Valve: "Apple größter Konkurrent von Wohnzimmer-PCs"

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 125146 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

31. Januar 2013 - 11:12

Nachdem bereits seit Monaten Gerüchte über eine Steambox – einen Wohnzimmer-PC von Valve – kursierten, gab es auf der CES 2013 vor wenigen Wochen erstmals offizielle Informationen. So stellte unter anderem der Hersteller Xi3 den Piston vor, der nach ersten Vermutungen aber nicht die besagte Steambox darstellt. Valve arbeitet hingegen an einem eigenen System, dessen Codename Bigfoot lautet.

Während einer Vorlesung an der Universität von Texas äußerte sich jetzt Valve-Chef Gabe Newell zu der Zukunft von speziell für das Wohnzimmer angepassten PCs. Überraschenderweise sieht er jedoch nicht die Konsolen als größten Konkurrenten:

Die Gefahr ist, dass Apple einen großen Marktanteil hat und mit ihrer Plattform relativ offensichtlich die Wohnzimmer in Angriff nimmt. [...] Ich denke, Apple wird die Konsolen locker überrollen. Die Frage ist, ob wir genug Fortschritte im PC-Bereich machen und uns dort etablieren können.

So sieht er unter anderem die Möglichkeit des Aufrüstens als großen Vorteil von Computern – Punkte, die Konsolen und iOS-Geräte von Apple größtenteils vermissen lassen. Zudem geht Newell davon aus, dass in den kommenden zwölf Monaten einige Hersteller neue PC-Produkte auf den Markt bringen werden.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 31. Januar 2013 - 11:17 #

Die Möglichkeit des Aufrüstens war noch auf keiner Konsole erfolgreich. Ich sehe das Problem der Steambox eher darin, dass sie keinen Standard hat. Wenn Apple tatsächlich solche Pläne hat, werden sie ganz sicher kein offenes System machen.

Solala (unregistriert) 31. Januar 2013 - 14:08 #

Das sehe ich auch so.

Wobei ich bei Apple keine Anstrengungen bezüglich Wohnzimmer sehen kann. Apple TV dümpelt als Nischenprodukt für Fanboys rum und ihr einziger Zweck ist es, Filme und Serien über iTunes zu streamen. Nix Konsole.

Wo Apple sehr stark ist, ist im Mobile Gaming Markt. Den haben sie sich aber selbst aufgebaut und nehmen niemanden was vom Kuchen weg. Natürlich spielt der heutige Gamer nicht nur am PC oder an der Konsole, sondern auch auf dem Handy und Tablet. Trotzdem ist das Spielen dort was ganz anderes, als an Konsole und PC. Die Spiele sind viel weniger komplex, gar nicht immersiv und wirklich nur für Zwischendurch. Lange kann man nämlich nicht auf ein Tablet oder Smartphone gucken.

Jaaa ... man kann auch das iPhone/iPad an den TV anschließen. Macht das wer? Ist das the-next-big-thing? IMO nicht. Und wenn ein Apple-Produkt ins Wohnzimmer will, dann das iPad mit Gesellschaftsspielen in gemütlicher Runde.

Ich verstehe nicht, wo Valve diese Annahme her nimmt und was sie dagegen tun wollen. Eine Steambox, die keinen Richtlinien und Mindeststandards folgt und nur ein billiger PC ist, ist doch keine Konsole. Apple ist kein Gegner im Konsolen- und klassischen Games-Bereich.

bam 15 Kenner - 2757 - 31. Januar 2013 - 11:22 #

Mit welcher Apple-Plattform? Apple hat es schon zweimal mit Apple-TV versucht und beidesmal ists geflopt. Erstmal muss sich Apple in diesem Sektor etablieren, was alles andere als leicht wird. In den USA lautet das Hindernis ganz klar "Netflix". Netflix läuft auf den Spielekonsolen und hat einen riesigen Marktanteil. Für den Spiele-Sektor hat Apple bisher noch nie was gemacht. Um die Konsolen also zu übertrumpfen, müsste man sowohl bei den Spielen als auch bei Multimedia auftrumpfen, was ich mir nur schwer vorstellen kann.

FPS-Player (unregistriert) 31. Januar 2013 - 11:26 #

Das wird so kommen, wie bei den Mobiltelefonen: einfach eine billige Konsole mit 80er-Jahre-Technik raushauen und/aber weil ein angebissener Apfel dranklebt kaufen es alle - und da macht es dann die Masse (nicht der Verstand) und der gesamte Markt wird mit den Biestern überschwemmt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6379 - 31. Januar 2013 - 11:40 #

Vor allem wird Apple erstmal die Kombination Sitzmöbel+TV+Spielkonsole in einem Wohnraum patentieren.

Passend dazu:
"Apple lässt Design der Ladengeschäfte schützen"
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Apple-laesst-Design-der-Ladengeschaefte-schuetzen-1794465.html

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 31. Januar 2013 - 17:59 #

Wie schlimm...
Bank und andere Ladenketten lassen sich ihr Design auch schützen,aber klar Apple=Böse die dürfen sowas nicht...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6379 - 31. Januar 2013 - 22:35 #

Appleianer reagieren immer gleich so empfindlich...
;-)

Zitat:
"...rechteckige Tische, die in der Ladenmitte parallel zur Wand ausgerichtet sind..."

Als ob noch niemand auf die Idee gekommen ist, Tische rechteckig zu machen und parallel zu einer Wand aufzustellen.
Wahrscheinlich patentiert Apple als nächstes runde Autoreifen oder durchsichtiges Glas.

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 31. Januar 2013 - 23:12 #

Apple ist nicht die einzige Firma die Geschmacksmuster und Marken anmeldet.
Du kannst ja mal versuchen, einen Laden aufzumachen, der wie eine Aldi-Filiale aussieht. Und dann stoppen wir gemeinsam die Zeit, die es braucht, bis sich Aldis Anwälte bei dir melden...

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6379 - 1. Februar 2013 - 10:31 #

Ich habe bis jetzt in keinem Kommentar behauptet, dass nur Apple Geschmacksmuster anmeldet. Ich habe auch überhaupt nichts dagegen, dass Firmen so etwas tun.

Wenn Sun Microsystems ihr Logo Design schützt kann ich das sofort verstehen, weil es eine geniale Idee ist. In dem "Würfel" kann man im Uhrzeigersinn 4x SUN lesen, weil UN gleichzeitig das S fürs nächste Wort bildet.
http://www.partow.net/images/sunlogos/images/sun_logo_white.png

Apple steht nur im Gegensatz zu anderen Firmen sehr viel häufiger in den News, weil sie oft sehr banale Dinge schützen. Wie zum Beispiel rechteckige(!) Tische in einem Laden, die parallel zu einer Wand stehen. Das ist in praktisch allen nicht-Apple Läden bereits seit Jahrhunderten der Fall.

Oder ich erinnere mich noch an den Streit mit Samsung über Tablet-Computer mit rechteckigem(!) Display. Die meisten Displays sind allerdings schon seit Jahrzehnten rechteckig (alte CRTs waren eher rundlich). Es gibt natürlich auch andere Lösungen:
http://www.youtube.com/watch?v=o9L3YjyJ_IY

Oder auch hier (und natürlich ist Apple nicht die EINZIGE böse Firma auf der Welt):
http://www.chip.de/news/Tablet-Klage-Apple-manipuliert-Foto-von-Galaxy-Tab_50954703.html

Zitat:
"Diese Eigenschaften soll Samsung sich angeblich bei Apple abgeschaut haben:
"(i) ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig abgerundeten Ecken
(ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts bedeckt
(iii) eine sichtbare Metalleinfassung um die flache, klare Oberfläche
(iv) ein Display, das unter der klaren Oberfläche zentriert ist
(v) unter der klaren Oberfläche deutliche, neutral gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten des Displays und
(vi) wenn das Produkt eingeschaltet ist, farbige Icons innerhalb des Displays." "

Namen (unregistriert) 31. Januar 2013 - 11:40 #

Problem dabei, aus den üblichen Abgrenzungsgründen hört Apple auf bei der Jugend "Cool" und "Hipp" zu sein. Ist es ja schon bei den Alten. Außerdem ist Apple schon recht gut im Mainstream angekommen, also auch nichts mehr für Individualisten die zeigen müssen, dass sie anders sind.
Sie sind grade so erfolgreich, dass ihnen das Image wegbröckelt, dass sie an diesen Punkt gebracht hat.
Der angebissene Apfel wird wohl in Zukunft nicht mehr so ziehen. Zumindestens nicht nur wegen des Apfels.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4043 - 31. Januar 2013 - 15:37 #

Würde mich jetzt aber mal interessieren welches Mobiltelefon mit 80er Jahre Technik von Apple erschienen ist? Mir ist von Apple nur die iPhone Reihe bekannt und damit haben sie bei Erscheinen der Konkurrenz einen gewaltigen Schock versetzt.

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 31. Januar 2013 - 18:05 #

Aber wie kannst du gegen den Strom schwimmen.
Die Androidhersteller sind doch so innovativ,mehr Kerne auf dem Die,mehr zoll beim Bildschirm,dünner,weniger Akkulaufzeit usw. das ist doch wirklich innovativ*ironie*

Cohen 16 Übertalent - 4459 - 31. Januar 2013 - 18:32 #

Apple-TV ist gefloppt? Alleine letztes Quartal wurden 2 Mio. Geräte verkauft, Tendenz steigend. Warum sollte Apple nicht den Ouya-Weg gehen und die nächste AppleTV-Generation um Spielefunktionalität erweitern? Entweder wie bisher in einer eigenen Box oder in ein TV-Gerät integriert... oder beide Optionen für maximale Verbreitung.

Eigentlich fehlt dem bisherigen Apple-TV nur ein einigermaßen potenter SoC und ein dummes Eingabegerät. Damit könnte man bereits das gleiche Ergebnis erzielen wie mit einer Kombination aus iPad/iPhone + bisherigem ATV inklusive Zugriff auf sämtliche iOS-Spiele und sonstige Programme des AppStores.

Als SoC böte sich ein A6X oder A7X an, den man deutlich höher als im iPad takten könnte... beim stationären Betrieb darf der Energieverbrauch ruhig etwas höher sein.

Der beiliegende Controller wäre ein abgespeckter iPod touch oder ein abgespecktes iPad oder eine Zwischengröße: nur Touchscreen, Akku und Wifi-Modul, sämtliche restlichen teuren Komponenten raus. Alternativ können auch bereits vorhanden iOS-Geräte als Controller verwendet werden, z.B. für Mehrspieler-Apps.

Darüberhinaus könnte Apple noch einen iOS-übergreifender Gamepad-Standard definieren, den alle Entwickler verwenden können (wenn Sticks und Buttons für ihr Spielprinzip Sinn ergeben). Natürlich mit einem eigenen iOS-GamePad, das man sowohl mit dieser AppleTV-Konsole als auch (z.B. im Urlaub) mit dem iPad verbinden kann.

Auch eine Kombination der diversen Eingabe-Möglichkeiten in einem Controller wäre denkbar, es gibt ja genug verschiedene Ansätze (WiiU-Tablet, PS Vita, Ouya-Controller, Nvidia Shield).

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 31. Januar 2013 - 18:39 #

"Eigentlich fehlt dem bisherigen Apple-TV nur ein einigermaßen potenter SoC und ein dummes Eingabegerät. Damit könnte man bereits das gleiche Ergebnis erzielen wie mit einer Kombination aus iPad/iPhone + bisherigem ATV inklusive Zugriff auf sämtliche iOS-Spiele und sonstige Programme des AppStores."

Fürs Apple-TV gib es ein neue Firmware ,die erlaubt Bluetooth-Tastaturen zu benutzen.

http://www.mactechnews.de/news/article/Software-Update-fuer-das-Apple-TV-Steuerung-via-Bluetooth-Tastatur-154947.html

Ein neues Apple-TV ist auch geplant,neues WLAN-Modul von Broadcom,wahrscheinlich soll ein A5X rinkommen.
http://www.computerbase.de/news/2013-01/apple-ueberarbeitet-apple-tv-minimal/

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23650 - 31. Januar 2013 - 11:46 #

Apple ist doch schon längst im Wohnzimmer, und zwar auf der Couch. iPad, iPhone und iPod Touch haben eine riesige Spielebibliothek, allerdings fehlen die Blockbuster. Diese rechnen sich nicht bei den Dumpingpreisen im AppStore, die Kopierproblematik mal außen vorgelassen.

Daher bezweifle ich, dass Apple eine Konsole rausbringt, die Microsoft und Sony attackiert. Eher vereinfachen sie die Möglichkeit iOS Inhalte auf den TV zu streamen.

Stephan (unregistriert) 31. Januar 2013 - 12:04 #

Und genau das ist der Grund. Apple ist im Wohnzimmer und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann IPhone, IPad und co. sich per Knopfdruck spielend leicht auf jeden Fernseher schalten lassen. Was im Games bereich fehlt ist noch der richtige Controller, aber das wird kommen.

Nitewolf 08 Versteher - 153 - 31. Januar 2013 - 12:32 #

Da müssen sie nur bei Samsung abgucken, das Galaxy Pad kannst du schon per Knopfdruck auf nen Samsung TV legen und nebenbei auch als Fernbedienung dafür nutzen.

jguillemont 21 Motivator - P - 26533 - 31. Januar 2013 - 12:37 #

Da gebe ich Dir recht, gerade in der Welt der "Casual Games" kann Apple (und Google) hier punkten und wenn ich in Zukunft meine Tabletinhalte an den TV übertrage und dann mit Controller spiele - für was brauche ich dann in dem Bereich noch eine Spielekonsole bzw. PC?

Ich glaube Anatol Locker hat doch in seinem Report vor einiger Zeit schon so argumentiert - oder?

Natürlich spiele ich gerne am PC mit Bombastgrafik etc und den zusätzlichen Steuerungsmöglichkeiten. Steam wird aber nicht nach Grafik sondern nach Umsatzpotenzial fragen ...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23650 - 31. Januar 2013 - 14:33 #

Seit 2008 wünschen sich Spieler einen offziellen Controller von Apple und nix dergleichen ist gekommen. So wirklich wichtig scheint Apple das Thema Spielen nicht zu sein. Solange man auf den Screen drücken muss, bringt es einem ja nichts das Bild auf den TV zu streamen.

Außerdem reicht der kleine Speicherplatz (16-64 GB) gerade mal für eine Handvoll Spiele. Titel wie Max Payne 3 könnte man auf den 16 und 32 GB Geräten gar nicht erst installieren.

jguillemont 21 Motivator - P - 26533 - 31. Januar 2013 - 15:20 #

Warum noch Max Payne programmieren und vertreiben, wenn ich mit Spielen wie Angry Birds mehr(?) Geld machen kann. Aber ja, Tippen/Wischen und TV das geht nicht.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4043 - 31. Januar 2013 - 15:39 #

Deshalb kommt in ein paar Tagen auch das iPad mit 128GB raus.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 31. Januar 2013 - 15:45 #

Wow heißt in zukunft könnte man ganze 5 Spiele instaqllieren :p

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4043 - 31. Januar 2013 - 17:22 #

Die grössten Spiele die ich bisher für iPad gesehen habe waren so um die 1,5 - 2 GB.

blobblond 19 Megatalent - 17850 - 31. Januar 2013 - 18:07 #

Ach und die Androidtablets haben mehr Speicher?
Also beim Nexus ist nix mit Speicherslots.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11078 - 2. Februar 2013 - 15:29 #

Deswegen verstehe ich auch den Hype um das Nexus 10 nicht. Das Acer A700 und das Asus Transformer TF 700 sind effektiv einiges besser.

6Star 21 Motivator - P - 27876 - 31. Januar 2013 - 12:30 #

Ich frag mich hier ja eigentlich schon lange, warum Apple ihre kleines Kästchen nicht auch für das streamen von Spielen benutzt und die Publisher ihre Plattform dafür anbietet.

Anonym (unregistriert) 31. Januar 2013 - 13:49 #

Das geht schon länger, aber nur wenige Apps unterstützen das bisher. Mit AppleTV und AirPlay kann man diverse Spiele vom iPod, -Pad und -Phone direkt auf die Glotze streamen und dabei das Pad, Phone oder den Pod WiiU-mäßig als zusätzlichen Bildschirm nutzen (Instrumententafel, Karte usw. bei diversen Renn- und Flugspielen).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10284 - 31. Januar 2013 - 13:32 #

seh ich nicht. kann da nur für mein umfeld sprechen, aber das einzige was ich sehe sind ipods oder iphones. rechner oder auch andere geräte sind generell nicht von apple.

Anonym (unregistriert) 31. Januar 2013 - 14:08 #

Ja, aber genau die Dinger reichen doch in unmittelbarer Zukunft völlig aus um eine vollwertige Spielkonsole zu erstatten. Der neueste Pod hat jetzt schon genau so viel Ram wie PS3 und XBOX, und die nächsten Generationen wird garantiert auch die selbe Rechenkraft aufbieten. Wie jemand anderes oben schon gesagt hat, fehlen dann nur noch ein kompatibles Bluetooth-Gamepad und anspruchsvollere Spiele. Und daß sich die Spiele direkt ohne die lästigen Kisten (AppleTV oder AirPlay)auf den Fernseher streamen lassen. Aber da müssen die großen Fernsehhersteller natürlich erst mal mitmachen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12386 - 31. Januar 2013 - 15:46 #

Um wirklich konkurrenz zu sein müsste es aber auch erstmal wirklich Spiele geben die mit den konsolen/PCs konkurrieren können.

bis auf Simpelspiele und Simpelspiele in Grafikdemos (infinity Blade) gibts da nichts wo man sagen könnte ja das wird uns Gefährlich. Außerdem werden aufwendige Spiele nicht gerade kleiner und gerade in der nächsten Gen dürfte die BR an ihre grenzen kommen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10284 - 31. Januar 2013 - 16:36 #

sehe ich jetzt nicht wirklich. klar, indie games und grafisch weniger aufwendige spiele mögen darauf laufen. aber grafisch aktuellen spielen bist auf nem handheld-gerät auch fehl am platze. da brauchts schon eine stationäre platform.

Jadiger 16 Übertalent - 4950 - 1. Februar 2013 - 1:52 #

Die Iphones können sogar 8GB haben an Ram das bringt überhaupt nichts den Potente Grafik läst sich nicht so einfach in ein Iphone Quetschen. Und Anspruchsvolle spiele wo sind die den bitte ich hab übrigens ein Iphone. Und ein Ipad hab ich jeden Tag in der Hand wenn was Unreal 3 hat heist das nicht das es nicht abgespeckt ist. Die heutige Technik der Iphones hat nicht mal Ansatz weise die Rechenkraft der alten Konsolen. Was meinst den du was da drin steckt und am Fernseher sieht man deutlich bei den Spielen das sie eben nicht so toll aussehen. Man kann einiges damit machen das stimmt aber es vergehen noch 5 bis 10 Jahre bis Spiele so aussehen wie aktuelle Konsolen Titel. Und so wie es mit dem Nanometer verfahren aussieht kann es sogar noch länger dauern. Am Anfang einer neuen Technologie entwickelt es sich meist schnell dann kommt aber der stop und den sehen wir genau wo beim Iphone.

Keschun 13 Koop-Gamer - 1225 - 31. Januar 2013 - 13:52 #

Immer ganz locker bleiben, der fette gabe weis ja noch garnet was mit der PS4 oder xbox 720, auf uns zu kommt... meiner meinung nach ist die zukunft crossplay, nicht über alle konsolen, das wird nie passieren! aber microstoft hat die möglich es über windows 8 zu machen. Und die PS4 über steam, was nicht warscheinlich ist weil steam selber in den markt will.
Und die zukunft ist cloudgaming, keine ahnung wann, aber dann isses total latte welche konsole du da stehen hast, gezockt wird nur noch in der cloud!
Und danke FPS-Player für deine aussage! apple ist ein großer name, bei denen alles gekauft wird wo der angegessene apfel drauf ist!

Lacerator 16 Übertalent - 4007 - 31. Januar 2013 - 19:08 #

Also, meine Spiele-Zukunft sieht anders aus!

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1951 - 31. Januar 2013 - 14:16 #

Was mich die Sache mit der Steambox skeptisch sehen lässt, ist die Tatsache, dass Valve ja eben nicht auf eine bestehende Plattform aufsetzen kann. Gut, die Steambox wird ein PC, okay. Aber eben unter Linux. Und da gibt es heute ja nun mal wirklich nur sehr sehr wenige AAA-Spiele. Also müssen erst mal Entwickler zur Entwicklung einer Linuxportierung bewegt werden. Ein erstes Lineup muss bereit stehen etc.

Da ist der Unterschied zum Aufwand bei der Einführung einer völlig neuen Architektur auch nicht mehr so weit.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11078 - 31. Januar 2013 - 17:35 #

Blödsinn! Die ganzen Zocker, die sich so auf die Steambox freuen, die sind total begeistert, dass sie darauf dann Half Life von 1998 spielen können! Also wenn das kein toller Triple-A Titel und Kaufgrund ist???

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11162 - 31. Januar 2013 - 15:35 #

Na, diese Äußerung bewerte ich aber höchst kritisch.

Gronka 12 Trollwächter - 881 - 31. Januar 2013 - 16:09 #

Ich verstehe die Entwicklung nicht so ganz. Man kann doch heute schon ohne Probleme seinen PC an den Fernseher anschließen und nutzen. Einzig die Peripherie und das UI könnten mehr auf diese Möglichkeit angepasst werden.
Ich kaufe mir doch keine "Steam-Box", die vielleicht kleiner ist als mein PC-Tower aber grundsätzlich nicht mehr kann als mein Rechner. Oder verstehe ich an der "neuen" Technik etwas falsch?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20848 - 31. Januar 2013 - 16:15 #

Ne ist ein PC. Möchte hier mal auf PC Games Hardware verweisen. Hier hat jemand nen guten Wohnzimmer PC zamgebastelt mit High End Hardware (i7, 690 Geforce usw.)

http://www.pcgameshardware.de/Casemod-Hardware-255514/News/Jeder-Millimeter-zaehlt-Softy-verpflanzt-High-End-Hardware-in-Mini-ITX-Gehaeuse-1046554/

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Januar 2013 - 16:19 #

Starkes Teil.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Januar 2013 - 16:16 #

Nö, das verstehst du schon vollkommen richtig. Valve zielt damit auch eher nicht auf dich als Kunden ab, weil du eh schon versorgt bist. Valve möchte nur, dass du Steam benutzt.

Gronka 12 Trollwächter - 881 - 1. Februar 2013 - 9:09 #

und das haben sie damals schon mit HL2 geschafft!

Trax 14 Komm-Experte - 2509 - 31. Januar 2013 - 16:11 #

Tja, leider habe ich nicht genug Branchenwissen um diese Vermutung zu bestätigen.
Sicherlich wäre es für Apple relativ einfach bei der großen Verbreitung von iPhone, iPod oder iPad diese Dienste auf einen Fernseher zu streamen, aber hat Apple solche Pläne schon offiziell geäußert?

Falls Apple wirklich solche Pläne hat könnte das gerade im Casualbereich sehr harte Konkurrenz für die alten Konsolen sein.
Da bin ich mal gespannt, ob man demnächst etwas in der Richtung von Apple hören wird.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 1. Februar 2013 - 8:22 #

Das ist genau der (große)Vorteil einer Konsole (und Apple-Hardware) für mich, nicht aufrüsten zu können. Ich will das Teil anschließen und es soll einfach nur ohne Probleme laufen. Bei einem Support-Problem wird empfohlen erstmal alle Treiber zu aktualisieren und andere Fehlersuche. Früher hab ich das "gerne" in Kauf genommen, heute habe ich weder Zeit und Lust, da auch meine Prioritäten etwas anders liegen.

Gronka 12 Trollwächter - 881 - 1. Februar 2013 - 9:12 #

Mich nerven die XBOX Updates aber irgendwie mehr, als wenn ich an meinem PC kurz nen Treiber installieren muss. Und bei richtigem Umgang mit dem PC hat man doch eigentlich heutzutage auch nur noch ganz selten mal Probleme.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)