Spieleveteranen-Podcast #48: Schnee und Henkel

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 259006 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!Strategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebrachtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

7. Februar 2013 - 13:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entstand der 48. Spieleveteranen-Podcast mit Heinrich Lenhardt, Winnie Forster, Anatol Locker und Jörg Langer. Boris Schneider-Johne war auf Reisen und hatte dieselbe Internetverbindungsqualität wie Jörg Langer zuhause mit seinem geliebten Anbieter O2 / Alice, also gar keine. Und während sich letzterer zu nächtlicher Stunde durchs Münchner Schneetreiben ins Büro aufmachen konnte, das besser an den Datenhighway angeschlossen ist, blieb ersterem dies in der Fremde verwehrt. Auch Winnie bekam im Podcast-Verlauf immer stärkere Probleme mit dem Netz der Netze (Anatols Problem-Analyse: "Es schneit am Ammersee...").

Zum Glück hatten die Spieleveteranen Verstärkung aus Kalifornien (Wetter: sonnig) eingeflogen: Guido Henkel berichtet in der ersten halben Stunde des 65-Minuten-Casts über sein Schaffen seit DSA-Zeiten, wieso er von Interplay wegging und warum unlängst sein Kickstarter-Projekt Thorvalla gescheitert ist. Freut euch auf sehr offene Aussagen, die auch einen Blick hinter die strahlenden Kulissen des Spiele-Business erlauben, dorthin, wo's nicht immer nur leuchtet.

Die Veteranen sprechen natürlich auch noch über viele weitere Themen, darunter das Amazon-Patent auf "digitalen Gebrauchtkauf" und die kommenden Konsolen. Da zufälligerweise alle am diesmaligen Podcast beteiligten Stamm-Veteranen auch an Retro Gamer 2/2013 beteiligt sind, kommt auch dieses Projekt zur Sprache. Und am Ende erfahrt ihr wie üblich, was die Altherren-Riege so gespielt hat in letzter Zeit.

Viel Spaß beim Anhören!

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Loco 17 Shapeshifter - 7247 EXP - 7. Februar 2013 - 13:30 #

Sehr interessanter Gast. Guido Henkel hat viel Interessantes zu sagen, wie ich finde :) Endlich mal wieder ein richtig interessanter Cast, die letzten empfand ich als eher "langweilig".
Gerade die Eindrücke aus der Entwicklung und seine Aussagen zum drängen der Publisher. Sehr sehr interessant. Zeigt auch mal wieder, wo wir angekommen sind in der Branche und allgemein mit der Gesellschaft.

Gorny1 16 Übertalent - 4443 EXP - 7. Februar 2013 - 14:26 #

Super Podcast!
Besonders Guido Henkel war super, auch wenn er mir fast ein wenig verbittert vorkam ^^.

EDIT: geilstes Ende, ever!

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 7. Februar 2013 - 14:26 #

Er ist Deutscher. Was erwartest du..? ;P

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7298 EXP - 7. Februar 2013 - 18:08 #

Ne, er ist längst Amerikaner...

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 7. Februar 2013 - 22:08 #

Ändert nichts daran, dass die negative deutsche Grundhaltung tief in ihm verwurzelt ist :P
btw: anhand des Smileys lies sich eigentlich auch sehr leicht erkennen, dass dies scherzhaft gemeint war :roll:

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7298 EXP - 8. Februar 2013 - 0:40 #

Ne, die ist gerade nicht in ihm verwurzelt, wenn du mal seine Karriere verfolgst, eben deshalb der ebenfalls nicht ernstgemeinte Hinweis ...

Loco 17 Shapeshifter - 7247 EXP - 7. Februar 2013 - 15:31 #

Vor allem nach seinen Eindrücken. Soll er jetzt freudig dumm weitermachen?!

v3to 15 Kenner - Abo - 3412 EXP - 8. Februar 2013 - 1:57 #

verbittert oder realistisch?
ich empfehle den selbstversuch.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8235 EXP - 7. Februar 2013 - 14:54 #

War sehr interessant.

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 16505 EXP - 7. Februar 2013 - 15:16 #

Da freue ich mich auf den Spaziergang nach Hause!

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3122 EXP - 7. Februar 2013 - 15:40 #

Sehr interessanter Podcast.
Schön zu hören, dass ich wenigstens nicht der einzige bin, dem The Cave keine Freudenschreie entlocken konnte.

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20073 EXP - 7. Februar 2013 - 15:49 #

Nach dem Ende wissen wir ja nun, was mit Winnie und Boris passiert ist. ;)

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2234 EXP - 8. Februar 2013 - 12:06 #

Und Jörg kann noch genauso gekonnt schreien wie damals in den Multimedia Leserbriefen. :)

bsinned 15 Kenner - Abo - 3974 EXP - 7. Februar 2013 - 15:50 #

Ich mag Guido Henkel :)
Das waren wieder mal interessante 65 Minuten.

Alex1975 19 Megatalent - 18446 EXP - 7. Februar 2013 - 16:31 #

Er sagt einfach nur die Wahrheit wie es aussieht in dem Geschäft. Deswegen fand ich es immer lachhaft wenn Leute gemeint haben das manche Entwickler einfach eine neues Studio aufmachen sollen. So easy war es in den 80er. Aber heute...

PS: Guido machts richtig. Nicht aufgeben, Projekt ein wenig kleiner machen und go :) Meine Sympatie und später ein Pledge hat er.

spooky74 13 Koop-Gamer - Abo - 1262 EXP - 7. Februar 2013 - 17:54 #

Ich habe mir den Podcast noch nicht angehört.. aber @ Jörg: Schon mal darüber nachgedacht zu wechseln?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259006 EXP - 7. Februar 2013 - 18:10 #

Solltest du den Provider meinen: Ich versuche seit 11.1., zur Telekom zu kommen. Aber zwischen dem lausigen Back Office von O2 / Alice und dem lausigen Back Office der Telekom scheint es Abstimmungsprobleme zu geben, so zumindest der lausige Kundenservice der Telekom. Den sicherlich fantastischen Kundenservice von O2 erreiche ich erst gar nicht :-)

spooky74 13 Koop-Gamer - Abo - 1262 EXP - 7. Februar 2013 - 19:06 #

Ja genau das meinte ich :) Ich könnte dir einen Tipp mit dem Forum von Onlinekosten.de geben.
Da gibt es einen Telekom-MA der da Hilft wo er Helfen kann.
Suche mal nach Andreas Wilke (ist auch der Nickname) dort

Hedeltrollo 14 Komm-Experte - Abo - 2234 EXP - 7. Februar 2013 - 19:22 #

Probier es mal über Twitter (@telekom_hilft). Einem Bekannten konnten die zumindest bei einem kniffligen Problem lösen indem sie den entsprechenden Abteilungen Beine gemacht haben.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 17481 EXP - 8. Februar 2013 - 21:19 #

Das nette Problem hatte ich mit Alice /O2 auch. Am Ende war es einfach die unfähigkeit von Alice den Port für die Telekom freizugeben. Ich habe glaube ich mindesten 3 oder 4 Wochen mit denen telefoniert (also mehr mit der Telekom da hier der Kundenservice kostenlos ist, bei Alice jedoch die Warteschleife lang und das Personal mir grösstenteils unfähig vorkam).
Irgendwann hatte ich dann doch eine fähigen Menschen am Telefon und siehe da sie haben den Port (dauerte auch noch ein paar Tage) freigegeben. Bei vorherigen telefonaten hatte immer die Telekom die Schuld, mal veraltete Software oder der Port ist doch Eigentum der Telekom den können wir gar nicht freigeben.
Nach dieser Odyssee werde ich jedenfalls nie wieder einen Vertrag bei O2/Alice abschliessen.

Doc Bobo 15 Kenner - Abo - 3221 EXP - 9. Februar 2013 - 14:32 #

T-Com und Service in einem Satz, wo ist der Fehler versteckt?!

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 17481 EXP - 9. Februar 2013 - 14:59 #

Wenn du Alice /O2 Kunde warst dann ist das was die Telekom anbietet Service.

Doc Bobo 15 Kenner - Abo - 3221 EXP - 9. Februar 2013 - 18:15 #

Ich war da 15 Jahre Kunde, gut zahlender Kunde, und am Ende schicken die mir wegen einem niemals ausgelieferten Modem ein Inkasso-Büro auf den Hals. Die bekommen in diesem Leben keinen Cent mehr von mir, selbst wenn die irgendwann ne Gigabit Flatrate fürn Euro anbieten sollten....

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2177 EXP - 7. Februar 2013 - 17:57 #

Danke für diesen besonders lehrreichen Podcast!
Ein wirklich ausgesprochen sympathischer Mensch, dieser Guido Henkel. Leider war die Thorvalla-Kampagne beendet, bevor ich entschieden hatte dafür zu spenden – auch wenn das wohl keinen Unterschied mehr gemacht hätte.

volcatius 17 Shapeshifter - Abo - 7298 EXP - 7. Februar 2013 - 18:09 #

Interessante Einblicke von Guido. Das dürfte inwischen noch schlimmer geworden sein.

Ich würde trotzdem gerne wissen, was damals bei Interplay vorgefallen ist, dass seine ehemaligen Kollegen offenbar nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen. Nichtmal von Fargo gabs ja Unterstützung für Thorvalla.

Trax 14 Komm-Experte - 2055 EXP - 7. Februar 2013 - 18:32 #

Danke, der Podcast wird später gehört.

hachel 19 Megatalent - Abo - 15621 EXP - 7. Februar 2013 - 19:15 #

Sehr schöner Podcast :) Kurzweilig und interessant.

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7100 EXP - 7. Februar 2013 - 19:35 #

Wird demnächst sofort gehört, danke :)

Vollmeise2 (unregistriert) 7. Februar 2013 - 20:11 #

Toller Podcast. Sehr viele gute Informationen von Guido. Das bringt einem schon zum Nachdenken. Inzwischen sollte man jedem viel Glück wünschen, der sich aufmacht, ein Spiel zu entwickeln.

llg 12 Trollwächter - 1114 EXP - 7. Februar 2013 - 21:24 #

Und wieder eine langweilige Fahrt gerettet. Kickstarter-Dramen, versagende Technik, die auf mich etwas "awkward!" wirkende Amazon-Stelle und der Macher einer meiner Lieblings-RPG-Serien. Ein spannender Mix!

Lipo 13 Koop-Gamer - 1564 EXP - 7. Februar 2013 - 22:44 #

Wenn ich in meine 360 ein Xbox (1) Spiel einlege , tut sich auch nicht viel .

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 EXP - 8. Februar 2013 - 2:21 #

Das kommt immer aufs Spiel an.

http://support.xbox.com/de-de/games/xbox-games/play-original-games

flow7 (unregistriert) 8. Februar 2013 - 0:07 #

^^wie oben schon erwähnt, fand ich was Guido zu erzählen hatte sehr interessant...

ElliotYouIdiot (unregistriert) 8. Februar 2013 - 2:02 #

Interessante Aussage von Guido: "Mit Tablet und iPhone Games verdient niemand mehr Geld, ausser die großen Publisher wie EA. Die machen in den ersten 3 Wochen Geld, danach ist das Game tot".

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 16505 EXP - 8. Februar 2013 - 14:32 #

Hab ich mir auch gedacht. Wieseo verdienen heute nur noch die Publisher richtig Geld, jetzt da die Vertriebsstrukturen dafür da sind? Ich habe auf meinen alten Handys nie gespielt, aber ist es nicht so, dass das Geld immer direkt an den Provider ging? Gab es damals schon solche Strukturen?

v3to 15 Kenner - Abo - 3412 EXP - 8. Februar 2013 - 15:16 #

wie auch immer. das kann man vermutlich übergreifend verstehen. wie viele titel gibt es wirklich, die sich länger behaupten können? können nicht so ganz viele sein, wenn man darüber nachdenkt. bei dem überangebot, was es an apps derzeit gibt (lt wikipedia bei apple etwa 775000 aktuell), gewinnt eigentlich nur der titel im direkten blickfeld oder wenigstens prominenten listenplatz in der suchfunktion.
dann muss man sich auch noch als wald- und wiesen-anbieter gegen bekannte publisher und deren marken behaupten. ganz ehrlich - das erscheint mir eher als lotteriespiel, wenn man auf dem wege mit nem kleinen team geld verdienen will.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2550 EXP - 10. Februar 2013 - 14:57 #

Und ich halte die Aussage für schlichten Quatsch.
Richtig Kohle verdient ein kleiner Anbieter wie Rovio, die mit Angry Birds einen absoluten Nerv getroffen haben. Ebenso andere Anbieter wie die Machen von Temple Run, Fruit Ninja, Cut the Rope und so weiter. Selbst Revolution Software lebt seit Jahren primär von den iOS Umsetzungen von Broken Sword und Beneath a Steel Sky.
Klar spielt auch EA und andere Publisher eine Rolle, aber nur eine vergleichsweise Kleine.

In den frühen Tagen der Thorvalla Kamapagne hatte der gute Guido noch seine alte Homepage mit seinen Gehversuchen im mobilen Bereich der G3 Studios online. Da habe ich noch ganz andere Ideen, warum der große Erfolg ausgeblieben ist...

v3to 15 Kenner - Abo - 3412 EXP - 11. Februar 2013 - 0:50 #

angesichts der menge an apps, die sich beispielsweise bei apple tummeln, ist deine aussage nicht unbedingt haltbar. es kommt auch unter dem aspekt einem lottogewinn gleich, einen solchen hype wie angry birds auszulösen. da gehört schon ein ordentlicher batzen glück dazu.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2550 EXP - 11. Februar 2013 - 9:38 #

Klar, aber die großen Publisher haben diese Lottogewinne nicht gepachtet und sind in dem Bereich eigentlich auch völlig unterrepräsentiert. EA mischt da ein bißchen mit und hat Sim City und Need for Speed portiert und irgendwann Popcap aufgekauft und so ua. Bejewled und Plants vs Zombies in die Finger bekommen. Der Rest ist gefühlt kaum aktiv. Klar, dazu gehört viel Glück und natürlich eine entsprechende Qualität der Apps aber die Aussage, nur die großen Publisher verdienen mit Apps noch Geld ist imho falsch.
Ich glaube Henkel gerne, dass er mit seinen Apps kein Geld verdient hat. Das war unter anderem eine von vielen Black Jack Apps, die ihren Ursprung auf Prä-iPhone Geräten hatte und dann portiert wurde und Power Tuner, eine von quasi unzähligen Apps zum Stimmen von Musikinstrumenten. Die erste ist von Henkel, die anderen quasi blind per Google rausgepickte Konkurrenz:
https://itunes.apple.com/de/app/power-tuner/id291127374?mt=8
https://itunes.apple.com/de/app/cleartune-chromatic-tuner/id286799607?mt=8
https://itunes.apple.com/de/app/stimmgerat-chromatic-tuner/id412567916?mt=8&affId=411323&ign-mpt=uo%3D4

Wenn ich Preis und alleine die Darstellung der Apps vergleiche ist klar, welche ich nicht wähle und die so gleich aus dem Raster fällt und kein großer Publisher hat da eine Rolle gespielt...

Cloud 17 Shapeshifter - Abo - 7594 EXP - 11. Februar 2013 - 10:16 #

Ja, da hast du sicherlich nicht unrecht.

Ich fand Henkels Aussage auch etwas seltsam. Das deckt sich nämlich kaum mit dem, was man in den vergangenen paar Jahren in den Charts gesehen hat.

Wenn es so wäre, wie er sagt, gäbe es nicht hunderttausende von Apps von kleineren und kleinsten Entwicklern. Für viele ist es halt eben doch eine gute Möglichkeit mit geringem Aufwand Geld zu verdienen. Das muss dann ja auch kein Lottogewinn sein, man kann auch von deutlich weniger leben.

Desotho 13 Koop-Gamer - Abo - 1264 EXP - 8. Februar 2013 - 2:44 #

Der Grund warum ich fast nur bei den Steam-Sales zuschlage ist übrigens nicht der, dass ich die Spiele nicht weiterverkaufen kann.
Vielmehr habe ich weitaus mehr Spiele als ich zocken kann, da schlage ich bei einem 50 EUR Titel nur zu, wenn ich wirklich heiss drauf bin und es sofort haben muss.
Ansonsten spiele ich doch lieber das was ich eh schon habe und irgendwann wird alles günstiger.

Kurz und gut: Die Spieleübersättigung ist so hoch, dass ich meist keinen Anlaß habe zum Vollpreis zu kaufen.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3122 EXP - 8. Februar 2013 - 7:02 #

Geht mir genauso. Ich habe noch nie in meinem Leben ein Spiel wieder verkauft, also der Punkt mit dem Wegfall eines Gebrauchtmarkts ist mir persönlich egal. Ich hätte allerdings gerne mal die Option, ein Spiel an einen Freund weiterzugeben/auszuleihen, aber wegen der beliebig dehnbaren Definition von "Freund" wird das auf Steam & Co. genausowenig kommen.

Alex1975 19 Megatalent - 18446 EXP - 8. Februar 2013 - 8:33 #

Seh ich auch und war damals auch bei mir so:

Als Wing Commander, Strike Commander, X-Wing und co. 120 DM oder mehr gekostet haben bin ich die Tests der PC Player/PC Joker durch:

90 % + - Pflichtkauf
80 % + - wenns Intressant genug ist kauf
79-75 % - mal sehen evtl. Budget
75-65 % - aus der Grabbelkiste wenns mich interessiert - 5-10 DM Spiele
65 oder weniger - kann bleiben wo der Pfeffer wächst.

Dadurch waren es im Jahr evtl. 4-6 Vollversionen und 5-10 Budgetspiele. Das gute dran war damals das man länger pro Spiel beschäftigt war. Sollten die Preise wieder auf 70-80 Euro ansteigen werd ich wieder genauso verfahren. Aber mit den Preisen von 15-25 Euro nach einer Woche oder Monat nach Release kann ich mir öfter mal paar Spiele mehr pro Monat kaufen. Hab mir immer 2 Hefte gekauft (Powerplay+ASM ; PC Joker+PC Player ; PC Player + Gamestar) um zu vergleichen.

Trax 14 Komm-Experte - 2055 EXP - 8. Februar 2013 - 10:25 #

Wie immer eine tolle Folge, obwohl es traurig ist, wenn man Guido aus dem Nähkästchen plaudern hört.

Der Rausschmeißer am Schluss war super ^_^

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 8. Februar 2013 - 12:41 #

Fein, kann ich mir gleich nach dem Sport zur Entspannung anhören. :)

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3362 EXP - 8. Februar 2013 - 15:18 #

Tolle Folge! Guidos Erzählungen fand ich sehr interessant. Daß man keine (große)Kohle mehr verdienen mit Apps fürs iPhone, wenn man keine großer Publisher mit Werbekampagne ist, war mir z.B. neu.
Anatol meinte, daß ihm die kleinen und größeren Spieleapps anfangs immer sehr viel Freude bereiten, aber es später im Spiel immer unbalancierter wird und immer weniger Spaß macht. Er suchte da, glaub ich, auch nach Zuspruch. Ich jedenfall kann das nur voll bestätigen! Genau das Selbe habe ich so oft schon gedacht! Gefühlt ging es mir meistens bei optisch (und preislich) hochwertigeren Apps so. Irgendwann habe ich dann aufgehört, mir Apps zu kaufen und spiele lieber Indie-Spiele am PC, das war meine (rigorose) Konsequenz daraus..
Und bitte, warum solltet ihr nicht über Dinge quatschen, bei denen euch die Kompetenz fehlt (Gebrauchtspieleverkauf)? Heinrich blockiert doch sonst nicht so spannende Zukunftsfragen, oder?
Eine kleine Sache noch: Vielleicht könnten die Veteranen, wenn sie einen Gast haben, hier noch jeweils ein kleines Foto der Person mit reinkleben, evtl direkt unter das Veteranenbild. Ich finde es schön, wenn man die Person auch sehen kann, die da spricht und man nicht extra suchen muss..

MisterT (unregistriert) 8. Februar 2013 - 17:28 #

Naja jetzt mal unter uns warum sollte es in der Spieleindustrie anders laufen als überall sonst auf der Welt ?
Ich würde als frisch gebackener Ingeneur auch am liebsten die unglaublichsten Maschinen in einem riesen Team konstruieren ABER wenn mich ein anderer bezahlt ist es natürlich sein gutes Recht mir eine Deadline und ein Budget limit zu setzen..das ist kein mieses Business geworden, sondern einfach eine Branche die versucht möglichst viel Gewinn zu machen so funktioniert jeder Bäckerladen um die Ecke.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1308 EXP - 10. Februar 2013 - 0:43 #

Was macht eigentlich Jürgen Klinsmann im Podcast?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang