Cliff Bleszinski: "Saints Row ohne Dildos wäre GTA ebenbürtig"

PC 360 PS3
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

27. Januar 2013 - 17:45 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Saints Row - The Third ab 3,07 € bei Amazon.de kaufen.

Der ehemalige Mitarbeiter und Design Director von Epic Games Cliff Bleszinski hat sich via Twitter zur Saints Row-Reihe geäußert. Nachdem die Marke und dessen Entwicklerstudio Volition mit Koch Media erst vor kurzem den Besitzer wechselten (wir berichteten), gibt er Ratschläge, wie der neue Rechteinhaber mit ein paar Veränderungen der sehr erfolgreichen GTA-Serie die Stirn bieten könnte. So sollen die verrückte Action und Spielmechaniken beibehalten, aber gleichzeitig die Krüppel, Dildos und lila Anzüge aus dem Titel entfernt werden.

Diese Elemente, vor allen Dingen der Dildo, seien unreif und situationsabhängig peinlich. Vielmehr solle das Team einen Open-World-Titel im Stile eines Michael Mann-Films entwickeln. Gleichzeitig betont er jedoch, wie großartig das Team hinter der Saints Row-Reihe sei und diese spielmechanisch mehr Spaß mache als die meisten anderen derzeitigen GTA-Titel. Damit seien sie als einige der Wenigen dazu in der Lage, Rockstar einen harten Wettkampf zu bieten. Nur leider sei es egal, wie toll die Grafik, Bedienung und der Spielfluss sind, denn es bleibe "das Spiel mit dem Dildo".

Derweil mussten die Mitarbeiter des zerschlagenen Publishers THQ ihre Büros mitsamt ihrer Habseligkeiten räumen. Dazu zählt auch der ehemalige Präsident Jason Rubin, der die Äußerungen mit Humor nimmt. Auf seinem Twitter-Bild ist er mit einer großen Nachbildung des besagten lila Dildos aus dem dritten Serienteil zu sehen, was ihm nicht peinlich sei. Ein Vertreter von Deep Silver, ein Label von Koch Media, sorgt mit einer Äußerung bezüglich der Thematik zusätzlich für klare Verhältnisse und macht deutlich, dass die Serie ihrer Tradition treu bleiben wird:

Jason, ich verspreche dir, dass wir den Traum des Penises bei Deep Silver am Leben erhalten werden!

 

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 27. Januar 2013 - 16:27 #

Wenn sich Saints Row GTA zu sehr annähert, dann spiele ich lieber GTA und lasse Saints Row links liegen. Nackt rumlaufen spricht der Cliff da jetzt nicht an und kann also bleiben? :)

Sciron 19 Megatalent - P - 17611 - 27. Januar 2013 - 16:29 #

Naja, Gears of War ist dafür halt das Spiel mit der Kettensäge. Hauptsache man ist für irgendwas bekannt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 27. Januar 2013 - 16:33 #

Der arme Mann hat evtl ein Problem, sollte mal zum Arzt gehen :D
Als "kreativer", den Leuten zu raten, Elemente die ein Spiel deutlich von der Konkurrenz unterscheiden, weg zu lassen, klingt eher nach Management ala CopyDuty. Cliff sollte sich mal paar Wochen Urlaub gönnen, und überlegen, was er mit dem Rest seines Lebens anfangen will.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 27. Januar 2013 - 16:35 #

Er könnte Biere testen... ;D

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 27. Januar 2013 - 16:53 #

Evtl hat er das schon im üÜerfluß, und daher die Aussagen :D

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3802 - 28. Januar 2013 - 12:10 #

Ich glaube eher, er hatte zu viel Urlaub und mittlerweile mächtig Langeweile.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12862 - 27. Januar 2013 - 16:37 #

Achja warum dem Spiel das nehmen was es ausmacht?
Saints Row ohne seinen nun speziellen humor würde wohl nicht so gut ankommen und es wäre nur eine einfache GTA Kopie!

Und Übrigens Herr Cliff dingsbums, Dildos gibts als Waffe schon in GTA San Andreas und Chinatown Wars

Captain Placeholder (unregistriert) 27. Januar 2013 - 16:44 #

Eben. Und ich erinnere mich da auch einen lila Anzug.

http://mediarebellion.com/i/hosted/cobra/Tommy%201.jpg

Herr Hartz 12 Trollwächter - 848 - 27. Januar 2013 - 16:44 #

"Vielmehr solle das Team einen Open-World-Titel im Stile eines Michael Mann Filmes entwickeln."

Kann mir mal jemand erklären, was SR mit seiner durchgeknallten, abgefahren übertriebenen Action, mit einem bodenständigen Hochglanzfilm eines Michael Mann zu tun haben soll?

Ich hoffe Deep Silver ingnoriert diesen Beitrag und lässt SR genau so wie es ist. Wenn ich GTA spielen möchte, dann zocke ich auch GTA und nicht Saints Row......

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 27. Januar 2013 - 16:55 #

Eh das hat doch schon super bei Homefront geklappt, mit dem, wir machen es wie die anderen, weil 20 Mio COD Käufer MÜSSEN dann ja auch unser Spiel kaufen und toll finden.

Stiefel (unregistriert) 27. Januar 2013 - 16:49 #

Ja ein Saints Row ohne Dildos (und dem ganzen abgedrehten Humor, wofür der Dildo ja nur ein Sinnbild ist) wäre einem GTA ebenbürtig. So wie es jetzt ist, ist es allerdings jedem GTA überlegen.

Desotho 16 Übertalent - P - 4352 - 28. Januar 2013 - 0:37 #

Sehe ich ähnlich, gerade das Absurde machte einen großen Teil des Reizes aus.
Damit meine ich nicht mal den Gummi-Dildo, eher Sachen wie einen Zuhälter vor ne Rikscha spannen und fliehen, oder Informationen aus Leuten rausprügeln wollen und feststellen dass man in einem Sado-Maso-Club ist. Und wenn man denkt man hat alles gesehn rennt man als Klo im Cyberspace rum oder tötet Zombies für Burt Reynolds.

Wäre es einfach nur Action dann würde dem SPiel die Seele fehlen.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2013 - 10:34 #

Durchaus treffend formuliert. Mir haben GTA 4 und SR3 beide sehr viel Spass gemacht, jedes auf seine Weise.

VikingX 06 Bewerter - 86 - 27. Januar 2013 - 16:56 #

Saints Row > GTA. Saints Row ohne Dildos heißt: Generell weniger abgefuckter Scheiß = Schlechteres Spiel. Saints Row ist vom Gameplay und der Story und mieser Durchschnitt - der abgefuckte Scheiß wie der Mega-Dildo und der Wagen wo man Leute überfährt und dann per Kanone vorne wieder rausschießen kann sind die Dinge die das Spiel so gut machen.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2276 - 27. Januar 2013 - 17:11 #

Und nach der Aussage geb ich dem oben zitierten Herrn recht. Mit ist der Stil zu Saints Row zu abgedreht. Ich brauche und will keine Riesendildos in spielen. Sowas empfinde ich dann doch als etwas infantil. Es schreckt mich ab. Retro City Rampage hat meinem Eindruck nach auch nen coolen Stil mit "abgefucktem Scheiß", aber muss jetzt nicht in den ganz tiefen Niveagefilden zu cremen.

Ob das Spiel ansonsten gut ist, kann ich nicht sagen. Aufgrund der Thematik und des ähh Markenkerns interessiert es mich so gar nicht. Andere lieben es dafür. Ob sich mit einer weniger "abgefuckten" Variante mehr Geld verdienen lässt, kann ich naturgemäß nicht überblicken. Darüber nachzudenken ist aber legitim.

Naja, sie sollten sich dann vieleicht eine neue Serie ausdenken. Für die Vielfalt ist es auf jeden Fall toll, wenns auch sowas wie Saints Row gibt. Auch wenn ich es nicht spielen werde...obowhl ich könnte ja mal schauen ob es eine Demi im XBL-Markt gibt. ;-)

Schmüff (unregistriert) 29. Januar 2013 - 11:51 #

Ich gebe Cliffy B. Recht. Saints Row 2 hatte sehr lustige Story-Stränge, handwerklich grandiose Cutscenes, tolle Nebenmissionen und war im großen und Ganzen, trotz einiger Macken, ein großartiges Spiel das sich schon sehr von GTA abgrenzte. Ich habe mich riesig auf Saints Row 3 gefreut, aber es war mir zu albern und zu Sci-Fi. Die Formel des Vorgängers hätte man gar nicht verändern brauchen. Verrückt Fluggeräte aus dem Jahr 2130? Nein danke. Zombies im Stadtgebiet? Nein danke. Hacker-Gang mit Virtual Reality Missionen? Nein danke.

IhrName (unregistriert) 27. Januar 2013 - 18:12 #

So eine krasse Fehleinschätzung. Es währe mehr als behämmert das Alleinstellungsmerkmal eines Titels zu reduzieren. Wenn man den eindeutigen Humor aus Saints Row rausnehen würde, dann währe es nichtmehr Saints Row sondern das schlechtere und weniger populäre GTA.
Ich würde mir Saints Row wegen dieser abgedrehten Action, des Over-The-Top Charaktereditors und ders Humors kaufen, nicht weil es eines unter vielen gleichartigen Open-World-Titel ist ...

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27907 - 27. Januar 2013 - 18:50 #

Natürlich wäre es ohne Dildos GTA ebenbürtig, aber mit Dildos macht es einfach mehr Spaß. Ist es nicht das worum es eigentlich geht?

Sciron 19 Megatalent - P - 17611 - 27. Januar 2013 - 19:23 #

Sprach derjenige, der den Niveauverfall der Privatsender beklagt ;).

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4589 - 27. Januar 2013 - 20:37 #

GTA SA hatte doch Dildos, oder?

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27907 - 27. Januar 2013 - 21:03 #

Nicht nur San Andreas, sondern auch in Chinatown Wars und GTA IV gibt es auch Dildos. GTA IV wäre GTA IV echt ebenbürtig, wenn es keine Dildos hätte.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4589 - 27. Januar 2013 - 21:16 #

Ich gestehe GTA SA war das letzte das ich "durchgespielt" habe. Niko ist so ein Langweiler da spielte ich lieber noch 2 mal VC.
Und Chinatown Wars - ich bin nicht mehr soviel unterwegs und wenn ich daheim die Wahl habe zwischen den stationären Konsolen und einem Handheld gewinnt der große Fernseher :)

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 27. Januar 2013 - 21:14 #

Mit Dildos zielt Bleszinski lediglich auf die Abgefahrenheit und den speziellen Humor der Reihe allgemein ab, würde ich mal vermuten.

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11176 - 27. Januar 2013 - 18:53 #

Die Überschrift gefällt mir.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5391 - 27. Januar 2013 - 19:24 #

Aus meiner Sicht hat der Mann Recht, mir ist Saints Row auch viel zu abgefahren. Allerdings denke ich schon, dass das genau so gewollt ist und Saints Row Leute wie mich gar nicht ansprechen soll sondern eben genau jene Spieler, die so durchgeknalltes Zeug mögen. Und da das offenbar ganz gut funktioniert, wäre es Blödsinn, an diesem Konzept etwas zu ändern.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9293 - 27. Januar 2013 - 19:32 #

Es ist schwerer das ganze seriös aufzuziehen, wie bei Gta 4, als darüber ne Gag Persiflage zu machen. Da es immer kitschig wirkt, wenn es nicht dramatisch aufgearbeitet wurde. Glaube nicht das Saints Row da ne Chance hätte.

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 27. Januar 2013 - 19:33 #

Hatte mir das Spiel beim THQ Bundle gekauft bzw. war ja dabei, aber hatte es nicht gespielt, weil ich eh so viel zu spielen hatte und auch nicht wusste, was mich erwartet. Hab dann das LP von Gametube gesehen und direkt installiert xD

Es ist einfach so viel besser als GTA. ^^
Bei den alten GTAs konnte man auch noch einigermaßen Quatsch machen, wo es Situationen gab, wo man sich kaputt gelacht hat. Aber GTA 4 soll ja so realistisch sein. Die Realität ist halt langweilig und trist :(
Und die Musik in GTA 4 ist doof. Was will ich mit russischer Musik? Ich will so Musik wie in Vice City oder San Andreas.

Und Saints Row hat für jeden Geschmack was und das noch richtig gut. :)

Achso und zum Thema: Mehr Dildos für alle!

Thomas Barth 21 Motivator - P - 27907 - 27. Januar 2013 - 19:39 #

Wie kann man dieses Lied aus GTA IV nicht toll finden?
http://youtu.be/E8D46KZuYu8

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 27. Januar 2013 - 19:55 #

Zum Glück ist das Gema gesperrt. Aber ich weiß ja, welches du meinst ^^
Das einzige Lied, das ich bei GTA 4 gut finde, ist das von Genesis.
Und das ist mir für ein GTA eindeutig zu wenig :P

DELK 16 Übertalent - 5488 - 28. Januar 2013 - 1:25 #

Hey, ich hatte das tatsächlich wochenlang auf der Playlist, weil mir das nicht mehr aus dem Kopf ging! :D

Roboterpunk 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2013 - 10:41 #

Oder dieses?

http://www.youtube.com/watch?v=BJIqnXTqg8I

Herr Hartz 12 Trollwächter - 848 - 27. Januar 2013 - 23:25 #

hmm, ich habe bei GTA IV immer meine eigene Musik im Radio laufen.....die Radiomusik des Spiels selber höre ich nie.....

Hemaehn 16 Übertalent - 4585 - 28. Januar 2013 - 0:15 #

Eben. Weil die die Musik im Spiel selbst einfach blöd ist ^^
Bei allen andern Teilen hab ich immer die Spielmusik gehört, aber da hab ich mir auch das erste Mal eigene reingemacht.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2013 - 10:45 #

Da muss ich allerdings widersprechen. Electro-Choc, Fusion FM, JNR und Liberty Rock Radio fand ich durchwegs super. Zwar nicht so toll wie die Stationen von Vice City oder San Andreas, die ich heute noch gerne höre (ay ay ay rrrrrrrrrrrradio espantoso!), aber sie haben mich gegen 100 Stunden sehr gut unterhalten. Ausserdem kamen mit den hervorragenden Addons noch neue Titel hinzu.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2013 - 10:57 #

Es stimmt schon, dass der anarchische Spass und die vollkommen überdrehte Spielwelt von Saints Row eine Riesenmenge Spass machen. Allerdings erinnere ich mich an einen Moment in GTA IV wo ich mit Nico einfach mal durch die Strassen gelaufen bin und die immense Detailtreue und hervorragende Technik des Spiels bestaunt habe.
An einer Ecke wird an einer Baustelle gearbeitet, wo anders kauft jemand ein und irgendwo quatscht eine in ihr Handy, während Tauben Brotkrumen aufpicken. Diese Liebe zum augenscheinlich Nebensächlichen finde ich einfach genial und so ziemlich das Gegenteil von langweilig und trist. In dieser Hinsicht muss sich jedes Spiel an GTA messen und deshalb freue ich mich auch auf den nächsten Teil.

Red Dox 16 Übertalent - 4339 - 27. Januar 2013 - 19:40 #

Ich mags abgefahren. Klar, man *könnte* den Prügeldildo ausem Spiel rauslassen und es wäre immer noch abgefahren genug aber da man im Spiel ja nicht gewzungen wird diese Waffe überhaupt zu benutzen, seh ich auch kein Problem wenn der im Spiel ist. Ob ich jetz Passanten/Cops/Gangster mit einem Baseballschläger oder einem Riesendildo totprügel ist letztlich doch auch egal.

Außerdem gibts da ja auch noch den Erinnerungswert an "Bube, Dame, König, Gras"
https://www.youtube.com/watch?v=naGOZoHxA-I

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 27. Januar 2013 - 19:53 #

Hatte jetzt mit soetwas gerechnet "...wäre nur etwas besser als GT und nicht überlegen besser." :O

Ich hoffe sie kloppen SR4 nicht zu früh raus.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103656 - 27. Januar 2013 - 19:59 #

Soll man jez ne Petition zur Beibehaltung des Dildos starten oder was?? :)

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1721 - 27. Januar 2013 - 20:07 #

Meiner Meinung nach eine Komplette Fehleinschätzung ohne wär es nicht ansatzweise so lustig

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 27. Januar 2013 - 21:11 #

Ich bin ganz froh, dass es mittlerweile Saints Row gibt. Da haben die Leute, die eher abgefahrene Sachen haben wollen ihren Spaß. Ich mag den neuen Stil von GTA und hoffe, dass sie auch bei GTA 5 noch geerdet bleiben. Das heißt ja nicht, dass der ganze Wahnsinn rausgenommen wird. Ich meine, The Ballad of Gay Tony ist das beste Beispiel. Das hatte auch ein paar lustige Elemente, war aber immernoch GTA 4.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 27. Januar 2013 - 21:32 #

Find ich aber witzig irgendwo, ic mag Saints Row, hat enormen Spass gemacht :)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 27. Januar 2013 - 21:50 #

Wie eigentlich immer eine komplette Fehleinschätzung von Herrn Bleszinski, hat der eigentlich auch schon mal was Sinnvolles von sich gegeben?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21297 - 27. Januar 2013 - 21:56 #

Lange her. Früher sagte er zb. das die Spiele Eigenständigkeiten brauchen und hier redet er das es Massentauglich in die GTA / CoD Schublade passt. Einige Titel müssen einfach eigenständig bleiben damit man am Spielemarkt Auswahl hat. AAA-Titel bedeuten nicht zwangsweise das es auch ein gutes Spiel sein muss. Hingegen kann so manches Indie/Low-Budget Spiel von der Innovation oder Auswahl so manchen teueren Titel hinter sich lassen...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 27. Januar 2013 - 23:18 #

Stimmt genau.

Roboterpunk 16 Übertalent - 4488 - 28. Januar 2013 - 10:48 #

Meiner Meinung nach sollte sich der Mann weniger um die Spiele anderer Studios kümmern sondern endlich wieder ein Spiel vom Kaliber eines Unreal schaffen, wenn er das noch kann.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 28. Januar 2013 - 1:30 #

War es zu anmaßend, daß ich geschrieben habe, er soll nachdem er sich schon Capcom gegenüber wegen RE6 so überheblich geäußert hat das nächste mal, bevor er etwas sagt lieber nachdenken ?
Den Post kann ich nämlich nicht mehr finden ?
Wurde das jetzt schon als "trollen" gewertet ?

Tüdeldö (unregistriert) 28. Januar 2013 - 8:21 #

Dem Herrn ist langweilig seit er nicht mehr bei Epic ist. Das ist das ganze Problem.

Captain Placeholder (unregistriert) 28. Januar 2013 - 1:40 #

Wer Saints Row nur wegen der Dildos nicht ernst nehmen kann, der ist wohl noch nie mit einem verprügelt worden.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 28. Januar 2013 - 8:14 #

Zum Glück geht mir Twitter am ***** vorbei!

bam 15 Kenner - 2757 - 28. Januar 2013 - 10:02 #

Wenn Saints Row ein Problem hat, dann sicherlich nicht das was Blezinski anspricht. Ich habe z.B. Saints Row noch nie gespielt und kaum etwas davon gesehen. Für mich ist das ganze eben ein abgedrehtes GTA und das Problem für mich ist, dass es zu sehr nach GTA klingt. Also lieber noch weiter davon entfernen als es ähnlicher zu machen.

Nach GTA3 und Vice City bin ich jedenfalls ausgebrannt was GTA angeht. Saints Row und GTA4 habe ich angespielt und es war eben das gleiche wie die beiden vorherigen Titel. Entsprechend ist bei mir auch das Interesse an Saints Row nicht so groß.

Ich weiß allerdings nicht ob das abgedreht auch für die Story gilt. Rockstar kann mich jedenfalls nicht überzeugen. Die Geschichten sind langatmig erzählt und mir gefällt der feste Handlungsrahmen in einer (relativ) freien Spielwelt einfach nicht. Ich will keinen festgesetzten Charakter spielen, der Entscheidungen trifft, die ich als Spieler so nie treffen würde. Wenn man schon zahlreiche Gruppierungen und Charaktere einbaut, sollte man auch Freiheit bieten sich für Seiten zu entscheiden oder für keine Seite.

Punisher 19 Megatalent - P - 16025 - 28. Januar 2013 - 10:56 #

Warum wird eigentlich neuerdings jeder Kommentar anhand des exakten Wortlauts niedergemacht, statt sich mal über die Aussage dahinter Gedanken zu machen? Ist das nicht mehr en vogue?

GTA ist der bekanntere Titel, der mehr Aufmerksamkeit erfährt und bei dem über jede Kleinigkeit ein Hype entsteht. Wäre Saints Row ein wenig ernsthafter (den Dillermann würde ich hier als Symbol sehen) würde es mit GTA auf Augenhöhe stehen, sich besser verkaufen und wahrscheinlich einen ähnlichen Hype generieren. So wird es, wie er sagt, in der Wahrnehmung auf "das Spiel mit dem Dildo" reduziert (was in der Tat das erste ist, was sehr vielen Leuten bei "Saints Row" einfällt, und die vielen anderen Qualitäten tretten dagegen in den Hintergrund.

Summary: Das Spiel ist unterbewertet, was man ändern könnte, wenn man wollte.

Nichts anderes ist doch die Aussage von Cliffy - was ist jetzt daran so schlimm? Vorwerfen würde ihm wie ganz vielen anderen eher, dass sie zu ... sind um zu verstehen, dass Twitter ganz lustig ist, aber kein wirkliches Kommuniktaionsmedium. 140 Zeichen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 28. Januar 2013 - 12:09 #

Darum geht es doch, wieso muss jedes Spiel dem "Massenmarkt" angepasst werden? Ich brauch keine 5 COD oder 5 GTA. Das Problem der Branche ist aber, sie wollen xx Millionen verkaufen, statt x. Früher gabs auch Spiele, die nur knapp 1 Mio verkauft haben, waren trotzdem Gewinnbringend. Ob sich der Aufwand lohnt ( Hohes Marketing, Hohe Entwicklungskosten siehe Homefront) nur um mehr zu verkaufen steht auf einem anderen Blatt. Zudem tritt dann der Fall ein, dass man eigentlich nur eine exakte Kopie der Konkurrenz ist, aber damit nicht automatisch die anderen Käufer zum Geld ausgeben bewegt, die sind meist nämlich schon bedient.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2276 - 28. Januar 2013 - 12:47 #

Es geht ja nicht um Massenmarkt oder nicht, es geht darum was als Markenkern beworben wird. Ich hab mir aufgrund der News mal das gametube lets play angeschaut und ich muss sagen: Das ist schon geiler Shice! :D Vieleicht hole ich es mir doch für die XBox! :)

Wie ich bereits oben schrieb: Bisher war das Spiel irgendwie nichts für mich, weil ich es auch als "Spiel mit dem Dildo"angesehen habe. Und das ist mir dann doch etwas flach. Aber der Rest scheint echt gut zu sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 16025 - 28. Januar 2013 - 13:24 #

In meinen Augen wäre so gut wie jeder Künstler glücklich, wenn er ein größeres Publikum erreichen kann. Sei es, weil er die Bewunderung geniesst oder einfach weil er dann besser von seiner Kunst leben kann. Gib einem kleinen Künstler die Chance, groß raus zu kommen... fast jeder wird sie ergreifen. Frag mal den "Graf" von Unheilig.

Hier ist Saints Row ein gutes Spiel für eine eingeschränkte Zielgruppe... sag ich mal so. Kein Mainstream halt. Jetzt kommt jemand und bescheinigt dem Team die Fähigkeit und das Talent, auch einen großen Blockbuster machen zu können... was ist falsch daran? Im Gegensatz zu seinen letzten eher... überheblichen... RE-Aussagen ist das eigentlich eine positive Feststellung. Ausserdem sagt er ja nicht "Ihr dürft nie wieder ein Saints Row mehr machen". Ehrlich, ich würde mich auch über ein etwas weniger abgedehtes Game der Jungs freuen... muss ja nicht bierernst sein, es gibt ja genug Möglichkeiten etwas "abgedrehtes" zu machen ohne gleich die Dildo-Keule zu schwingen, was ich halt doch ein wenig platt finde, auch wenn man sicher drüber schmunzeln kann.

Was nicht heisst, dass die SR4 nicht bringen dürfen. Man darf da finde ich durchaus auf mehreren Hochzeiten tanzen.

Captain Placeholder (unregistriert) 28. Januar 2013 - 20:30 #

Saints Row 2 und 3 haben jeweils über 4 Millionen Exemplare abgesetzt. Also brotlose Kunst ist anders. Warum sollten sie jetzt ihre erfolgreiche Nische riskieren, um vielleicht in der GTA-Schiene mitfahren zu dürfen? Gerade jetzt, wo sie einen neuen Arbeitgeber haben, der sicherlich massiv umstrukturieren würde, wenn er seine Investition durch die Veröffentlichung eines unter den Verkaufserwartungen bleibenden Spiels gefährdet sähe.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 28. Januar 2013 - 16:22 #

Ich finde den Gedanken einfach absurd den größeren Erfolg von GTA an Dingen wie Dildos fest zu machen.Es geht ja dabei nur um etwas zotigen Humor und nicht darum, daß das Teil gemäß seinem Zwecke benutzt wird.Ob das schon reicht um prüde Amerikaner zu schocken weiß ich nicht.Waffenpornos wie die Gears of War Reihe , und das ist jetzt einfach nur tatsächlich und nicht abwertend gemeint, stören dort ja auch keinen.
Meine Gründe, warum mir GTA besser gefallen hat wären eher andere.
1. Ich kann mich besser mit den Charakteren identifizieren, als mit den Gaga-Figuren aus Saints Row.
2. Der Humor ist intelligenter und bissiger,weniger Jack Ass Style.
3. Die Hauptkampagne bei Saints Row ist recht kurz und die Nebenmissionen motivieren mich nicht besonders lange, fühlen sie sich doch nicht an wie etwas das richtig in die Spielewelt integriert wurde, sondern halt einfach wie Nebenaufgaben.Knalle Gegner mit dem Hubschrauber ab, knalle noch mehr Gegner mit dem Hubschrauber ab usw.Ich finde die meisten der kleinen Zwichenspielchen werden ziemlich schnell langweilig.

Beid Spiele haben mir Spaß gemacht und haben ihre Stärken und Schwächen, ich persönlich ziehe aber weiter die GTA-Reihe vor.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70147 - 28. Januar 2013 - 11:22 #

Hab gestern extra aufgrund der News Saints Row 3 reingeworfen, hatte das damals als Pegi für n schlappen Zwanni geschossen und es macht richtig Spass! Und der Humor ist halt das Herausstellungsmerkmal der Serie, seien es die Outfits, Dialoge oder die skurrilen Waffen. Trotz allem ist es immer noch äußerst brutal und hat momentan im Vergleich mit GTA 4 die Nase vorn!

Maik 20 Gold-Gamer - - 22049 - 28. Januar 2013 - 13:03 #

Ich konnte mit GTA noch nie was anfangen und SR habe ich erst mit Teil 3 kennengelernt. Ich finds schnieke und macht gut Laune.

Henke 15 Kenner - 3636 - 28. Januar 2013 - 22:19 #

Ich glaube, jeden Abend schließt irgendeiner von Rockstars Mitarbeitern die Firma Volition in sein Nachtgebet mit ein und ist mehr als froh darüber, nicht selbst solch abgedrehte Ideen und fragwürdigen Humor in ein GTA einbauen zu müssen - Saints Row sei dank!

Die Spieler lieben beide Spieleserein so wie sie sind, wen interessiert da Cliffy Bleszinskis Aussage? Zumal der Herr B. in Anfangstagen (laut Spieleveteranen.de) selbst in schrillgrünen Anzügen nach Aufmerksamkeit und Zuwendung gehechelt hat...

Nokrahs 16 Übertalent - 5813 - 29. Januar 2013 - 20:39 #

Der GTA Vergleich ist so schlecht. Saints Row war schon immer eine völlig andere Kiste.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)