WiiU: Nur 34.000 verkaufte Spieleinheiten in England im Januar

WiiU
Bild von Saphirweapon
Saphirweapon 5239 EXP - 16 Übertalent,R7,S2,A2,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschickt

13. Februar 2013 - 11:48 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Dass der Spielenachschub für die WiiU nicht gerade zahlreich daher kommt, ist hinlänglich bekannt. Zu dem überschaubaren Angebot kam zuletzt noch die Verschiebung eines Hochkaräters wie Rayman Legends, der noch dazu nicht mehr exklusiv für die neue Nintendo-Konsole erscheinen wird (wir berichteten).

Einen interessanten Einblick in die tatsächliche Anziehungskraft des derzeitigen Spieleportfolios bietet nun eine im NeoGaf-Forum aufgetauchte Marktübersicht des Monats Januar 2013 für England. Demzufolge kommt die WiiU auf lediglich 34.000 verkaufte Spiele. Diese Zahl wird umso markanter, als dass in Bundles enthaltene Spiele (also etwa Nintendo Land bei der Premium-Version der WiiU) bereits mit eingerechnet sind. Weitere Aussagekraft erhält die Zahl in einer Umfeldbetrachtung der Konkurrenz:

  • Xbox 360 - 810.000
  • PS3 - 545.000
  • PC - 228.000
  • Wii - 182.000
  • NDS - 139.000
  • 3DS - 112.000
  • PSVita - 46.000
  • WiiU - 34.000
  • PSP - 13.000
  • PS2 - 2.000

Zu bedenken ist dabei natürlich die jeweilige Hardware-Basis. Von Spitzenreiter Xbox 360 wurden seit Release weltweit immerhin circa 76 Millionen Einheiten verkauft, die WiiU liegt aktuell bei knapp über 3 Millionen und damit in etwa gleichauf auf mit Sonys aktueller Handheld-Konsole PSVita. Konkrete Zahlen aus England sind zwar nicht bekannt, sicher ist allerdings, dass die Verhältnisse dort noch etwas stärker zugunsten der Xbox 360 ausfallen, die WiiU hat sich laut Iwata in England bislang zufriedenstellend verkauft. Aktuell ist grob von etwa 50.000 bis 70.000 verkauften WiiU-Konsolen in England auszugehen.

Ungewöhnlich wäre eine vergleichsweise geringe Anzahl an verkauften Spielen pro Konsole für Nintendo nicht. Der WiiU-Vorgänger Wii gilt als eine der Konsolen, für die ihre Besitzer im Schnitt die wenigsten Spiele besitzen. Dennoch dürften diese Zahlen für Nintendo, besonders aber für 3rd-Party-Publisher alarmierend sein. Ubisofts CEO Yves Guillemot prophezeite bereits, dass Drittanbieter aufgrund des geringen Verbreitungsgrades kein Interesse mehr an der Umsetzung exklusiver WiiU-Spiele zeigen würden, da sie sich finanziell nicht rentierten (wir berichteten).

Janno 15 Kenner - 3468 - 13. Februar 2013 - 11:59 #

Denn sollen sie sich mit Zelda, Mario und Mario Kart mal etwas beeilen. Wenn die draußen sind, denn lösen sich die Verkaufsprobleme von ganz alleine.

Azzi (unregistriert) 13. Februar 2013 - 12:00 #

Ja gut ohne gescheite Spiele kaufen sich die wenigsten ne Konsole. Und aktuell gibts da doch sehr wenig, mal von dem aufgewärmten Mario-Mist jede neue Generation abgesehn.

Vollmeise2 (unregistriert) 13. Februar 2013 - 13:11 #

Mario ist eben ein Systemseller und damit enorm wichtig für Nintendo. Wobei wohl der WiiU-Aufguss nicht richtig zieht.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 13. Februar 2013 - 12:07 #

Ich werde mir auch erst eine WiiU zulegen, wenn interessante Spiele dabei sind. Ich werfe da mein Auge auf Pikmin, 3 Viewtiful 101, Rayman Legends und (obwohl mir Teil 1 nicht gefallen hat) auf Bayonetta 2. Wobei ich allerdings insgesamt nochs chwanke ob ein 3DS XL nicht die bessere Anschaffung wäre.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1369 - 13. Februar 2013 - 12:17 #

ohne gescheites RPG oder Strategiespiel (sagte da jemand Fire Emblem ?) kommt mir das Ding nicht ins Wohnzimmer !

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 13932 - 13. Februar 2013 - 12:53 #

Sag nix aus, in England war Nintendo noch nie angesagt.

Vollmeise2 (unregistriert) 13. Februar 2013 - 13:12 #

England hatte schon immer komsichen Geschmack, wenn es um Videospielsysteme geht. ;)

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 13. Februar 2013 - 14:32 #

nicht nur, wenn es um Videospiele geht... :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35844 - 13. Februar 2013 - 15:17 #

Dafür haben sie den besten Humor. :-)

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 13. Februar 2013 - 15:33 #

Brille auf! Wenn die Wii U Zahlen unterhalb der von PS Vita und NDS sind, sagt dies sehr wohl etwas aus.

Kripther 11 Forenversteher - 586 - 13. Februar 2013 - 12:57 #

Irgendwie nicht verwunderlich. Mich hat die WiiU auch nicht von den Socken gehauen. Würde auch eher zu einer anderen Konsole greifen.

Gadeiros 15 Kenner - 3087 - 13. Februar 2013 - 13:40 #

ich sehe PC in der liste- komisch. ein PC kann schon mit einzelnen hardwarekomponenten stark verbessert werden und viele PCgamer bauen sich ihre kisten komplett selber aus einzelteilen. aber wenn solche listen existieren, dann weiß man ja, warum n paar blödis in den publisherbüros (die wahrscheinlich selbst an custom PCs sitzen anstatt an stangenware) denken (oder eher vorgeben zu denken), PC sei unerheblich.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 13. Februar 2013 - 14:29 #

Unerheblich? Der PC ist neben der 360 und PS3 eine sehr wichtige Plattform auf der Spiele verkauft werden, damit der Publisher auch die Möglichkeit hat das Geld wieder einzunehmen. Das wird durch einen hervorragenden 3. Platz repräsentiert, wenn man bedenkt das der PC vor einigen Jahren für tot erklärt wurde. In der Übergangsphase, bis eine ausreichend große Hardwarebasis bei der PS4 und 720 besteht, sehe ich den PC sogar zeitweilig auf dem 1. Platz, bis er dann wieder vom Massenmarkt überholt wird.

Der PC als Spiele-Plattform ist für das langfristige überleben der Spielebranche, wahrscheinlich wichtiger als je zuvor.

In solchen Büros stehen übrigens heutzutage meistens bereits fertige, stromsparende, lautlose Mini-ITX-PCs mit Intel Atom Prozessor.

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 13. Februar 2013 - 15:35 #

Der Abstand zwischen PS3/XBOX360 und PC zeigt deutlich wie toll der PC, finanziell betrachtet, gestellt ist. Die Absatzzahlen eines Battlefield 3 zeigen es deutlich. Die PC-Zahlen sind und bleiben erschreckend gering...

Cohen 16 Übertalent - 4477 - 13. Februar 2013 - 15:58 #

Hierzulande werden allerdings immer noch mehr PC-Spiele verkauft als alle Konsolen-Plattformen zusammengerechnet:
http://www.biu-online.de/typo3temp/pics/c7329d7ef6.png

Bei den Umsätzen liegen zwar die Konsolenspielverkäufe aufgrund der höheren Spielepreise vorne, allerdings auch nur, wenn man alle Konsolenplattformen in eine Waagschale wirft... einzeln betrachtet ist auch beim Umsatz der PC Deutschlands Spieleplattform Nummer 1:
http://www.biu-online.de/typo3temp/pics/c8ad79f42d.png

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 14. Februar 2013 - 1:28 #

+ Digital und Import, die wohl nicht eingerechnet werden :) Die PC Spiele aus England werden bestimmt zu 99% nach Deutschland gehen :D

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 14. Februar 2013 - 1:33 #

Wenn die Gehen kommen die aber nicht an die müssen auch ein Stück Schwimmen. :)

Cohen 16 Übertalent - 4477 - 14. Februar 2013 - 1:47 #

Und die Konsolen- und Handheld-Spiele aus England nicht? Warum sollte sich die prozentuale Verteilung dadurch groß verändern?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 13. Februar 2013 - 17:42 #

Du vergisst dabei völlig, dass die digitalen Verkäufe nicht mit einberechnet wurden, die auf dem PC mittlerweile wohl den größten Teil ausmachen. Ausserdem darf man bei Multi-Plattform-Titeln nicht vergessen, dass es auch eine Menge Personen gibt, die mehrere Plattformen besitzen auf das Spiel spielbar wäre, sich das Spiel aber für ihre favorisierte Plattform kaufen.

Alleine könnte der PC mit einem AAA-Titel nicht mehr überleben, aber in Zukunft wird es möglich sein auf dem PC einen AAA-Titel zu programmieren und diesen auf die Konsolen zu portieren, um eine breitere Masse an Spielern anzusprechen.

Azzi (unregistriert) 14. Februar 2013 - 11:10 #

Battlefield 3 ist das klassische Download Spiel. Ich kenne keinen der das als Retail besitzt. Alleine wegen der Vielzahl an DLCs macht das eigentlich auch kein Sinn.

Wenn wirklich die digitalen Verkäufe nicht bei den Verkaufszahlen eingerechnet werden, sagen diese auch nix mehr aus. Im PC Bereich ist ja gerade der riesen Vorteil das man sehr günstig an digitale Inhalte herankommt und im Gegensatz zur Konsole auch massig Festplattenspeicher hat um diesen zu horten.

Mittlerweile kaufe ich 90% meiner Spiele digital, und ich wette damit repräsentiere ich keine Minderheit. Battlefield 3 war alles andere als ein Flop am PC, schau mal in die Liste wie viele Spieler zur Primetime alleine in der EU Zone spielen...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. Februar 2013 - 13:54 #

Kann man den Engländern nicht verübeln ^^

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7279 - 13. Februar 2013 - 14:11 #

Sind das physische Einheiten oder gesamte Einheiten? Ich kenne nicht wenige Leute, die ohnehin nur noch im Downloadshop einkaufen, gerade auf modernen Konsolen wie der Vita.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21025 - 13. Februar 2013 - 14:15 #

Das sind nur Retailzahlen. Onlinezahlen wurden noch nie veröffentlicht.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7279 - 13. Februar 2013 - 14:51 #

Damit dürfte die Aussagekraft eher dürftig sein. Maximal kann man damit den Erfolg im Retailgeschäft ablesen, den Gesamterfolg wohl kaum. Gerade da Onlineeinheiten auch tatsächlich nur einmal pro Account verkauft werden.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 13. Februar 2013 - 15:30 #

Bietet den der Nintendo Shop den überhaupt schon Vollpreisspiele an?
Die dürften ja auch eigentlich nicht auf die Grundkonsole passen ohne USB Festplatte.
Damit würde der Digitale anteil bei der WiiU wohl wegfallen.

Warwick 17 Shapeshifter - 6461 - 13. Februar 2013 - 15:42 #

Ui, darüber hab ich ja noch garnicht nachgedacht. Das größte Modell wird mit 32GB ausgeliefert, oder? Kann man ohne Weiteres Downloadtitel auf externen Datenträgern speichern und dort auch (ab)spielen?

Dass sich Nintendo von Werk aus mit nur max. 32 GB Speicherplatz begnügt, und das in einer Zeit, wo Downloadtitel durchaus populär sind, bestätigt eigentlich noch mehr, wie wenig zeitgemäß Nintendo seine WiiU fabriziert.

Naja, ich bleib aber dabei: bei einem neuen Zelda und einem "großen" Mario-Titel schlag ich aber trotzdem zu.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 13. Februar 2013 - 16:06 #

Wenn die Installation so läuft wie auf der PS 3 könnte man noch nichteinmal ein 15GB großes Spiel installieren, da man nochmal 15GB frei haben muss.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 13. Februar 2013 - 17:44 #

Da gab es letztens eine News zu:
http://www.wiiux.de/neuigkeiten/2176-nintendo-rekordumsaetze-mit-downloads

"Bislang hat das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr umgerechnet etwa 88 Millionen Euro mit Downloads aus den eShops verdient - obwohl die aktuellen Konsolen eine viel niedrigere Installationsbasis haben als etwa die Wii-Konsole."

Von daher halte ich diese englischen Retail-Zahlen nicht unbedingt für Aussagekräftig, denn ich kaufe mir meine PS3 und Vita-Spiele auh nur noch im SEN.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2447 - 13. Februar 2013 - 17:06 #

Oh ja, die WiiU ist scheiße und wir freuen uns alle wenn es Nintendo schlecht geht. *not*

Henke 15 Kenner - 3636 - 13. Februar 2013 - 18:33 #

"XBox 360 does what Nintendon't"

Schon schade, dass sich Nintendo, welche doch sonst so innovativ sind, sich mit der neuen Konsole etwas ins Abseits gedrängt haben. Die richtigen Knaller lassen ja auch noch auf sich warten; Super Mario und Zelda sind ja Nintendos Kronjuwelen, da reicht es nunmal nicht, wenn diese zum Launch rausgerotzt werden und in der Fachpresse nur ein "gut" bekommen.

Topspiele müssen her, die auch Topwertungen einfahren, sonst kann Nintendo gleich einpacken...

Inso 15 Kenner - P - 3719 - 13. Februar 2013 - 19:14 #

Naja, erstmal gibts halt allgemein wenig Spiele, dann sind viele davon Umsetzungen die vorher schon auf anderen Konsolen rauskamen, und viele der Besitzer sind halt auch Casualgamer oder haben die U nur für nen paar Exklusivtitel gekauft.

Anonymus (unregistriert) 13. Februar 2013 - 21:23 #

Es gibt einige große Titel als Download (AC3, ZombieU, DS2). Der Shop sah auf den ersten Blick gut gefüllt aus. Fand es auch erfreulich das The Cave sogar billiger als auf den PC ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)