Tomb Raider: Warum keine Wii-U-Version?

WiiU
Bild von Wesker
Wesker 2032 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S1
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

28. Januar 2013 - 21:48 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Tomb Raider ab 17,90 € bei Amazon.de kaufen.

Im März ist es soweit, denn dann beehrt uns die taffe Archäologin Lara Croft nach ein paar Jahren Abstinenz wieder auf unseren PC-Monitoren und HD-Flachbildfernsehern. Tomb Raider führt uns allerdings von neuem an die hübsche Britin, die im Reboot gerade einmal Anfang 20 ist, heran und erzählt die Geschichte wie sie zur berüchtigten Dschungelamazone wurde.

Während PC-, Xbox-360- und PlayStation-3-Besitzer ab dem 5. März mit Lara Spaß haben können, gehen WiiU-Besitzer leer aus. Warum erklärte Creative Director Noah Hughes von Crystal Dynamics gegenüber TrueGaming. So war es dem Team durch das neuartige Interface der WiiU nicht möglich eine Version zu erschaffen, die ohne große Änderungen das gleiche Erlebnis wie auf anderen Plattformen bietet.

"Ich war schon immer Fan von Nintendos Systemen. Insbesondere beim Interface-Design bringen sie stets etwas Neues und mit neuen Interfaces zu spielen, macht immer Spaß. [...] Wir würden das Spiel direkt [auf das neue Interface] zuschneiden, wenn wir [eine Portierung] machen würden. [...] Die anderen drei Versionen bieten ungefähr die gleiche Spielerfahrung. [...] etwas wie die Wii U erfordert von dir, dass du wegen des einzigartigen Interfaces etwas Einzigartiges machst. Das liebe ich als Spieler, aber als Entwickler willst du so etwas nicht halbherzig abliefern."

Tomb Raider erscheint als erstes Spiel der Reihe mit einem Multiplayer-Modus, der jedoch bei einem eigenständigen Team abseits des Storymodus entsteht. Weil die neue Lara Croft einige Jährchen jünger ist, als die altbekannte Actionheldin, wurde sie in der englischen sowie der deutschen Synchronfassung neubesetzt. Im Original wird Lara von Camilla Luddington gesprochen, die auch die Motion-Capture-Aufnahmen einspielte. Für die deutsche Version bat man die Schauspielerin Nora Tschirner (Keinohrhasen, Zweiohrküken) ins Tonstudio.

yagee 10 Kommunikator - P - 458 - 28. Januar 2013 - 22:07 #

schade, dann warte ich auf einen Steam-Sale

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24946 - 28. Januar 2013 - 22:08 #

Könnte mir vorstellen, dass Square-Enix ein anderes Studio mit der WiiU-Portierung beauftragt wenn das Spiel auf den anderern Plattformen ein finanzieller Erfolg wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27694 - 28. Januar 2013 - 22:13 #

Na dann sollen sie doch einfach ein Wii U-exklusives Tomb Raider programmieren, dass auf das neue Interface-Design zugeschnitten ist. :)

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11176 - 28. Januar 2013 - 22:39 #

In irgendeiner Form wird es schon noch kommen.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 28. Januar 2013 - 22:46 #

Ich verstehe nicht, was genau jetzt einer 1:1 Portierung für den Pro Controller entgegen gestanden hätte... wird der nicht genau für solche Fälle angeboten?

Eine auf den Tablet-Controller zugeschnittene Version hätte man auch später per Patch nachreichen können (wie z.B. die Heavy Rain Move Edition)

Thomas Barth 21 Motivator - 27694 - 28. Januar 2013 - 23:15 #

Man kann ja leider nicht davon ausgehen, dass alle Wii U-Käufer einen Pro Controller besitzen. Schließlich kostet eine Portierung auch Geld und das kann man nur einnehmen, wenn eine größtmögliche Anzahl an potentiellen Käufern gibt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6517 - 29. Januar 2013 - 0:12 #

Mit dem Tablet-Controller kann man auch ganz normal spielen, wie mit einem Pro-Controller, ohne dass da irgendwelcher Schnickschnack dabei sein muss. Wäre zumindest kein Grund es nicht 1:1 rauszubringen. Schade, denn gestreamt auf dem Pad, darauf hätte ich schon Lust. :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27694 - 29. Januar 2013 - 0:37 #

War auch mein erster Gedanke beim lesen der News, aber man muss den Entwickler auch verstehen. Er hat da ein neues Bedienkonzept und kann nicht garantieren, dass sein Spiel darauf genauso gut wird wie auf gängigen Konsolen. Deswegen wäre ich dafür, dass sie eben ein exklusives Tomb Raider für die Wii U rausbringen, dass auf anderen Konsolen so nicht möglich wäre.

marshel87 16 Übertalent - 5701 - 29. Januar 2013 - 15:12 #

Ich habe es so verstanden, dass er halt genau das nicht möchte, weil man dennoch den Tablet-Controller hat. Jetzt müsste extra für diesen ein Interface etc. programmiert werden... oder aber man macht eine 1:1 Umsetzung, aber was wird auf dem Controller angezeigt? Bleibt er aus? Ein schwarzes Bild? Alles unschön und wirkt unfertig und lieblos - das möchte er halt nicht.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Januar 2013 - 3:34 #

Das kapier ich auch nicht, selbst ohne Pro gehts doch, und man könnte dann sogar auf dem Pad spielen, was bei "zugeschnittenen" nicht geht. So spannend ich das Pad auch finde, irgendwie kapieren die Entwickler es nicht, oder sie wollen es nicht und reden sich nur raus. Selbst wenn z.B. Inventar oder Map aufs Pad ausgelagert würde, könnte man das doch klassisch aufs Pausemenu switchen, wenn man auf dem Pad weiter spielt.

HALLO Liebe Entwickler :D Bringt die Games doch einfach normal, zu Kinect und Move zwingt euch doch auch keiner.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5391 - 28. Januar 2013 - 23:31 #

Korrekturhinweis: "Das Liebe ich als Spieler, aber als Entwickler, willst du..." -> "liebe" und das Komma nach Entwickler weg.

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2032 - 29. Januar 2013 - 1:04 #

Ups, peinliche Fehler.
Danke vielmals. :)

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 29. Januar 2013 - 3:48 #

Ich sag euch mal was, alles was da gegen spricht: Die Verbreitung und vor allem die Verkaufs zahlen auf der Konsole sind nicht gut. Im klar Text ein Port lohnt sich dort nicht wirklich sollte TR ein erfolg sein könne es vielleicht passieren.
Aber schaut euch mal die Verkaufs Zahlen der Wii U spiele an die sind schlechter wie auf dem Pc sogar um einiges. Und wer macht schon etwas wenn die Chance sehr groß ist das es keiner kauft? Die einzigen Spiele die ok waren sind ihr wisst es ja selbst welche beiden das sind der rest ist unterirdisch. Das dürfte viele davon abhalten was zu Porten sogar die beiden Top Games da drauf sind jetzt nicht so stark wie erwartet.

Die sollen nicht alle um den heißen Brei rum reden und einfach sagen das es eben so aus sieht. Weil das Pad ist bestimmt nicht das Problem zur not macht man eben einen 1:1 Port. Pik min nutz das Pad auch nicht ist doch kein beinbrauch.

Kraten85 (unregistriert) 29. Januar 2013 - 8:03 #

Große letzte Worte.
Mal ehrlich, dass behauptete doch Pitford von Gearbox doch auch, dass Borderlands 2 nicht auf die WiiU kommen wird und nun steht seit etwas längerer Zeit auf der Twitterseite von Gearbox, dass die WiiU Version doch noch kommt. Ich würde solche Aussagen, dass etwas nicht für die WiiU kommen könnte, weil das und dass nicht passt, vorerst keine Beachtung schenken.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 29. Januar 2013 - 9:26 #

WiiU ist halt ne Nischenkonsole. Denke die Besitzer sind auch ganz zufrieden mit den Xten Mario und brauchen net wirklich Lara Croft. Ne WiiU kauft man nicht, wenn man aktuelle Spiele spielen will.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Januar 2013 - 10:20 #

Genau das ist der Fehler. Wenn die Spiele nicht kommen, dann Kaufen vorrangig die Leute die Konsole, die hauptsächlich Nintendo-Spiele spielen. Das ist schlecht für Nintendo, weil potenzielle Käufer verloren gehen und schlecht für die Publisher, weil sie mehr Absatz machen könnten.

Letztlich ist die Ursache dafür Nintendo. Man macht einiges anders als die Konkurrenz (mit wenig Nutzen) und macht damit das Leben der Entwickler schwer.

Das ist einfach eine Third-Party-Feindliche Strategie, die Nintendo seit einigen Jahren fährt und das spürt man auch an den Verkaufszahlen der Third-Party-Spiele bis auf wenige Ausnahmen. Man hat da einfach mehr das Gefühl, dass die Hardware die Spiele bestimmt als dass die Spiele die Hardware "definieren" bzw. attraktiv machen, was bei Microsoft und Sony der Fall ist.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2661 - 29. Januar 2013 - 11:59 #

Mit der Strategie, dass die Hardware die Spiele definiert, fahren sie aber schon immer. Erst seitdem Sony und MS im Geschäft sind, fällt das so stark auf. Und letztendlich bringt Nintendo damit auch Bewegung in den Markt. Ich möchte gerne neue Spieleideen in Bezug auf die Hardware erleben und weiß bei Nintendo, dass sie jetzt seit DS und Wii dieses Risiko oft eingehen werden. Und es hat sich mehr als einmal gezeigt,dass Nintendos Ideen übernommen oder weitergeführt wurden,, siehe Analogstick, Rumble Pak, Touchscreen beim Handheld, Bewegungssteuerung und jetzt gerüchteweise eine Touch-Fläche beim PS4-Controller.

Für den mangelnden Third Party Support sind jedoch beide Seiten schuld. Einerseits Nintendo, weil sie beim N64 auf teure Module setzten und die Konsole technisch limitierten, damit nur sie selbst und ausgewählte Entwickler wie Rare das volle Potenzial nutzen konnten, andererseits die Third Partys, die dis Nintendo Konsolen über drei Generationen vernachlässigt haben und damit dazu führten, dass Nintendo sein Spiele-Output vergrößern musste, was letztendlich zu der Legende führte, dass nur Nintendospiele auf einer Nintendokonsole gut laufen. Auf Wii brachte man nur halbgares Zeug Minispielsammlungen (abgesehen von wirklich guten Third Party Titeln) und wunderte sich dann über schlechte Verkaufszahlen.

Ich glaube, dass das alles irreparabel beschädigt ist und es in Zukunft und auch jetzt schon so sein wird, dass Nintendo eine größere Bandbreite an eigenen Titeln entwickeln wird, auch wenn dabei wichtige Genre nicht abgedeckt werden.

Schade drum, denn ich fände es prima, mir nicht die nächste Xbox holen zu müssen, weil Fifa auf Nintendokonsolen immer irgendwie anders ist oder bestimmte interessante Multiplattformtitel nicht für eine Nintendokonsole erscheinen. Habe es jetzt bei Assassins Creed 3 gerne genutzt, wie auch bei Sonic Racing und hätte es sicher auch für Tomb Raider genutzt.

Anonym (unregistriert) 29. Januar 2013 - 13:42 #

Ja, die Zeiten als man prinzipiell mit einer Konsole auskam um sowohl alle Nintendospiele als auch die wichtigsten Third-Partyspiele in gleicher Qualität zu spielen, wünsche ich mir auch zurück. Auf dem SNES war das mit Ausnahme einiger früher Ruckelorgien noch möglich, mit dem N64 und dem Gamecube war man wenigstens hardwaretechnisch noch gleichauf und es war zumindest technisch möglich gleichwertige Ports herauszubringen. Mit der Wii dagegen hinkte man sechs Jahre hinterher und die WiiU ist jetzt sogar acht Jahre hinterher, sobald die neuen Konsolen von Sony und MS kommen. Warum überhaupt eine WiiU anschaffen, wenn man spätestens in einem Jahr entweder gar keine oder bestenfalls lieblos zusammengeschusterte PS3/Xbox-Ports von Drittherstellern erwarten kann? Third-partymäßig spielt die WiiU dann in etwa die gleiche Rolle wie die PS2 in den letzten sechs Jahren: jedes Jahr ein technisch veraltetes FIFA mit upgedateten Kadern aber ansonsten völlig vernachlässigt.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Januar 2013 - 15:09 #

Schon immer würd ich jetzt nicht sagen (die Konsolenhersteller während und vor N64 waren alle etwas experimentierfreudiger und Publisher/Entwickler weniger auf Multiplattform bedacht), aber richtig stark ging es mit der Wii los.

Nintendo hat grundsätzlich das Zepter in der Hand was Third-Party-Entwicklung angeht. Mit der Wii hat man da Publisher einfach ziemlich vor den Kopf gestoßen. Es ist ja offensichtlich, dass es attraktiver ist Geld in ein Großprojekt für 360/PS3 und eventuell PC zu stecken, als für die Wii zu entwickeln. Selbiges wird dann leider auch für die Wii U gelten.

Es ist sicherlich im Bereich des Machbaren für Publisher auch Nintendo-Konsolen mit großen Titeln zu unterstützen, aber es rentiert sich einfach nicht im Vergleich zu Multiplattform-Veröffentlichungen. Ich denke da hat sich kaum jemand über schlechte Verkaufszahlen auf der Wii gewundert, wenn doch dann war das blauäugig. Im Grunde ist man eben dem gefolgt was Nintendo vor gemacht hat (Wii Sports, Wii Party). Minimale Entwicklungskosten.

Das einfachste was Nintendo hätte machen können: Potente Hardware, die auf dem Niveau von PS4 und Xbox360 liegt. Damit hätte man auf einem Schlag sämtliche Türen für Multiplattform-Spiele geöffnet. Nintendo verzichtet darauf und damit auch auf die Unterstützung der Third-Party-Entwickler.

Letztendlich wäre sicherlich für viele eine potente Nintendo-Konsole _die_ Konsole, die man sich holen würde, da man neben Nintendo-Titeln auch wichtige Multiplattform-Spiele bekommt. So wie Nintendo allerdings fährt, vorkommt die Konsole leider zur "Nintendo-Konsole" die man kauft, weil man nur oder hauptsächlich Nintendo-Spiele spielen will.

Aktuell schadet das Nintendo gewaltig, denn mangels großer Nintendo-Titel und nicht allzu nahe Veröffentlichkeitstermine, wird die Konsole zunehmend uninteressant. Selbst bei Veröffentlichung dieser, wird man sich den Kauf zweimal überlegen, da bis dann PS4 und Xbox 3 angekündigt und vorgestellt sein werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27694 - 29. Januar 2013 - 15:50 #

Die Wii U wird zunehmend interessanter je mehr Wochen und Monate ins Land gehen und je mehr Spiele/Features angekündigt werden. Aktuell bekommt man ein Basic-Pack für recht "günstige" 275€, allerdings weiß man bei Nintendo einfach das noch sehr viel mehr Potential in der Konsole steckt. In einigen Jahren wird sie 150€ kosten, es werden ein Haufen exklusiver Spiele vorhanden und die komplette Infrastruktur wird fertig sein. Das wissen viele einfach und dementsprechend greifen sie jetzt noch nicht zu, sondern warten lieber erstmal ab.

Viele Menschen sind dazu bereit, sich eine Konsole von Nintendo zu kaufen, nur um Nintendo-Titel darauf zu spielen, allerdings nicht mehr zu dem Preis, das zeigt wie gut sich die Wii immer noch verkauft, obwohl sie technisch veraltet ist. Nur kostet die 140€ inkl. Spiel (Mario Kart), New Super Mario Bros. und Super Mario Galaxy kriegt man problemlos gekauft, genauso wie 2 Zelda-Titel, während die Wii U mehr als doppelte kostet und man keine gute Auswahl an Spielen hat.

Nintendo wird mit der Wii U irgendwann richtig Kohle verdienen und sie wird sich im Endeffekt wohl sehr gut verkaufen, aber diesen Käufern sind die Mutliplattform-Titel egal und das wissen die Publisher wohl auch.

150€ inkl. Spiel und optischen Audioausgang, dann kaufe ich mir sofort eine Wii U als Zweitkonsole neben meiner PS4 und ich werde bei weitem nicht der einzige sein, der so denkt.

Die Frage ist nur eben, ob es wirklich Nintendos Ansprüchen genügt, zwar am meisten Konsolen zu verkaufen und jede Menge Geld zu verdienen, aber eigentlich kaum noch eine Rolle in der Gestaltung der Videospielewelt zu spielen? Zu der cineastischen Entwicklung der Videospiele der letzten Jahre, haben sie nun mal nichts beigetragen.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11628 - 29. Januar 2013 - 12:27 #

Sehr schade. Ist natürlich auch für Casual Gamer eigentlich interessant: Tomb Raider kennt man, Nintendo hat 'ne aktuelle Grafik und ist ja irgendwie auch ein Spiel für Mädels. Ich persönlich würde es auch im Bundle mit einem Pro-Controller, den ich noch nicht besitze, kaufen. Naja, Pech gehabt :(

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 29. Januar 2013 - 19:12 #

Schade aber bei Tomb Raider hole ich mri doe PC Version, wenn ich allerdings Konsole nehmen würde dann wäre mir Wii U am liebsten.

Skeptiker (unregistriert) 29. Januar 2013 - 21:50 #

Für mich klingt das ganz klar nach

"Nintento, wenn ihr Lara auf der WiiU wollt, dann kommt uns
endlich bei den Lizenzkosten entgegen, und bei der Marge im
Online-Verkauf".

"Wenn Ihr bei den aktuellen Verkaufszahlen eine Portierung wollt,
dann zahlt auch dafür."

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)