Relic: "Wir arbeiten weiter an Company of Heroes 2"

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282151 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

28. Januar 2013 - 14:55
Company of Heroes 2 ab 13,90 € bei Amazon.de kaufen.

Nach den ersten Versteigerungen der Teile des zerschlagenen Publishers THQ machen sich manche Spieler Sorgen, was aus den unter anderem von Take2, Koch Media und Sega übernommenen Spielestudios und Marken wird. Zumindest Relic Entertainment hat sich zu diesem Thema unterdessen in einem Forenbeitrag geäußert, in dem sich Game Director Quinn Duffy zunächst für die gute Zusammenarbeit mit THQ bedankt. Laut Duffy sind sowohl das Entwicklerstudio als auch Company of Heroes 2 (GG-Angetestet) intakt und die Entwickler arbeiten weiterhin am Strategie-Spiel, das mit jedem Tag besser aussähe und sich besser spiele. Dennoch scheint aktuell noch keine Klarheit darüber zu herrschen, was Sega mit Relic Entertainment plant.

Duffy äußert sich zurückhaltend, lässt aber eine gewisse Zuversicht durchblicken. Duffy glaubt, dass Sega Relic Entertainment gekauft hat, da sie gut finden, was das Studio macht und diese Arbeit deshalb auch fortführen wird. Klar ist für Duffy in jedem Fall, dass ein Spiel wie Company of Heroes 2, ein Dawn of War oder ein Space Marine für Relic ohne einen Publisher nicht realisierbar wären. So oder so müsse "die Show weitergehen".

THQ hatte Company of Heroes 2 für den kommenden März angekündigt. Sega hat sich bislang nicht zur Zukunft des Entwicklers und seiner Spiele, geschweige denn zu einem möglichen Release-Termin geäußert.

Silverhenge 14 Komm-Experte - 2049 - 28. Januar 2013 - 14:55 #

Daran habe ich nie gezweifelt.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 28. Januar 2013 - 15:10 #

Ich hoffe das Spiel verkauft sich gut und die Serie Geht danach nicht zu Grunde..

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 28. Januar 2013 - 15:13 #

Ach, irgendwie stößt die Serie bei mir nur noch auf Desinteresse.

Rastloser 09 Triple-Talent - 242 - 28. Januar 2013 - 16:17 #

Auch wenn ich das Spiel ansich interessant finde. Aufgrund der Verherrlichung der Sowjetischen Armee kann ich es nicht gutheißen. Die Armee ansich war auch nicht besser als die Wehrmacht.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 28. Januar 2013 - 16:59 #

Hm.. das mag ja sein Aber in Coh gab es auch Kampagnen der Wehrmacht die nicht wirklich Kritisch waren aber ich finde das als Kampagne in einem Strategie Spiel in Ordnung und sehe das nicht so Kritisch.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21504 - 28. Januar 2013 - 17:02 #

Dann sollte das auch für Briten und Amerikaner sowie allen anderen teilnehmenden Nationen gelten. Im realen Krieg passieren leider Dinge, auf die keiner stolz ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 28. Januar 2013 - 17:14 #

Mein Opa war 1943 an der Ostfront. Sollten ein Dorf einnehmen. Da waren keine Soldaten, also sind se normal rein - Partisanen haben die Gruppe dann überwältigt - Gefangenschaft für die nächsten 2 Jahre. Von den 20.000 mit meinen Opa kamen grad mal 300 zurück - nach Ende des Krieges kamen die zu nen See. Nun hatten se 10 min Zeit durchzuschwimmen - egal ob verletzt, gesund, halb tot. Wer es nach den 10 min nicht geschafft hat - RATATATATA. Hab sogar noch die Papiere der Wehrmacht, die meine Ur-Oma bekommen hat sowie auf Pergamentpapier! den Ausweis das er von Russland nach Deutschland zurück darf - in Russischer und Deutscher Ausführung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Roten_Armee_im_Zweiten_Weltkrieg

canuck97 11 Forenversteher - 669 - 28. Januar 2013 - 23:21 #

"Die Armee ansich war auch nicht besser als die Wehrmacht." - Sorry, aber solche Aussagen sind mal überhaupt nicht haltbar. Zumal es hier nicht darum geht, wer "besser" oder "schlechter" war. Ein Vergleich hinkt schlicht und ergreifend an allen Ecken und Kanten. Und er hinkt noch viel mehr, wenn dann auch noch die anderen Alliierten einfach mit in den Topf geworfen werden. Nur weil auf allen Seiten (wenn auch mit enorm unterschiedlicher Qualität und Quantität) Kriegsverbrechen begangen wurden, heißt das noch lange nicht, dass man hier NS-Ideologie und den darauf aufbauenden Vernichtungskrieg und Massenmord - maßgeblich unterstützt durch Wehrmacht und Waffen-SS - derart relativieren kann.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 29. Januar 2013 - 0:33 #

"Und er hinkt noch viel mehr, wenn dann auch noch die anderen Alliierten einfach mit in den Topf geworfen werden. [...]"
Deswegen hat er das auch gar nicht getan... Aber schön, dass Du Dich trotzdem darüber aufgeregt hast. Darfst Dich nun auch wieder abregen, ist eine Games-Seite.

vicbrother (unregistriert) 29. Januar 2013 - 17:31 #

Deswegen sollten WK2-Spiele verboten und nur fiktionale und Fantasy-Kriege thematisiert werden dürfen.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 29. Januar 2013 - 6:51 #

Deine Argumentation hinkt ebenfalls. Er versucht keineswegs, etwas zu relativieren, das ist deine Interpretation seiner Aussage. Er versucht nur zu vermitteln, dass beide Armeen einem menschenverachtenden System gedient haben und dementsprechend agiert haben. Wie heißt es so schön, der Sieger schreibt die Geschichte.

PS: Ich würde lachen, wenn du ein Fan von Che Guevara wärst.

Zu CoH 2 kann ich nur sagen, was ich über Bezahlinhalte gelesen habe, trübt eindeutig meine Interesse an dem Spiel. Andererseits, wenn das Spiel genauso imba wie sein Vorgänger wird, dann spare ich mir besser den Kauf...

canuck97 11 Forenversteher - 669 - 29. Januar 2013 - 7:32 #

"PS: Ich würde lachen, wenn du ein Fan von Che Guevara wärst."

??? Also irgendwas verwechselst du hier... Und tut mir leid, dass ich dich in diesem konkreten Fall dann nicht zum lachen bringen kann.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 29. Januar 2013 - 7:41 #

Das erkläre ich dir gerne ein ander' Mal, aber mir war sowieso klar, dass du nur diesen Satz zitieren bzw kommentieren wirst, und zu meiner Kernaussage keine Stellung beziehen wirst.

canuck97 11 Forenversteher - 669 - 29. Januar 2013 - 18:36 #

Dann schau bitte einfach ein bisschen tiefer, wo ich genau erläutere, warum eine derartige Aussage eben sehr wohl in ihrer pauschalen Art eine Relativierung darstellt. Zu der abgedroschenen Phrase: "Sieger schreiben Geschichte" werde ich hier nichts schreiben, weil dies einfach ein (vermeintliches) K.O. Argument ist, das jedwede weitere Diskussion ad absurdum führt.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 31. Januar 2013 - 16:30 #

"Zu der abgedroschenen Phrase: "Sieger schreiben Geschichte" werde ich hier nichts schreiben, weil dies einfach ein (vermeintliches) K.O. Argument ist,"

Ich betrachte dies keineswegs als KO-Argument, sondern eher als Hinweis, dass man in keinem Konflikt (Krieg), egal um welchen es sich auch handeln mag, jede Aussage der Siegermächte ungeprüft übernehmen sollte.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Januar 2013 - 7:07 #

Immer wenn ich lese "der Vergleich hinkt" oder "das ist nicht vergleichbar" frag ich mich, ob diejenigen überhaupt verstehen was sie da schreiben. Kurz gesagt: Alles ist vergleichbar. Wenn man kategorisch Vergleiche ausschließt, denkt man einfach nur unkritisch.

Auf jeder Seite wurden Kriegsverbrechen begangen und auf jeder Seite gab es auch Soldaten, die sich daran nicht beteiligt haben. Nur weil es auf einer Seite eventuell mehr Kriegsverbrechen gab, relativiert (!) dies nicht die Kriegsverbrechen der anderen Seiten.

Bei solchen Diskussionen kann man Niemanden über den Kamm scheren, sondern muss Einzelfälle betrachten.

canuck97 11 Forenversteher - 669 - 29. Januar 2013 - 7:31 #

Da, wie hier schon jemand schrieb, dies ein Spieleforum ist, sollte man es vielleicht nicht zu sehr breittreten. Aber zu deinem Einwand: Ja, grundsätzlich ist natürlich alles mit allem vergleichbar. Es stellt sich hier jedoch die Frage nach der Intention, die spätestens dann gestellt werden muss, wenn Vergleiche aufgestellt werden, die eben von Beginn an eine Richtung vorgeben. Und wenn geschrieben wird - so der Ausgangspost - "waren auch nicht besser als", so ist das nun einmal ein (zudem auch pauschalierender) Vergleich. Zum konkreten Inhalt: Im Rahmen der historischen Komparatistik wurde bereits viel darüber gestritten, ab wann ein Vergleich (zumal bei "brisanten" Themen wie den Totalitarismustheorien bzw. dem Diktaturenvergleich) "sinnvoll"/tragbar ist. Und es lässt sich sehr trefflich darüber streiten, wie auch nur ein Kurzüberblick zu z.B. der Literatur zu diesem Thema oder der Erinnerungskultur etc. im Allgemeinen zeigt. Und gerade daher ist es auch vollkommen richtig, was du schreibst: Letzten Endes kommt man nie um eine konkrete Fallbetrachtung aus, wenn verlässliche Aussagen getroffen werden sollen. Und genau darauf bezog sich auch mein Ursprungskommentar - nämlich der geäußerter pauschalierende Vergleich.
Und ja, Kriegsverbrechen auf der einen relativieren natürlich nicht die auf der anderen Seite. Aber gerade im konkreten Beispiel erklären sie sie zu großen Teilen (Stichwort rassisch-ideologisierter Vernichtungskrieg). Und auch hier ist es legitim, eine z.B. quantitative Gegenüberstellung aufzustellen. Und da wird kein heutiger halbwegs seriöser Historiker zu dem simplen Ergebnis kommen: "die einen waren auch nicht besser als die anderen".

J.C. (unregistriert) 29. Januar 2013 - 10:06 #

Es geht aber vielleicht gar nicht primär um eine Bewertung der Kriegsverbrechen (ich weiß, im Ursprungsposting schon), sondern um die dahinterstehenden Ideologien.
Das Spiel baut nun mal darauf im Namen der einen oder anderen Ideologie Krieg zu führen. Deswegen ist es schon unpassend die Alliierten mit in den Topf werfen zu wollen. Bei modernen CoD Szenarien sieht das dann evtl wieder anders aus.

J.C. (unregistriert) 29. Januar 2013 - 0:30 #

Auch wenn ich auch Vergleiche verzichten würde kann ich hier nur zustimmen. Ich habe nicht das geringste Interesse die Wehrmacht oder Rote Armee in einer CoH Storykampagne zu spielen. Das finde ich einfach unpassend.

Rastloser 09 Triple-Talent - 242 - 29. Januar 2013 - 22:06 #

Dem kann ich nur beipflichten. Aus diesem Grund werde ich das Spiel "boykottieren", indem ich es nicht kaufen werde und meine Freunde und Bekannte in der Hinsicht informieren, dass sie es mir gleich tun.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9607 - 28. Januar 2013 - 18:20 #

Hoffentlich macht Sega das mit den Warhammer 40K-Rechten auch noch klar und nach CoH 2 geht es direkt mit Dawn of War 3 und Space Marine 2 weiter! :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 29. Januar 2013 - 8:41 #

War das nicht zur letzten E3 das Relic bereits an Dawn of War 3 arbeitet? Wenn CoH2 schon so weit ist, denk ich dass die Programmierer bereits an DoW3 dran sind. Den letzten Feinschliff an CoH2 machen ja nun die Tester was evtl. an der Balance gedreht wird. Aber die andern werden schon am nächsten Projekt arbeiten.

Könnte mir aber auch vorstellen, da Sega ja die Warhammer Fantasy Lizenz hat, das wir in der Richtung was von Relic sehen. Oder Aliens.

bam 15 Kenner - 2757 - 29. Januar 2013 - 9:26 #

Relic sollte ein wenig aufpassen, dass man CoH und DoW nicht zu sehr angleicht, was meiner Meinung nach schon mit DoW2 passiert ist. Ich denke Serien eines Entwicklers sollten sich klar voneinander abgrenzen, sonst hat man das Gefühl, dass man das gleiche Spiel mit anderem Szenario spielt.

Space Marine 2 kann ich mir nicht so recht vorstellen. Ich weiß nicht wie erfolgreich das Spiel war, aber die Kritiken waren ja maximal "gut", da sollte man sich lieber auf RTS-Spiele konzentrieren.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 29. Januar 2013 - 0:17 #

Gebt Gas ich will zoggn ^^

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 29. Januar 2013 - 11:43 #

Hät auch kaum gedacht das sie jetzt die Entwcklung bei nem fast fertigen Spiel direkt nach ner Übernahme einstellen...

Bigtom 12 Trollwächter - 1028 - 30. Januar 2013 - 11:03 #

Ich wünsche dem Relic Team weiterhin alles Gute! Die Warhammer - Dawn of War Spiele inkl. Addons sind absolut Top und auch CoH macht mächtig viel Spass.

Choplifter (unregistriert) 30. Januar 2013 - 15:12 #

Bitte, bitte, bitte macht ein Homeworld3!!!!

Blispur (unregistriert) 31. Januar 2013 - 1:45 #

Was hier manche haben, dann Boykottiert das Spiel ebend, im ersten Teil konnte man auch die Wehrmacht spielen und es war nen voller erfolg und das wird der 2te Teil auch.

Die Wehrmacht waren nicht anders als Soldaten, sie waren also nicht schlimmer oder besser als die Amis, Russen etc. es waren Soldaten die für ihr Vaterland gekämpft haben dazu muss man sagen ein grossteil der Wehrmacht Soldaten hatte nicht mal eine Wahl. Wir reden hier nicht über die SS und andere Hittler anhänger aber die kann man im Spiel auch nicht spielen, also ist da auch kein Problem. So kann man doch gleich behaupten das 99% der Deutschen damals Nazis waren, dies entspricht aber nicht der Wahrheit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)