3DMark: 2013er-Version des Benchmarks erhältlich

Bild von ChrisL
ChrisL 140760 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

6. Februar 2013 - 18:57

Solltet ihr wissen wollen, wie sich die Hardware eures Windows-PCs unter hohen Anforderungen schlägt, könnt ihr ab sofort auf die seit wenigen Tagen erhältliche 2013er-Version der Testumgebung 3DMark des Unternehmens Futuremark zurückgreifen. Derzeit kann die Fassung für Windows heruntergeladen werden, in Kürze sollen Versionen für Android, iOS und Windows RT folgen, wodurch ihr die Möglichkeit erhaltet, auch eure mobilen Spielegeräte zu testen.

Geboten werden euch in der kostenfreien Variante der von vielen Usern als Referenz angesehenen Software drei verschiedene Tests: Fire Strike (für High-Performance-Rechner), Cloud Gate (vorrangig für Notebooks und Heim-PCs) sowie Ice Storm (für Tablets, Netbooks und Einsteiger-PCs). Alle drei Varianten simulieren verschiedene Szenarien, die unterschiedliche Anforderungen an eure Hardware stellen.

Einschränkungen bestehen in der Basic-Edition genannten Gratis-Version zum Beispiel darin, dass ihr das Programm nur mit reduzierten Einstellungsmöglichkeiten nutzen könnt. Zudem könnt ihr nicht wählen, welcher der drei Einzelbenchmarks gestartet werden soll (statt dessen werden alle drei Tests durchlaufen), darüber hinaus könnt ihr euch die Resultate nur mittels Onlineaccount bei Futuremark anschauen.

Herunterladen könnt ihr euch die aktuelle, etwa 970 Megabyte große 3DMark Basis Edition zum Beispiel via Steam (als Demo-Download) oder bei Chip.de. Weitere Bezugsmöglichkeiten findet ihr auf der Seite des Herstellers. Die sogenannte Advanced Edition mit zahlreichen Optionen könnt ihr im Rahmen einer aktuellen Aktion vom Hersteller und via Valves Plattform für momentan circa 18 Euro erwerben.

Durch das abschließende Video erhaltet ihr einige kurze Eindrücke von den drei genannten Szenarien und deren verschiedenen Effekten, mit denen eure (Grafik-)Hardware ins Schwitzen gebracht werden soll.

Video:

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. Februar 2013 - 19:32 #

"der von vielen Usern als Referenz angesehenen Software"
Was ich bis heute nicht verstehe. Aber hey, auf Steam sogar mit Achievements! Das freut die ePeen-Vergleicher sicherlich :>

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29629 - 6. Februar 2013 - 19:35 #

Wobei die Auswertungs-Möglichkeiten der Pro-Version tatsächlich sehr praktisch sind. Und die plattformübergreifende Benchmarkfunktion mittels der noch erscheinenden RT, Android, iOS-Versionen. 3DMark hat seit Anfang der 2000er arg nachgelassen und zu Recht an Bedeutung verloren. Die aktuelle Version ist aber offenbar ein nicht schlechter "reboot".

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 6. Februar 2013 - 19:36 #

Hmm, schon ganz schick. Aber ich brauch erstmal ne Grafikkarte, die nicht schon beim (vor)letzten 3DMark mehr als ne Diashow bringt, bevor ich mich für den 3DMark2013 interessiere ^^

PS: geht's nur mir so oder klingt das große Raumschiff beim Losfliegen verdächtig nach der Normandy? (wenn man diese Massenportale benutzt)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21031 - 6. Februar 2013 - 19:39 #

Nett mal anzusehen aber was bringts wenn laut Benchmark die Karte gut abschneidet aber im Spiel nix taugt? Mir sind Spielebenchmarks lieber. Ob ich da nun 3200 Punkte hab oder 3300 ist nicht wichtig. Aber im Spiel wenn ich 32 FPS hab statt 19. Darauf kommts an.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12403 - 6. Februar 2013 - 19:59 #

Ich glaub es ist für all die interessant, die wissen dass mit ihrer Karte alles aktuelle läuft, um sich dann eine Vorstellung davon zu machen ob auch die Spiele der Zukunft für ihr System geeignet sind. Was jedoch Absurd ist, weil niemand weiß welche Anforderungen zukünftige Spiele haben.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12403 - 6. Februar 2013 - 20:00 #

Ich hab beim FireStrike 5815 Punkte..

Graphics Score 6469
Physics Score 8893
Combined Score 2554

Ich habe nur keine Ahnung wie gut oder schlecht das ist. Schon doof so ein virtueller Schwanzvergleich ohne Konkurrenz :D

eagel (unregistriert) 6. Februar 2013 - 20:19 #

pc mit i7 3770k, gtx 670 und SSD
3DMark Score 6002 3DMarks
Graphics Score 6597
Physics Score 10443

11" schenker XMG A102 mit gt650m und i7 3632qm sowie 2,5" hdd
3DMark Score 1387 3DMas
Graphics Score 1458
Physics Score 5851

viel spaß :D

ElliotYouIdiot (unregistriert) 6. Februar 2013 - 20:21 #

Die Einerstellen hab ich nicht mehr im Kopf, aber auf +-10 genau:

Firestrike ~4890
Graphics ~5250
Physics ~6860
Combined vergessen

Intel i5-3570S runtergetaktet, weil max. 65W Stromverbrauch
Powercolor HD9750 PCS+ ohne Overclock, weil unhörbar leise
Samsung 840 Pro SSD, weil unverschämt schnell :)

ElliotYouIdiot (unregistriert) 6. Februar 2013 - 20:10 #

Grafisch/ästhetisch eine Enttäuschung. Die ersten Test-Teile habe ich gefühlt als Amiga-Demo schon besser gesehen. Das Gefühl würde einem tatsächlichen Vergleich wohl nicht standhalten, aber welches Gefühl tut das schon... ^^ Der 3. Testteil ist dann etwas besser. Aber von den WOW-Momenten eines 3D-Mark 06 oder früheren Versionen sind wir jetzt doch sehr weit entfernt.

Meinen Core i5-3570S Prozessor kennt der Test nicht. Unbekannte CPU. Da rechnet wohl niemand damit, dass jemand nen Benchmark auf ner "S"-CPU fährt.

Die offiziellen ATI Radeon Catalyst 13.1 Treiber sind von Futuremark nicht geprüft und werden damit als "unbekannt" eingestuft. Aha... ist ja auch nur der aktuellste Treiber, der seit 6 Wochen verfügbar ist.

Die Werte für mein HD7950/i5-3570S/SSD 840 Pro Gespann ordnen sich realistisch in die Vergleichswerte bei Gamestar ein. Ein direkter Vergleich mit Testkandidaten wird mir leider verweigert. Unbekannte CPU und so...

Mein Fazit:
Den 950MB Download muss man sich nicht unbedingt geben.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11767 - 6. Februar 2013 - 20:53 #

Kann ich dir nur zustimmen. Die Wow-Effekte der Vergangenheit fehlen. Schade!

Creasy 11 Forenversteher - 689 - 6. Februar 2013 - 20:23 #

Gibts eigentlich schon nen erhältliches Spiel, das es z.B. schafft, einen Wald so darzustellen wie im 3DMark 05 (http://www.youtube.com/watch?v=7xrReCeiZPc)? (Ne, gibts nicht)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21031 - 6. Februar 2013 - 21:13 #

Genau. Dieser Effekt fehlt bei dem neuen. Bei dem 05 oder damals 01/03 war die Grafik über den erhältlichen Spielen. Bei dem hier hat man bereits besseres gesehen...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12403 - 6. Februar 2013 - 21:16 #

Die Effekte empfand ich dennoch als beeindruckend. Dem Benchmark fehlt es an Kontrast und Feinschliff :/

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21031 - 6. Februar 2013 - 21:40 #

http://www.youtube.com/watch?v=ovBUb_Yr_iw

Die waren alle der Zeit voraus. Hier hab ich net so das Gefühl.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16823 - 6. Februar 2013 - 22:51 #

Ooooohhhhhhhhhhh mann. Verdammt ist das lange her. Aber die ersten 3 sind alle noch voll im Gedächtnis ^^ ich find ja auch die Musik der ersten Teile so genial... absoluter Favourit ist, glaube ich, der 3DMark 2000, aber auch die Musik vom 99er und vom 2001er ist genial. Danach war der Demo Mode ja eher auf richtige Spielszenen ausgerichtet, von daher war die musikalische Untermalung da eher an die Szene angepasst und damit nicht mehr so einfach-nur-futuristisch-mäßig-cool. Schade, aber naja. ^^

pauly19 14 Komm-Experte - 2531 - 7. Februar 2013 - 11:24 #

jo, das stimmt.

marshel87 16 Übertalent - 5654 - 7. Februar 2013 - 9:32 #

Ich nutze diese Benchmarks schon lange nicht mehr, weil mir mein PC so reicht wie er ist und mir egal ist wie viele Punkte er erhält... Jedoch finde ich die Benchmarks immer wieder seh toll zum anschauen! Die sehen einfach jedesmal atemberaubend toll aus und die Szenarien gefallen mir auch immer =)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)