Devil May Cry: Capcom senkt Verkaufserwartung

PC 360 PS3
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 301549 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

5. Februar 2013 - 12:14 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
DmC - Devil May Cry ab 5,98 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Eurogamer.net berichtet, hat Capcom die Verkaufserwartungen für den Mitte Januar erschienenen Serien-Reboot DmC - Devil May Cry (GG-Test: 8.5) gesenkt. Während der japanische Publisher ursprünglich bis Ende März noch 2 Millionen Exemplare an den Handel ausliefern wollte, wurden die Erwartungen nun um 800.000 Einheiten auf 1,2 Millionen gesenkt – Gegenstand dieser Zahlen sind lediglich die Konsolenfassungen, nicht die PC-Version.

Eurogamer berichtet ferner, dass DmC in der ersten Verkaufswoche sowohl im Vereinigten Königreich als auch in Japan weit von den Verkaufszahlen von Devil May Cry 4 im selben Zeitraum entfernt sei. In Japan wären in der ersten Woche gar nur kaum mehr als Hälfte der Verkäufe des Vorgängers erreicht worden. Konkret bedeutet das etwas mehr als 110.000 verkaufte Einheiten für PS3, während die in Japan unbedeutende 360-Fassung im Land der aufgehenden Sonne die Top-20-Charts verfehlte und damit in jedem Fall unterhalb von 5.800 verkauften Einheiten geblieben sein muss. Beim Vorgänger waren es jedoch immer noch knapp 40.000. Welche Konsequenzen Capcom aus den Verkaufszahlen ziehen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68855 - 5. Februar 2013 - 12:16 #

Tja, hätten se mal den weisshaarigen Dante behalten, dann müssten sie wohl jetzt die Erwartungen nicht zurückschrauben. So sieht eine Rache der Fans aus!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23777 - 5. Februar 2013 - 12:21 #

die können doch mit dem weißhaarigen spielen. Gibt doch das Skin/Haarpaket zum runterladen

Guest (unregistriert) 5. Februar 2013 - 14:06 #

SPOILER! Sorry!

Für alle die sich aufregen.
AM ENDE des letzten Levels bekommt Dante regulär SEINE WEIßEN HAARE!

Sorry fürs Spoilern, aber mich nervt, das das alle meinen das Spiel wäre schlecht nur weil Dante keine weißen Haare hat.
Es ist ein Reboot und die Vorgeschichte!

Jadiger 16 Übertalent - 5123 - 5. Februar 2013 - 18:59 #

Wenn das ja nur die Haare wären dann würde sich ja keiner aufregen. Es geht um Dante an sich nicht ob er weiße Haare hat.

T[0]m (unregistriert) 6. Februar 2013 - 10:33 #

Charakterlich habe ich beim Spielen keinen Unterschied zwischen dem alten und neuen Dante festgestellt. Er ist immer noch der alte mit den Coolen Sprüchen. Ok mehr sexistisch als der alte, aber immer noch genauso cool. Abgesehen davon ist der neue ja sehr viel Jünger als der alte Dante aus DmC 1-4. Und muss erst so werden wie er ist/wird.

Die neue junge Lara ist ja im Tomb Raider ja auch nicht so wie die alte. Im laufe des Spiels entwickelt soll sie sich ja dahin entwickeln.

Genauso ist es auch mit dem neuen DmC.

Ich verstehe die Aufregung nicht? Das Spiel hat andere Macken. Darüber redet keiner.

steever 16 Übertalent - P - 5648 - 5. Februar 2013 - 15:33 #

lol :D

Sarevo 12 Trollwächter - 1105 - 5. Februar 2013 - 12:22 #

ich glaub, dass sich dazu noch ein anderer faktor gesellt. ich persönlich möchte nicht immer diesselben sachen spielen, ich hab gern mal was frisches und unverbrauchtes. ich kann mir vorstellen das es auch vielen anderen spielern so geht. und wenn man etwas satt hat bleibt es im regal liegen. so einfach ist das. ich hoffe immer noch das es ein paar neue marken geben wird. spätestens zum nexgen release. ;)

Janno 15 Kenner - 3472 - 5. Februar 2013 - 12:22 #

Schmeißt den Leuten immer den gleichen Mist vor die Füße und sie fressen es, aber macht man mal was anders und bringt neue Impulse, denn fällt man damit auf den Arsch.
Und genau in diesem steckt die Spieleindustrie heutzutage einfach.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 5. Februar 2013 - 12:22 #

Es ist mein erstes Devil May Cry Spiel und ich habe mir den Key günstig auf Ebay gekauft. Bis jetzt muss ich leider sagen, dass ich mich sehr geärgert hätte, wenn ich für dieses Spiel den vollen Preis bezahlt hätte. Irgendwie will der Funke nicht überspringen.

Captain Placeholder (unregistriert) 5. Februar 2013 - 12:26 #

Da schlägt der Fluch von Ninja Theory wieder zu: Sie machen gute Spiele, die kaum einer kauft.

Ich verstehe aber auch wirklich nicht, warum sie den Charakter des Dante für das Reboot so stark ändern mussten, weil er doch scheinbar das größte Alleinstellungsmerkmal der Reihe war.

. 21 Motivator - 27826 - 5. Februar 2013 - 12:54 #

Leider! Hätte doch so gerne ein Enslaved 2.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62716 - 5. Februar 2013 - 19:49 #

Enslaved war so ein schönes Spiel <3 Um die Marke ist es echt schade. Kann wirklich nicht verstehen, warum das keiner gekauft hat :(

Aetis (unregistriert) 5. Februar 2013 - 13:37 #

Genau das.Dante war DAS alleinstellungsmerkmal der Serie! Den andere gute GeMus/H&S spiele gabs immer als alternative. Oft auch rein spielerisch besser (bayonetta).

Und das hat, verdammt noch mal, nicht NUR was mit der Haarfarbe zu tun. Dies ist lediglich was am augenscheinlichsten ist.

Dante war einfach eine extrem coole Sau. Ein absolutes Alphatier, groß, stark, cool badass ... eben alle klischees bedienend die ein Alpha benötigt.

der neue ist halt vom character komplett anders. ein dürrer, junger Emo ... da hilfts halt auch leider nicht ab und zu mal n coolen Spruch rauszuhauen.

Das ist der wahre grund warum das game nicht mehr ankommt. Ein reboot kann durchaus neue impulse setzen und auch viell neues machen. Aber das Herz und die seele sollte es nicht austauschen ... sonst wird es halt ein fail.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. Februar 2013 - 13:48 #

Würde mich interessieren ob sie die Serie weiterführen und eventuell wieder den alten Dante einsetzen. Spielerisch scheint das Remake ja sehr gut angekommen zu sein.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68855 - 5. Februar 2013 - 14:00 #

Denke mal das als nächstes geplant gewesen wäre, die Wandlung vom Heisssporn Dante zum Weisssporn Dante vollzogen werden sollte!

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 - 5. Februar 2013 - 16:44 #

Würdet ihr das Spiel gespielt haben, könntet ihr erahnen wie es weiter geht. Er bekommt am Ende auch seine weissen Haare durch eine schicksalhafte Entscheidung. Danach kann man das Game auch mit weissen Haaren weiterzocken, dann hat man schon das Gefühl den alten Dante vor sich zu haben, nur jünger. Und darum geht es ja wohl, weil es eine Vorgeschichte ist^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 5. Februar 2013 - 23:10 #

Ich habs auch nicht gespielt, aber wenn das Spiel so läuft, hätte Capcom das vorher besser mit den Fans diskutieren müssen, bzw. nur ein Teil des Spiel den verhassten Dante sein lassen sollen, wie er ist. Sie hätten eine Story basteln können, in der der alte Dante den Spielern erzählt, wie er zu dem wurde was er ist und durch Einspielungen in dem Spiel, zeigen können was er damals falsch gemacht hat und warum er die Dinge jetzt anders sieht.
Dadurch hätte man den alten Dante dabei gehabt, den neuen Dante gespielt und trotzdem die komplette Vorgeschichte gehabt um die Serie rebooten zu können. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, hat Capcom sich nur hingestellt, den Fans den neuen Dante vorgestellt und gesagt das er dies nun ist. Ein Reboot muss man vorsichtig angehen und nicht gleich alle alten Fans vor den Kopf stoßen, aber das kann Capcom leider verdammt gut.

eagel (unregistriert) 5. Februar 2013 - 12:33 #

das spiel ist so genial. schade drum.

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2046 - 5. Februar 2013 - 12:41 #

Ich fand das Game ebenfalls genial und kann dieses Geschrei um die Haare überhaupt nicht verstehen. Hauptsache die Leute haben was zum meckern. Immer nur meckern.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33226 - 5. Februar 2013 - 12:58 #

Tja schade für die Gamer, die ein wirklich tolles Spiel verpassen.

Silverhenge 14 Komm-Experte - 2049 - 5. Februar 2013 - 13:25 #

Keine Sorge, ich kaufs mir noch! ;)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68855 - 5. Februar 2013 - 13:31 #

Wie oben schon gesagt, ist n Knaller Game. Und ab nem gewissen Reifegrad sollte einem die Haarfarbe auch wurscht sein!

FPS-Player (unregistriert) 5. Februar 2013 - 13:36 #

Die Steuerung via Tastatur ist leider ein Graus bei dem Spiel. Natürlich könnte ich mit Pad spielen, aber ich will nicht. Ein PC-Spiel sollte vernünftig mit Tastatur bedienbar sein...und sei es, wenn man einige Combos (für den PC) vereinfacht. So bekomme ich einen Knoten in den Fingern...

Das Spiel selbst ist aber ein Knaller, ohne Frage

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11505 - 5. Februar 2013 - 13:39 #

Schade, das Game sieht verdammt gut aus und die Tests und Testvideos waren alle super. Ich werde es mir (wie üblich) kaufen, sobald die PS3 Fassung (ich weiß, soll die schlechteste Version sein, ich habe aber die vier Vorgänger alle auf Sony Konsolen) auf maximal 30 Euro gefallen ist (mehr gebe ich eigentlich nie für Spiele aus, von wenigen Ausnahmen mal abgesehen).

Krusk 14 Komm-Experte - 2677 - 5. Februar 2013 - 14:01 #

Da zeigt sich eben die Dualität der Spielergemeinschaft, zum einen wird über zuviele Fortsetzungen und 'Kopien' geschimpft und zuwenig Originelles beklagt, andererseits zeigt sich immer wieder wie hoch das Risiko ist wenn man etwas verändert/neues probiert.
Dabei handelt es sich wahrscheinlich noch nichtmal wirklich um heuchlerisches Verhalten, sondern zeigt einfach unterschiedliche Strömungen innerhalb des sehr diversifizierten Spielerpools.

Captain Placeholder (unregistriert) 5. Februar 2013 - 14:03 #

Naja, ich kann mir schon deutlich Innovativeres vorstellen als ein Prequel oder einen Reboot...

Politician 12 Trollwächter - 1110 - 5. Februar 2013 - 16:05 #

Es ist ja nicht so, dass Capcom bei DMC neues probieren wollten. Sie wollten ihre Zielgruppe vergrößern und vorallem verwestlichen.
Und das wollen eben die wirklichen Fans der Capcomtitel nicht. Anstatt die eigenen Stärken auszuspielen hecheln japanische Entwickler westlichen Maßnstäben hinterher. Wirklich neue wäre eine neue Marke mit eigenem Spielgefühl gewesen.
Die verwestlichung einer alten Marke ist sich alles andere als innovativ.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33226 - 5. Februar 2013 - 18:52 #

Scheinbar nicht gespielt, oder?

Das Spiel spielt sich komplett anders als die Vorgänger, da man immer Zugang zu 4 verschiedenen Waffen hat, die man auch noch per einfachen Druck aufs Steuerkreuz jeweils wechseln kann.

Ich war nach der ersten Session echt kurz vor einer Sehnenscheidenentzündung, weil das Spiel den kompletten Controller nutzt und die Kämpfe so schnell sind.

Spielerisch ist das Spiel daher definitiv etwas neues.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. Februar 2013 - 14:20 #

Players vs Presse = 1:0

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 5. Februar 2013 - 14:29 #

Innerhalb einer Serie sollte man wenig möglich nicht allzuviel verändern, und wenn dann nur Detailveränderungen.

Bei neuen Franchises hingegen darf viel neues gemacht werden, da will man Innovation sehen.

Aber um Himmels willen, hört auf innerhalb einer Serie alles zu überarbeiten! Wenn ihr wollt, dass es zur Serie gehört, aber fundamental anders ist, dann macht ein Spin-Off draus. Gutes Beispiel: Ace Attorney Investigations ist ein Spin-Off zur eigentlichen Ace Attorney Serie, mit einem anderen Gameplay.

Negativbeispiele: Dawn of War 2, Command & Conquer 4, Devil May Cry, Diablo 3 (ich gehe hierbei nicht nach Verkaufszahlen).

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 5. Februar 2013 - 14:37 #

Ich unterschreib das mal. +1

Captain Placeholder (unregistriert) 5. Februar 2013 - 14:42 #

Oh ja, Dawn Of War 2. Das war eine bittere Pille, nachdem ich den Erstling so toll fand, dass ich sogar als Online-Muffel immer mal wieder Multiplayer-Partien gespielt habe.

Inso 15 Kenner - P - 3735 - 5. Februar 2013 - 15:42 #

Dem kann ich nur zustimmen, immerhin kaufen ja viele den Nachfolger exakt aus dem Grund das sie den Vorgänger mochten. Entsprechend versteh ich nicht, das man als Studio hingeht und ohne zu schauen was die Leute erwarten drauflosprogrammiert. Ich denke das Gameplay in eine gewisse Richtung zu verschieben wäre noch nicht einmal das Problem gewesen, aber man hat der Serie nicht nur das präkanteste, wichtigste Merkmal genommen, sondern es auch nicht geschafft es auch nur halbwegs gleichwertig zu ersetzen.
Alles in allem geben mir die Verkaufszahlen auf jeden Fall Hoffnung - nämlich die, beim nächsten DMC wieder ein richtiges DMC zu bekommen.

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1397 - 5. Februar 2013 - 16:39 #

Dem kann ich auch nur zustimmen!

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 - 5. Februar 2013 - 16:47 #

Call Of Duty- Generation in da house. Am liebsten immer diesselbe Suppe bekommen. Um Himmels Willen nichts verändern und dann nen Schweinegeld investieren. Ihr seid langweilig.

Inso 15 Kenner - P - 3735 - 5. Februar 2013 - 17:38 #

Er redet nicht von neuen, innovativen Spielen, die er nicht kaufen mag. Er redet davon nem ansich anderen Spieluniversum nen paar Verkaufszahlen und Berichterstattung zuzuschustern indem man nen bekannten Namen dafür nimmt, und vielen Fans dabei gehörig vor den Kopf stößt weil vom Original annährend nix geblieben ist.
Möchte mal sehen wie du schauen würdest wenn Mario aufeinmal dürr, mit grünen Haaren und Pinockionase fluchend durch nen 3D-JnR eiert oder ähnliches..

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 5. Februar 2013 - 17:55 #

Ich denke, du verwechselst da etwas. Innovationen sind da erwünscht, wo sie sinnvoll sind. Man soll Spiele innerhalb einer Serie nicht ändern, nur um eine größere Zielgruppe zu erreichen. Übrigens habe ich nur Call of Duty 1 gespielt.

Achja, dazu ein nettes Bild im The Escapist Forum ( http://www.escapistmagazine.com/forums/read/9.399742-Its-official-Devil-May-Cry-fans-are-the-worst-fans-ever?page=2#16422410 ) gefunden:

http://i45.tinypic.com/14ybyg.png

Inso 15 Kenner - P - 3735 - 5. Februar 2013 - 20:35 #

Hr hr ja das Bild ist gut..

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33226 - 5. Februar 2013 - 18:56 #

Dawn of War 2 würde ich hier rausnehmen.

Das System hat Sinn gemacht und gerade der Last Stand Modus war ein riesiger Erfolg. Das mag für den normalen Multiplayermodus vielleicht nicht gelten, aber der ist hier auch absolut in den Hintergrund getreten.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 5. Februar 2013 - 19:12 #

Dawn of War 2 ist kein schlechtes Spiel, aber das Problem ist einfach, dass es Dawn of War 2 genannt wurde. Dass der Basenbau fehlt ist noch nichtmal so schlimm dabei, es ist mehr die Gestaltung der Kampagne und des allgemeinen Gameplays. Diese komischen "Bosskämpfe" haben so gut wie gar keinen Sinn ergeben.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 5. Februar 2013 - 21:37 #

Wärs ein Spin Off (zB: Dawn of War: Elite Squad, oder so) wärs halt deutlich besser meiner Meinung nach

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 5. Februar 2013 - 18:04 #

Ich finde die Veränderung hat Devil May Cry gut getan..
Und wenn Fans das boykottieren nur wegen den Haaren sind sie einfach keine Fans. Zumindest sollte man sich das Spiel einfach mal anschauen bevor man urteilt. Manche sagen auch das es wirklich stark vereinfacht wurde was ich aber nicht unterschreiben kann...
Mich hat es voll und ganz unterhalten :)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. Februar 2013 - 19:48 #

Gibt eigentlich nur wenige Spiele bei denen es finanziell ausreichen würde wenn nur "wahre Fans" das Spiel kaufen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 5. Februar 2013 - 19:49 #

Das Spiel war richtig gut, ich hoffe wirklich Capcom bringt nen zweiten Teil.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 5. Februar 2013 - 19:57 #

Selbe gilt übrigens auch für Resident Evil 6.
Von ehemals geplanten 7 Millionen sind es aktuell nur noch 5 Millionen verkaufte einheiten.

Guest (unregistriert) 6. Februar 2013 - 10:42 #

RE 6 war auch kein echtes Resident Evil.
Wenn sie nur wenigstens von Uncharted geklaut hätten. Also einen guten Mix aus Action & Rätsel oder wenigstens das Deckungssystem.
Dann wäre es wesentlich besser geworden.

Schlimm ist das Capcom nicht kapiert hat was sie am Spiel falsch gemacht haben. Sie geben doch tatsächlich die Masse der in die letzten 2 Jahren erschienen RE Spielen die Schuld!?

Ey Capcom! Macht doch mal wieder ein RE im Still wie Teil 4! Wenn ihr es schon Action betont haben wollt oder geht zurück zu Teil1. Oder macht ein RE2 Remake wie Teil 1 vom GameCube!

Das will ich als RE Fan spielen!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9235 - 5. Februar 2013 - 20:17 #

Und das alles nur wegen einem Haarschnitt...

Haare sind eben super wichtig ^^

Inso 15 Kenner - P - 3735 - 5. Februar 2013 - 20:38 #

Genau, nur wegen den Haaren.. naja und dem Charakter, der Art, des Auftretens, der Sprüche, der Story, des Kampfsystems, der Atmosphäre.. so´n paar unwichtiger Kleinigkeiten halt.. aber immerhin, der Sound soll ja nicht schlecht gewesen sein ;)

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 6. Februar 2013 - 8:53 #

Sagt Hitman!
Grüsse

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit