Runes of Magic: zwei neue Klassen

PC
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

8. Juli 2009 - 13:22 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Runes of Magic: Chapter 2 - The Elven Prophecy ab 29,90 € bei Amazon.de kaufen.

Im September soll das zweite Addon "The Elven Prophecy" für das Gratis-MMO Runes of Magic von Frogster erscheinen. Mit im Gepäck werden zwei neue Klassen sein, die nun auf der Homepage des Spieles schonmal vorab bewundert werden können (siehe Link).

Es handelt sich um den Bewahrer, einen "Beschützer der Natur", der für die Erhaltung der Wälder und damit der Heimat der Elfen sorgt und Naturgeister beschwören kann. Zum anderen wird der Druide enthalten sein, der als "Hüter des Wissens" die Priesterfunktion in der Elfengesellschaft innehat und über Heil- und Naturzauber verfügt.

Die Beschreibungen im Einzelnen von der der Frogster-Homepage:

Druide:
Druiden übernehmen in der Gesellschaft der Elfen die Funktion von Priestern. Sie sind die Bewahrer des Wissens, das die Elfen über die Kräfte der Natur gesammelt haben. Durch dieses Wissen verfügen Druiden über Fähigkeiten, die denen der Magier ähneln. Unter den weiblichen Druiden rückt diejenige, in der die Kraft der Natur am vollkommensten ist, in den Kreis der möglichen Königs-Gemahlinnen auf. Zur Hohepriesterin kann nur die Königin selbst berufen werden.

Um ihre Fähigkeiten anzuwenden verwenden Druiden die in ihnen ruhenden Mächte und bauen damit „Naturmacht“ auf. Diese können sie dazu verwenden die Wirkung ihrer Fähigkeiten zu steigern oder Effekte hinzuzufügen. Die Menge an „Naturmacht“, die der Druide aufbaut, hängt davon ab, welche Fähigkeiten er benutzt. Er muss sich also sehr genau überlegen in welcher Reihenfolge er Fähigkeiten verwendet um die bestmöglichen Effekte zu erzielen.

In der Anwendung seiner Macht kann der Druide wählen, ob er sich darauf konzentriert seine Verbündeten zu unterstützen und zu heilen oder dem Feind die vernichtende Kraft der Natur entgegen zu schleudern. Dabei sollte er sich während seiner lebenslangen Ausbildung entscheiden ob er seine Kräfte stärker dem Weg der Zerstörung oder der Heilung und Unterstützung widmet. Während die Heilkräfte des Druiden oft rasche Wirkung erzielen, wirkt der Schaden den er verursacht über einen längeren Zeitraum. Wie in der Natur entfaltet sich seine Kraft langsam aber beständig.

Bewahrer:
Die Bewahrer gelten als die Hüter der Natur. In Friedenszeiten ist es ihnen auferlegt dafür zu sorgen, das die Regeln eingehalten werden, welche die Wälder Taboreas, den natürlichen Lebensraum der Elfen, erhalten. Im Laufe der Zeit haben die Bewahrer gelernt mit den Pflanzen in ihrer Umgebung zu kommunizieren und eine Art Symbiose einzugehen. Während sie die Pflanzen beschützen und diesen beibringen sich zu spezialisieren, stellen die Pflanzen den Bewahrern ihre Kräfte und Fähigkeiten zur Verfügung. Das innige Verhältnis zur Natur erlaubt es dem Bewahrer Naturgeister zu beschwören, die ihn auf seinen Wegen durch die Wälder begleiten und während des Kampfes beschützen. Im Laufe seines Lebens erhält der Bewahrer unterschiedliche Begleiter, deren Erscheinung und Fähigkeiten abhängig von seiner Erfahrung und seinem Können sind.

Eine weitere Aufgabe der Bewahrer besteht darin das Volk der Elfen vor drohenden Gefahren zu verteidigen. Aus diesem Grund durchläuft jeder Bewahrer eine exzellente Ausbildung im Umgang mit unterschiedlichen Nahkampfwaffen. Zudem verfügt er über Kräfte, die ihn selbst und seine Kampfgefährten stärken und eine hilfreiche Unterstützung in gemeinsamen Schlachten sind.

Nicht selten waren es die Bewahrer die das Blatt der Schlacht zu Gunsten der Elfen wendeten und waren sie in großer Anzahl zugegen, gab es kaum einen Feind der sich aufgrund des Kampfgeschicks der Bewahrer und der Naturkraft ihrer Begleiter nicht in die Flucht schlagen ließ.

 

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 8. Juli 2009 - 14:28 #

Spielt das eigentlich jemand von Euch?

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 8. Juli 2009 - 17:12 #

Hab nen Charakter auf Level 30, wollt auch in den Ferien wieder n bissl weiterspielen, n Kumpel hat auch angefangen...

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 8. Juli 2009 - 23:23 #

50/50 Mage/Priest, hab in das Spiel in den letzten 6 Monaten mehr Geld investiert als ich bereit bin zuzugeben :-)

Marcel 13 Koop-Gamer - 1377 - 19. August 2009 - 21:54 #

Hab es auch angespielt. Aber nach wenigen Wochen, hat es mich nur noch genervt. Vor allem der Zwang die Tagesquest zu machen, damit man sich Item-Verbesserer und solche Sachen holen konnte, hat mich nur geärgert.

Dadurch ist das Spiel eigentlich auch nur ein weiterer Grinder, bei dem man zwar viele Quests bekommt, aber in 90% der Fälle heißt es, töte Mob-XY.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 21. August 2009 - 12:00 #

Runes of Magic hat sich auch nicht als Ziel gesetzt das Genre neu zu definieren, es kopiert andere Genre-Größen und ist damit sehr erfolgreich, die Neuerung ist in ROM eher das flexible Bezahlmodell.

Was dich stört kann ich zwar verstehen, man muss Spiele aber immer in ihrem Kontext messen, und nicht an unrealistischen Wunschvorstellungen. Ich hätte auch gerne dauerhaft abwechslungsreiche Aufgaben und wenn man sich die Mühe macht die Quests auch mal zu lesen, bietet ROM da schon eine ganze Menge, aber die Realität ist das sich kein Entwickler eine Hundertschaft von Autoren leisten kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit