PS4: Angeblich "Abwärtskompatibilität" via Gaikai

andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 162064 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostet

18. Februar 2013 - 22:47 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider-Kreise berichtet, soll Sony Playstation-3-Spiele mithilfe der Technik des letzten Sommer für 380 Millionen Dollar gekauften Games-Streaming-Dienstes Gaikai auf der Playstation 4 spielbar machen. Demnach wäre die Streaming-Technik direkt in der neuen Playstation-Konsole verbaut, die aller Voraussicht nach am kommenden Mittwoch in New York der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Sony hat sich indes zum Bericht des Wall Street Journal nicht geäußert.

Denkbar wäre in jedem Fall, dass über Gaikai indirekt eine Abwärtskompatiblität von Playstation-3-Spielen gewährleistet werden könnte, die laut EA für die Next-Gen-Konsolen zumindest auf herkömmlichem Wege (Software- oder Hardwarelösung) höchst unwahrscheinlich sei. Es scheint zwar unwahrscheinlich, dass Besitzer gänzlich kostenlos ihre PS3-Spiele über Gaikai-Stream auf der PS4 spielen können werden, möglich wäre jedoch, dass Spieler ihre PS3-Spiele gegen eine kleine Gebühr zu diesem Zweck registrieren könnten. Etwas vergleichbares hatte Sony für Besitzer von PSP-Spielen auf UMD angeboten, die durch die Registrierung in der Lage waren, die Spiele auch als digitalen Download zu erhalten und so etwa auch auf der PSP Go! spielen zu können. Diesen Service hatte Sony allerdings ausschließlich in Japan angeboten.

J.C. 17 Shapeshifter - Abo - 6695 EXP - 18. Februar 2013 - 22:52 #

Hmm, fänd'ich sogar echt gut all meine lästigen Disks in einen Streaming Dienst zu registrieren. Steam hat mich verdorben...

Cohen 16 Übertalent - 4095 EXP - 18. Februar 2013 - 23:04 #

Ich glaube kaum, dass du Disc-Spiele nicht mehr einlegen bräuchtest. Die müssten bestimmt beim Spielstart im Laufwerk liegen, damit die registrierten nicht weiterverkauft werden.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 162064 EXP - 18. Februar 2013 - 23:07 #

Das wäre auch eine Möglichkeit, den Besitz abzufragen, stimmt. Dann könnte es sogar gänzlich kostenlos für die Spiele sein, die man bereits besitzt.

J.C. 17 Shapeshifter - Abo - 6695 EXP - 19. Februar 2013 - 0:24 #

Na das wäre ja kacke. ;)

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2052 EXP - 18. Februar 2013 - 22:54 #

Die PS4 wird immer attraktiver... müssen die nur noch was an ihrem Controller ändern.

Kringel (unregistriert) 18. Februar 2013 - 23:05 #

....da stimme ich voll und ganz zu. Ich finde den Controller ganz schlimm. Kein Vergleich mit dem XBox Controller. und das sage ich als PS3 Besitzer.

COFzDeep 17 Shapeshifter - Abo - 8148 EXP - 18. Februar 2013 - 23:08 #

Und ich als PS3-Besitzer muss sagen dass mir der Controller extrem gut gefällt und ich den von der XBox dagegen nicht so sehr mag. Spiele aber auch seit PS1 mit dem Ding, und für den PC hatte ich lange Zeit ein ähnlich designtes Pad - vielleicht haben sich meine Hände einfach dran angepasst ;P

Philley 15 Kenner - Abo - 3684 EXP - 18. Februar 2013 - 23:15 #

man sehe sich die Prototyp-Bilder des neuen Controllers an und stelle fest, dass er etwas größer und runder geworden ist.

CptnKewl 19 Megatalent - Abo - 13548 EXP - 19. Februar 2013 - 9:35 #

genau dasselbe sagt meine Frau auch über mich :-)

Ich hoffe es gibt einfach wie bei der Xbox1 ein EUR-Pad und ein JPN-Pad

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 9008 EXP - 19. Februar 2013 - 0:21 #

Beide Controller haben ihre Vor- und Nachteile. Ich hätt am liebsten einen Hybriden, aber das geht wohl nicht ;-)

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12265 EXP - 19. Februar 2013 - 0:26 #

Geht eigentlich ganz einfach. Man muss nur das ultraschwammige Digikreuz vom 360-Pad durch ein gescheites ersetzen (was MS ja versucht hat, aber gefailt ist) und schon steht Controller-Perfektion in Reinkultur nichts mehr im Wege.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 19. Februar 2013 - 0:38 #

Najo, die soften Buttons inkl. des deutlich angenehmeren Druckpunkts des DS3 hätte ich dann aber auch gerne :P
Diese Hartplastik-Knöpfe des 360-Controllers sind nicht gerade "bequem". Zu schwer isser außerdem auch noch.
Dazu noch beide(!) Analog-Sticks nach oben und auf eine Höhe, die 360-Trigger drangeklatscht und den Stick-Widerstand etwas angezogen und fertig ist das Ding!
Von mir aus auch noch gerne das Touchpad für Menü- und Inventar-Navigation und ich wäre wunschlos glücklich.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12265 EXP - 19. Februar 2013 - 0:59 #

Du bist echt nach wie vor die Zockerprinzessin auf der Erbse ;). Wenn ich sowas schon höre: "Zu schwer isser außerdem auch noch". Wegen Sprüchen wie diesen musste das "Do You Even Lift?"-Meme erst erfunden werden.

Ich bin ja bekennender Fan der versetzten Analogsticks beim 360-Backstein, aber den rechten Stick hätte ich dann doch lieber, wie bisher auch, unten. Es ist einfach viel angenehmer, wenn der natürliche Ruhepunkt des Daumens auf den Buttons liegt.

Naja, mal sehen ob Microsoft nach der PS4-Präso noch am Design des neuen Controllers feilt und eventuell auch noch irgendnen Touchkram draufpappt. Zeit genug dürfte ja sein, wenn man die "720" erst auf der E3 präsentiert.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 19. Februar 2013 - 2:08 #

Anscheinend ist dir wohl noch nie das 360-Pad auf den Zeh gefallen?!
Jedenfalls spürst du den DS3 in einem solchen Fall kaum.... xP
Im ernst: Wenn ich die Wahl habe, dann wähle ich für längere Zock-Sessions natürlich den leichteren Controller.

Aber hätte ich dein Rage-Potenzial, dann würde ich wohl auch die "robustere" Variante bevorzugen ;)

Edit: Cool wäre natürlich auch ein Controller wie die Pro Dinger von Razor(?), wo du je nach Genre oder Vorliebe, die Anordnung von Sticks, Digipad und Analogsticks vertauschen kannst ^^

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 1:03 #

Ganz ernste Frage: Für was braucht man ein Digikreuz? Kann mich nicht dran erinnern das bei meinen 360-Pad jemals benutzt zu haben (außer Spiele missbrauchen es einfach als 4 einzelne Knöpfe...)

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12265 EXP - 19. Februar 2013 - 1:26 #

Meistens wird es echt nur zur Schnellauswahl von Gegenständen/Waffen/Fähigkeiten etc. genutzt, aber ist selbst dort manchmal so schwammig, dass ein Druck nach oben gerne mal als links oder rechts erkannt wird.

Das größte Problem tritt allerdings bei Beat'em Up-Titeln wie Mortal Kombat, Street Fighter IV, The King of Fighters XIII usw. auf. Diese Titel sind mit dem Kreuz völlig unspielbar. Das gezielte einsetzen von Moves wird zum Glücksspiel und die Hälfte der Zeit springt man ungewollt durch die Gegend. Hier ist das DS3-Kreuz in Sachen Präzision meilenweit vorraus. Echte Cracks werden zwar eh ein Arcade-Board besitzen, aber das kann und will sich nicht jeder leisten. Wofür hat meine Konsole schließlich nen Controller?

Wenn man sich für diese Art von Spiel nicht interessiert, wird man die ganze Sache eher verschmerzen können. Dennoch ist es relativ beschämend für Microsoft, so einen schwammigen Alptraum von Kreuz abzuliefern. Bin mir aber ziemlich sicher, dass man diesen Fehler bei der nächsten Xbox nicht wiederholen wird.

Atomsk 16 Übertalent - Abo - 4715 EXP - 19. Februar 2013 - 15:28 #

Neben Prügelspielen fallen mir noch die ganzen 2D-Titel ein, die ich persönlich auch wesentlich lieber mit dem Digikreuz spiele. Limbo oder Castlevania mit dem Analogstick zu spielen ist irgendwie nicht mein Ding. Desweiteren kommt noch die Navigation in Auswahlmenüs dazu, das geht idR mit einem (guten) Digikreuz auch besser als mit dem Stick.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7356 EXP - 18. Februar 2013 - 23:32 #

Vielleicht ja so ;)
http://www.gamestar.de/hardware/news/konsolen/3009492/playstation_eyepad.html

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 9992 EXP - 19. Februar 2013 - 13:43 #

Ehrlich gesagt, ich hätte gern eine Tastatur Maus/Steuerung.
Nutze den XBox Controller am PC und hab noch ne PS3.
Beides Rotz ;-)

NedTed 18 Doppel-Voter - Abo - 9205 EXP - 18. Februar 2013 - 22:57 #

Prinzipiell begrüße ich die Option zum Stream sehr. Interessant wird aber das Preismodell. Würde Sony eine Flatrate für z.B. 15€ anbieten, könnte das eine Revolution sondergleichen auslösen. Ich glaube aber, dass Sony zu gierig bzw. zu vorsichtig ist.
Realistischer ist, dass man für jedes Spiel einen überteuerten Betrag löhnen muss :(

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6890 EXP - 18. Februar 2013 - 23:34 #

Denke nicht, dass sie eine Flat anbieten werden... zumindest nicht zeitnah. Dann würde wahrscheinlich jeder mit einer ausreichenden Anbindung seine PS3 mit allen Games ganz schnell nach Ebay schaffen oder sonstwie verscheppern, der Markt wäre voller gebrauchter Geräte und die PS3 ein Ladenhüter und die Verkäufe der PS3-Games auf Disk ganz schnell im Keller... ich geh dabei davon aus, dass Sony die PS3 noch so 2-3 Jahre anbieten will, ähnlich wie bis vor kurzem die PS2.

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 EXP - 18. Februar 2013 - 22:57 #

Ich hoffe nur, dass das Streaming bis dahin ruckelfrei ist, auch wenn man "nur" eine 16.000er Leitung hat^^

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 19. Februar 2013 - 0:18 #

Dazu hier noch einmal die Frage: gibt es Erfahrungswerte, welche Bandbreite notwendig ist, um z.B. Spiele in 720p sauber zu streamen?

Azzi (unregistriert) 19. Februar 2013 - 0:52 #

Jo genau das würde mich auch interessieren, denke auch der Upstream stellt hier ein wichtiger Faktor da.

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 1:00 #

Warum sollte er? Das was da an Daten zurückläuft ist nicht der Rede wert. Viel wichtiger als die Bandbreite ist eh nen guten Ping zu haben.

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 0:59 #

Wenn du Youtube Videos in 720p ohne wartezeit anschauen kannst, kannst du auch cloud-Spiele spielen.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 19. Februar 2013 - 1:56 #

Ist das so? Hätte gedacht, dass sowas wie verbindungsbedingter Input-Lag, die Latenz o.ä. auch größere Faktoren wären... Aber ich hab auch kein' Plan in der Hinsicht :P
Aber wenn das so ist, dann bin ich ja gewappnet und beruhigt! :)

Jadiger 15 Kenner - 3293 EXP - 19. Februar 2013 - 3:06 #

Minimum ist DSL 6000 empfohlen ist Dsl 16000 und das beruht auf Gaikai.
Je nach Titel schwankt das manche sind mit 6000 ok manche fast un Spielbar. Um optimal Spielen zu können sollte man also echt 16000 haben. Bei Spielen die schnelle Reflexe erfordern ist es aber kein vergleich zum richtigen Spiel auf der Festplatte.
Braucht ja bloß auf die Homepage von Gaikai zugehen dort kann man Demos ausprobieren oder kann man das nicht mehr?

Skeptiker (unregistriert) 19. Februar 2013 - 5:33 #

Nein, Nein, Nein!

Videokonserven werden mit Hilfe von viel CPU-Leistung
optimal komprimiert, was möglich ist, weil das
Material statisch ist und die Komprimierung nicht
in Echtzeit erfolgen muss.

TV-Live-Steams sind gar nicht live, sondern um
mehrere Sekunden verzögert, in diesen wertvollen
Sekunden wird mit massiver Rechenpower der Datenstream
komprimiert. Die Verzögerung ist nötig, um vorausschauend
zu komprimieren, ähnlich wie bei Videokonserven.

Bei interaktiven Gaming-Streams brauchst Du
Echtzeitkomprimierung weil die Handlung des
Spielers nicht vorhersehbar ist und damit hast
Du ganz miese Komprimierungsraten.
Man kann sich leicht ausrechnen, dass nicht einmal
VDSL reicht, um das PS3-Videomaterial ohne Verlust durch
die letzte Meile zu quetschen. Also such Dir aus, wo
Du ausgetrickst werden willst - bei der Auflösung,
bei der Farbtiefe, oder bei der FPS!
Wundere Dich nicht, wenn Dein Spiel dann nicht besser
aussieht, als der Port für die Wii!

Es hat schon einen Grund, warum zwischen Konsole/PC
und Monitor/TV ein Spezialkabel hängt und keine
billige serielle Strippe mit ein bisschen Echtzeitkomprimierung ...

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 9:29 #

Doch, doch, doch!

Du tust ja grad so als wär das was ganz neues was noch nie jemand gemacht hat. Aber es funktioniert nunmal, schau dir Onlive und Gaikai doch einfach an. Ja, das hat nicht die Qualität, wie wenn mans direkt vor Ort spielt, aber das hat auch nie jemand behauptet. Echtzeitkomprimierung ist mit spezieller Hardware überhaupt kein Problem. Vielleicht kein H.264 in bester Qualität, aber in die Richtung gehts schon.

Natürlich hat es einen Grund, warum man "Spezialkabel" für Bildsignale verwendet. Aber das hat nichts damit zu tun, dass es technisch anders nicht möglich wäre. Es ist einfach nur viel viel viel billiger, als die ganze extra Hardware, die dafür nötig wäre. Beim Cloudgaming sieht die Rechnung aber anders aus, ein HDMI-Kabel vom Rechenzentrum in dein Wohnzimmer ist halt nicht so einfach...

Sgt. Nukem 15 Kenner - Abo - 3306 EXP - 19. Februar 2013 - 6:09 #

Ich hab' letztes Jahr mal Mass Effect 3 per Stream angetestet und 720p haben mit DSL 6000 doch erstaunlich gut funktioniert, auch bzgl. der Latenz.
Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass 720p Streaming-Qualität nichts mit echten 720p zu tun haben, da ja Videokompression hinzukommt. Also eher so wie sich ein 720p-Let's-Play auf YouTube anzugucken (und die können die Kompression optimieren, weil sie nicht Echtzeit sein muss).

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 19. Februar 2013 - 10:05 #

Vielen Dank euch. Ich werde es, wie vorgeschlagen, einfach mal selber mit meiner 16000er ausprobieren :)

OtaQ 16 Übertalent - 4277 EXP - 18. Februar 2013 - 23:07 #

Juhu! Total geil, dann kann ich all meine Spiele für jeweils 10-15 Euro neu kaufen :D

Nee danke :) Ein echtes Feature wäre die gute alte 1:1 Kompatibilität via "Original-Disc Einlegen"...

zebo 08 Versteher - 220 EXP - 18. Februar 2013 - 23:17 #

Und wer sagt dir, dass Sony das nicht genau so macht? Also Original-Disk einlegen (zur Überprüfung ob du das Spiel hast) und du kannst per Stream kostenlos zocken?

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6890 EXP - 18. Februar 2013 - 23:38 #

Man könnte das z.B. davon ableiten, dass sies bei den UMDs auch nicht so gemacht haben sondern zumindest noch eine Gebühr dafür kassiert haben. Die Kosten, die eine entsprechende Streaming-Farm verursacht darf man nicht unterschätzen, immerhin braucht man quasi für jeden Spieler, der online ist jeweils die Rechenleistung einer PS3 im Rechenzentrum. Ich denke nicht, dass Sony da viel verschenken wird/kann/möchte - bin aber auch nicht böse, wenn ich mich da irre.

Die nächste Generation wird - fürchte ich - ganz allgemein unter dem Motto "Kleine Gebühr für jeden Scheiss" laufen, nachdem Micropayment und DLC ja der neue Umsatzbringer der Spielebranche geworden ist wäre man doch doof, wenn man das nicht ausnutzen würde.

Cohen 16 Übertalent - 4095 EXP - 18. Februar 2013 - 23:59 #

Bei UMDs ging es eben nicht anders, wenn man in einem mobilen Gerät nicht erneut ein stromfressendes, platzraubendes und erschütterungsempfindliches optisches Laufwerk einbauen wollte. Davon kannst du gar nichts für die PS4 ableiten.

Zu den Serverkosten könnte ich mir vorstellen, dass es das PS3-Streaming z.B. nur für PS-Plus-Kunden gibt. Eventuell sogar nur ein Zeitkontingent pro PS-Plus-Account, z.B. 20 Stunden im Monat. Überwiegend sollen die Leute ja NEUE Spiele kaufen und vielen reicht schon die Gewissheit, dass sie die alten Spiele nochmal spielen KÖNNTEN... kommen dann aber nur ganz selten dazu und spielen hauptsächlich die neuen Sachen.

Aber im Endeffekt rät das WSJ ebenso wie wir... in zwei Tagen wissen wir alle mehr.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6890 EXP - 19. Februar 2013 - 13:08 #

Klar is alles raten im Moment.

Die Stundenbegrenzung bringt dir nicht viel, spannend ist die Anzahl gleichzeitiger Nutzer. Und es wäre sehr sehr peinlich, wenn grad zum Konsolenlaunch die Kapazität nicht ausreichen würde und man einen hohen Prozent der User mit "Please try again later, dude" abweisen müsste. Wäre abzusehen, was DANN in den Kommentaren und Foren der Game-Websites los wäre. ;-)

Auch mit den alten Spielen wird noch ein Haufen Geld verdient... war da nicht was, dass die Spiele über die Budget-Preise häufig nochmal den gleichen Gewinn einfahren wie die, die zum Vollpreis verkauft wurden? Ich meine mich da an was zu erinnern.

Cohen 16 Übertalent - 4095 EXP - 19. Februar 2013 - 15:22 #

Zum Konsolenlaunch wird es aber noch nicht so viele Nutzer geben, da eben noch nicht so viele PS4-Konsolen im Umlauf sind. Zudem fallen die PS4-Nutzer weg, die das Feature aufgrund ihres lahmen Internet-Anschlusses nicht nutzen können. Eine Begrenzung auf PSPlus-Abonnenten wäre eine weiterer Faktor, um den ersten Ansturm in den Griff zu bekommen. Und nicht alle PS4-Käufer werden sich sofort auf die ALTEN Spiele stürzen oder sie haben eh noch eine für PS3-Spiele geeignetere PS3 zu Hause stehen.

Das sollte Sony eigentlich packen und mit den späteren Konsolenverkäufen und ersten Erfahrungswerten, wie oft das Feature genutzt wird lässt sich die Erweiterung der Serverkapazitäten planen.

Azzi (unregistriert) 18. Februar 2013 - 23:57 #

Was brauch man denn für ne Leitung um Spiele streamen zu können? In Deutschland sind 100mbits Leitungen ja leider nicht so selbstverständlich wie in Südkorea/Japan oder so.

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 12265 EXP - 19. Februar 2013 - 0:30 #

Das hab ich mich auch grade gefragt. Bezweifle aber, dass ich mit meinen bescheidenen 8Mbit ein flüssiges Spiel zustande bringe.

Skeptiker (unregistriert) 19. Februar 2013 - 5:52 #

Gigabit-Ethernet schafft 100 Megabyte/s.

Bei 30 FPS sind das 3 MB pro Bild.
Das sind 1024x1024 in 24 Bit Farbtiefe.

Für FullHD brauche ich schon 2 Gigabit-Leitungen.
Für 60 FPS sind das schon 4 Gigabit-Leitungen.
Und hat man heute nicht 32 Bit Farbtiefe?

Mit Videokomprimierung, wobei hier nur die
leistungsschwächere Echtzeitkomprimierung in Frage
kommt, hast Du vielleicht Glück und die einfache
Gigabit-Leitung reicht.

So, und jetzt quetsche die gleichen Daten mal durch
eine DSL-Leitung, für die Gigabit-Ethernet schon kaum
reicht ...

Klar, 640x480 in 16 Bit bei 25 FPS, darüber lässt sich
reden - Rechnung siehe oben.
Immerhin fast DVD-Qualität - für Wohnzimmer-Gaming
reicht das vermutlich sogar ...

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6890 EXP - 19. Februar 2013 - 7:01 #

Bisserl sehr pessimistische Rechnung. die 640x480er Variante von Darkness II-Preview-Streaming (weiss nicht mehr, ob das Gaikai oder OnLive war) lief sogar mit meinem DSL3000 flüssig, wenn nicht im Hintergrund grad Outlook lief oder ein anderes Familienmitglied beim YouTube-Surfen war.

Der Test was geht ist einfach - schau bei Vimeo oder einer der Zahlreichen Videoplattformen ein Video in 720p oder 1080p an. Läuft der Stream kannst du mit größter Wahrscheinlichkeit auch ein Game in entsprechender Auflösung streamen, zumal die Kompression bei den beiden Diensten wohl wesentlich besser ist als bei den Videos dort.

Skeptiker (unregistriert) 20. Februar 2013 - 18:23 #

Man darf Videokonserven nicht mit Live-Video verwechseln und
auch TV-Streams werden mehrere Sekunden verzögert gesendet, damit
man die Datenpakete für teure Bildschnitte schon vorher im
Stream senden kann. All diese tollen Tricks für Videokonserven
gehen bei interaktivem Game-Streaming nicht.

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 9:34 #

Selten so nen müll gelesen.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F halten.

Skeptiker (unregistriert) 20. Februar 2013 - 18:12 #

Dann liefer doch bessere Zahlen!

Bei mir sind 1024x1024 in 24 Bit Farbtiefe 3 Megabyte!
Echtzeitkomprimierung hat den Faktor 1/4 bis 1/6.

Und wenn ich als Spieler einen Bildschnitt im Spiel
erzwinge, so einen richtig gemeinen, der ein
komplett neues komprimiertes Vollbild erzwingt,
dann ist meine DSL-Leitung halt für eine Sekunde zu.

Das merke ich vielleicht gar nicht, wenn ich da auf
die Landkarte wechsel, aber was ist bei einem
Rennspiel - schneller Blickwechsel rechts, links,
Schulterblick, ...

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8879 EXP - 19. Februar 2013 - 0:12 #

Tja, dann bin ich als Bandbreitenkrüppel wohl raus....

Grinzerator 17 Shapeshifter - 7866 EXP - 19. Februar 2013 - 0:26 #

Bei meiner Internetleitung gibt es für mich keinen Unterschied zwischen "abwärtskompatibel über Gaikai" und "nicht abwärtskompatibel". Wenn die Xbox 3 ganz regulär abwärtskompatibel ist, werd ich mich in der nächsten Gen vielleicht für die entscheiden.

Marc Oberhäuser 10 Kommunikator - Abo - 489 EXP - 19. Februar 2013 - 1:20 #

Streaming ist ja schön und gut, aber die Latenzen bei der Steuerung sind im Moment immer noch zu hoch, zumindest bei Spielen, die auf schneller Reaktion basieren. Ich bin da erst mal skeptisch...

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14472 EXP - 19. Februar 2013 - 9:22 #

Ich kann es mir sehr gut für Rundenstrategiespiele vorstellen, dann ist der Zeitraum für eine Eingabe nicht so eng gefasst. Selbst ein RTS hätte schon Probleme. Vielleicht kann es somit zu einem TBS-Revival kommen. Ich würde mich darauf freuen. :)

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1251 EXP - 19. Februar 2013 - 7:13 #

Aus meiner Erfahrung spricht bisher nichts für „Streaming“ und „Cloud-Dienste“.
Latenzen, Sessionabbrüche, Datenverlust und viele andere Merkwürdigkeiten prägen diese technischen „Errungenschaften“ in meiner praktischen Erfahrung bisher - vieleicht mache ich aber auch bei der Nutzung Fehler ;-)
Nebenher hat der Datenhalter immer die Möglichkeit aktiv ins geschehen einzugreifen und die Inhalte „anzupassen“, meine Nutzungsverhalten könnte zudem transparenter nicht sein.
Zeit also meine PS3 mit einer großen HD auszurüsten – und die bisher im PSN erworbenen Inhalte zu sichern.

Imhotep 11 Forenversteher - 707 EXP - 19. Februar 2013 - 7:21 #

Hm... mal abwarten, was für Europa dann im Endeffekt angekündigt wird etc. Zur Not bleibt die PS3 einfach noch für unbestimmte Zeit in meinem Zimmer stehen, viel Platz nimmt se jetzt uch nicht wirklich weg..

FPS-Player (unregistriert) 19. Februar 2013 - 7:29 #

Ich habe keine (aktuelle) Konsole, aber ich verstehe auch nicht, wo (technisch) das Problem liegt, die neuen Konsolen abwärtskompatibel zu machen (und sei es, die Kisten mit einem zweiten Lesekopf auszurüsten). Bei der PS2 gings doch auch und eben das ist doch geradezu ein Alleinstellungsmerkmal, bzw. DAS Verkaufsargument...

Anonhans (unregistriert) 19. Februar 2013 - 8:23 #

Der Lesekopf ist vor allem bei der PS4 mit Sicherheit das kleinste Problem. Das Ding ist halt, dass die neue PlayStation (voraussichtlich) ne komplett andere Rechnerarchitektur benutzen wird. Diese hochspezialisierte Cell-Geschichte wird man über Bord schmeißen und sich stattdessen die Konsole aus Komponenten zusammenbauen, die einigermaßen gängig sind, damit die Cross-Plattform Entwicklung nicht wieder so problematisch wird. Und weil Konsolenspiele halt in der Regel ziemlich speziell auf die Hardware in der Konsole ausgelegt sind, kann schon ein anderer Grafikchip dazu führen, dass ein altes Spiel mit der neuen Hardware nichtmehr zurecht kommt. Führt dazu, dass man (wie z.B. bei der WiiU) die alte Konsole quasi nochmal komplett in der neuen Konsole verbauen muss, wenn man abwärtskompatibel sein möchte. Und dann muss man immernoch die Konsole neu starten, um das alte Betriebssystem zu laden, das die alte Hardware benutzt etc. Nicht besonders komfortabel. Von der Platz-, Wärme- und Kostenproblematik mal ganz abgesehen. Es geht halt inzwischen so schnell, mit den technischen Neuerungen, dass es ziemlich schwer wird, alte Software auf der neuen Hardware zum laufen zu bringen, wenn man weiterhin ne spezialisierte Gaming-Plattform bieten will, aus der Entwickler das Maximum rausholen können.
Die Alternative wäre Emulation per Software (glaube die Wii hat das unter anderem für NES oder SNES Spiele gemacht). Aber wenn du mal versucht hast, auf nem einigermaßen aktuellen PC nen PS2 oder Dreamcast Spiel oder so zu emulieren, merkste auch schnell, dass man selbst bei ziemlich alten Titeln ne moderne Kiste an ihre Grenzen bringen kann bzw. es garnicht so einfach ist, komplizierte Hardware zufriedenstellend und komplett in Software zu emulieren. Ne PS3 oder Xbox 360 zu emulieren ist glaube ich noch ziemlich weit weg, egal wie mächtig die neue Generation sein wird.

KornKind 12 Trollwächter - 1046 EXP - 19. Februar 2013 - 8:28 #

"...damit die Cross-Plattform Entwicklung nicht wieder so problematisch wird. "

Würde sagen, hauptsächlich wohl einfach aus Kostengründen.

blobblond 19 Megatalent - Abo - 13180 EXP - 19. Februar 2013 - 8:48 #

Wer würde sich heute noch eine Konsole für 600€ kaufen?
Selbst bei der Wii U heulen doch alle weil sie 299€/350€ kostet.
Bzw. wieviele kaufen sich noch ein Spiel zu Vollpreis?Hier hört man auch immer mehr die Aussage "Wird gekauft wenn es im Sale ist".

NedTed 18 Doppel-Voter - Abo - 9205 EXP - 19. Februar 2013 - 7:29 #

Bei allen die skeptisch wegen der Latenz sind. Wenn man Onlive probiert gibt es einen deutlichen (UK-Server) bzw. sehr deutlichen (USA-Server) Lag. Bei Gaikai war der Lag minimal wobei das Rechenzentrum noch relativ weit weg von mir war (kann mich nicht mehr genau erinnern wo das Zentrum stand). Wird die Infrastruktur ordentlich ausgebaut kann ich mir gut vorstellen, dass selbst lag-sensitive Spiele (Shooter) gut funktionieren werden.

Ichse (unregistriert) 19. Februar 2013 - 8:15 #

Gaikai nutzt ein Rechenzentrum in Frankfurt am Main, das ist von der Latenz mit Onlive absolut nicht vergleichbar und vor allem für deutsche Nutzer auf keinen Fall "weit weg".

NedTed 18 Doppel-Voter - Abo - 9205 EXP - 19. Februar 2013 - 12:52 #

Um ein wirklich gut funktionierendes Streaming zu haben genügt nicht eine Serverfarm je Land. Ich rede da eher von einer Farm in der Nähe von jedem Ballungszentrum.

fxcvsfdlö (unregistriert) 19. Februar 2013 - 16:59 #

So ein Quatsch, das würde überhaupt nichts bringen. Der Traffic der meisten Provider läuft so oder so über Frankfurt, völlig egal wo der Server steht, selbst wenn er nur zwei Häuser weiter ist (und über nen anderen Anbieter angebunden, im selben Netz geht sowas mit Einschränkungen schon). Eine Serverfarm (oder sagen wir mal ein Standort, die Gesamtrechenkapazität is natürlich ne ganz andere Frage) reicht für Deutschland vollkommen.

NedTed 18 Doppel-Voter - Abo - 9205 EXP - 19. Februar 2013 - 19:21 #

Okay. Das wusste ich nicht. Das würde mich genauer interessieren. Hast du vielleicht dazu einen Link?

fxcvsfdlö (unregistriert) 20. Februar 2013 - 8:30 #

Nicht direkt. Aber mach mal nen Traceroute zu nem beliebigen Host (ob in Deutschland oder sonstwo) und es wird ein Hop dabei sein, der entweder ffm, fra oder de-cix im Namen trägt und das bedeutet dann, dass die Verbindung über Frankfurt geht.

Als Link höchstens einen über den DE-CIX in Frankfurt, den größten Internetknoten der Welt über den eben ein großer Teil des Traffics gerade in Deutschland läuft:
de.wikipedia.org/wiki/DE-CIX

marshel87 16 Übertalent - 5042 EXP - 19. Februar 2013 - 7:58 #

und wiedermal das Zauberwort "angeblich" ... also nichts sicher, wie jedes Gerücht. Ich lasse mich überraschen. Und wer weiß, evtl. wird am Mittwoch auch gar nicht die PS4 vorgestellt, was machen dann alle?! :D

KornKind 12 Trollwächter - 1046 EXP - 19. Februar 2013 - 8:27 #

Das wäre in der Tat genial.

Punisher 17 Shapeshifter - Abo - 6890 EXP - 19. Februar 2013 - 9:29 #

Wäre ein Spaß, aber wird immer unwahrscheinlicher. :) Grad eine Mail aus Amazonien bekommen, dass dort die PS3 ab 199 € erhältlich ist. Die senken schonmal im voraus die Preise.

Red237 18 Doppel-Voter - Abo - 9342 EXP - 19. Februar 2013 - 8:04 #

Da ich gerade auf die Freischaltung meines Internets warte und zu Geschwindigkeiten surfe, die mit den alten ISDN-Geschwindigkeiten zu vergleichen sind: Streamen großer Datenmengen lösen bei mir momentan Schmunzeln aus.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 19. Februar 2013 - 12:12 #

Ich muss ab kommenden Monat auf LTE mit 30 GByte/Monat (dafür aber 50 Mbit/sek, damit das Volumen auch nach zwei Stunden verbraucht ist :P) umsteigen - was anderes gibt es in der Ecke wo ich hinziehe leider nicht. Da ist Streaming vorerst auch eine Utopie. Updates, Patches, DLC und Steam blöderweise auch.

marshel87 16 Übertalent - 5042 EXP - 19. Februar 2013 - 14:41 #

Kein Kabelanschluss für Unitymedia?

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 19. Februar 2013 - 21:38 #

Kein Kabel für nix - nur uralte Kupferadern die via DSL maximal 384 Kilobit pro Sekunde quetschen. Kabelanschluss haben sie zwei Dörfer nebenan gelegt, bis zur Ortsgrenze, danach wirds zu ländlich ;) . Glasfaser gibts in dem Dorf auch, jetzt müsste ich nur noch etwa sieben Kilometer Leitung verlegen.

Aber es gibt Gerüchte, dass die Telekom die vom Mobil-LTE bekannte SpeedOn-Option (30 GB zusätzlich für 15 Euro wenn das Volumen aufgebraucht ist) in absehbarer Zeit auch für "Festnetz-DSL" anbieten will. Wäre nett. Solange wird am Wochenende das Notebook geschnappt und hektisch alles wichtige am 100-Mbit/sek-Anschluss meiner Eltern geupdatet ;) .

blobblond 19 Megatalent - Abo - 13180 EXP - 20. Februar 2013 - 21:28 #

"jetzt müsste ich nur noch etwa sieben Kilometer Leitung verlegen."

Na dann nimm dem Spaten in die Hand und los gehs oder hol diese Rentner aus England,die haben schon erfahrung.;)
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rentner-versorgen-britisches-Dorf-mit-500-Mbps-Glasfaser-1804905.html

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 8783 EXP - 19. Februar 2013 - 9:10 #

Die Lösung wäre okay für mich. Ich bräuchte ja nicht alle meine PS3 Spiele registrieren, sondern immer nur die, die ich noch mal anfassen will. Wenn Sie es dann noch hinbekommen, dass die Playstation Plus Titel auch auf die PS4 ohne zusätzliche Kosten geladen und gezockt werden können und man Multi-Accounts anlegen kann (not gonna happen), dann hält mich nichts mehr vom Release Buy ab.
Und dann noch eine schöne Vita Unterstützung, ähnlich wie bei der WiiU *träum*

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 18204 EXP - 19. Februar 2013 - 9:11 #

Mag sein, dass die Spiele mag gestreamt werden können. Ich habe mich dabei gefragt, was im Hintergrund passiert. Auf irgendeiner Maschine müssen die Spiele noch laufen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Sony tausende PS3-Farmen aufbaut. Gibt es Systeme, die den PowerCell emulieren und dabei skalieren können? Bei der PC-Infrastruktur kann ich mir das alles vorstellen, aber wie geht das bei der PS3?

Skeptiker (unregistriert) 20. Februar 2013 - 19:04 #

Du sprichst hier ein interessantes Problem an!

Bei PCs sieht es so aus, dass jeder aktive Spieler auch
einen eigenen PC im Rechenzentrum blockiert, weil
Spezialhardware (mehrere GraKas pro PC) für z.B. 4 Spiele
auf einem PC viel zu teuer ist und mehr kostet als 4 Gamer-PCs.

Bei Konsolen müsste ein Drittanbieter tatsächlich im schlimmsten
Fall sogar die DVD ins Laufwerk legen und dann hat man immer noch
das Problem, dass Dein alter Speicherstand irgendwie auf die
Konsole muss!

Sony hat natürlich mehr Möglichkeiten als ein Drittanbieter,
z.B. können die den Kopierschutz umgehen und die Firmware so
anpassen, dass Laufwerke übers Netz montiert werden und Dein
Spielstand automatisch auf die Konsole kopiert wird.
Aber am Ende wird da für jeden aktiven Spieler eine PS3 ackern!
Neben modifizierter Firmware ist natürlich auch denkbar, dass
die rackbare 1U Server entworfen haben, so dass in so eine
"Pizzabox" für ein 19er Rack vier PS3 eingebaut sind. Der Aufwand
lohnt sich, wenn man davon ausgeht, dass man davon weltweit
vielleicht 250 000 Stück verschrauben muss. Von den Dingern können
sie vielleicht sogar eine Spezialversion für Geschäftskunden
anbieten, wobei sie die vermutlich mit ihrem Anti-Linux-Firmware-
Upgrade vergrätzt haben!

Daran schließt sich natürlich sofort die Kostenfrage an:
kann ich einem Spieler zumuten, mal eben 10 Minuten auf
die Installation eines Spiels zu warten, oder darf ich ihn
zu Stoßzeiten einfach vertrösten, weil alle Konsolen mit
dem neuen Blockbuster leider belegt sind?
Dimensioniere ich das Rechenzentrum für Stoßzeiten, oder
schicke ich dann alle weg. Wie viele Spiele unterstütze ich
und wie viele freie Konsolen müssen pro Spiel bereitstehen?
Warum packe ich ein Rechenzentrum voller schöner Rechenleistung
und vermiete die dann zu einem Bruchteil des Preises, den
ich von Geschäftskunden nehmen könnte?

Sören der Tierfreund (unregistriert) 19. Februar 2013 - 9:27 #

Interessante Idee :)

Lipo 13 Koop-Gamer - 1614 EXP - 19. Februar 2013 - 10:44 #

Super . Ich zahle dafür ein Spiel über einen Server zu spielen , welches ich im Regal stehen habe . Außerdem steht bei mir vor den Spielen immer, das meine Internet Leitung zu lahm ist .

Cohen 16 Übertalent - 4095 EXP - 19. Februar 2013 - 11:22 #

Es steht dir auch frei, das vorhandene PS3-Spiel einfach auf der PS3 zu spielen. Die Mehrheit der bisherigen Konsolen war übrigens gar nicht abwärtskompatibel, ein Teil nur bedingt und ein Bruchteil komplett kompatibel.

blobblond 19 Megatalent - Abo - 13180 EXP - 19. Februar 2013 - 11:34 #

Tolle Kristallkugel hast du!

pauly19 13 Koop-Gamer - 1767 EXP - 19. Februar 2013 - 13:09 #

Ist eigentlich David Perry noch in irgend einer Form mit Gaika bzw. jetzt Sony verbunden?

Für die Abwärtskompatibilität spricht bzw. sprach schon diese news
http://www.xtremeps3.com/2012/10/11/gaikais-new-website-teases-playstation-titles/ .

RomWein 13 Koop-Gamer - 1695 EXP - 19. Februar 2013 - 13:15 #

Schade, hatte zwar gehofft es würde eine "richtige" PS3-Abwärtskompatibilität geben, aber leider schon befürchtet, dass Sony mit PS3-Spielen auf der PS4 wieder Profit schlagen will. Ok man kann es ihnen nicht verübeln, die brauchen das Geld. Na ja, aber dann könnten die den Streamingdienst ja auch gleich für PC bringen. ;)

FreundHein 13 Koop-Gamer - 1403 EXP - 19. Februar 2013 - 21:36 #

Hmm, PS3-Exklusiv-Titel auf dem PC also. Ja, doch.

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 19. Februar 2013 - 21:39 #

Ist ja eher ein technisches Problem: Wie willst du denn PS3-Spiele auf der PS4 realisieren? Die Prozessoren sind absolut inkompatibel, die Spiele müssten quasi neu geschrieben werden.

blobblond 19 Megatalent - Abo - 13180 EXP - 20. Februar 2013 - 21:35 #

Das problem liegt diesmal aber bei der CPU-Techink,die Cell-CPU basiert auf eine PowerPC-CPU(RICS) die x86-CPUs in der PS4 sind aber CICS-CPUs.Jetzt noch für die PS3-Abwärtskompatibilität extra noch Cell-CPU reinbauen ,wo du wahrscheinlich die Konsole jedesmal neustarten darfs würde den Preis hochtreiben und Sony kann es sich zur Zeit nicht leisten eine PS4 stark subventionieren und sie so mit weit höhren Verlust zuverkaufen.

bam 15 Kenner - 2755 EXP - 19. Februar 2013 - 13:57 #

Wenn das Gerücht stimmt, ist es ein guter Kompromiss. Für Kunden sicher nicht optimal, aber besser als gar keine Abwärtskompatibilität.

Wichtig ist letztendlich für welchen Preis Sony dann Spiele verkauft (abseits des Spielen von Titeln im Besitz). Ist dieser relativ niedrig, hat man gleich beim Start ein großes Lineup von alten, aber zumindest in der Form, neuen Titeln. Es dürfte für viele Leute eine bequeme Art sein PS3 Titel zu spielen.

Callet 12 Trollwächter - 1153 EXP - 19. Februar 2013 - 17:33 #

Wäre wieder ein Grund mehr, die Ps4 zu kaufen =) War ja eh mein Wunsch an diese Generation

DarthTK 13 Koop-Gamer - Abo - 1294 EXP - 19. Februar 2013 - 18:05 #

Ach, wenn man die PS3 einfach auf die PS4 draufstellen kann, sehe ich kein Problem :)

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 19. Februar 2013 - 21:40 #

Eigentlich lustig. Bei allen vorherigen Cloudgaming-News waren alle am Brüllen wie fies, gemein, Kundenunfreundlich und DRM-lastig der Mist doch ist. Jetzt gehts um die PS4 und um Abwärtskompatibilität und plötzlich ist Cloudgaming akzeptiert. Ihr verzeiht den Konsolenherstellern echt alles oder?

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 19. Februar 2013 - 23:53 #

Ich erinnere mich noch an Stimmen beim Release von Half-Life 2, dass sich so etwas wie Kontobindung nie durchsetzen wird und sich alle ihre Spiele immer auf einem Datenträger holen.

Es soll auch Leute gegeben haben die Windows 95 keine Chance geben wollten, weil DOS das beste Betriebssystem überhaupt ist. Das ging solange gut, bis Battle Isle 3 erschienen ist. ;)

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 20. Februar 2013 - 0:42 #

DOS *ist* das beste Betriebssystem! :) Und BI3 wollte doch keiner spielen, echt mal. Das beste Spiel dieser Zeit hieß "memmaker".

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 20. Februar 2013 - 1:08 #

Und trotzdem habe ich DOS für ein Spiel betrogen! Ich fühle mich so schmutzig... Ich glaube ich gehe jetzt Lula Online spielen, um mein Gewissen etwas zu beruhigen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7356 EXP - 20. Februar 2013 - 3:33 #

Das Schreit ja nach Kickstarter für ein neuen Teil von Memmaker :D

Alex1975 19 Megatalent - 18697 EXP - 20. Februar 2013 - 7:23 #

Pah Memmaker.... Configs selbst schreiben und max rausholen. Die PC Player hatte damals Listen für EMS, XMS oder auch Configs und Autoexec für Ultima 7 oder Turrican. War (fast) wie eine Konsole ^^ Bat dabei geschrieben und beim Start Bootems oder Bootxms eingeben, Neustart und fertig. Nix mehr mit umstellen und 3 mal Rechner neu starten ;)

Faulheit siegte ;D

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27318 EXP - 20. Februar 2013 - 8:01 #

Ich habe meine Startdateien auch noch von Hand optimiert. Das ist wie RPG-Maker versus gekauftes Spiel ;) .

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13544 EXP - 20. Februar 2013 - 9:52 #

Wer heute Abend nicht abwarten kann, für den gibt's hier nochmal 'nen Haufen Gerüchte:

http://kotaku.com/5985356/source-the-ps4-will-be-out-this-november-and-youll-be-able-to-control-it-with-your-phone

Ganon 20 Gold-Gamer - Abo - 22006 EXP - 21. Februar 2013 - 11:09 #

Tja, was soll man sagen? Stimmt. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang