Nintendo: Kleinere Entwickler für eShop bald zugelassen?

WiiU 3DS
Bild von Killer Bob
Killer Bob 11638 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,S3,A10,J9
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

21. Januar 2013 - 17:43 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Nintendo wählte in den letzten Jahren häufig einen Sonderweg. Aber starr auf den bezogenen Positionen zu beharren, kann man Nintendo erfreulicherweise nicht regelmäßig vorwerfen. So ist heute auch von einer gewichtigen Änderung die Rede: Bislang ist es Bedingung für Entwickler von Spielen für Nintendos digitale Vertriebswege, eine eigene Büropräsenz vorweisen zu können. Ohne diese bekommt niemand ein Development-Kit für die WiiU. Dies gilt für den gesamten eShop, also auch den Nintendo 3DS. Mit solch einem Dev-Kit ausgerüstet müssen die Entwickler sich anschließend noch einer Nintendo-internen Qualitätskontrolle stellen.

Auf eben diese Qualitätskontrolle könnte neuesten Gerüchten zufolge bald ein Haufen Arbeit zukommen. Denn Dan Adelman, Manager des Business Development von Nintendo of America, wurde auf Twitter gefragt, ob ein Büro immer noch eine Voraussetzung für Indie-Entwickler sei – verständlicherweise haben viele kleine Studios keine Möglichkeiten, sich ein Büro zu mieten. Die überraschende Antwort Adelmans lautete, man solle ihn noch einmal in ein paar Wochen danach fragen.

Dan Adelman ist verantwortlich für Nintendos Download-Services auf den aktuellen Konsolen und Handhelds und somit kann man zumindest davon ausgehen, dass ein Umdenken von Nintendos Politik im Umgang mit Kleinstentwicklern intern besprochen wird. Da seine Antwort auch weit von einem Dementi entfernt ist, können sich Indie-Entwickler ab sofort vermutlich tatsächlich berechtigte Hoffnungen machen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Januar 2013 - 17:47 #

Wäre für WiiU und auch 3DS mal eine gute Neuigkeit in sachen eShop!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22479 - 21. Januar 2013 - 17:47 #

Es wäre durchaus wünschenswert, dort einiges aufzuweichen.
Bisher finde ich den Downloadstore für diese Sparte noch sehr unterbesetzt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 17:50 #

In der wie vielten Traumebene befindet sich Nintendo nochmal?

Das ist doch mehr als überfällig oO

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 21. Januar 2013 - 18:06 #

Besser spät als nie.
Hätte gerne ein paar mehr Indie Games für meinen Handheld.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 21. Januar 2013 - 18:47 #

Nintendo muss den ios und android stores was entgegensetzen.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 21. Januar 2013 - 18:50 #

Richtig. Die kleinen Entwickler programmieren reihenweise für diese Systeme. Was bleibt ihnen auch übrig, wenn sie kein Dev-Kit bekommen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16663 - 21. Januar 2013 - 20:14 #

Ob wir dann endlich eine neue Iteration der "Bible Games" für aktuelle Nintendo-Geräte bekommen?

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 21. Januar 2013 - 20:27 #

Wäre doch 'ne gute Sache für AVGN Folge 8014 :)

Sniizy 14 Komm-Experte - 2512 - 21. Januar 2013 - 21:24 #

Oh Gott...bitte nicht!

Aber ich bin offen für "Action 52" ;)

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 21. Januar 2013 - 20:23 #

Solange die nicht auf ein Accountbasiertes System wechseln werden viele Leute nicht gewillt sein ihr Geld auszugeben.

Ich bin gar nicht sicher ob das Vertriebsmodel von Nintendo legal ist und habe letzte Woche mehrere Verbraucherschutzzentralen in Deutschland davon in Kenntnis gesetzt. So wie der eShop derzeit aufgebaut ist, mit fehlenden Hinweisen auf die Koppelung von Hard- und Software, kann das nicht legal sein.

Ich hoffe wirklich das Nintendo hier schnellstens etwas ändert oder zumindest die Nutzungsbedinungen die man auf dem Gerät sieht deutlich ausweitet. Es kann nicht sein das man sowas erst mit Hilfe von Google auf der Nintendo Seite findet.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 21. Januar 2013 - 22:46 #

hat doch 7 jahre mit der wii geklappt warum solte das jetzt auf der
wii u illegal sein?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22479 - 22. Januar 2013 - 8:21 #

wo kein kläger da kein richter. im übrigen ist der hinweis in den Nutzungsbedingungen die man beim 1. Shopbetreten sieht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 22. Januar 2013 - 8:54 #

Da Nintendo die alle Titel kostenlos auf die neue Konsole überträgt ist da nichts illegal dran..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL