halten:

Woran ich aber wirklich mehr interessiert bin, [...] ist eine horizontale Erweiterung, in denen ihr Dinge online erledigt, also die sozialen Aspekte. Die Leute werden in der Lage sein, über die unterschiedlichsten Geräte wie Tablets und Smart Phones mit dem Spiel zu interagieren.

Darüber hinaus kündigt Kojima auch an, dass das Metal-Gear-Franchise in Zukunft auf diese Möglichkeiten zurückgreifen werde. Wann jedoch mit einer weiteren Fortsetzung der Reihe zu rechnen ist, ist derzeit noch unbekannt. Erst vor wenigen Tagen erschien das Action-Spin-off Metal Gear Rising - Revengeance (GG-Test).

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. März 2013 - 10:38 #

Genau, "interagieren".

"Ich habe mir gerade einen Pappkarton übergestülpt. Bitte helfe mir, durch die Wachposten zu manövrieren."

Tze -.-

KingJames23 15 Kenner - 3225 - 1. März 2013 - 11:01 #

"Solid Snake kann den Endboss erst besiegen, wenn dieser Post 100 Likes bekommt"

blobblond 19 Megatalent - 17881 - 1. März 2013 - 13:57 #

Bei so manchen Lets Play oder SdK wünsche ich mir so eine funktion,manchmal kommt der wunsch auf,den der das LetsPlay/SdK macht/spielt ,zu sagen wo man lang muss bzw. was man tun muss.;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. März 2013 - 15:15 #

Die Leute ohne Orientierungssinn sind am geilsten. Alle 20, 30 Sekunden auf die Karte schauen. ^^

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 1. März 2013 - 11:33 #

Konkret wird es von ihm ja so benannt:

"Kojima has previously said that the game's Peace Walker-like base management [in MGS: Grund Zero] would be ideal for smartphones, and that some kind of integration is planned."

Das wiederum würde ich sogar ganz cool finden. Auf dem Heimweg schon meine Basis ausbauen und Mercs aufleveln zu können, hätte doch irgendwie was.

Warwick 17 Shapeshifter - 6434 - 1. März 2013 - 12:30 #

Im ersten Moment klingen solche Dinge immer cool, aber die Frage ist doch: will man das wirklich?

Ich spiele eigentlich nie unterwegs (da ich auch kein Bus/Bahn-Fahrer bin), selbst meine Vita wird bei mir nur zuhause auf dem Sofa eingeschaltet (oder wenn ich mal nen langen Flug habe), und wenn ich dann schon auf dem Sofa sitze, brauche ich auch keine Smartphone-App sondern kann dann ja eh alles direkt auf dem großen Bildschirm erledigen.

Für den Fall, dass man nur einen Fernseher hat und die Freundin zB grad irgendwas gucken will, könnte diese Idee wieder etwas reizvoller sein - auf der anderen Seite schaut meine Freundin nur aufgenommene Sendungen, so dass wir uns da auch nicht wirklich in die Quere kommen.

Vielleicht bin ich da aber auch ein "Sonderfall". Ich will Immersion und gute Unterhaltung im Wohnzimmer. Am schlimmsten würde ich es finden, wenn sich ein Spielerlebnis komplett auf alle Plattformen splittet, d.h.: das vollständige Spielerlebnis erhält man nur dann, wenn man auf der Hauptkonsole, dem Smartphone und der Vita/dem 3DS spielt. Aber das ist ja auch alles schon in gewisser Weise dagewesen, ich denke da mal an Dragon Age, wo man über ein Facebook-Spiel noch zusätzliche Spielvorteile bekommen kann und vielleicht noch zusätzliche Storyelemente erfährt. Das war nicht wirklich erfolgreich, war aber auch nicht wirklich gut gemacht.

WoW kann doch bereits das Auktionshaus (nicht auch diverese Minispiele?) aufs Smartphone auslagern - da machts imho schon am meisten Sinn, wenn man MMO-Suchti ist.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 1. März 2013 - 12:39 #

Ach, "wollen" wäre jetzt ein wenig zu weit gegriffen, aber ich nehme es im Zweifelsfall ganz gerne mit.
Zu NBA 2K13 gibt es beispielsweise eine App, die verschiedenste Mini-Games bietet, über die man seine Virtual Currency aufstocken kann, um später ingame seinen MyPlayer aufzuleveln. Für 'ne kleine Quizrunde zwischendurch in der Bahn oder in der Raucherpause ist das schon ganz witzig und es bringt mich sogar im "richtigen" Spiel voran. Daher finde ich das (wenn es denn sinnvoll eingebunden wird) durchaus bereichernd; gerade wenn man eben nicht(!) so viel Zeit fürs eigentliche Zocken hat.

Warwick 17 Shapeshifter - 6434 - 1. März 2013 - 12:49 #

Also wenn man wirklich viel unterwegs ist und viel Zeit in den ÖPNV´s verbringt, dafür aber weniger Zeit fürs Zocken zuhause hat, dann sind solche Features natürlich schon sehr schön. Das trifft auf mich jetzt zwar nicht zu, aber wäre ich in einer solchen Situation, würde ich das wohl auch sehr begrüßen.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 1. März 2013 - 12:17 #

Ich stelle mir das schon lässig vor. Psycho-Mantis weiß mehr über dich Bescheid durch Analyse deines Benutzerprofiles *schauder*

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4085 - 1. März 2013 - 12:28 #

Und heute kann man nicht mehr so einfach die Speicherkarte umstecken. ;-)

blobblond 19 Megatalent - 17881 - 1. März 2013 - 14:09 #

War es nicht der Controller den man umstecken musste?;)

BTW man könnte den Spielstand auf eine USB-Festplatte/Stick auslagern,wenn er oder ein Spiel die interne Festpaltte als Speicherslot 1 ansieht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 1. März 2013 - 13:00 #

Ich freue mich tierisch auf diese Social-Network-Funktionen bei zukünftigen Spielen. Ein richtiger Einsatz dieser Funktionen könnte den Spielen eine neue Art von Tiefe geben, die wir uns noch gar nicht vorstellen können.

Bei der Vita wurden solche Funktionen nun erstmalig eingesetzt und anscheinend sind sie ein voller Erfolg. Es kommt nicht von ungefähr, dass ein Indie-Spiel wie Retro City Rampage sich darauf besser verkauft als auf Steam. Bestimmt schon mal nicht weil die Hardware-Basis so riesig ist. ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. März 2013 - 15:16 #

Ahh, ein Facebook Geschädigter D:

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 1. März 2013 - 17:43 #

Woher kommt eigentlich deine ständig negative Einstellung gegenüber Social-Funktionen jeglicher Art? Ich nutze Facebook jetzt seit 5 Jahren und noch nie ist mir etwas passiert, im Gegenteil, es hat mir sehr dabei geholfen mit Freunden in Verbindung zu bleiben.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. März 2013 - 18:27 #

Deine Erfahrung, meine Erfahrung. Mich plagen die Leute, denen aufgrund Facebook & Co ein soziales Miteinander komplett verloren gegangen ist.

Und nein, Statusnachrichten über Essen oder ähnlichen Unsinn sowie ein Klick auf "Gefällt mir" ist kein sozialer Umgang.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 1. März 2013 - 18:57 #

Es ist doch wie mit fast allem im Leben so: wenn man nicht weiß, wie man etwas sinnvoll und in Maßen zu nutzen weiß, dann hat es meistens negative Auswirkungen...
Pauschal zu sagen, Facebook desozialisiere, ist, wie du ja sicher auch weißt, eine recht engstirnige Aussage. Wobei ich gar nicht mal unbedingt abstreiten möchte, dass es für eine Vielzahl von User dann doch zutrifft; nur eben längst nicht für jeden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 2. März 2013 - 0:59 #

Die Masse macht's. Und wenn ich immer wieder bemerke, wieviele Leute (auch aus näherer Umgebung) alleine öffentliche Facebook Profile an den Tag legen, langt mir das.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. März 2013 - 2:13 #

Und weil viele Menschen es machen ist es gleichzeitig schlecht? Ich verstehe ja deine Abneigung dagegen, wenn Menschen aus deinem Umfeld nicht verantwortungsvoll damit umgehen können und sich nicht mehr aus dem Haus bewegen, um mit seinen Freunden bei Facebook zu chatten. Aber es gibt einen durchaus sehr viele Menschen, mit einem verantwortungsvollen Umgang, mit Social-Network-Plattformen. Diese nutzen z.B. Facebook als Instrument um mit Freunden in Kontakt zu bleiben und diese mal wieder im RL zu treffen.

Bevor man Social-Networks verdammt, sollte man sich darüber im klaren sein, dass es ein sehr gutes Instrument sein kann, um Freundschaften zu erhalten, zu pflegen und zu schließen. Wichtig ist eben zu wissen was es bedeutet wenn man sich bei einer Social-Plattform anmeldet oder es auch nicht macht. Denn genauso wie der falsche Umgang mit einer Social-Plattform in die Isolation führen kann, kann dies auch eine absolute Verweigerung dem gegenüber tun.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 2. März 2013 - 2:35 #

Ich hab eher ein Problem mit eurer Sonnenscheinwelt als mit Facebook. Weder schreibe ich euch was vor, noch habt ihr euch zum Kreis der Nutzer zu zählen, dessen sozialer Umgang abseits des Internets verwässert. Aber irgendwie müsst ihr einem immer noch einen aufs Auge drücken. "Das ist garnicht so böse wie du tust."

Sorry, ich leb im Hier und Jetzt. Logisch, dass da meine persönlichen Erfahrungen Vorrang haben. Und daran ändert ihr auch in keinster Weise etwas.

Eine absolute Verweigerung der Social-Networks kann zur Isolation führen? In der virtuellen Welt vielleicht. Ich ziehe die echte vor - und das klappt, wenn ich mich nicht mit Zombies umgebe, die auch "draußen" nur dank Smartphones & Co im Netz hängen. Schönen Tag noch.

Faxenmacher 16 Übertalent - P - 4008 - 2. März 2013 - 10:52 #

Zombies haha ^^, aber ja du hast großteils recht, habe auch ein paar Kumpels die "dank" Smartphones andauernd auf die Dinger starren. Klar ich nutze es auch, aber wie es bei einigen ausartet ist schon befremdlich. Ich sage ihnen dann des öfteren Sie sollen es doch mal weglegen, ist bei manchen aber garnicht so einfach. ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 2. März 2013 - 11:39 #

Das meine ich eben mit dem Verantwortungsvollen Umgang. Bei uns sind Smartphones bei Treffen generell verboten, Ausnahmen nur dann, wenn jemand unbedingt ein Foto machen und bei Facebook hochladen will.
Ich persönlich besitze nichtmal mehr ein Smartphone oder Handy, wenn ich unterwegs bin muss ich nicht erreichbar sein.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8345 - 1. März 2013 - 14:33 #

Nunja ich hoffe es bleibt optional, ich brauche sowas nicht.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 2. März 2013 - 15:51 #

Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Vor allem liegt das wohl daran, dass ich überhaupt nicht weiß, was der werte Herr mir sagen möchte. Auf der einen Seite spricht er von "sozialen Aspekten", auf der anderen Seite davon, "über die unterschiedlichsten Geräte" mit dem Spiel interagieren zu können. In meinen Augen sind das zwei Paar Schuhe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)