Wildman: Projekt abgebrochen, Wargaming.net übernimmt GPG

PC
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

14. Februar 2013 - 15:32 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update 14.2.:
Die "großartigen Neuigkeiten" sind nun offiziell bekannt: Chris Taylors Firma Gas Powered Games nebst Team wurde von Wargaming.net (World of Tanks) übernommen.

Ursprüngliche News vom 11.2.:
Das Kickstarter-Projekt Wildman von Chris Taylor und dessen Entwickler Gas Powered Games wurde heute, vier Tage vor dem eigentlich geplanten Ende, beim Stand von etwas mehr als 500.000 Dollar abgebrochen. Damit konnte nicht einmal die Hälfte des angepeilten Ziels von 1,1 Millionen US-Dollar erreicht werden. In einem letzten Update erklärt Taylor, dass nun der Zeitpunkt gekommen sei, sich darauf zu konzentrieren, das Studio am Leben zu erhalten. Allerdings ist es derzeit noch nicht möglich, genauere Details diesbezüglich preiszugeben. Sobald dies jedoch der Fall ist, wird es auf der entsprechenden Website mitgeteilt werden.

Im dazugehörigen Video, das ihr über die Quellen finden und anschauen könnt, erläutert Taylor zudem, dass er während der gesamten Zeit im Hintergrund an anderen Wegen und Möglichkeiten zum Erhalt seines Entwicklerstudios gearbeitet hat. Dabei sei es aber schlicht nicht möglich, die Leute darüber auf dem Laufenden zu halten. Jedoch ist er sehr zuversichtlich, in den kommenden Wochen „großartige“ Neuigkeiten über die aktuellen Vorgänge verkünden zu können. Zu guter Letzt bedankt er sich bei allen Spendern für die Unterstützung und Leidenschaft, durch die einige der nun zur Verfügung stehenden Gelegenheiten erst möglich wurden. Gute Neuigkeiten haben sowohl Chris Taylor als auch Gas Powered Games derzeit nötig, nachdem Ende Januar fast alle Mitarbeiter entlassen wurden und das Fortbestehen an den Erfolg von Wildman gekoppelt war (wir berichteten).

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 11. Februar 2013 - 23:07 #

Ich denke nicht das er einen Investor gefunden hat...ich hätte dasDinosaurierdiablo gern gespielt

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 12. Februar 2013 - 13:30 #

sehe ich auch so. das Konzept war mal ein wenig anders als der "Standard" und immer noch besser als einfach irgendeine Neuauflage von einem Klassiker zu machen wie es ja derzeit bei Kickstarter heufig der fall ist (wenigstens was so durch die presse geht)

editor0range 11 Forenversteher - 672 - 11. Februar 2013 - 23:14 #

Schade...
Naja, wandern die 20 Dollar ins nächste Supreme Commander...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 11. Februar 2013 - 23:20 #

Das Konzept war einfach zu langweilig um Leute zu begeistern.

Creasy 11 Forenversteher - 689 - 11. Februar 2013 - 23:29 #

Yup, das nächste Mal am besten das x-te Adventure, oder ne Neuauflage eines 90er Jahre Klassikers. Dann wirds auch mit der Begeisterung! ;)

So wie es sich in den letzten Interviews und nun auch in dem Video angehört hat, könnte es ja durchaus sein, dass er nun nen richtigen Publisher oder sowas gefunden hat. Evtl. wird das Spiel dann einfach so erscheinen..??

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 11. Februar 2013 - 23:38 #

Der macht jetzt bestimmt nen Call of Duty Klon :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 11. Februar 2013 - 23:54 #

Damit kriegt er auf Kickstarter kein Geld. Das was er braucht ist irgendein uraltes C64-Spiel und das Versprechen daraus etwas anderes zu machen, als es war. Sowas zieht!
Tau Ceti wäre z.B. perfekt:
http://www.c64-wiki.de/index.php/Tau_Ceti

Aus der Vorlage hätte er Wildman im Weltraum machen können.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 12. Februar 2013 - 1:02 #

Damit sind auch schon genug auf die Nase geflogen. Kickstarter ist doch nicht die Henne die goldene Eier legt.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 12. Februar 2013 - 12:12 #

Space Siege *hust*

Henke 15 Kenner - 3636 - 13. Februar 2013 - 4:03 #

Du meinst das Spiel mit dem "faltbaren" Rollstuhl? :-P

IhrName (unregistriert) 13. Februar 2013 - 9:15 #

Das seh' ich auch so. Zumindest schien mir an seiner Idee wenig revolutionär und spannend. Vielleicht ist es auch dran gescheitert das er nicht gut genug vermitteln konnte wo er hin wollte und warum das so toll ist. Mir schien das immer wie ein normales RTS mit ein wenig Heldecharaktereinschlag von Warcraft 3 und ein wenig Entwicklungsupgrades von Age of Empires. Das hat bestenfalls eine Nische bei Hardcore RTS'lern würd ich sagen. ABer RTS's haben mir schon Hals rausgehangen bevor mir FPS zum Hals rausgehangen haben ...

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 14. Februar 2013 - 15:56 #

dann hast du nicht genug aufgepasst... es wurde oft genug wiederholt von C.Taylor und stand auch länger in der FAQ das bei Wildman Action-RPG die Grundlage ist, NICHT RTS. Wenn man auf gegnerische Lager / Dörfer / wasauchimmer trifft, kommen RTS-Elemente hinzu, aber von "normales RTS" war das ganze immer weit weg

IhrName (unregistriert) 14. Februar 2013 - 17:01 #

Ja wie gesagt, er hat es mir irgendwie nicht vermitteln können.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 11. Februar 2013 - 23:28 #

Die vier Tage hätte er ruhig noch abwarten können, aber vielleicht hat er ja doch noch einen Geldgeber gefunden, der gerne das alleinige Mitbestimmunsgrecht genießen möchte. Aus dem Spiel könnte man ja auch theoretisch ein Werbespiel machen, z.B. für einen Schokoriegelhersteller.

RoT 17 Shapeshifter - 8573 - 11. Februar 2013 - 23:55 #

mist, das war eigentlich in den comments immer recht dramatisch...

volcatius (unregistriert) 12. Februar 2013 - 0:04 #

War zu erwarten. Die Minimalsumme wäre eh nicht erreicht worden, und spekuliert hatte er auf weitaus mehr.

Für ein Kings&Castles, ein Age of Empires 2.1 oder Supreme Commander 1.1 hätte ich einiges gespendet.

Solala (unregistriert) 12. Februar 2013 - 11:02 #

Hauptsache immer das Gleiche neu aufgewärmt ... Tolle Leistung.

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 12. Februar 2013 - 11:17 #

Genau, denn RTS gibt es ja im Moment so unendlich viele.
Dann doch lieber das nächste tolle neue innovative Fifa, NHL, etc. ...

volcatius (unregistriert) 12. Februar 2013 - 17:38 #

Mit innovativer, nie dagewesener Cartoongrafik und völlig neuartigen ARPG-Elementen konträr zu sämtlichen populären Spielen dieser Art zu scheitern, ist natürlich besonders tragisch.
Aber gut, dann muss man sich halt mit all den beeindruckenden RTS-Spielen von unüberschaubarer Zahl der letzten Jahre trösten.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Februar 2013 - 5:28 #

Es sollte mal QTE in RTS geben und viel mehr Zombies !!!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13888 - 15. Februar 2013 - 14:41 #

Alles ist besser mit Zombies!

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 15. Februar 2013 - 16:50 #

Und mit Vampiren!

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 15. Februar 2013 - 22:22 #

Und Piraten! Und (badass) Vikings!

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 16. Februar 2013 - 19:17 #

Endlich einer, der mich versteht! Titanic mit Zombies! Der shit!!! Arielle die Meerjungfrau mit Zombies. Hooray! :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 18. Februar 2013 - 15:28 #

"Titanic mit Zombies!"

Klingt nach einem Asylum-Film. :D

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 12. Februar 2013 - 1:05 #

Ich war nicht so hin und weg von dem Konzept das ich da mein Geld reingeworfen hätt. Hab schon 20 Projekte gebacked, mir geht schlicht und ergreifend das Geld aus ;-)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 12. Februar 2013 - 1:48 #

Ich denk er hat sich nun doch mit einem Publisher geeinigt. Hoffen wir das dann so Wildman kommt ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 12. Februar 2013 - 7:28 #

Wahrscheinlich kam irgend ein Publisher an und nun hat er wohl genau das was er eigentlich nicht wollte oder? naja Taylor halt ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 12. Februar 2013 - 8:41 #

Wahrscheinlicher in meinen Augen: Eigentlich wollte er nen Publisher, die Konditionen waren ihm aber zu schlecht. Also Kickstarter. Nachdem das offensichtlich nichts wurde waren die Konditionen der Publisher auf einmal gar nicht mehr SO schlecht wie vorher. ;-)

Vollmeise2 (unregistriert) 12. Februar 2013 - 9:10 #

Das halte ich für plausibel. Obwohl es mir egel ist, ob Wildman kommt oder nicht. Es interessiert mich vom Spielprinzip überhaupt nicht.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 12. Februar 2013 - 12:32 #

Denke ich nicht.
Mal ganz ehrlich, das Ding ist grandios gescheitert. Trotz Taylors Namen, der wirklich umfassenden Berichterstattung in Gamerkreisen und dem damit verbundenen "persönlichen" Schicksal von GPG und Taylor hat es "gerademal" eine halbe Million Dollar von knapp über 9000 Backern eingesammelt. Es war schlicht kaum Interesse an dem Spiel da. Das dürfte Gift für jeden Publisher sein und wenn doch einer Hilfe anbietet dann kaum zu den Konditionen, die vor der Kampagne gegolten haben.

Dazu ist das Kickstarterbudget von 1,1 Millionen nie realistisch gewesen, sondern nur der Start für die folgenden Stretchgoals. Ich denke, man hat durchaus mit 2-3 Millionen Dollar gerechnet.

Welcher Publisher sollte da einspringen und das Risiko auf sich nehmen?

Ich denke eher, es hat sich ein Plan B ergeben, vielleicht eine Publisherfinanzierung für Kings and Castles oder was ganz anderes - Wildman dürfte erstmal tot sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 12. Februar 2013 - 14:17 #

Warten wirs ab - wird sicher noch das ein oder andere Statement dazu kommen.

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 12. Februar 2013 - 16:10 #

Sehe ich auch so, nach der ganzen Promo, den Interviews, ja sogar dem "Aufruf" von Roberts, ist nicht mal die Hälfte des Budgets das nichtmal für nen halbes fertiges Spiel reicht zusammengekommen, wer da jetzt als Publisher einspringt kann doch eigentlich nur verlieren.
Auf der anderen Seite war´s ihm halt wichtig sein Studio zusammenzuhalten, ich denke das "wie" bzw "durch welches Projekt" ist so kurz vor der Schließung dann nicht mehr ganz so ausschlaggebend^^

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 12. Februar 2013 - 9:51 #

Mal schauen was sich ergibt, würde mich freuen wenn Wildman auf die eine oder andere Art doch noch Realität würde, das ganze hat durchaus Potential

The Eidolon (unregistriert) 12. Februar 2013 - 10:18 #

Ich hoffe er kommt auf die Beine. Taylors Spiele waren nie Titel die ich haben wollte, aber wenn ich sie dann gespielt habe, wollte ich sie nicht mehr her geben.

Skeptiker (unregistriert) 12. Februar 2013 - 10:54 #

Wenn er meine 20 Dollar nicht will ...

Kauf ich das Spiel halt für 5 Euro bei Steam ;-)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2087 - 12. Februar 2013 - 11:11 #

Wenn Du dass dann später kannst, hat er die 20$ schon von jemand anderem bekommen, so what...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 12. Februar 2013 - 11:27 #

Schade, aber absehbar. :(

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 13. Februar 2013 - 10:36 #

jo

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 12. Februar 2013 - 11:36 #

Für mich klingt "frühzeitig" in der Überschrift etwas komisch, da ich das Wort z.B. eher mit Präventionen verbinde. Wäre "vorzeitig" nicht die bessere Wahl?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 12. Februar 2013 - 11:41 #

Im Kontext wäre auch "vorzeitlich" passend.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 12. Februar 2013 - 11:56 #

Der war gut.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 12. Februar 2013 - 12:40 #

Vermutlich werden sie bald aussterben.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - 1524 - 12. Februar 2013 - 13:04 #

Taylor hat einfach seit langem nichts Gutes rausgebracht. Die Siege Titel waren alle lahm und haben sich eh von selber gespielt und Supreme Commander hat auch nichts neu definiert. Von daher... warum sollte man ihm sein Geld geben? Noch dazu für ein Spiel in dem Genre, dass er eh nicht richtig kann? Wundert mich in keinster Weise. Er wollte halt auch auf der Kickstarterwelle mitschwimmen und ist abgesoffen genauso wie die Typen vom Oldschoolrpg. (Slacker??? LOL)

Anonymous (unregistriert) 12. Februar 2013 - 16:51 #

es hat sich "ausgebakt"

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 12. Februar 2013 - 22:25 #

backe backe Kuchen, der Backer hat nicht gerufen

Henke 15 Kenner - 3636 - 13. Februar 2013 - 4:08 #

Wenigstens ist er so realistisch, um sich einzugestehen, dass sein Projekt gescheitert ist. Wünsche ihm und dem verbliebenen Rst seines Teams dennoch alles Gute (und einen großen Geldsegen) für die Zukunft...

Namer (unregistriert) 13. Februar 2013 - 9:29 #

aber das geld darf er behalten oder wie?

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3580 - 13. Februar 2013 - 10:03 #

Nein, er hat kein Geld erhalten.

RoT 17 Shapeshifter - 8573 - 13. Februar 2013 - 10:06 #

es wird kein geld von den kreditkarten eingezogen, solange das fundraising nicht erfolgreich beendet wurde...

Cat Toaster (unregistriert) 14. Februar 2013 - 18:22 #

Also ich hatte direkt via Paypal auf der HP gezahlt (nicht via Kickstarter)und hatte das Geld gestern wieder zurück.

Bei Kickstarter wird die Kohle erst gezogen wenn das Projekt zustande kommt.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 13. Februar 2013 - 21:17 #

@biglooser
Kannst ja hier diesen Artikel noch als Update hinzufügen
http://www.eurogamer.de/articles/2013-02-13-taylor-kickstarter-nutzt-sich-langsam-ab

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Februar 2013 - 2:45 #

Der Typ war mir schon von Anfang an unsympathisch, jetzt habe ich die Bestätigung, dass ich nicht allzu falsch lag.

Cat Toaster (unregistriert) 14. Februar 2013 - 18:28 #

Weil er frustriert ist? Für meinen Teil fällt es mir nicht schwer genug Empathie aufzubringen um seine Aussage angesichts der Niederlage die er erlitten hat und der Menschen die er entlassen musste entsprechend einzuordnen und abzuhaken.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 14. Februar 2013 - 19:38 #

Nicht weil er frustriert ist, sondern eher wegen diesem Absatz:

"In den 90ern hätten Entwickler laut Taylor etwa noch „die Tür eines Publishers einrennen" und einen Vertrag bekommen können. Und selbst wenn man sein Budget sprengte, sei das kein Problem gewesen."

Genau wegen solchen Leuten in den Chefetagen der Entwickler, ist das Geschäft so knallhart geworden.
Es ist quasi dasselbe wie mit einer Krankenkasse. Früher musste man einmal kurz husten und man wurde für 6 Wochen auf Kur geschickt, heute müssen schwer kranke Menschen, die eigentlich mit ihrer Krankheit zu tun haben sollten, sich mit Juristen rumschlagen, nur weil sie ein dringend benötigtes Hilfsmittel abgelehnt bekommen haben.

Für mich sind Leute wie er daran schuld, dass die guten alten Studios wie Westwood, Origin und Bullfrog aufgekauft wurden. Was hätte er denn getan, wenn die 1,1 Millionen von Kickstarter nicht gereicht hätten? Das Spiel verschoben und die Backer um noch mehr Geld gebeten, wie er es früher anscheinend bei den Publishern getan hat?

Schwede (unregistriert) 14. Februar 2013 - 20:16 #

Könntest du das nochmal verständlich rüberbringen ?

Selbst wenn ich den belanglosen Absatz über die Krankenkassen ignoriere macht das keinen Sinn.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23320 - 15. Februar 2013 - 2:24 #

Er meint wohl, dass die Entwicklerstudios zu gierig waren und deswegen von den Publishern aufgekauft wurde was diese günstiger kam als ständig Geld nachzuschießen.

Und wenn jeder Hinz und Kunz wegen ein paar Wehwehchen eine Kur beantragt, kann die Krankenkasse weniger Mutter-Kind Kuren und Kuren für chronisch Kranke bewilligen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 15. Februar 2013 - 8:26 #

Ich würde dir empfehlen, dir mal Chris' Einstunden-Videointerview anzusehen, das wir vor ca. zwei Wochen als Top-News behandelt haben. Man mag ihm darin eine besonders gewiefte Marketingsbemühung unterstellen oder zuviel Pathos (ich für meinen Teil nehme ihm das, was er sagt und wie er es sagt, größtenteils ab) -- aber was er zu den Herausforderungen für Entwickler und sonstigen Hintergründen im Publisher-Rntwickler-Verhältnis erklärt, könnte dich überraschen. Unter Umständen würdest du danach den obigen Comment völlig anders formulieren -- ob dir Chris nun sympathisch ist oder nicht.

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 15. Februar 2013 - 9:05 #

Ich habe das einstündige Videointerview ebenfalls gesehen und bin deiner Meinung Jörg. Ich kaufe ihm das ebenfalls ab, zudem scheinen andere Leute die ihn kennen das ja auch zu bestätigen.

drako 15 Kenner - 3009 - 15. Februar 2013 - 18:52 #

Aha die Produktion von Luxusgütern quasi mit dem Gesundheitssystem zu vergleichen ist natürlich die eine Sache, aber dann noch zu zeigen wie simpel die Ursachen doch sind die zu dem Symptom geführt haben.. Hut ab ,Respekt!

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 15. Februar 2013 - 0:43 #

Kickstarter nutzt sich ab? Bloß gut, dass das keiner Ragnar Tornquist gesagt hat. Mittlerweile sind 90% der Mindestsumme erreicht, in der nächste Stunde wird man auch Baphomets Fluch 5 hinter sich lassen (abseits des DoubleFine-Pioniers das bisher erfolgreichste Kickstarter-Adventure) und die Aktion läuft noch über drei Wochen... 2 Mio. sind machbar.

Ein neues Update mit In-Game-Video gibt es auch: http://www.kickstarter.com/projects/redthread/dreamfall-chapters-the-longest-journey/posts/406161

Sieht für einen Prototypen doch schon recht nett aus und RTG ht deutlich mehr vorzuweisen als die meisten anderen Kickstarter-Projekte mit wagen Konzeptzeichnungen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10798 - 14. Februar 2013 - 15:36 #

Er würde in den kommenden Wochen "großartige Neuigkeiten" aus dem Hut ziehen? Nicht schlecht diese Einstellung ... zugegeben, Amerikaner versprühen oftmals einen gewissen Enthusiasmus bzw. Optimismus sondersgleichen. Nach all den weniger guten Botschaften und den Leuten, die sich nun einen neuen Job suchen müssen. Für mich klingt es nach: Die Titanic geht unter, aber die Kapelle spielt weiter.

Vollmeise2 (unregistriert) 14. Februar 2013 - 15:37 #

Wargaming hat die jetzt...naja, mal gucken was nun passiert. Deswegen wurde das Wildman-Funding eingestellt. WG hat genug Geld laut eigener Aussage und könnte Wildman finanzieren.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 14. Februar 2013 - 15:46 #

Stellt sich die Frage, WAS die nun genau gekauft haben. Ein Entwicklungsstudio ohne Mitarbeiter und ohne eigene IPs, abgesehen von Demigod? Büromaterial und Technik? Taylors Namen für irgendwelche Projekte?

Vollmeise2 (unregistriert) 14. Februar 2013 - 16:04 #

Einfach nur das gute Herz für die armen Mitarbeiter bei GPG... im Ernst, es geht um den Namen Taylor. Als IP kommen ja nicht wirklich die tollen Sachen mit.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 14. Februar 2013 - 16:10 #

Der Name Taylor ist nicht so viel wert, siehe sein Kickstarter Projekt.

Vollmeise2 (unregistriert) 14. Februar 2013 - 16:29 #

Aktuell zumindest nicht. Doch nehmen wir mal, im Auftrag von WG kommt eine oberhammergeiles Spiel raus, dann hat er wiedeer einen Klang. doch lassen wir uns überraschen, was noch kommen wird. WG wird sich demnächst erklären müssen, wenn es um die Zukunft von GPG geht.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 14. Februar 2013 - 16:32 #

Maybe "Kings and Castles" als Free to Play mit Itemshop?

Dürfte gerade billig gewesen sein... Wildman würde zu einem Free2Play Anbieter vermutlich nicht passen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Februar 2013 - 5:33 #

Wargaming geht aber auch in Richtung Konsolen (Day 1 Studios), ob sie immer F2P bleiben, sei mal dahin gestellt. Zumindest haben sie sich mit einem fairen F2P viel Geld erwirtschaftet um zu expandieren.

Punisher 19 Megatalent - P - 14044 - 14. Februar 2013 - 21:51 #

Welcher große Name ist denn im Moment viel Wert? Von den "großen Alten" kam doch in den letzten Jahren überwiegend heisse Luft, die sich bisher nicht zu einem konkreten Produkt manifestiert hat (Star Citizen, Double Fine Adventure - kann natürlich alles noch was werden, aber davon GESEHEN hat man noch nichts), das 100ste Selbstzitat (Sim City, Sims, Civilisation) oder einfach großer Mobile-Bullshit (Curiosity); und wenn man ein brauchbares Produkt dabei rumkam war es entweder ein Verkaufsflop (Psychonauts, Brütal Legend) oder ein Arcade-Titel (The Cave).

Man könnte fast meinen, die Designer-Helden unserer Kindheit wären inzwischen zu alt für den Sch...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 15. Februar 2013 - 1:58 #

Ich glaub dein letzter Satz trifft es ganz gut. Die Überraschungen der letzten Jahre kamen jedenfalls nicht von unseren alten Helden ;)

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 14. Februar 2013 - 16:03 #

Irgendwann gesellt sich dann "World of Wildmen" zu den Spielen hinzu :)
Oder vielleicht will Wargaming auch was mit Castles & Kings machen... bin mal gespannt was sich daraus ergibt, jenachdem ob sie auch welche von den alten Mitarbeitern die kürzlich entlassen werden mussten mit eingestellt haben, hat GPG ja durchaus schon etwas Erfahrung im F2P-Bereich gesammelt...

Skeptiker (unregistriert) 14. Februar 2013 - 16:32 #

Guter Punkt, vermutlich sind die tatsächlich wegen
ihrer Erfahrung durch die Arbeit an AoE Online gekauft worden ...

Kappe (unregistriert) 14. Februar 2013 - 16:48 #

Wildman sollte doch eh Elemente aus DotA/LoL enthalten, vllt. sieht Wargaming da ja echtes f2p Potenzial.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 14. Februar 2013 - 17:09 #

Tippe dann mal das nächste Spiel von Taylor wird Online-Only?

Vollmeise2 (unregistriert) 14. Februar 2013 - 19:39 #

Du tippst wohl richtig und es wird noch F2P dazu kommen.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86555 - 14. Februar 2013 - 19:26 #

Irgendwie echt schlecht gelaufen!

phas0r 11 Forenversteher - 645 - 14. Februar 2013 - 21:07 #

Mir hat das Konzept von Wildman gefallen. Auf der Kickstarter-Seite war das nicht ganz so rübergekommen wie in den Interviews die er zu den Zeiten gegeben hat. Da hat man erst richtig verstanden was der geile Kniff an Wildman ist. Und Chris Taylor scheint von menschlicher Seite ein echt toller Typ zu sein.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 15. Februar 2013 - 22:57 #

ja, das war glaube ich eines der größten Probleme bei Wildman, das viele nicht so genau begriffen haben wie das Spiel aufgebaut sein wird, wie es ablaufen wird, etc.

Ganz am Anfang wusste ich das selbst nicht so genau, aber nach den ersten Update-Videos wurde es dann viel klarer. Aber da war eben schon eine Weile vergangen... wären die Infos von Anfang an da gewesen denke ich wäre das ganze viel besser gelaufen, aber es ist wie es ist

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Gas Powered Games
Eingestellt
Link
0.0
PC