Arcade-Check: Capcom Arcade Cabinet
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

360 PS3
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

2. März 2013 - 12:01 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
In unserem Land war es als junger Bengel nicht einfach, Videospiele auf einem Spielautomaten zu erleben. Die Geräte standen nämlich zumeist in Spielhallen, die erst ab einem Alter von 18 Jahren betreten werden durften. Dennoch konntet ihr mit etwas Glück mal hier in einer Gaststätte auf dem Gang zum Klo einen Missle Command-Kasten oder da in einem Kaufhaus einen Track and Field-Automaten entdecken, die dann auch für junge Zockaffine zugänglich waren. Mittlerweile haben viele von euch ein paar graue Härchen und denken an ihre ersten Zockerfahrungen, inklusive optimaler Steuerungshardware mit glänzenden Augen zurück. Genau jene von euch versucht Capcom zu ihrem 30-jährigem Jubiläum mit ihrer Retro-Sammlung Capcom Arcade Cabinet zu begeistern.
 
Magere Historie

Ähnlich wie bei Pinball FX 2 dient das Capcom Arcade Cabinet nur als Basisapplikation für 15 Klassiker, die ihr nach und nach in kleinen Paketen mit jeweils drei Spielen oder auch einzeln hinzukaufen könnt. Ausgeliefert wird das Programm mit einer Demo von Black Tiger, das mit 1943: Battle of Midway sowie Avengers zum Game Pack 1 gehört und mit 400 Microsoft-Punkten zu Buche schlägt. Die vier zukünftigen Packs sollen jeweils 800 Punkte, also etwa 10 Euro kosten. Es können aber auch Einzeltitel für jeweils 320 Punkten erworben werden. Im Auswahlbildschirm der Spiele könnt ihr auf Knopfdruck die Historie der Spiele auswählen. Wider Erwarten bekommt ihr hier aber keine historischen Hintergründe zu den jeweiligen Automaten, sondern bloß Informationen über Spieleranzahl, mögliche Optionen und eine kleine Zusammenfassung der Spielstory. In einer Retro-Sammlung hätten wir da etwas mehr erwartet. Das haben wir in anderen Kollektionen, wie beispielsweise Pinball Arcade, schon mit mehr Leidenschaft zum geschichtlichen Hintergrund kennengelernt.
Ihr könnt euren Monitor um 90° drehen und die Spiele entsprechend anpassen.
Bei dem eher unpopulären Avengers handelt es sich um einen typischen Brawler mit einer ungewöhnlichen Perspektive für das Genre. In einer leicht gekippten Vogelperspektive von hinten kämpft ihr euch mit Schlägen und Tritten durch unzählige Gegnermassen. Das erinnert entfernt an Ikari Warriors, mit dem Unterschied, dass ihr hier keine Schusswaffen benutzt werden. Insgesamt ein nettes Spielchen, warum Capcom allerdings glaubt, dass es ein echter Klassiker ist, können wir nicht ganz nachvollziehen.

Der Einbau des Jump 'n' Hacks Black Tiger ist da schon nachvollziehbarer, obwohl der Titel auch nicht mit besonderem Kultcharakter daherkommt. Mit einem muskelbepackten Barbaren lauft ihr meist von links nach rechts und kämpft mit Morgenstern und Wurfmessern gegen Fantasy-Kreaturen. Ähnlich wie Capcom-Kollege Arthur aus Ghost 'n' Goblins haut es euch aus der Rüstung, wenn ihr getroffen werdet, und müsst erst bei einem weiteren Treffer ein Leben abgeben. Die zweite Parallele ist der Schwierigkeitsgrad, ohne dabei annähernd die Qualität seines kultigen Vetters zu erreichen.

1943: Battle of Midway ist ein prima Beispiel für zeitloses Gameplay mit minimaler Optik. Obwohl die Grafik auch mit Retro-Brille wirklich sehr steril aussieht, hat die Serie ihr ureigenes Spielgefühl, dass auch heute noch faszinieren kann. Die Gegnerschar attackiert mit abwechslungsreichen Formationen und dicke Bosse fordern mit unzähligen Projektilen eure Aufmerksamkeit, dabei aber ohne modernen Bullethell Overkill. 1943 ist eindeutig der stärkste Titel des ersten Pakets, der uns mit einem Arcadestick gezockt, wirklich zur Punktejagd motivieren konnte.
Auf den Klassiker Ghost'n Goblins müsst ihr noch eine Woche warten.

Echtes Potenzial verschenkt

Mit dem echten Klassiker Ghost'n Goblins und den etwas bekannteren Titeln wie Gun Smoke oder SonSon, kommen zwar noch ein paar tolle Spiele in das Arcade Cabinet, aber wenn man Capcoms Portfolio etwas genauer betrachtet, hätten uns einige Capcom-Klassiker besser in der Sammlung gefallen. Als zweiten Shooter der 1940er-Reihe wäre anstelle von 1942, das etwas modernere 1944: The Loop Master mit seiner deutlich detaillierteren Bitmap-Grafik, ein schöner Kontrast gewesen. Zudem hätte Capcom einige sehr gute Brawler für drei oder vier Spieler auf Lager, die da heißen Armored Warriors, Alien vs. Predator, The Knights of the Round oder Dungeons and Dragons. Geplant ist davon aber bislang nichts und auch von Strider keine Spur. Wir könnten die Wunschliste noch deutlich erweitern...

Fazit: Teurer Nostalgie-Trip

Trotz unserer harschen Kritik zum fragwürdigen Startangebot ist das Capcom Arcade Cabinet eine nette Sammlung von mehr oder weniger kultigen Arcade-Titeln, die insbesondere die Original-Arcade-Optik gut rüber bringen. Besonders bei der kurzen Demo des am 6.März erscheinenden Ghosts’n Goblins, ist uns das flotte Gameplay und die schickere Optik als bei der M.A.M.E.-Emulation aufgefallen. Die Gesamtsumme von 3600 Microsoft-Punkte für alle fünf Gamepacks finden wir aber für 15 Arcade-Spiele, von denen nur eine Handvoll echte Perlen dabei sind, etwas zu happig. Ab dem 17. März könnt ihr zwar die gesamte Sammlung für 2000 Punkte bekommen, aber auch den Preis empfinden wir als nicht wirklich verlockend. Daran ändert wahrscheinlich wenig, dass Käufer der kompletten Sammlung zwei noch unbekannte Bonusspiele dazu bekommen. Arcade-Freunden würden wir deshalb empfehlen, sich die Demos anzuschauen und dann die Rosinen heraus zu picken. Würde die Summe der Einzelkäufe an die 2000 Punkte heran reichen, könnt ihr ja immer noch das große Paket kaufen.
  • Preis am 27.2.2013: Gesamtpaket ab dem 17.März 2000 Microsoft-Punkte (entspricht zirka 25 Euro)
  • 1 bis 2 Spieler lokal, manche Titel online
  • Arcade
  • Für Fortgeschrittene
  • Sammlung mit wenig Klassikern
IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 2. März 2013 - 13:01 #

Muss ich zustimmen, bei der Auswahl sind auch die 2000 MS-Punkte zu viel finde ich...

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1400 - 2. März 2013 - 13:23 #

Ganz schön happiger Preis! Aber ich finde sowieso, das Capcom bei den Zusatzinhalten immer ziemlich zulangt. Oder kommt nur mir das so vor?

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 2. März 2013 - 17:20 #

So richtig überzeugen kann mich die Mischung nicht. Zu wenige Klassiker, zu hoher Preis. Wenn ich auf der 360 meinem Retro-Drang nachgehen will, leg ich lieber die Sega Mega Drive Ultimate Collection ein. Hier hat man deutlich mehr Spiele (auf Disc) für kleineren Preis, auch wenn man auf Capcom-Titel im speziellen verzichten muss.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 4. März 2013 - 12:06 #

Kleine Frage: Wer ist (zitat) "Maximo aus Ghosts n Goblins?" Der Held, den es da aus der Rüstung haut, heißt Arthur. Schon immer.

Da die Mame -Emulation von G&G bereits seit etwa einem Jahrzehnt in Perfektion läuft und dort etliche zusatzfeatures bietet, zweifel ich auch an der Aussage, es liefe besser als auf MAME... Dass man hier eine "legale" Version erwirbt sollte wohl das bessere Argument sein. Nichts für ungut, aber der Artikel sagt sonst auch sehr wenig über diese Sammlung aus.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 4. März 2013 - 13:38 #

Maximo ist der Held aus gen späteren "Ghost"-Spielen. Fehler von mir.

Ich habe nicht gesagt das es besser läuft. Ich hab gesagt das die Optik schicker als bei MAME aussieht. Die Automatenoptik kommt von Haus aus in der Sammlung besser rüber als im Emu.

Was genau vermisst du?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Arcade
ab 12 freigegeben
nicht vorhanden
Capcom
Capcom
20.02.2013
6.2
PS3360