Bioshock Infinite: "Zusatzinhalte sind Liebesbriefe an die Fans"

PC 360 PS3
Bild von joker0222
joker0222 70262 EXP - 26 Spiele-Kenner,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

26. Februar 2013 - 21:29 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock Infinite ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass das kommende Actionspiel Bioshock Infinite Zusatzinhalte als DLC und einen Season Pass erhalten wird (wir berichteten). Diese Ankündigung löste unter den Spielern einigen Unmut aus, denn kurze Zeit vorher gab Design Director Bill Gardner bekannt, dass man Inhalte entfernt habe, "die für fünf bis sechs komplette Spiele ausgereicht hätten". Sofort lag natürlich die Vermutung nahe, dass Bestandteile des Hauptspiels entfernt wurden, um damit mittels DLC nochmals abkassieren zu können.

Diesen Befürchtungen trat Bioshock-Schöpfer Ken Levine nun via Twitter entgegen. So habe man lediglich Material entfernt, das nicht gut genug für das fertige Spiel gewesen sei. Er habe Verständnis für die geäußerten Befürchtungen, aber das Hauptspiel böte die komplette Storyerfahrung und die DLC müsse man dafür nicht spielen. Zum Verdacht, die Inhalte befänden sich bereits auf der Disk und müssten nur freigeschaltet werden versichert er, dass nur das Hauptspiel und die Early-Bird Specials darauf enthalten seien. Auch gebe es noch keinen Termin für die Veröffentlichung. Bei den Addons handele es sich um drei Missonen für die Einzelspielerkampagne, womit der Nachreichung eines ursprünglich einmal angedachten Mehrspielerteils via DLC wohl endgültig eine Absage erteilt wurde. Die Arbeiten an den Zusatz-Levels hätten noch nicht ansatzweise begonnen und es bestehe auch keine Absicht geschnittenes Material dafür zu verwenden. Vielmehr handele es sich bei den zusätzlichen Storyinhalten "um Liebesbriefe an die Fans".

Bioshock Infinite hat bereits den Goldstatus erreicht (wir berichteten), sodass der für PC, PS3 und Xbox 360 geplanten Veröffentlichung am 26. März 2013 nichts mehr im Wege stehen sollte. Einen ersten Eindruck des Spiels vermittelt euch unser Angetestet-Artikel.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61249 - 26. Februar 2013 - 21:39 #

Marketinggewäsch ! Er wird sich ja auch kaum hinstellen und sagen, natürlich wollen wir euch abzocken :(

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 27. Februar 2013 - 6:14 #

Tjo :(

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 26. Februar 2013 - 21:42 #

Nix gegen mehr Content, aber seit wann muss man denn für Liebesbriefe was bezahlen? :P

McSpain 21 Motivator - 27019 - 26. Februar 2013 - 21:45 #

Vielleicht wollte er auch eigentlich LiebesDIENSTE sagen?

Captain Placeholder (unregistriert) 27. Februar 2013 - 0:33 #

Dafür hab ich mir doch glatt mal gerade irgendeine alte Random-News von dir rausgesucht und der nachträglich noch ein Kudo gegeben. :)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 28. Februar 2013 - 19:43 #

Das ist ja wirklich nett. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 26. Februar 2013 - 21:49 #

Wenn sie Liebesbriefe handelt, dann würde man dafür kein Geld verlangen wie bei The Witcher 2. DLC sind nichts weiter als ein gutes Instrument um längerfristig mit einem Spiel Geld zu verdienen. Früher haben Spiele 120 DM gekostet, heute kosten sie 60€, obwohl die Infaltionsrate seit 1990 um 46,6% gestiegen ist und die Spiele dementsprechend circa 88€ kosten müssten.

Warum machen sie nicht einfach mal den Mund auf und sagen die Wahrheit? So dumm sind Gamer doch nun wirklich nicht, dass sie diesen Zusammenhang nicht verstehen könnten.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 27. Februar 2013 - 0:02 #

Deine Rechnungen immer...Wahnsinn.

Hast du etwa 1990 noch das Gleiche verdient wie heute? Wir haben haben doch auch i.d.R. mehr Geld in der Tasche. Und btw es kosten nur wenige Spiele wirklich 60 Euro zu Release. Meist 39-49 Euro.

Aber DLCs als "Liebesbriefe" zu bezeichnen, halte ich auch für sehr gewagt. Ich denke die Marketingabteilung sollte den Typen n Maulkorb verpassen ;D

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. Februar 2013 - 3:18 #

Da hat der Stern vor einigen Jahren mal einen großen Report gebracht, wer wieviel verdient und wie sich die Gehälter im Laufe der Zeit verändert haben. Ärzte verdienen inflationsbereinigt z.B. 3% weniger seit 1990, normale Arbeiter liegen bei 5% weniger. Der Durschnitts-Deutsche verdient also im Schnitt weniger als damals, am härtesten getroffen hat es Empfänger von Sozialleistungen wie Rente, ALG2, Grundsicherung und so weiter, da diese Leistungen nicht immer an die Inflation angepasst werden.

Ganz Europa verdient nun dank der Inflation auch weniger als 1990, besonders hart getroffen hat es da die Griechen und Irländer.

Ich persönlich verdiene nun circa 10000% mehr als 1990, ist aber auch kein Kunststück, hab damals nur wenig Taschengeld bekommen.

Wo waren wir stehengeblieben? Achja! Scheiß Liebesbrief-DLC!

Miesmuschel (unregistriert) 27. Februar 2013 - 9:28 #

Doppeldaumen hoch für den Beitrag.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 27. Februar 2013 - 12:22 #

Wobei das mit den 120 DM auch so ein nicht tot zu kriegender Mythos ist. Die wenigsten C64-Spiele z.B. haben mehr als 60 DM gekostet.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 1. März 2013 - 9:15 #

Du hattes nie einen Neo Geo,NES,SNES,Master System,Mega Drive oder?

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 27. Februar 2013 - 12:52 #

Lustig, wie du 15-20 Jahre Inflation ignorierst. ^^

@OP: Aber 120 DM? Diese Preise waren vllt. in der ersten Hälfte der 90er Standard, danach aber höchstens noch für US-Importe. Bei den grossen Elektronik-Ketten waren da doch eher 70-90 DM für Neuerscheinungen der Standard. Also im Gegensatz zu heute hat sich da nicht wirklich was verändert. Mit eingerechneter Inflation käme man sogar billiger weg, wenn der durchschnittliche Lohn in D-Land mit dieser Schritt gehalten hätte.

P.S.: Um Missverständnisse aus dem Weg zu gehen. Meine genannten Preise gelten für PC-Spiele. Konsolen sind immer an mir vorbeigegangen. ^^

P.P.S.: Zum eigentlichen Thema der News: PR-Bullshit.

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 27. Februar 2013 - 14:28 #

Dein PS hat dich gerettet - wollte gerade sagen, dass SNES-Spiele bei unserem lokalen Händler zwischen 100 DM und 160 (!) DM lagen. Und mit nichts anderem muss man die 60€-Retail-Spiele vergleichen (ist ja auch Konsolen-Zeug - auf dem PC zahlt man ja meist 35-45€, was ja ungefähr der hälfte der 70-90DM von damals entsprächen). Und damals konnte auch nicht jeder ins Internet nach besseren Preisen suchen ;).

Also ein Konsolen-Call-Of-Duty hätte damals wohl eher 140 DM als 100 DM gekostet.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 27. Februar 2013 - 18:10 #

Ich meinte tatsächlich Konsolen-Spiele, die haben schon immer mehr gekostet als PC-Spiele. 100DM-Spiele waren eher eine Ausnahme, für Super Star Wars habe ich damals 160DM bezahlt und konnte es auch noch für 100DM wieder verkaufen. Wing Commander fürs SNES hat bei uns damals sogar 180DM gekostet, da kommen wir heute noch sehr günstig bei weg. Für Importe hat man auch die 200DM-Marke schon mal überschritten.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 27. Februar 2013 - 1:28 #

LOL, was labert der bloß für einen Schwachsinn. Liebesbriefe klar, aber nicht an die Fans, sondern an die Aktionäre. Mein Gott redet der sich um Kopf und Kragen. Meine Bereitschaft das Spiel zu kaufen ist gerade auf "die GotY-Edition für 5€ im Sale" gesunken. Sowas von peinlich.

prefersteatocoffee (unregistriert) 27. Februar 2013 - 6:21 #

... jo, das unterschreibe ich und an alle Aktionäre, Eure Visionen wurden gerade durch einen Störsender torpediert, leider kommt er aus den eigenen Reihen; mir liegt noch ausreichend content vor, so dass ich ganz gelassen auf einen Schnäppchen-Deal warten kann; es sei denn, es stellt sich raus, dass das Spiel doch nur halb so gut ist, dann gibt es noch nicht einmal die 5€.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 27. Februar 2013 - 8:06 #

Wen überrascht denn das noch??

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10705 - 27. Februar 2013 - 8:08 #

Wenn er das mit den Liebesbriefen nicht gesagt hätte... meine Güte, was denkt der Mensch was er mit so einer Äußerung für Feedback kriegen wird? Der Rest mag ja sogar stimmen, aber das gibt sicher einen Shitstorm.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 27. Februar 2013 - 10:50 #

GG - macht das hier bitte mal zur Topnews. So als Ausgleich zu euren Bioshock Werbenews.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10705 - 27. Februar 2013 - 13:15 #

Meinen vote hat es ;-)

Gorth (unregistriert) 27. Februar 2013 - 14:26 #

da wär ich auch dafür.

Bully3 15 Kenner - 2726 - 27. Februar 2013 - 16:49 #

fände ich auch gut.

Wolter (unregistriert) 27. Februar 2013 - 12:57 #

Ich vertrete immer noch die Ansicht ,das ohne die Einplanung der später Verkaufbaren Addon´s bzw DLC´s die Spiele im Grundpreis Teurer würden oder man in der Qualität Abstriche machen müßte. Und da sind mir die vorgeplanten DLC´s, die ich nicht kaufen muss lieber.

Natürlich gibt es auch die DLC abzocke oder auch Spiele die nur 5 H Inhalt bieten aber ich rede ja von einem gesunden Preis Leistungsverhältnis. Natürlich müssen wir Verbraucher den Publishern immer mal wieder auf die Finger klopfen , denn wir wissen ja alle wie unsere Wirtschaft so tickt .
Aber dieses Generelle DLC Hysterie wenn man nur die drei Buchstaben sieht ist auch bissel übertrieben.

PS
Dieses Liebesbriefe PR Geschwätz ist natürlich nur lächerlich

Alemei (unregistriert) 27. Februar 2013 - 13:54 #

Eher ein Liebesbrief an das Portmonee!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21482 - 27. Februar 2013 - 15:29 #

Jedoch nicht an unsere Geldbörse, sondern deren Brieftasche.

Sawbones 07 Dual-Talent - 134 - 27. Februar 2013 - 17:59 #

Wenn das Stimmt wäre ich zwar sehr froh aber ich habe eh kein XBox Live von daher.. Ich zweifel eh noch ob ich es mir holen soll oder nicht Mit Bioshock habe ich lange nichts mehr am Hut.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 1. März 2013 - 6:53 #

Liebesbrief e an die Fans? Das ich nicht lache!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 1. März 2013 - 10:07 #

Ich verbitte mir sowas! Will keine Liebesbriefe von Männern!

Callet 12 Trollwächter - 1153 - 4. März 2013 - 17:37 #

Wenn ich bedenke, dass ich bei Spielen das drum herum um die Hauptstory und das entdecken dergleichen am interessantesten finde, echt schade. Ich werd aber schauen, dass ich meinem Konzept treu bleibe und weiterhin sogut wie möglich auf DLC verzichte. Selbst bei alten Games heißt es Komplett-Version oder keine Erweiterung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit