THQ-Versteigerung: Knapp 100 Mio $ // Niemand will Vigil [Upd.]

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 259912 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Januar 2013 - 0:39 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Company of Heroes 2 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update 23:30 Uhr:

Die Ergebnisse der Auktion stehen fest:

  • Sega zahlt 26 Mio. $ für Relic Entertainment
  • Koch Media zahlt 22,3 Mio. $ für Volition
  • Take-Two zahlt 11 Mio. $ für Evolve
  • Koch Media zahlt 5,8 Mio. $ für Metro
  • Ubisoft zahlt 3,2 Mio. $ für THQs South-Park-Lizenz
  • Ubisoft zahlt 2,5 Mio. $ für THQ Montreal
  • Crytek zahlt 0,5 Mio. $ für Homefront

Neben den genannten auktionierten Werten gab es weitere, die den Besitzer wechselten. Insgesamt, so berichtet der Twitter-Account von DDInvesting, seien die Erlöse nahe der 100-Millionen-Dollar-Marke, wobei noch Assets bei THQ verbleiben. Für Vigil Games (Darksiders 2) etwa wurden keine Gebote abgegeben.

Ursprüngliche News:

Dass die Marken und Entwicklerstudios von THQ veräußert werden sollen, ist bereits länger bekannt.  Nun wurden die ersten Marken und Entwickler versteigert. Laut einer vertraulichen Quelle, die nah am Geschehen dran war, wurde Relic Entertainment samt der Markenrechte an Company of Heroes für 26 Millionen US Dollar an Sega verkauft, die damit ihrem Strategieserien-Flagschiff Total War eine weitere Premiummarke im Genre hinzufügen. Die Rechte an Homefront wanderten für 500.000 Dollar zum deutschen Entwicklerstudio Crytek, die bereits seit längerem für THQ an Homefront 2 arbeiteten (wir berichteten). Das Actionspiel Evolve wiederum, das sich derzeit bei den Turtle Rock Studios in der Entwicklung befindet, ging für 5,2 Millionen Dollar an den deutsch-österreichischen Publisher Koch Media.

Somit hat THQ bislang knapp 32 Millionen Dollar (zurzeit etwa 20 Millionen Euro) eingenommen. Sobald die Käufer weiterer Marken und Entwicklerstudios von THQ feststehen (unter anderem werden noch die Entwickler und Marken Volition und Saints Row, Vigil Games und Darksiders sowie Metro - Last Light und Markenrechte im Warhammer-Universum veräußert), erfahrt ihr es bei uns.

pawe 11 Forenversteher - 708 - 23. Januar 2013 - 11:53 #

Irgendwer soll Warhammer 40k Space Marine 2 mit mehr Rollenspiel Elementen machen. War auch von THQ oder?

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 23. Januar 2013 - 12:05 #

Von dem Entwickler Relic, den Sega gekauft hat, um genau zu sein. Die Rechte an Warhammer liegen aber bei Games Workshop.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:06 #

Nein, er meint das Actionspiel - sollte ja erst ein MMO werden und dann hat man das auf ein Singleplayerspiel rübergezogen. Sollte von Virgil entwickelt werden.

Dark Millenium

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 23. Januar 2013 - 12:12 #

Dann hab ich den Kommentar wohl falsch verstanden. Klang für mich eindeutig, als wollte er einen zweiten Teil von Space Marine … Und Teil 1 kam nun mal von Relic.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1682 - 23. Januar 2013 - 12:13 #

Dachte auch er will ein 2. Space Marine und meinte nicht das andere Spiel Welches erst ein MMO werden sollte

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31271 - 23. Januar 2013 - 12:20 #

Weiß auch nicht wie Alex darauf kommt, dass das Dark Milleniukm gemeint sein soll, wenn da eindeutig Space Marine 2 steht. ;-) Ich würde mich auch über einen zweiten Teil freuen, aber Rollenspiel-Elemente brauch ich da nicht. Das ist ein reines Actionspiel und kann es gerne auch bleiben. Ich hatte viel Spaß damit - allerdings nur im Singleplayer.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 23. Januar 2013 - 13:52 #

Er hat wohl das "soll" falsch verstanden.
Im Sinne von "ich habe gehört, dass" und net (wie es gemeint war) "ich würde mich freuen, wenn".

pauly19 14 Komm-Experte - 2449 - 23. Januar 2013 - 15:43 #

Oder einfach mal fragen, was pawe meinte.
@Pawe was meintest du?

pawe 11 Forenversteher - 708 - 23. Januar 2013 - 17:23 #

War schon im Sinne von "ich würde mich freuen" gemeint. Das MMO hab ich auch nicht gemeint, sondern schon das Action-Spiel.
Rollenspiel-Elemente sind jetzt auch nicht ein Muss, aber könnt mir ein RPG mit Space-Marines einfach gut vorstellen. (z.B. als Start die Ausbildung zum Space-Marine usw.)

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 24. Januar 2013 - 19:51 #

Das erste Space Marine war ja auch ursprünglich als Action-Rollenspiel angedacht, nur kam dann jemand auf die Idee, daß eine strunzdämliche Baller-Orgie wohl besser den Massengeschmack treffen würde. Ich für meinen Teil fands super-langweilig, zäh zu spielen und stellenweise extrem frustig - da bin ich von Dawn Of War 1 und 2 einfach Besseres gewohnt. Und ich BIN Warhammer-Fan.

Noch nichtmal die Atmosphäre und Kanon-Details haben sie richtig hinbekommen. Immerhin sind die Ultramarines, denen der Hauptcharakter angehört, eigentlich DIE prototypischen Space Marines, die nach Möglichkeit keinen Millimeter vom Codex Astartes, dem "Regelwerk" der Marines, abweichen. Stattdessen haben wir einen Helden, der ständig versucht, ein cooler Actionfilm-Hauptdarsteller sein zu wollen, so Marcus Fenix für Arme. Dafür hätten sie einfach die Space Wolves nehmen können, die nehmen es mit der Doktrin eh nie so genau. Nee, das riecht für mich danach, als ob jemand bei THQ gesagt hat "macht es für die CoD Fanbase, die verstehen nix Kompliziertes". Und genau so fühlt sich Space Marine an. Ein schnörkelloses Schlauchgeballer. Sorry, Ziel WEIT verfehlt.

Gorny1 16 Übertalent - 4705 - 23. Januar 2013 - 13:58 #

Rollenspielelemente nicht unbedingt, aber mehr Codextreue sollte implementiert werden.

Gorny1 16 Übertalent - 4705 - 23. Januar 2013 - 13:58 #

Rollenspielelemente nicht unbedingt, aber mehr Codextreue sollte implementiert werden.

Can1s 15 Kenner - 3168 - 23. Januar 2013 - 14:07 #

Oder einfach nicht den Codextreuesten Orden nehmen, den das Warhammer Universum her gibt.
Die draufgängerische Art und die Wut-Fähigkeit hätte viel besser zu Russ´s Space Wolves gepasst.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 23. Januar 2013 - 11:55 #

Saints Row ging doch an Gametube... ^^

Ludi 11 Forenversteher - 605 - 23. Januar 2013 - 12:47 #

Für 25 Dollar oder so, nich? :)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Januar 2013 - 18:10 #

Jap :)

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59643 - 23. Januar 2013 - 11:56 #

500000 für Homefront? Schnapper. Hätte man n Kickstarter draus machen sollen und dann sich selbst nochmal dransetzen!

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2111 - 23. Januar 2013 - 12:29 #

Ich denke, da geht es nur um die Namensrechte. Das Spiel muss ja dann auch noch entwickelt werden und so zugkräftig ist die Lizenz wohl nicht.
Da finde ich den Kaufpreis von diesem Evolve schon bemerkenswerter.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 12:33 #

Crytek ist doch schon seit gut nem Jahr dabei Homefront 2 zu entwickeln, wurden ja damals noch von THQ damit beauftragt. ^^
Und homefront hat sich mit über 2 Millionen sehr gut verkauft

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59643 - 23. Januar 2013 - 13:00 #

Aber doch grösstenteils nur dank Bundle oder?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 21841 - 23. Januar 2013 - 13:02 #

grundsätzlich aber verkauft. die kunden hätten ja auch ein Lego Bundle kaufen könnnen.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 59643 - 23. Januar 2013 - 13:12 #

Also ich hab das Bundle auch gekauft, und das Spiel direkt wieder in Zahlung gegeben und mir ein gutes mitgenommen!

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2111 - 23. Januar 2013 - 13:12 #

ja, eben. Ich denke mal, jetzt müssen die aber den Rest der Produktion selber stemmen. Oder ist der Deal, dass zwar THQ den aktuellen Teil noch finanziert (von was auch immer...) und danach Crytek mit der Marke machen kann, was es will.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4268 - 23. Januar 2013 - 13:48 #

Das sind nur die Namensrechte. Die allein wären bei COH auch keine 26 Mio. wert gewesen, aber ist mit Relic ja noch ein komplettes Entwicklungsstudio dabei. Das Studio, das das erste Homefront fabriziert hat gibts ja schon nicht mehr.
Bin aber gespannt wie es mit der W40k-Lizenz weitergeht. Es dürfte nur logisch sein, dass sie SEGA diese auch sichert, WFB haben sie ja schon.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 23. Januar 2013 - 12:04 #

Und was ist mit Southpark TSoT?
Hatte gestern irgendwelche Gerüchte gelesen, dass die Versteigerung in letzter Sekunde gestoppt werden sollte und die Rechte angeblich zurück an die Southpark Studios gehen sollen?!
Weiß da jemand konkreteres?

Lacerator 15 Kenner - 3933 - 23. Januar 2013 - 12:59 #

South Park - The Sands of Time? ;)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 23. Januar 2013 - 14:35 #

The Stick of Truth

Lacerator 15 Kenner - 3933 - 23. Januar 2013 - 15:32 #

Schade!

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 23. Januar 2013 - 17:41 #

Hab nur gerüchteweise gehört, dass die Rechte vllt bei Ubisoft sind... wenn das stimmt, isses von meiner Liste gestrichen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 20:16 #

Egal was mit den Rechten passiert, man kann nur hoffen, dass das nicht an Obsidian hängen bleibt. Wer weiß, wieviel Geld THQ noch Obsidian schuldet und ob die das je sehen werden...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:08 #

Relic an Sega. Und grade die haben doch erst vor kurzem die Warhammer Lizenz geholt. Denk da wird nun auch 40k dabei sein. Und Sega ist ja nicht EA - evtl. kommt ja noch ein Homeworld 3 ;)

GZ an SEGA.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 12:14 #

Nun Warhammer Fantasy und 40k wird getrennt vergeben also muss Sega nicht unbedingt besitzer davon sein

Conner (unregistriert) 23. Januar 2013 - 12:11 #

Dass Relic an SEGA geht, ist eine positive Meldung, Homefront an Crytek klingt im nachhinein logisch.

Koch soll ja auch noch an Saints Row 3 und Red Faction drann sein, weiss nicht was ich davon halten soll.

Mal sehn was aus Darksiders, Metro LL und South Park wird.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 12:13 #

South Park ist das einzige was vorerst wohl nicht veräussert wird
http://www.gamasutra.com/view/news/185210/Bankrupt_THQ_to_auction_off_its_games_today_but_South_Park_may_be_absent.php#.UP-3qyfAdvA

Benjamin Braun Redakteur - 259912 - 23. Januar 2013 - 12:46 #

Das will THQ unbedingt noch selbst bringen, ja.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 23. Januar 2013 - 23:36 #

Und CoH 2 nicht ?

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 23:40 #

Ich denke eher, dass da Die Rechteinhaber an South Park noch ein Wörtchen mitzureden hatten.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 12:12 #

Ah danke irgendwie bin sehr froh das Relic samt CoH an Sega gingen, da Warhammer Fantasy ja schon bei Sega ist könnte ich mir durchaus vorstellen dass sie sich die 40k auch schnappen.

Crytek hat sich mit Homefront wohl auch ein schnäppchen gesichert.

Bin auch gespannt was aus Vigil wird hoffentlich finden sie einen guten abnehmer, am besten Nintendo fürs nächste Zelda xD

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:16 #

SEGA wird zum Nr. 1 Strategie-Publisher:

Total War Series
Universe at War (evtl. neuer Teil von Relic?)
Company of Heroes
Homeworld
Dawn of War

^^

pauly19 14 Komm-Experte - 2449 - 23. Januar 2013 - 15:45 #

Seh ich auch so.

Larnak 20 Gold-Gamer - P - 24901 - 23. Januar 2013 - 16:09 #

Gibts zu Universe at War irgendwelche aktuellen Infos?

Ich hätte nicht damit gerechnet, dass da noch irgendwas nach kommt, das Spiel schien mir damals nicht so erfolgreich gewesen zu sein.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:18 #

Bin gespannt an wen die Saints Row Rechte gehen - Tippe da stark auf EA. Evtl. auch die Metro Lizenz. Red Faction steht ja noch aus und Darksiders.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 12:21 #

Laut Gamestar ist angeblich KocMedia/Deep Silver an den Saints Row Rechten dran, also grade ein deutsches Unternehmen :D

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Januar 2013 - 18:11 #

Saints Row ging an Gametube :)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 23. Januar 2013 - 12:20 #

Ich frage mich, was aus den ganzen Rainbow Arts Lizenzen geworden ist. Rainbow Arts wurde später an Softgold verkauft und 1999 ging alles an THQ. Das sind Lizenzen wie MadTV, R-Type, Turrican, Katakis und mehr. Es sind jetzt nicht die Hammerlizenzen, aber doch ein Stück deutscher Videospielgeschichte. Oder weiß einer, ob die Rainbow Arts Lizenzen doch schon früher an andere Unternehmen verkauft wurden?

http://de.wikipedia.org/wiki/Rainbow_Arts

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:27 #

Turrican und Katakis sind vor einem Jahr ca wieder an Manfred Trenz gefallen.

PS Katakis sogar schon länger. Da sollte der 2. Teil bereits vor über nen Jahr im Winter 2011 erscheinen.

Scytale (unregistriert) 23. Januar 2013 - 12:26 #

Ein Homeront in kompletter Eigenverantwortung Cryteks? Das könnte spannend werden.

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 20:20 #

Auja, dann kommen zur Hälfte des Spieles Mutanten und Außerirdische...

Homefront war für mich in den letzten Jahren eine der Enttäuschungen überhaupt. Das Setting und die Grundstory versprachen für mich viel mehr, als am Ende im Spiel zu finden war. Aus der Thematik solch einen 08/15 Shooter zu basteln fand ich sehr schade, von daher passt das Franchise wirklich zu Crytek - den Story können die genauso wenig...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12571 - 23. Januar 2013 - 23:13 #

Naja ob Nordkoreaner ohne Unterstützung wirklich realistischer wären als Mutanten oder Außerirdische sei echt mal dahingestellt...

Ich meine wenn Nordkorea immerhin Unterstützung von Aliens hätte, dann wäre ein Angriff auf die USA immerhin tatsächlich auch im glaubwürdigen Rahmen drin gewesen, aber so war ja die Grundstory ehrlich gesagt schon immer ziemlich dämlich.

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 23:41 #

Sollten ja eigentlich auch die Chinesen sein, das hat man sich ja am Ende nicht getraut, aber immerhin war es "irdisch"...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12571 - 24. Januar 2013 - 0:55 #

Tatsache ist aber nunmal, dass es keine Chinesen sind.

Natürlich hätte es mit Chinesen mehr Sinn gemacht, keine Frage. Aber so wie es nunmal mit den Nordkoreanern ist, ist die Geschichte dämlich :D.

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 24. Januar 2013 - 0:58 #

Man hätte aber ne interessante Story draus stricken können - hat man aber nicht...

DELK 16 Übertalent - 5488 - 24. Januar 2013 - 16:40 #

Im Szenario haben sich China und Nordkorea allerdings zusammengetan, das darf man auch nicht weglassen, von daher ist es sogar halbwegs möglich ;)

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 23. Januar 2013 - 12:28 #

Naja bis das Ergebnis der Auktion feststeht, sind das doch nur Höchstbieter, wenn ich das richtig verstanden hab. Allerdings wär Sega ein super zuhause für Relic :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 12:35 #

Detail am Rande: Nachdem Sega nun Relic hat, ist der Relic Chef Alex Peters raus und arbeitet nun bei Activision.

Red Dox 16 Übertalent - 4039 - 23. Januar 2013 - 13:01 #

Mmmhhh das Relic weiterhin an CoH unter Segas Flagge werkeln kann ist gut. Das die Warhammer 40k Lizens nicht mit gekauft wurde, eher bedenklich. Relic hat an der Front so gute Arbeite geleistet das ich nicht umbedingt wen anders da sehen möchte :-/

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 21841 - 23. Januar 2013 - 13:09 #

EA kauft das und macht ein neues F2P Spiel draus :-P

Am besten von EA Westwood oder wie auch immer die jetzt heisen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 13:17 #

Nun das ganze ist ja eine Auktion denke die größten Sachen kommen gegen Ende ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 23. Januar 2013 - 13:39 #

Von den großen Publishern wird Homefront nicht als zugkräftige Marke eingeschätzt, sonst hätten die wohl höher mitgeboten. Na gut, Crytek ist ja inwischen an wen anders verkauft, kommt somit aufs gleiche hinaus.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1103 - 23. Januar 2013 - 13:46 #

An wen denn? Wäre mir neu.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 23. Januar 2013 - 14:02 #

Waren die nicht an Ubisoft oder EA verkauft? Das war doch vor etlicher Zeit mal ein Thema.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1103 - 23. Januar 2013 - 14:09 #

Mit EA gibts nur einen Publishingvertrag bzgl. der Crysis-Marke. Mit Ubisoft gabs mal einen Rechtsstreit wegen Far Cry, infolge dessen die Franzosen für glaub 25 Mio. die Markenrechte sowie Nutzungsrechte an der CryEngine erwarben. Ansonsten ist Crytek meines Wissens ein eigenständiges Unternehmen mit insgesamt 7 Satellitenstudios/Auslandsniederlassungen und zwei weiteren Tochterfirmen.

Severian 17 Shapeshifter - P - 7082 - 23. Januar 2013 - 13:40 #

Wie passt das mit der Vorgabe aus der ersten verlinkten News zusammen?
"Jedoch werden Einzelgebote nur berücksichtigt, wenn sie insgesamt mindestens die 60 Millionen US-Dollar erreichen..."
Das ist doch noch gar nicht abzusehen, ob mehr als die 60 Millionen erloest werden, die Clearlake gezahlt haette.

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 23. Januar 2013 - 13:49 #

Die Auktion ist noch nicht abgeschlossen, daher finde ich die News etwas unglücklich formuliert. Wenn die Zahlen jedoch stimmen, wird Volition bestimmt noch einiges mehr einbringen und von Vigil weiß man auch noch nichts.

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1103 - 23. Januar 2013 - 13:49 #

Wenn die Summe der Einzelauktionen nicht das Clearlake-Angebot von 60,5 Mio. um 1 Mio. (peitscht mich, wenn die Zahlen nicht stimmen) übersteigt, sind diese ungültig und Clearlake macht das Geschäft.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 13:56 #

Das war das Wunschdenken von THQ. Aber die Gläubiger haben beim Gericht einen Antrag auf Einzelverkauf gestellt, weil mit den 60 Millionen die Schulden nicht beglichen worden wären. Der Antrag kam auch durch. Nun wird alles einzeln verkauft.

http://www.gamestar.de/spiele/south-park-der-stab-der-wahrheit-/news/thq,47547,3008203.html

Severian 17 Shapeshifter - P - 7082 - 23. Januar 2013 - 13:56 #

Aha. Danke fuer die Aufklaerung.

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 23. Januar 2013 - 14:00 #

"Stalking horse bidder Clearlake Capital Group has offered $60 million for substantially all of THQ's assets. Those properties could be split up and sold if the combination of piecemeal bids from all parties exceeds that total by $1.75 million or more." http://www.gamesindustry.biz/articles/2013-01-22-south-park-studios-objects-to-thq-auction

monkeyboobs 12 Trollwächter - 1103 - 23. Januar 2013 - 14:04 #

Danke. Hab ich also (fast) Recht gehabt.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 23. Januar 2013 - 14:15 #

Oh hey, da lese ich doch glatt die weiterführenden Quellen um mehr Informationen zu bekommen.

...

Oh.

Aber hey, es ist GamersGlobal, da wird das schon richtig sein...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 23. Januar 2013 - 14:33 #

Die News dürfte auf einer Pressemitteilung basieren, das ist meist der Fall, wenn GamersGlobal als Quelle angegeben ist. Und welche Informationen suchst du denn noch? Steht doch schon alles drin in der News.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 23. Januar 2013 - 14:37 #

Entweder PM oder wie in diesem Fall:
"Laut einer vertraulichen Quelle, die nah am Geschehen dran war..."

;)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 23. Januar 2013 - 15:12 #

Die vertraulichen Quellen dürften Tweets von diversen Leuten (Tim Lewinson, Chris Kohler) und das NeoGAF-Forum sein (siehe Eurogamer.net-Artikel zu dem Thema).

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8282 - 23. Januar 2013 - 14:30 #

Solange Southpark gut unter kommt, ist mir am wichtigsten.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 23. Januar 2013 - 14:55 #

Wahnsinn, wie man sich mit so einem Portfolio in die Insolvenz bringen konnte. :/ Hat sich das Alles so schlecht verkauft?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 15:06 #

An den Spielen lags nicht. Erstmal hatte man an die WWE keine Lizenzen gezahlt (die sind mit allein 45 Millionen größter Gläubiger) sowie ein Draw-Tablet für die Konsolen, was rin kompletter Fail war und viele Kosten verursacht hat. Die Gläubiger sind ja alles Aktionäre und die wollen Geld sehen. Die waren es ja auch, das ein Gericht zustimmte das THQ zerschlagen wird, damit die an mehr Geld rankommen. Denen interessiert es nicht ob da mehrere Leute arbeitslos werden.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 2977 - 23. Januar 2013 - 16:11 #

Die WWE hält Aktien von THQ? Das fällt mir schwer zu glauben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 16:36 #

Na die net ^^ Die wollen "nur" ihre 45 Millionen an Lizenzgeldern.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 2977 - 23. Januar 2013 - 16:49 #

Gerade mal die wikipedia-Seite zu Gemüte geführt:
"By November 13, 2012, THQ reported that they had defaulted on a $50 million loan from Wells Fargo[...]" und "long-term liabilities of $250 million"

Die Aktionäre sind da eher THQs kleinstes Problem. Anders ausgedrückt, gehen die Aktionäre leer aus, da Eigenkapital nachrangig bedient wird.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4440 - 23. Januar 2013 - 15:08 #

Nö, nur udraw da sind Sie auf 1,4 Millionen Stück sitzen geblieben und anstatt 100 Millionen dran zu verdienen wurde es ein Verlustgeschäft von ca. 30 Millionen.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 23. Januar 2013 - 15:10 #

Nein, hat es nicht. Einiges wurde unter den Erwartungen verkauft, das größte Loch hat aber u.A. uDraw gerissen. Die Wii-Version hat sich gut verkauft, woraufhin THQ die großartige Idee hatte, dass in großem Stil für die PS3 und 360 zu produzieren. Die Dinger bekommt man nun mit Tablet für 10€ hinterhergeworfen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1945 - 23. Januar 2013 - 16:10 #

Und dafür kann man sogar 2 bis 3 Stunden Spaß damit haben. Das ist also auch nicht teurer als ein Kinobesuch.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Januar 2013 - 18:15 #

Mit Popcorn Nachos Fetränk und HD kann man sich sogar schon mehrere kaufen.

J.C. (unregistriert) 23. Januar 2013 - 15:07 #

CoH an SEGA freut mich. Die haben schon mit der TW Serie gezeigt, dass sie Strategie ernst nehmen und komplexe Großprojekte finanzieren.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 10817 - 23. Januar 2013 - 19:38 #

Ja...aber die KI...ich hoffe die haben sie mitgekauft. :(

Epic Fail X 15 Kenner - P - 2977 - 23. Januar 2013 - 20:55 #

Besser, sie haben Relic übernommen und damit auch deren KI-Programmierer. Vielleicht können die ihren neuen Kollegen bei CA mal zeigen, wie man eine vernünftige KI zusammenschustert.

J.C. (unregistriert) 24. Januar 2013 - 10:09 #

Hmm, kann jetzt nicht erkennen wo die CoH KI besonders gut sein sein sollte. Und Shogun 2 war schon relativ gut, jedenfalls im Rundenmodus. Das Problem mit KI ist, dass du sehr gut ausgebildete und erfahrene Leute brauchst die in anderen Brachen das Vielfache verdienen könnten und mit Kusshand genommen werden. Du muss also viel in eine Sache investieren die sich nicht besonders vermarkten lässt. Mit guter Grafik sieht das ganz anders aus. Da muss auch nur eine API bekannt sein. DirectKI gibt's leider nicht. Wäre auch viel zu individuell um sowas zu realisieren.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 24. Januar 2013 - 13:55 #

Und darum gibt es eben keine Fortschritte im Spielebereich. Wenn ich mir den Roboterbereich ansehe und deren rasante Entwicklung, stecken dort die guten Leute. Die SpieleKI hat sich im Vergleich zuwenig verbessert. Eine Besserung ist leider nicht in Sicht. Grafik > Intelligenz

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7151 - 23. Januar 2013 - 22:16 #

Ganz meine Meinung :)

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 23. Januar 2013 - 15:17 #

Danke für die Antwort.
Da sind so einige neue Fragen... wie kommen denn die Aktionäre da an mehr Geld, wenn die Firma zerschlagen wird? Die Firma ist dann ja nichts mehr wert und die Aktien sind ebenfalls nurnoch Wert(los)papiere, oder?

Wie kann es z.B. sein, dass mehrere Spiele ohne WWE-Linzenz erschienen sind? THQ muss sich doch darüber im Klaren gewesen sein, dass man nicht so einfach Markennamen/-rechte verwenden kann. ;/

Und da man mit dem Tablet ein spielerisches Risiko eingegangen ist, sollte man doch vorher im Idealfall einigermaßen die Kosten kalkuliert haben und Falle eines "fail" genug Reserven haben, um diesen Fehler abzufangen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 15:39 #

Ganz einfach: Die Studios/Lizenzen sind mehr wert als die 60 Millionen die geboten wurden. Siehe allein Company of Heroes 2 für 26 Millionen. Allein das nimmt fast die Hälfte ein. Evolve, das keiner atm kennt oder weiß was da kommt für 5.5 Millionen. 500.000 für Homefront 2 - Macht bereits 32 Millionen bisher aus. Saints Row, Darksiders, WWE Spiele, Red Faction, evtl. wird Dawn of War extra verkauft, 1666 (auch ein noch unangekündigtes Spiel), Warhammer Space Marines, das South Park Spiel, Metro Last Light und viele kleinere Lizenzen die nun alle Stück für Stück verkauft werden.

http://www.gamersglobal.de/spiele?field_publisher_value=182

Guck dir mal an was die so alles hatten. Die Auktion soll bis morgen noch gehen. Dann ist entweder alles verkauft und die weniger wichtigen gehen mit THQ drauf. Siehe damals Midway.

Praise the spiral 17 Shapeshifter - 8436 - 23. Januar 2013 - 16:20 #

Cool, Relic bei Sega. Dann werden sie wohl keine F2P-Titel machen müssen und der Kopierschutz wird wohl Steam. Kurz: Relic-Spiele bleiben kaufbar.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Januar 2013 - 18:16 #

Sega macht Total War und der Kopierschutz wäre auch bei THQ Steam.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 18:17 #

In anderen Worten: es ändert sich nix. Anders als wenn Ubisoft oder EA die übernommen hätten.

Praise the spiral 17 Shapeshifter - 8436 - 23. Januar 2013 - 18:18 #

Hab ich was anderes behauptet?

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 24. Januar 2013 - 23:13 #

Komisch hab statt kaufbar unkaufbar gelesen.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 23. Januar 2013 - 16:28 #

hoffentlich können bestehende Projekte auch weiter geführt werden. ich denke da besonders an das South Park Spiel
hoffentlich findet sich da eine gute Lösung

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 16:37 #

Angeblich ist da Ubisoft dran.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 17726 - 23. Januar 2013 - 17:08 #

och nööö... :(

Tassadar 17 Shapeshifter - 7714 - 23. Januar 2013 - 17:46 #

Bitte nicht noch ein Spiel, auf das ich mich freue, mit UPlay vernichten, Trials Evolution Gold ist schon schlimm genug.

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 20:27 #

Und eine, die Obsidian mit einschließt... Im Gegensatz zu Relic wo das Studio incl. IP angeboten wird, haben wir hier einen Auftragsentwickler, der mit THQ einen Vertrag hat und eine davon getrennte IP.

asdfg (unregistriert) 24. Januar 2013 - 15:16 #

Die können nicht getrennt werden, denn der Weg war South Park Studios --> Obsidian --> THQ. THQ hat den Entwickler nicht ausgesucht, sondern lediglich die Publishing- und Marketingrechte von South Park Studios erworben, als die einen Partner für die Distribution gesucht haben. Viel auszutauschen gibt's da auch nicht mehr, das Spiel erscheint im März. Die entwicklung dürfte daher knapp vor Abschluss stehen. Außerdem basiert sie auf Obsidians eigener, nicht sonderlich weit verbreiteten Technologie und nicht etwa der 08/15-Unreal-3-Engine. Ein Entwicklerwechsel mit damit einhergehenden Know-How-Verlust wäre sehr, sehr, sehr wahrscheinlich noch teurer sein als Obsidian fertig machen zu lassen und noch 'nen Extra-Monat für den ersten DLC oben drauf zu spendieren.

Praise the spiral 17 Shapeshifter - 8436 - 24. Januar 2013 - 15:21 #

Der Erscheinungstermin wurde aber wohl verschoben, Ubisoft gibt nur "2013" als Termin an.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 23. Januar 2013 - 17:16 #

mh sega und relic find ich super. besser hätte es relic nich treffen können..

mir fehlt nun noch square enix und volition mitsamt red faction und saints row. hoffentlich passiert das, das wäre auch die ideale mischung xD whe ea, activision oder ubisoft kaufen volition, das wäre das schlimmste.

und southpark auf das ich mich mit am meisten freue hoffentlich auch nich bei ea, activision oder ubi. alles andere von mir aus gern aber die 3 sollen die finger davon lassen

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Januar 2013 - 18:17 #

Kickstarter sollte Volition übernehmen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 18:18 #

Volition sollte Indie werden und bei Interplay ihre Descent Lizenz holen und nochmal nachfragen wer nun die Griffel an der Freespace Lizenz hat ;)

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 23. Januar 2013 - 19:08 #

von mir aus gern. mir egal was volition macht SOLANGE sie nich von ubi, ea oder activision übernommen werden :) ich liebe das entwicklerstudio und halte es für richtig gut. red faction guerilla war nen hammer, saints row 3 is nen super game usw

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 19:18 #

Koch Media soll da dran sein. Wart ab. In nicht ganz 3 Std. wissen wir Bescheid.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 21:06 #

Ca um 21 Uhr (3.00pm EST) werden alle Ergebnisse vorliegen. Da bin ich mal gespannt wer nun was hat...

Edit: Auktion ist vorbei:

http://www.neogaf.com/forum/showpost.php?p=46806253&postcount=2026

THQ wird zerschlagen. Wurde mehr Geld durch den Einzelverkauf erzielt. Die Daten sollen in einer Std. für jeden einzusehen sein.

dragon235 18 Doppel-Voter - P - 11388 - 23. Januar 2013 - 19:57 #

Relic an SEGA find ich gut. Da ist CoH in guten Händen gelandet.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 22:16 #

Hab hier mal ein Update aus den Neogaf Forum:

Sega hat Relic
Crytec hat Homefront
EA hat sich im Vorfeld die WWE Lizenz geschnappt
Take2 hat Evolve und die Darksiders Lizenz geholt
Koch Media hat Volition und Metro
Ubisoft hat South Park sowie THQ Montreal mit den 1666 Amsterdam - Das ist von den ehemaligen Assassins Creed Designer ;) Da kommt einer zurück in die Heimat ;D

Schlecht:
Virgil wurde nicht! übernommen. Der Designer vom Darksiders sucht nen neuen Job :/

http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=509654

und R.I.P. THQ 1989-2013

Larnak 20 Gold-Gamer - P - 24901 - 23. Januar 2013 - 22:17 #

Das mit Vigil ist wirklich schlecht :o
Was genau bedeutet das für die? Gehör(t)en die THQ?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 22:32 #

THQ auction results: 26M for Relic (Sega), 2.5M for Montreal (Ubisoft), 11M for Evolve (Take-Two), 22.3M for Volition (Koch Media)... 500k Homeland (Crytek), 5.8M for Metro (Koch Media), South Park for 3.2M (Ubisoft)

71,3 Millionen - wegen 11,3 Millionen geht THQ down

PS: Angeblich soll Take2 nun doch Virgil mitübernommen haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 22:37 #

Das Koch Media so viel für Volition zahlen würde hätte ich nicht gedacht ^^
Hat Crytek eigentlich ein Vorkaufrecht oder so etwas gehabt?
Der Betrag ist im vergleich zu Metro und Soutpark schon sehr gering, und der erste Teil hat sich eigentlich sehr gut verkauft

asdfg (unregistriert) 24. Januar 2013 - 15:21 #

Nein, es hat einfach nur niemand dafür geboten. CryTek waren die einzigen, wie man dem Gerichtsdokument entnehmen kann. Nicht so überraschend, denn immerhin war der erste Teil trotz wohlwollender Rezensenten (wegen des Kampagnen-Themas) ein Megaflop und nahezu alle Publisher haben bereits starke Shooter-IPs. CryTek hat lediglich versucht, die bislang investierte Arbeit zu retten, weil sonst bräuchten sie jetzt sofort ein neues Projekt für ihr UK-Studio oder müssten Leute entlassen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 23. Januar 2013 - 23:11 #

Finds ja interessant, das sich bei Relic Sega und Zenimax eine Bieterschlacht geliefert haben. Auch bei Metro ging es wohl zwischen Koch und Ubisoft heiß her, wenn man sich den Post bei NeoGaf ansieht.

Ansonsten bringt mich der gesamte Vorgang in eine traurige Stimmung. Mit den bisherigen Spielen von THQ viel Freizeit verbraten und eine Menge Spaß gehabt. Wenn ein Publisher stirbt, dann hängen eben auch die Studios dran.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 23:23 #

Was will Zenimax mit Relic? Das passt gar net zu denen.

Praise the spiral 17 Shapeshifter - 8436 - 23. Januar 2013 - 23:43 #

Zenimax arbeitet ja jetzt schon seit einigen Jahren daran, in den Kreis der Big Player in Sachen Videospiele aufzusteigen. Und dafür braucht man halt Qualitätsentwickler und muss sich breit aufstellen. Und Koch Media will jetzt scheinbar auch ein größeres Stück vom Kuchen, die haben heute echt viel Geld in die Hand genommen.

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 23. Januar 2013 - 22:45 #

Metro bei Koch Media... schonmal ein gutes Zeichen für Last Light. Auch Crytek und Homefront. Auch wenn ich THQ hinterhertrauern werde, die meisten Marken und Spiele sind in guten Händen. Persönlich hätte ich mir nur gewünscht, dass Warner Darksiders übernimmt. Aber Take 2 ist auch nicht schlecht. Hoffentlich übernehmen die Vigil doch noch mit.

Ciao THQ. Und danke für alles.

http://kotaku.com/5978429/this-is-the-letter-that-thq-sent-to-employees-today?utm_campaign=Socialflow_Kotaku_Twitter&utm_source=Kotaku_Twitter&utm_medium=Socialflow

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 22:53 #

Ich frag mich was mit den kleinen Lizenzen ist die nicht genutzt wurden

Homeworld mit im Relic Paket?
Titan Quest
Frontlines - oder wird das im Homefront Deal dabei sein?
MX vs. ATV
Full Spectrum Warrior

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 22:56 #

Homeworld wurde zwar von Relic entwickelt allerdings erschien es über Sierra/Vivendi, somit könnte die Reihe auch in Activision Hand sein.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 23:04 #

Nein, THQ hat das 2007 gekauft:

http://www.gamespot.com/news/thq-docks-homeworld-license-6182452

Virgil und die Darksiders Lizenz sind nicht an Take2 gegangen. Wird mit den restlichen Lizenzen in den nächsten Tagen/Wochen noch an andere Käufer vermittelt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 23:26 #

Ah das ist dann durchaus interessant was mit der Lizenz wurde ^^

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 23. Januar 2013 - 23:27 #

Die Lizenzen welche nicht versteigert wurden werden über "private" Anfragen geregelt.
EA hat in diesem Zusammenhang wohl schon NFL Blitz erworben und Microsoft Hydro Thunder.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 23. Januar 2013 - 23:40 #

Da befürchte ich sowas wie bei System Shock 2 mit Dawn of War und Homeworld. Irgendwelche Anwälte holen sich diese Lizenzen aber ohne Relic bzw. Gamesworkshop kann kein neuer Teil entwickelt werden :(

Red Dox 16 Übertalent - 4039 - 23. Januar 2013 - 23:04 #

Weiß einer genaueres zur Warhammer 40k Lizens? War die bei Relic im Packet nun mit drinne oder liegt die noch bei THQ und kein Schwein wollt die haben?

btw.
http://kotaku.com/5978425/thq-is-getting-sold-off-today++heres-everything-we-know
Relic ging relativ knapp an Sega ;) Wohingegen bei Volition ein ganz krasser Unterschied bei den Summen liegt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 23. Januar 2013 - 23:25 #

Ich tippe mal bei der Lizenz hat Games Workshop die Hand im Spiel, ist immerhin ihre Lizenz nicht die von THQ und die wird man wohl nicht einfach so weiter verkaufen können ^^

Red Dox 16 Übertalent - 4039 - 24. Januar 2013 - 0:19 #

Die Lizens würde an GW zurückfallen wenn der reguläre Vertrag ausläuft, jo. Aber so wie die Dinge jetz liegen könnt die Lizens auch erstmal mit THQ den Bach runtergehen und dort ein paar Jahre rumliegen bevor GW die zurückbekommt und neu verteilen kann. Ich meine mich zu erinern das es anno dazumal bei Mechwarrior da auch son Hickmeck gab wo die Lizens erstmal im Limbo rumflog.

Wäre natürlich wünschenswert wenn GW die sofort neu vergeben könnte ohne eventuelle Probleme. Sega hat ja erst kürzlich die WHF Rechte Lizens erworben, da haben sie bestimmt ´nen Stein im Brett wenn sie für 40k vorstellig werden und zudem auch noch Relic am Start haben (mit denen GW rundum zufrieden sein müßte).

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 23. Januar 2013 - 23:34 #

Also die Spiele bzw. Serien, die mich am meisten interessieren, sind bei der ganzen Sache wohl am schlechtesten weggekommen:

Was mit der WH 40K Lizenz passiert, scheint bis jetzt zumindest unklar zu sein. Da hoffe ich allerdings auch auf Sega, ein Total Warhammer 40K könnte ziemlich geil sein. Aber da Sega ja vor Kurzem erst die Warhammer Fantasy-Rechte gekauft hat, kommt wohl eher was in dem Setting.
Insgesamt gab es aber auch vor THQ WH 40K-Spiele, also ist das net ganz so schlimm.

Wesentlich mehr ärgert mich das mit Vigil. Ein Darksiders 3+4 hätte mich auf jeden Fall interessiert (falls sie denn mit der Reihe überhaupt noch weiter gemacht hätten). Die beiden bisherigen Teile waren sehr gut und haben Spaß gemacht, hatten aber vor allem ein sehr cooles Art-Design.

Am schlimmsten finde ich aber, dass man Dark Millennium jetzt wohl komplett vergessen kann. Das war eigentlich _DAS_ Spiel, auf das ich mich am meisten gefreut habe, auch wenn man noch net allzu viel darüber wusste.
Da bleibt wohl als letzte Möglichkeit noch, dass Vigil per Kickstarter weiter daran arbeitet.

Im Endeffekt ist das Ganze schon sehr schade. Goodbye THQ! :(

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 23. Januar 2013 - 23:56 #

Ich befürchte, dass die reine Darksiders IP und Vigil ohne Joe Madureira schlicht uninteressant war, gerade weil das (Art)Design ganz klar seins war. Ein Jammer, ich hätte gerne noch 2 weitere Darksiders Spiele gehabt...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22430 - 24. Januar 2013 - 0:04 #

Welcome home, Patrice. ^^
http://24.media.tumblr.com/tumblr_lih6gbl4wG1qcdg4no1_500.png

Ich hoffe es findet sich noch ein Käufer für Vigil Games.

Evolve scheint ja ziemlich gut zu sein, sonst hätte Take 2 keine 11 Millionen Dollar dafür bezahlt. Stammt von den Left 4 Dead Machern und läuft auf Basis der CryEngine 3.

Sisko 21 Motivator - 30233 - 24. Januar 2013 - 0:11 #

Laut DDInvesting:

$500k Homefront (Crytek)
$26M for Relic (Sega)
$2.5M for THQ Montreal (Ubisoft)
$3.2M for South Park (Ubisoft)
$11M for Evolve (Take-Two)
$22.3M for Volition (Koch Media)
$5.8M for Metro (Koch Media)

No bids on Vigil Games (Darksiders) :(

https://twitter.com/DDInvesting

Just my two cents 16 Übertalent - 4062 - 24. Januar 2013 - 0:15 #

Fun Fact, das zweithöchste Gebot für Volition war von Ubsioft mit 5,4 Millionen. Ich nehme an, dass in der Koch Media Zentrale nach den Sektkorken noch ganz andere Sachen geknallt haben, als man realisiert hat, dass man gerade mehr als 15 Millionen Dollar für nichts "vernichet" hat...

Praise the spiral 17 Shapeshifter - 8436 - 24. Januar 2013 - 0:23 #

Wenn man aber mehr als 10 Millionen weniger geboten hätte, wären alle Gebote hinfällig gewesen.

Sciron 19 Megatalent - P - 15309 - 24. Januar 2013 - 0:46 #

So wie's aktuell aussieht, wird sich Take-Two bzw. 2K dann in Zukunft um die WWE-Spiele kümmern, was ich für ein sehr gutes Zeichen halte. Hoffentlich sägt man Yukes als Entwickler ab und gibt den Spielen in der Entwicklung endlich genug Zeit, um ihr volles Potential zu entfalten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 51575 - 24. Januar 2013 - 10:22 #

Wollte gerade schon nachfragen, was aus WWE wird. Zum Glück erst die Kommentare gelesen ^^

Nokrahs 16 Übertalent - 5657 - 25. Januar 2013 - 9:17 #

Da bin ich mal gespannt. WWE erwartet laut Vertrag ein Lizenzspiel pro Jahr bis 2017 von THQ.

2K Games ist eine exzellente Wahl aber so schnell basteln die kein neues Spiel zusammen ohne Yukes.

Mir persönlich würde es nichts ausmachen länger zu warten und dann etwas frisches zu sehen.

Thomas Barth 21 Motivator - 26831 - 24. Januar 2013 - 0:49 #

Damit ist Darksiders nun endgültig tot.

Benjamin Braun Redakteur - 259912 - 24. Januar 2013 - 0:52 #

So traurig das ist, so wird es sein. Joe Madureira hatte sich wohl in weiser Voraussicht vor einiger Zeit "aus dem Staub gemacht".

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 24. Januar 2013 - 1:04 #

Wurd auch Zeit ^^

R.i.p. Zelda

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. Januar 2013 - 1:04 #

:/

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 24. Januar 2013 - 1:03 #

Für ne halbe Mille easy mal Homeland eingesnackt ^^ Mal sehen was sie draus machen.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. Januar 2013 - 1:05 #

Homefront. Homeland ist was anderes.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 24. Januar 2013 - 1:14 #

Wollt schon sagen, halbe Mille wäre ja Schnäppchen. Wieso sagst du das nicht bevor ich mich blamiere ^^

VikingX 06 Bewerter - 86 - 24. Januar 2013 - 2:02 #

Mille = Tausend - "Halbe Mille" = 500

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. Januar 2013 - 2:27 #

http://www.youtube.com/watch?v=CzUkN3GwoY8

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 24. Januar 2013 - 21:22 #

Man sagt zu beiden Sachen Mille, je nach Umfeld.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 24. Januar 2013 - 23:29 #

Ne, nur wenn das Umfeld es auch falsch sagt. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 25. Januar 2013 - 2:58 #

So siehts aus.

Henke 15 Kenner - 3636 - 24. Januar 2013 - 1:03 #

Bei all den Pleiten, Firmenschliessungen und Marken-Verramschen darf man gespannt sein, wann es mal einen von den großen drei Publishern (EA, Ubisoft und Activision/Blizzard) erwischt.

Mir ist schon klar, das die oben genannten über ausreichend Ressourcen respektive Finanzmittel verfügen; dennoch werden inzwischen bis zu dreistellige Millionenbeträge in Entwicklung und Marketing eines einzigen Spieles gesteckt. Nach zwei oder drei misslungenen Triple-A-Titeln dürfte dann auch der grösste Publisher angeschlagen sein...

Ich fürchte, auch 2013 werden wir etliche ähnlich lautende Nachrichten hören und lesen...

Inso 15 Kenner - P - 3470 - 24. Januar 2013 - 1:29 #

Ich "befürchte" eher, gerade die großen drei werden sich noch lange halten. Die haben halt nen Hauptaugenmerk auf Gewinnmaximierung um jeden Preis. Selbst wenn da mal nen Spiel nix wird wird es entsprechend vermarktet, noch die Tage vom Alice MR Macher gelesen das EA zur Zielgruppenmaximierung das Spiel in der Werbekampagne ganz anders dargestellt hat, und auch das grottige Medal Of Honor findet trotz mieser Kritiken genug Abnehmer um sich noch zu rechnen, CoD-mässigem Marketing sei dank.
Mit THQ ist da echt nen guter Publisher gegangen, das einzig positive ist imo das sehr wenig Marken an die drei großen Verwurster gingen, so könnten wenigstens nen paar Reihen in Zukunft noch ihr Geld wert sein. Sehr schade ist allerdings das sich Darksiders anscheinend so oder so erledigt hat.

Henke 15 Kenner - 3636 - 24. Januar 2013 - 1:53 #

Du meinst, die verbliebenen zwei apokalyptischen Reiter werden es aus finanziellen Gründen nicht mehr zum Tag der jüngsten Gerichts schaffen?! Schade...

Klar können sich Publisher wie EA Marketingtricks erlauben, ihre Zahlen schönen und Entwickler auf Podeste stellen oder über die Klippe springen lassen; was hinter verschlossenen Konferenztüren gemauschelt wird, möchten wir beide nicht wissen.

Dennoch glaube ich allen hohen Verkaufszahlen zum Trotz, dass sich die Spieleindustrie gegenwärtig in einer Krise befindet, CoD hin, SWTOR her. Wir werden sicher noch einige Studios und Publisher in den nächsten zwölf Monaten gehen sehen - ob es einen der großen trifft, wird die Zeit zeigen...

Larnak 20 Gold-Gamer - P - 24901 - 24. Januar 2013 - 2:33 #

"Krise" würde ich es nicht nennen. Ich habe eher den Eindruck, dass der Videospiel-Markt sich aktuell noch schneller verändert, als er es ohnehin schon immer getan hat. Der rasant steigende Fokus auf Online-Anbindung, DLCs und Online-Distribution, F2P samt Mikrotransaktionen als neues Geschäftsmodell, gleichzeitig der teilweise schwächelnde "traditionelle" Markt, dazu viele starke Indi-Entwickler und ein ganz neuer Mobile-Markt verändern die Situation sehr stark.
Und Veränderungen sind doch schon immer das größte Problem vieler Firmen: Neue Trends werden verschlafen, irgendwann verschwinden dann die 'alten' Goldgruben, die neuen Geldquellen sind längst von anderen besetzt und dann geht's bergab.

Daher wäre hier für mich einfach die Frage, wie schnell und gut die großen Publisher sich an die neuen Gegebenheiten anpassen können. Schaffen sie das gut, braucht niemand damit rechnen, dass es ihnen schlecht gehen wird. Sind sie dabei aber zu langsam, wird es ihnen ergehen wie so vielen anderen ehemals großen Giganten der Branche. Das ehemalige Infogrames hat es da ja gerade erst wieder hart erwischt.

Henke 15 Kenner - 3636 - 24. Januar 2013 - 2:55 #

Wenn man einen Bobby Kotick als Maßstab für die Führungsriege eines Publishers nimmt, dann sehe ich schwarz...tiefschwarz!

Natürlich wird vermehrt auf Online-Anbindung sowie Gewinnmaximierung mit Goodies, Gimmicks und Merchandise gestzt, und natürlich ist der Markt in ständigem Wandel.

Gerade deswegen werden die nächsten Monate interessant, unter anderem auch, weil iPhone und Konsorten sehr große Zuwächse im Marktsegment haben. Und mal ehrlich: wer will schon auf einer stationären Plattform (PC und Konsole) teures Geld ausgeben für ein Spiel, was im App-Store nur einen Bruchteil kostet? Ich glaube, das wird noch sehr interessant werden.

Letzten Endes entscheiden aber wir, die Spieler, was sich erfolgreich verkaufen wird und was Ladenhüter bleibt. Gerade deswegen finde ich Kickstarter so interessant, da hier der Publisher (relativ) außen vor gelassen wird. Wer kann schon sagen, warum Millionen in all diese projekte fließen? Vielleicht, weil der gemeine Spieler die Schnauze voll hat von all den Gängeleien großer Publisher, die die Franchises bis zum Ultimo melken. Vielleicht aber auch, weil die Leute hoffen, endlich mal wieder ein in sich geschlossenes Spiel ohne DLC & Co in den Händen zu halten?
Wer weiß das schon???

Larnak 20 Gold-Gamer - P - 24901 - 24. Januar 2013 - 10:42 #

Vermutlich vor allem deshalb, weil die Spieler sich zurücksehnen nach Spielerfahrungen aus ihrer Jugend. Denn die meisten der erfolgreichen Kickstarter-Spiele sind doch in irgendeiner Form Referenzen und/ oder Neuauflagen alter Klassiker oder altbekannter Genres.

Die großen Publisher bedienen diese Zielgruppe vermutlich wegen ihrer zu geringen Größe/ Verlässlichkeit nicht, also funktionieren die Kickstarter-Kampagnen dazu sehr gut.

Dass das primär etwas mit DLCs, Mikrotransaktionen oder DRM zu tun hat, bezweifle ich. Das ist für die meisten sicher ein positiver Nebeneffekt, aber das war's dann auch.

uzgbohz (unregistriert) 24. Januar 2013 - 13:04 #

Solange das tiefschwarze, was du siehst, die Bilanzzahlen sind, ist ja alles in Ordnung. ;)

THQs Abstieg hat einen Namen: uDraw. Wäre diese unnütze Zusatzhardware nicht so gefloppt, sähe es vermutlich ganz anders aus. Der Zeitpunkt des Flops in Kombination mit dem anstehenden Technologiwechsel (lies: teuer) hat THQ das Grab geschaufelt. Insofern aber nichts Neues, denn bei jedem Technologiewechsel hat bislang irgendeine Firma ins Gras gebissen. Atari zählt nicht, die sind schon lange der kranke Mann am Hudson River und bereits seit Jahren tot. Sie wollten es sich bislan nur noch nicht eingestehen. Nach 2007 kam da nichts mehr.

Inso 15 Kenner - P - 3470 - 24. Januar 2013 - 17:03 #

Dieser Kommentar bezieht sich ausschließlich auf den Mobile Markt
Das Schreckgespenst Mobile Gaming ham ja schon viele an die Wand gemalt. Schaut man sich aber mal den technischen Aspekt an, sind die Smartphones da wo die PCs schon 2005 waren: mehr Prozessorkerne müssen her, weil man nicht einfach weiter den Takt hochpeitschen kann. Dazu kommt hier noch das man den Stromverbrauch extrem niedrig halten muss. Selbst bis man die jetzt schon technisch mehrfach überholten aktuellen Konsolen halbwegs eingeholt hat wird noch ne Menge Zeit vergehen.
Der Mobile Markt ist andererseits sicherlich nicht zu verachten, kommt aber wo anders zum tragen - Multiplayer auf dem Schulhof. Vor dem schlafengehen heute ne Runde daddlen statt dem E-Book. Unterwegs, 2h Zugfahrt, langeweile, Spiel für 99cent kaufen und durchspielen. Wäre allerdings der Preis so entscheidend wäre das Kino schon längst tot, F2P würde sich nie rechnen, und auch Konsolen wären bei den Spielepreisen schon lange neben dem PC eingegangen (45€ vs 69€). Die Leute unterscheiden schon nach dem Umfang und der Qualität die ihnen da, oft auch grafisch, geboten wird. Hat ja immerhin schon seinen Grund das die Spiele für Unterwegs so günstig sind.
Und was spielt man denn so unterwegs? Arcarde Racer funktionieren halbwegs, aber Simulationen? Shooter klappen irgendwie, aber das Spielen ist einfach umständlich. Strategie beschränkt sich meist auf Tower Defense und Co, wo man ruhig arbeiten kann und alles überschaubar und vorhersehbar bleibt. Wenn ich die Tops im Google Store sehe, sind das neben "simpeleren" Geschicklichkeitsspielen einfache Versionen von sich gut verkaufenden Marken. Und bei den Marken wird kein GTA3 für schlechtere Verkaufszahlen bei GTA5 sorgen, es wird eher das Gegenteil sein. Genauso wenig wie Gameboy und Game Gear damals den Konsolen das Wasser abgegraben hat wird es der Mobile Markt hier tun. Ich denke es ist eher das Gegenteil, "nicht-Gamer" spielen unterwegs erstmal was simples, finden da gefallen dran, und gewöhnen sich so an´s daddeln. Zuhause steht eh ein PC, warum nicht da mal was spielen, und zack hast die Zielgruppe erweitert.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. Januar 2013 - 1:04 #

Na hoffentlich kommt South Park nun nicht über Uplay :(

NickHaflinger 16 Übertalent - 5154 - 24. Januar 2013 - 9:21 #

Wie sonst, wenn es nun bei Usoft erscheint?

q 17 Shapeshifter - 6711 - 24. Januar 2013 - 10:46 #

So wie Rayman Origins ;)

Hat keinen Kopierschutz und auch keine Kontobindung.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7060 - 24. Januar 2013 - 1:05 #

Dass in der Auktionsübersicht Homeland statt Homefront steht fällt niemandem auf? :D

@Topic: Ich sehe es wie Maximilian John; die Marken sind einigermaßen gut unter gekommen. Schade, dass es nun ein Ende hat mit THQ, aber die waren schon längere Zeit an jappsen und wir können froh sein, dass sich THQ so lange hat halten können.

VikingX 06 Bewerter - 86 - 24. Januar 2013 - 1:26 #

Schön zu sehen, dass wir von einem 3. Darksiders verschont bleiben. Darksiders 2 war schon eine Frechheit, vorallem die PC Version - erbärmlich!

Und mal gucken was Crytek (Türkei?) aus Homefront macht. Entwickeln ja schon länger dran. Das Franchise an sich hat Potenzial, wenn man es richtig macht.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12571 - 24. Januar 2013 - 1:32 #

Wegen Darksiders weine ich auch nicht. Ich persönlich fand schon Teil 1 viel zu gestreckt und nach allem was ich höre ist es bei Teil 2 sogar noch die XXL-Variante von strecken ^^.

Schade finde ich es dagegen tatsächlich um Volition. Koch Media haben die auch nicht verdient ^^.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 24. Januar 2013 - 8:06 #

Ach ^^ Freespace 3 made in Germany hat doch was :D Oder Descent 4, Saints Row 4 mit Blümchenträger xD

Novachen 18 Doppel-Voter - 12571 - 24. Januar 2013 - 11:44 #

Wie ich zu einem FreeSpace 3 stehe, solte eigentlich bekannt sein. Will ich gar nicht haben mittlerweile, weil es in meinen Augen zuviel aus dem Fanon auslöschen würde, wodurch man sich nicht mehr wirklich an vielen Fan-Fortsetzungen erfreuen könnte. Unwissenheit ist in solchen Fällen echt ein Segen mittlerweile, kann man immerhin der Theorie nachfolgen, die man persönlich bevorzugt, ohne die Angst zu haben, das da irgendwann wer nach 14 Jahren daherkommt und der Meinung ist irgendwie "was offizielles" herzuzaubern. Vor ein paar Jahren (2010 oder 2011) gab es ja das HLP Interview mit einen der Autoren und der hat ja zugegeben sowieso nie einen Plan einer Fortsetzung gehabt zu haben, die kennen die Auflösung von Capella also selbst gar nicht und hätten sich dann erst sowieso was ausgedacht, dann braucht es meiner Meinung nach erst recht keine Fortsetzung mehr nach den ganzen Jahren, eben weil ich dadurch denke, dass da mittlerweile sowieso zuviel Beeinflussung durch Werke der Community bestehen könnte, eben weil sie ja auch zugegeben haben unter anderem Inferno, Blue Planet etc. auch zu kennen :).

FreeSpace gehört allerdings sowieso weiterhin Interplay, die haben ja erst kürzlich die Rechte wieder verlängern lassen, wie auch Descent 4 ^^, daher wird das glücklicherweise sowieso nicht passieren :D.

Außerdem, was will man mit einem Freespace oder Descent was sowieso erst nach dem rund 20. Patch halbwegs bugfrei ist :D. Ich meine Sacred, X, Stalker, Risen... alles Spiele die erst sowieso vielleicht 1 Jahr nach Release mal überhaupt ein Status wie "spielbar" hatten :D. Die bekommen ja nicht einmal was simples wie ein Quizspiel "Wer wird Millionär" fehlerfrei auf den Markt. :D

Leser 14 Komm-Experte - P - 1945 - 24. Januar 2013 - 23:47 #

Freespace - von der Story her brauch ich das auch nicht mehr. Aber von der Machart. Das wär was.
Zur Spielbarkeit nach Release: dazu gehören immer zwei. Ein Publisher der zu viel Druck macht ist nicht unbedingt hilfreich, aber wenn bei einem Entwickler schon die Prozesse nicht stimmen. Allerdings ist von den genannten zumindest Risen m.W. einwandfrei spielbar gewesen. Stalker habe ich ebenso wie X erst einige Zeit nach Release gespielt, da ist aber was dran; Sacred fällt nicht in mein Beuteschema.

Azzi (unregistriert) 24. Januar 2013 - 1:35 #

Warum? Ich habs zur Hälfte etwa durch und hab keine Probleme damit. Spiel allerdings mit angeschlossenem Xbox Controller weil der bei solchen Spielen eigentlich immer besser ist als Maus-Tastatur.

Leckerwurstbrot 13 Koop-Gamer - 1287 - 24. Januar 2013 - 2:38 #

Also die Frechheit liegt eher an dem herzlosen Port. Kaum Grafikeinstellungen, teils matschige bzw. "pixelige" Texturen, Low-Res Icons und sicher noch einiges mehr, was mir grade nicht einfällt.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 24. Januar 2013 - 9:23 #

Homefront 2 wird von den ehemaligan Radical Studios im UK entwickelt.

DanjoDR 11 Forenversteher - 632 - 24. Januar 2013 - 1:27 #

Vigil :( Darksiders :(

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1449 - 24. Januar 2013 - 1:39 #

eine halbe million für homefront??? was'n das für ein schnäppchen...boah...

Limper 16 Übertalent - P - 5080 - 24. Januar 2013 - 2:56 #

Auch wenn ich mich freue, dass Relic bei Sega Unterschlupf findet, ist es beinahe tragisch, dass niemand Vigil haben will... Darksiders war/ist ein tolles erwachsenen Zelda.

Tand 16 Übertalent - 4293 - 24. Januar 2013 - 3:28 #

Geil!: Saints Row, das in Deutschland noch nie ungeschnitten erschien, wird jetzt von einer deutschen Firma rausgebracht. Ich hoffe, das wird der Marke nicht schaden.

Caskaja 10 Kommunikator - 528 - 24. Januar 2013 - 9:21 #

Glaub ich nicht. Wenn man bedenkt das Deep Silver (Gehört zu Koch Media) der Publisher für Dead Island war, und dieses Spiel gar nicht in Deutschland erschien :)

Elton1977 19 Megatalent - P - 14193 - 24. Januar 2013 - 8:21 #

Bin jetzt wirklich mal gespannt wie es genau weitergeht mit THQ.
Ist ja immerhin einiges an Geld eingenommen worden.

maximumpayne 11 Forenversteher - 804 - 24. Januar 2013 - 9:21 #

ich denke mal gar nicht...mit dem eingenommenen Geld werden nur die Schuldner bezahlt

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 24. Januar 2013 - 9:24 #

THQ gibt es ab 25.01.2013 nicht mehr. Mit den Erlösen aus den Marken und Studios wird versucht die offenen Forderungen zu begleichen und dann ist Ende.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 24. Januar 2013 - 9:26 #

Ich biete 10 Euro für Vigil Games!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4268 - 24. Januar 2013 - 9:31 #

Woha. 22,3Mio für Volution? Ich fand gerade die Saints Row Spiele nicht so der Knüller, waren mir irgendwie zu Banane, als dass sie mich angesprochen haben. Aber soviel für das Studio? Und keiner will Vigil? Das ist echt schade. Ich hoffe mal, sie kommen noch woanders unter, wäre Schade - ich mochte Darksiders, gerade der Stil hat mir sehr gut gefallen. Evtl. weil der dafür verantwortliche Joe Madureira das Studio schon vor Monaten verlassen hat.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11960 - 24. Januar 2013 - 9:45 #

Übrigens hat sich Platinum Games (Bayonetta) zu Wort gemeldet und interesse an Darksiders bekundet, wenn es günstig hergeht

http://kotaku.com/5978522/the-makers-of-bayonetta-would-love-to-buy-the-suddenly+endangered-darksiders

Makariel 18 Doppel-Voter - P - 12945 - 24. Januar 2013 - 10:49 #

Darksiders 3 von Platinum Games? Das würd ich mir glatt ansehen, aber die sollen lieber erstmal Revengeance und Bayonetta 2 fertigstellen... und gegen Vanquish 2 hätt ich auch nix einzuwenden.

Inso 15 Kenner - P - 3470 - 24. Januar 2013 - 17:09 #

Aber leider wirklich nur für die Marke Darksiders, nicht das Studio..

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 31271 - 24. Januar 2013 - 10:13 #

Doppelt so viel für dieses Evolve, von dem man noch nichts gehört hat, wie für Metro? Die müssen ka einiges davon halten, bin mal gespannt. Aber komisch, dass niemand Interesse an Vigil und damit Darksiders hat. Die ersten beiden Teile waren doch erfolgreich, oder nicht? Und zwei weitere Teile wären doch quasi sicher, da es noch zwei Reiter gibt.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 24. Januar 2013 - 10:26 #

Das waren zwar beides gute Spiele aber finanziell wohl eher Flops. Es wurde ja vorher schonmal angedeutet, dass es mit der Serie sowieso net weitergegangen wäre.

Red Dox 16 Übertalent - 4039 - 24. Januar 2013 - 10:26 #

"Lawyers for companies like 505 Games, South Park Digital Studios, Viacom, Crytek, Games Workshop, Yuke's, and others — all companies that had business relationships with THQ — were either present in person or on a conference call to acknowledge the resolution of their objections. Many will carry over to new relationships; for example, Games Workshop will "work in good faith" with Sega — the new owner of Relic, the studio that created titles based on its intellectual property — in order to satisfy its objections to the sale."
http://www.polygon.com/2013/1/23/3907840/thq-bankruptcy-vigil-bids
Wäre wundervoll wenn Games Workshop da nahtlos anschließt :)

btw. für Vigil & Darksiders ist das hier ganz interessant
http://i.imgur.com/AyIUEsW.jpg

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20551 - 24. Januar 2013 - 11:27 #

http://www.gamestar.de/news/branche/3008726/thq_zerschlagen.html
Gamestar hat da noch ein paar weiter Infos. Der Volition Deal schließt alle Lizenzen ein, Relic Dawn of War und CoH. Bei Metro 2033/Last Light ist ein Metro 2034 da mit drin. Für das Geld ein Schnäppchen.

Hoffe das beim Einzelverkauf Homeworld wieder an Relic geht. Die wollten nach einem Dawn of War 3 sich daran setzen :/

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 24. Januar 2013 - 11:56 #

So ist das mMn net gemeint. Die aufgezählten Spiele in Klammern sollen eher angeben, was das jeweilige Studio gemacht hat.

Edit:
Also das: "Der Volition Deal schließt alle Lizenzen ein" trifft schonmal net zu.

Zitat:
"Koch Media hat heute ein Statement zur Übernahme veröffentlicht. Demnach verfügt man nun über die "gewerblichen Schutz- und Urheberrechte" der Marken Metro und Saints Row, ebenso hat man Volition übernommen."

http://www.eurogamer.de/articles/2013-01-23-thq-sega-uebernimmt-relic-koch-media-volition-und-metro

Wenn das bei der GS so gemeint wäre "Volition (Saints Row -Reihe, Red Faction -Reihe)" müsste dann ja auch Red Faction dabei sein.

uzgbohz (unregistriert) 24. Januar 2013 - 12:11 #

Da Left4Dead Valve gehört, ist das definitiv keine Aussage zu den Lizenzen. Außerdem ist Metro 2034 der ursprüngliche Projekttitel von Last Light und kein eigenstämndiges Projekt, wie der Artikel suggeriert. Schlecht geschriebene News

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 24. Januar 2013 - 12:17 #

Mit den Rechten an Metro 2034 sind wohl die Rechte an dem Buch Metro 2034 gemeint.

uzgbohz (unregistriert) 24. Januar 2013 - 13:03 #

Der Schreiber hat irgendwo Last Light und an anderer Stelle Metro 2034 gelesen und die Verbindung nicht geschafft. Das Dokument von Red Dox unten bestätigt das, denn dort steht Last Light noch als 2034 drin.

Red Dox 16 Übertalent - 4039 - 24. Januar 2013 - 12:39 #

Jo definitiv falsch interpretiert. Hier
http://www.thesangreal.net/gafpics/results.pdf
sieht man ja ganz genau was gekauft wurde. Relic z.b. nur mit der CoH IP. Und Volition ausschließlich mit Saints Row. Metro hingen wirklich mit 2033 & 2034 an Koch Media.

Marcelkagi 10 Kommunikator - 457 - 24. Januar 2013 - 12:34 #

Ich würde es auch kaufen ,aber leider habe ich dad nötige kleingeld nicht

DerKoeter 14 Komm-Experte - 2270 - 24. Januar 2013 - 13:22 #

"Koch Media zahlt 22,3 $ für Volition"?!?

Na DAS nenne ich mal ein Schnäppchen ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 24. Januar 2013 - 14:07 #

Die rechnen sich wohl einiges in Zukunft aus. Bin gepsannt, was da auf uns zukommt.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9145 - 24. Januar 2013 - 14:11 #

Ähm, ich glaub es ging eher darum, dass da 22,3 Dollar steht und net 22,3 Mio.$. ^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21254 - 24. Januar 2013 - 14:17 #

Soso. Das wäre wirklich ein Schnäppchen.

asdfg (unregistriert) 24. Januar 2013 - 15:29 #

Immerhin hat THQ damit im Vergleich zur Übernahme sogar einen Gewinn gemacht. Die Gläubiger drürfte das freuen. ;)

THQ hat damals rund 21,25 Millionen gezahlt, allerdings inklusive Aktientausch und Schuldenübernahme, nicht in Cash.

Silverhenge 14 Komm-Experte - 2049 - 24. Januar 2013 - 15:18 #

Bin ich froh das EA nichts gekauft hat...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 24. Januar 2013 - 17:00 #

"Abschiedsbrief" von einem Lead Designer bei Vigil. Irgendwie traurig.:

http://i.imgur.com/5hiVUng.jpg

Grinch 11 Forenversteher - 797 - 24. Januar 2013 - 17:29 #

Mir kann doch keiner erzählen dass niemand Interesse an der Darksiders-Marke hatte. Als Zelda-Fan fand ich beide Teile total awesome. >.<

WunderheilerU (unregistriert) 25. Januar 2013 - 15:11 #

Platinum Games hatte Interesse bekundet. Wäre schon irgendwie genial, Platinum kauft, mit Unterstützung von Nintendo, Vigil und Darksiders 3 kommt dann auch exklusiv für die Wii U :D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10929 - 24. Januar 2013 - 18:25 #

Das Problem mit Titeln wie Darksiders (2) ist, dass sie zwar ganz nett aber eben keine “must have’s” sind. Denn selbst der größte Hardcore-Zocker schafft es nicht, alle “wichtigen” Titel zu spielen. Ich selbst lasse z.B. Assassin’s Creed, Darksiders und Batman Arkham völlig links liegen. Sie interessieren mich zwar, aber (für mich) gibt es halt etliche thematisch wesentlich interessantere Titel.

Ich mochte viele der THQ Reihen, ich liebte die beiden Summoner Games und konnte nie nachvollziehen, warum die Reihe nicht fortgesetzt wurde.

Ähnlich wie bei Darksiders gilt jedoch bei etlichen THQ Titeln, sehr interessant aber nur mäßig umgesetzt. Nehmen wir Juiced 2, das Ding hätte damals DAS Rennspiel werden können -- und was ist? Keine Gamepad-Unterstützung auf PC! Todesstoß!!! Über die vielen Unzulänglichkeiten bei Saint’s Row müssen wir gar nicht erst sprechen. Und auch Darksiders hat mit seinem “Todd McFarlane in quitschbunt” so seine Designprobleme. Auch Homefront, Red Faction und etliche andere Titel gehören eher in die Kategorie “nett gemeint aber schlecht umgesetzt”. Sie alle hätten in höchste Spielspaßwertungsregionen aufsteigen können, wenn man ihnen etwas mehr Feinschliff angetan hätte. Einzig die UFC-Reihe wusste in den letzten Jahren wirklich zu überzeugen. Allerdings war der Unterschied, insbesondere grafisch, bei jeder Fortsetzung so gering, das nur wenig Anreiz bestand einen der Nachfolger zu kaufen.

rlx 13 Koop-Gamer - 1645 - 24. Januar 2013 - 18:34 #

Bei Assassin's Creed und Darksiders kann ich das durchaus verstehen, aber Arkham Asylum und Arkham City sind zwei der besten Titel, die ich in den letzten Jahren gespielt habe, die haben mich wirklich positiv überrascht.

Wobei ich bis heute nicht verstehe, warum so wenige Leute Company of Heroes spielen, das ist meiner Meinung nach immer noch die Referenz im RTS-Genre, da kommt auch ein StarCraft 2 nicht ran.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9098 - 27. Januar 2013 - 20:33 #

Starcraft ist etwas balancter als CoH in meinen Augen. Habe damals die Online variante begeistert gespielt in der Beta. Manche Kombis sind schon sehr fies, da haste eigentlich garkeine Chance im Public. Gerade das Deckungs Spiel, wer kommt zuerst ins Schlüsselgebäude der Map etc.

Da fand ich die Produktionsvielfalt bei Sc2 intessanter, ist aber natürlich Geschmackssache, und wie man geprägt wurde. ^^

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1783 - 24. Januar 2013 - 18:27 #

Lese ich da was falsch oder ist das ein Fehler in der News?

Im Text steht Evolve geht an Koch Media für 5,2 Mio und oben in der Auflistung wird es an Take Two für 11 Mio gelistet, oder es hat wohl jemand mehr geboten und in der ursprünglichen News war der Verkauf noch nicht sicher.

rName (unregistriert) 27. Januar 2013 - 0:31 #

Kann mir jemand erklären, warum Koch mehr als 20 Mio. $ für Volition, also gerade mal 2 halbwegs interessante Franchises, geboten hat ?
Ich verstehe das einfach nicht...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12571 - 27. Januar 2013 - 18:43 #

Könnte durchaus damit zusammen hängen, weil eventuell dadurch auch schon die Entwicklungskosten für Saints Row 4: Dominatrix eingerechnet sind, die THQ dadurch wohl erstattet werden.

Relic kostet schließlich auch 26M$, und das wohl auch nur wegen den bereits geleisteten Kosten für Company of Heroes 2.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit