Crytek: USA-Zweigstelle / Darksiders-Entwickler übernommen?

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282396 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

29. Januar 2013 - 10:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie Crytek auf seiner Website bekannt gab, hat der Crysis 3-Entwickler in Austin im US-Bundesstaat Texas eine weitere Zweigstelle eröffnet. Zwar gibt die Mitteilung Cryteks keinen Aufschluss darüber, aber allem Anschein nach handelt es sich bei der neuen Niederlassung um die Überreste von Darksiders 2-Entwickler Vigil Games. Vigil Games gehörte neben Volition (nun Koch Media) oder Relic Entertainment (nun Sega) zu den Spieleschmieden des scheidenden Publishers THQ, der beim Verkauf von THQ zunächst keinen Abnehmer fand (wir berichteten). Ob Crytek tatsächlich Vigil Games übernommen hat, ist unklar. Vigil-Mitgründer David Adams und weitere 35 Mitarbeiter von Vigil Games scheinen zumindest den Kern von Crytek Austin zu bilden.

Eine Bestätigung seitens Crytek, dass Vigil Games gekauft wurde, gibt es bislang noch nicht. Klar scheint hingegen, dass die Darksiders-Lizenz nicht an Crytek übergegangen ist. Wie Jason Rubin, aktuell noch President von THQ, via Twitter erklärte, stehen der Verkauf der Lizenzen an Darksiders und Red Faction noch an. Nicht klar ist, an was die neue Niederlassung von Crytek künftig arbeiten könnte. Ben Cureton, ehemaliger Lead Combat Designer bei Vigil, hatte im Netz berichtet, dass Vigil Games zuletzt am Projekt Crawler gearbeitet hatte, wobei es sich womöglich um Darksiders 3 handeln könnte. Denkbar wäre, dass die Niederlassung in Austin künftig an einem kommenden Titel aus dem Crysis-Franchise beteiligt werden könnte oder die Entwicklung von Homefront 2 unterstützt, deren Lizenz Crytek für etwas mehr als 500.000 Dollar erworben hatte. Möglich wäre auch eine Tätigkeit im Bereich der Free-to-Play-Spiele, den Crytek laut CEO Cevat Yerli künftig ausbauen wollte (wir berichteten). Dann würde der Zweigstelle in Austin eine ähnliche Aufgabe zukommen wie den bereits vorhandenen im Vereinigten Königreich, in Bulgarien, Südkorea, der Ukraine (Warface), Ungarn (Crysis - Warhead), China oder der Türkei.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 29. Januar 2013 - 11:02 #

Edit:

Hmm schade das nur der Entwickler anscheinend übernommen wurde und nicht die Lizenz :(

Sniizy 14 Komm-Experte - 2513 - 29. Januar 2013 - 11:06 #

Ich hätte einen Kauf von Nintendo gut gefunden, allerdings ist Nintendo kein Unternehmen, dass Entwickler aufkauft. Nintendo arbeitet scheinbar lieber mit Entwicklern als Second-Party-Vertragspartner zusammen, wie jetzt bei Bayonetta oder jahrelang bei Hudson Soft und der Mario Party Reihe.

Retro Studios sind da eine Ausnahme,dafür dann aber auch gleich sehr fähige Entwickler.

Bezüglich Vigil bei Crytek bin ich skeptisch...

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11729 - 29. Januar 2013 - 11:34 #

Lieber die Entwickler als die Lizenz ;)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. Januar 2013 - 11:01 #

Man hat Crytek viel Kohle. Dafür, dass die noch vergleichsweise wenig Spiele veröffentlich haben und darunter jetzt kein kommerzieler Übererfolg dabei war (also irgendwas mit 10 Millionen verkauften Einheiten oder so), wachsen die ziemlich rapide. Ich hoffe die übernehmen sich nicht. Wäre schade, denn Grafik können sie und eine Firma aus Deutschland mit internationalem Standing wäre auf Dauer schon etwas feines.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64883 - 29. Januar 2013 - 11:05 #

Finanzierung, 36 Monate, 656 € Rate.

jguillemont 21 Motivator - P - 26470 - 29. Januar 2013 - 11:22 #

Und bei dem Zinsstand derzeit? Kein Problem!

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 20679 - 29. Januar 2013 - 11:06 #

Viel Kohle ausgeben heißt leider nicht, dass Crytek auch viel Kohle besitzt. Aber sonst ist ein erfolgreiches Entwicklerstudio aus Deutschland eine tolle Sache.

Kith (unregistriert) 29. Januar 2013 - 11:08 #

Die sind auch kein Spieleentwickler, sondern verkaufen wohl eher ihre Engine-Technologie.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 29. Januar 2013 - 11:22 #

Es gibt etliche Projekte mit Cryengine3, daher wird dort der größte Erlös fliessen. Mit Recht, wie ich behaupte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 29. Januar 2013 - 11:31 #

Ich weiß net ab wann man für Cryengine was zahlen muss aber denk das wird ähnlich wie bei Epic ablaufen:

http://www.gamersglobal.de/news/13701

99 $ wenn man das Spiel verkaufen will mit der Engine und ab 5000 Stück gehen 25 % an Epic. Weitaus billiger als erstmal eine eigene zu entwickeln.

Star Citizen wollte ja die Cryengine wegen der Möglichkeit die Grafik auch über Jahre hinaus noch zu pushen ohne großartig was am Gerüst ändern zu müssen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 29. Januar 2013 - 12:06 #

Zumal du dir die Zeit einfach sparren kannst. Du hast eine Engine wo du weisst was Sie kann/für welche Geräte die läuft.

Die Tools sind auch fertig, warum dann also das Rat neu erfinden :-)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 29. Januar 2013 - 12:24 #

Krass!? 25%? Hui, ich meine wenn sich Publisher und Handel noch ihren Teil abknapsen, bleibt ja irgendwann nicht mehr viel übrig. Aber okay, bei der Größenordnung muss man nur mal das Gerüst für nen echten Kracher gestellt haben und schon fließt ordentlich Kohle. Ich hätte eher gedacht, da wird individuel was ausgehandelt. Man merkt, ich hab keine Ahnung. ;)

Aber gibt es so viele Projekte mit der Cryengine?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 29. Januar 2013 - 12:45 #

Ja und nicht nur Spielbereich, Man kann ja z.B. auch Gebäude und Landschaften damit machen für Planungen etc. Oder US Militär nutzt sie und viele Asia Grinder Fließbandprodukte :D Überhaupt scheint die Engine in Asien beliebt (F2P Shooter/MMO Games), früher war es oft die Unreal Engine.

as df (unregistriert) 29. Januar 2013 - 14:03 #

Du kannst die Engine auch richtig lizensieren. Aber da werden sicher höhere 5 stellige Summen, wenn nicht sogar 6 stellige Summen, zusammenkommen.
Das Angebot ist eben für sehr kleine Entwickler die kein Geld haben. Das Risiko ist auch bedeutend geringer da man nicht so viel vorher investieren muss. Desweiteren: wer beschwert sich über 25% wenn die Alternative keine Engine ist?

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 29. Januar 2013 - 11:42 #

Ohne es genau zu wissen, schätze ich, dass die Kohle aus den Lizenzverkäufen der CryEngine erwachsen ist.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11729 - 29. Januar 2013 - 13:30 #

Crytek verdient unter anderem Geld mit der Firma Thales (Hersteller von Militärsimulatoren).

Limper 16 Übertalent - P - 5147 - 29. Januar 2013 - 11:03 #

Crytek hat zumindest nicht vor Darksiders zu kaufen. Crytek Usa besteht zum Teil aus Vigil Leuten aber nicht nur.

http://gamasutra.com/view/news/185585/Interview_What_Vigils_core_team_is_up_to_at_its_new_Crytek_home.php#.UQedNWdyq1c

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 29. Januar 2013 - 11:08 #

Dann wird Darksiders 3 wohl Free-to-Play. ;-)

Edit: Für die Darksiders Lizenz besteht noch Hoffnung. War etwas zu voreilig. :-)

eN.De. (unregistriert) 29. Januar 2013 - 11:12 #

Scheinbar hat auch Retro auch ein par Mitarbeiter geschluckt. Freue mich schon auf ihr neues Projekt/Projekte. Wäre für mich sogar etwas was mich zum Kauf einer WiiU bewegen könnte:p Das Studio ist einfach nur großartig.
Quelle:
gonintendo

Sören der Tierfreund (unregistriert) 29. Januar 2013 - 11:16 #

GOOD GUY CRYTEK

Guest (unregistriert) 29. Januar 2013 - 12:13 #

Ich hoffe, das das Talent von Vigil nicht an F2P verschwendet wird- Denn Mit Darksiders 1 & 2 haben sie sehr gut gezeigt wie gute Single-Player Spiele aussehen.

Hoffe das Team macht weiter gute SP Games!

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 29. Januar 2013 - 12:23 #

die können crytek mal zeigen wie ein man ein sp spiel macht^^

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 29. Januar 2013 - 13:00 #

Far Cry 1 hatte damals nen klasse Singeplayer.
Wäre aber klasse, ein Darksiders mir der Cry Engine zu sehen. Vielleicht kaufen Sie ja noch die Lizenz.

Sarevo 12 Trollwächter - 1102 - 29. Januar 2013 - 12:25 #

ich bange schon seit einiger zeit um die darksiders lizenz. hoffentlich verschwindet die nicht in irgendeiner schublade.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 29. Januar 2013 - 12:44 #

Deutschland, Vereinigten Königreich, Bulgarien, Korea, Ungarn, China, Türkei und nun Texas? ACHT Studios?!
Dann hat Crytek ja mehr Studios aufgemacht, als sie Spiele entwickelt haben. Die haben wohl noch extrem viele F2Ps in der Pipeline (und für jedes Projekt Publisher-Kohle in Petto).

Philley 16 Übertalent - 5356 - 29. Januar 2013 - 12:48 #

Sehe grad: Seitdem Crytek die Rechte an Homefront 2 gekauft hat, sind sie nicht mehr nur dessen Entwickler, sondern treten auch als Publisher auf. Die haben offenbar genug Kapital.
Bin dann doch ein wenig beeindruckt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 29. Januar 2013 - 12:54 #

Was haben die so in Entwicklung:

Crysis 3
Homefront 2
Warface (F2P)
Ryse (Kinect)

dazu noch Teams, die nur an der Entwicklung der Cryengine arbeiten, sowie Leute die in Firmen helfen die Cryengine für die jeweiligen Games anzupassen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 29. Januar 2013 - 13:00 #

Außerdem kommt auch sicher Geld durch die Enginelizenzierung rein.

// Edit

Und du darfst nicht vergessen das der digitale Absatz merklich mehr Marge für Crytek geboten hat als Sie noch Farcry/Crysis rausgebracht haben.

Mich würde interessieren wievielmal sich die Crysis 1 Konsolenversion verkauft hat

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 29. Januar 2013 - 14:51 #

Das bedeutet dann wohl den endgültigen Tod von Darksiders. Die IP will Crytek nicht, der Großteil der älteren Entwickler ist nun mit etwas anderem beschäftigt.

VikingX 06 Bewerter - 86 - 30. Januar 2013 - 4:01 #

Hoffentlich bleibt Darksiders auch tot! Keiner will nochmal so einen Schmutz erleben.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22504 - 30. Januar 2013 - 7:49 #

irgendwie hast du eine komische Vorstellung von "Schmutz"?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 30. Januar 2013 - 10:07 #

Vielleicht solltest du die Möglichkeit bedenken, dass es Menschen mit einer anderen Meinung as deiner gibt. Du kannst ja schreiben, dass du das nicht mehr erleben möchtest ( da gibt es aber auch das einfach Hilfsmittel "nicht kaufen"), aber für alle zu sprehcen, ist etwas vermessen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Limper
News-Vorschlag: