Mega: Neuer Dienst von Kim Schmitz

Bild von floppi
floppi 32635 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.

21. Januar 2013 - 10:17 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Kim Schmitz eröffnete gestern den Nachfolger seiner ehemaligen Datensicherungs- und Downloadplattform Megaupload, die wegen massiven Vorwürfen von Urheberrechtsverletzungen geschlossen wurde (wir berichteten in mehreren News, auch der Gamesanwalt nahm sich der Sache an). Der neue Dienst, schlicht Mega genannt, bietet einen Pro-Account mit ein, zwei oder vier Terabyte Speicherplatz für Kunden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 10, 20 und 30 Dollar pro Monat, ein kostenloser Account kann mit 50 Gigabyte Speicherplatz genutzt werden. Um nicht erneut in die Mühlen der Justiz zu geraten, werden die Daten während des Uploads "auf militärischem Niveau" verschlüsselt, konkret kommt ein sogenannter RSA-Schlüssel mit 2048 Bit Länge zum Einsatz, der zur Zeit als unknackbar gilt. Zudem sorge "eine Armee von IT-Anwälten" dafür, dass alles legal sei, so Schmitz. Der Dienst könnte sich somit zu einer ernsthaften Konkurrenz zu Anbietern wie Dropbox, Skydrive und ähnlicher Cloud-Dienste erweisen.

Der Start wurde Schmitz-typisch mit einer fulminanten Mega-Party-Pressekonferenz gefeiert, auf der er verkündete, dass sich in den ersten 14 Stunden bereits eine halbe Million Nutzer registriert haben, was er als großartigen Erfolg wertete. Außerdem gab es als Showeinlage einen gefakten FBI-Zugriff per Hubschrauber. Einen kurzen Eindruck der Pressekonferenz könnt ihr euch im unten eingebundenen Video verschaffen.

Video:

hachel (unregistriert) 21. Januar 2013 - 10:27 #

Der Typ ist doch so strunzdumm -.- Der soll den Ball flach halten und sich freuen das er nicht auf ewig einsitzt Oo

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 10:37 #

Strunzdumm? Ball flach halten?
Der Mann gehört zu den wenigen, die um ihre Rechte kämpfen. Er hat die Zeit und die Mittel, um genau das zu tun. Man mag von ihm halten was man will, aber er ist ein Kämpfer und irgendwas muss er richtig gemacht haben, um da zu sein wo er jetzt ist.

Und einigermaßen Humor hat der gute Mann auch, wie man im Video sieht ^^

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 10:38 #

Humor hat er, ja. Und eine saudämliche Lache. :D ;)

Creasy 11 Forenversteher - 689 - 21. Januar 2013 - 10:42 #

Einfach nur schlimm, wie in der Internetlandschaft solche Typen verteidigt werden. Um ihr Recht kämpfen. Genau, ihr Recht, illegal Daten/Werke anderer kostenlos anzubieten (Und selbst dabei Millionen einzunehmen), was?
Dann kommt ja immer die "Ausrede", dass solche Dienste ja auch für Privatzwecke, CloudComputing und so hergenommen werden, schluchz. Ganz lieb und so. Der einzige Grund hinter solchen Diensten ist zu 99% die Verteilung von illegalen Dateien. Einfach nur traurig, wie sowas sogar in der Mainstrem Presse groß publiziert wird (Auf der Spieleseite hats ja sogar noch weniger zu suchen - außer man will deutlich machen, wo man demnächst noch ne weitere Stelle hat, Spieleentwickler auszunemen, und ihre Spiele kostenlos zu saugen).

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 10:45 #

Ach Creasy, was würde ich gerne auf deinen Kommentar eingehen. Wenn es das wert wäre.

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5833 - 21. Januar 2013 - 10:50 #

Du wirst lachen, aber das passiert durchaus — wenn das in drei Wochen noch nicht abgeschaltet ist werde ich dort eine (von mehreren) Sicherungskopien meiner Arbeitsfestplatte unterbringen, die Verschlüsselung gefällt mir sehr gut und 50GB kostenlos sind sehr großzügig.
Das Raubkopien auf eienm solchen Service nicht ausgeschlossen werden können ist klar, das ist allerdings meiner Meinung nach absolut nicht fas Problem der Betreiber.
Auch andere Dienste wie z. B. Skydrive können für illegales verwendet werden — und bisher hat noch niemand Microsoft zugemacht und Bill Gates verhaftet …

Fred DM (unregistriert) 21. Januar 2013 - 11:12 #

ich muss ehrlich sagen, ich sehe das ähnlich. bloss mit familienphotos und urlaubsvideos wird man nicht steinreich. Schmitz weiss genau, wofür sein dienst genutzt werden wird, er nimmt das locker in kauf. das mag noch im rahmen der legalität passieren, unethisch ist es allemal. letztenendes trägt er einen beachtlichen teil dazu bei, dass künstlerische erzeugnisse illegal weiterverteilt und die urheber um ihre einnahmen geprellt werden.

da ich keine filme oder spiele raubkopiere, hatte ich noch nie verwendung für so einen hosting-dienst. und wenn eine firma verlangt, dass man so grossse (50GB?!) dateien online abspeichert, dann würde die firma selbst diesen platz zur verfügung stellen und sich nicht an einen zumindest halbdubiosen provider wenden. so eine ausrede lasse ich nicht gelten.

man merkt aber schon, wieviel unterstützung Schmitz und sein dienst auf gaming-webseiten erhält. da braucht man sich wirklich nicht mehr zu wundern, dass leute wie Yves Guillemot davon sprechen, dass über 90% der PC-spieler raubkopieren. langsam glaube ich das nämlich auch...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 11:21 #

"letztenendes trägt er einen beachtlichen teil dazu bei, dass künstlerische erzeugnisse illegal weiterverteilt und die urheber um ihre einnahmen geprellt werden."
Wer jammert, er kann von seinen Einnahmen nicht leben, der hat das falsche Ziel vor Augen gehabt. Vor allem im Musikbereich ist es doch schon seit Jahren so. Also, ich hab jedenfalls noch nicht mitbekommen, dass die ganz großen "Künstler" am Hungertuch nagen, weil jeder zweite Charthörer ohne Musikgeschmack die Liedchen von YouTube rippt.
Und wer seine Arbeit aus künstlerischer Leidenschaft heraus unter die Leute bringen möchte, der tut es nicht fürs Geld.
Unterm Strich: Was verdient gekauft zu werden wird auch gekauft.

"da ich keine filme oder spiele raubkopiere, hatte ich noch nie verwendung für so einen hosting-dienst."
Na, eine bescheuerte Formulierung hätte dir nicht einfallen können. Andererseits zeigt sie auch schön auf, dass du ein miniaturhaftes Weltbild besitzt. Was du nicht nutzt kann für andere erst recht nicht nützlich sein... Prost Mahlzeit!

Ich bin mir sicher du würdest dich wundern, wieviele Unternehmen auf externe Dienste ausweichen. Wozu den großen und mit Kosten verbundenen Aufwand betreiben, wenn man für einen monatlich überschaubaren Beitrag eine bestehende Infrastruktur dafür nutzen kann? Erklär mal ;)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 11:25 #

Ja, die Firmen gibt es mit Sicherheit. Aber auch andere. In meinem Unternehmen wurde es mir beispielsweise strikt untersagt, einen solchen Dienst für berufliche Zwecke in Anspruch zu nehmen, auf einen Backupordner auf dem Firmenserver warte ich aber auch noch. USB-Ports des Laptops sind gesperrt, so muss ich armer Tor noch gänzlich ohne Backups auskommen. :(

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 21. Januar 2013 - 12:33 #

Nutze doch das Backup Medium das in deinem Namen hier auf GG versteckt ist. ;)
Ok das könnte eine Weile dauern aber immerhin.
Zum Thema: Es gibt wie du schon sagst genug Firmen die eine Weitergabe der Dateien an externe Infrastrukturen verbieten (ist bei mir genauso geregelt), aber gut gerade kleine Unternehmen die sich keine ganze IT Abteilung leisten können ist das doch perfekt.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 21. Januar 2013 - 14:18 #

"Also, ich hab jedenfalls noch nicht mitbekommen, dass die ganz großen "Künstler" am Hungertuch nagen, weil jeder zweite Charthörer ohne Musikgeschmack die Liedchen von YouTube rippt."

Nee, die großen Acts sind nämlich die einzigen, die solche Verluste durch bombastische Welttourneen mit dreisten Ticketpreisen ausgleichen können.

"Und wer seine Arbeit aus künstlerischer Leidenschaft heraus unter die Leute bringen möchte, der tut es nicht fürs Geld."

Das heißt also, mit Musik, die nicht Kommerzschrott ist, darf gerne kein Cent verdient werden? Diese Einstellung ruiniert nur leider auch Independentlabels und -musiker und sorgt damit dafür, dass nur Schrott überbleibt.

"Unterm Strich: Was verdient gekauft zu werden wird auch gekauft."

Wenn's mal so einfach wäre.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 14:29 #

"Das heißt also, mit Musik, die nicht Kommerzschrott ist, darf gerne kein Cent verdient werden?"
Vielleicht ungünstig von mir formuliert. Es soll keinem Künstler verboten sein, damit Geld zu verdienen. Nur das mit Musik nicht ansatzweise die Kohle reingeholt werden kann ums Leben zu bestreiten sollte Künstlern klar sein, die sich nicht an jeder Ecke verbiegen lassen wollen.
In meinem Bekanntenkreis gibt's zwei drei Leute, die sich als Band versuchen. Es ist verdammt harte Arbeit, dies zu koordinieren und ganz besonders zu finanzieren - vor allem deshalb, weil sie die Vernunft besitzen "nebenher" einen festen Job zu haben. Es gibt genug Gründe sich für/gegen den digitalen oder "klassischen" Vertriebsweg zu entscheiden. Unterm Strich sind die froh, wenn sie mit den verkauften Platten und kleinen Gigs die Produktionskosten wieder reingeholt haben.

"Wenn's mal so einfach wäre."
Was schlägst du vor? Wenn es gerade im Bereich der kleinen, unbekannten Künstler anders laufen soll, dann gerät man schnell wieder in den Strudel von größeren Unternehmen, die ihre Finger mit im Spiel haben, das ganze steuern und massentauglich vermarkten wollen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Januar 2013 - 14:43 #

Kann leider keine Lösung anbieten. Ich sehe nur, dass qualitativ hochwertige und trotzdem eigenständige Acts, die damit auch noch Erfolg haben, meistens welche sind, die im letzten Jahrtausend angefangen haben. Von denen waren viele übrigens nicht "vernünftig" genug, Musik nur nach Feierabend zu machen, sondern man hängte sich oft voll rein, alles oder nichts. Was damals allerdings angesichts der noch vorhandenen Sozialsysteme auch etwas einfacher gewesen sein dürfte. Insgesamt scheinen sich die Bedingungen für Künstler ständig zu verschlechtern, obwohl einige ja behaupten, in Krisen entstünde die tollste Kunst. Aber auch das scheint mir nicht mehr zu stimmen.

Übrigens ist es immer lustig, wenn Acts, die ihre Konten zuvor als Majorband füllten, später als Verschenker ihrer Musik Lorbeeren sammeln (z.B. Radiohead).

ElliotYouIdiot (unregistriert) 21. Januar 2013 - 16:42 #

Ach Fred... vielleicht hast du kein Megaupload genutzt.

Aber auch Du warst schon mal auf YouTube und hast dort ein Musikvideo geschaut, obwohl YouTube nix an die Gema zahlt. Damit bist Du genauso ein Nutzer illegaler Inhalte wie jeder andere User auch. Willkommen auf der dunklen Seite!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4297 - 23. Januar 2013 - 9:31 #

Viele mögen gerne auf Creasy "rumhacken", aber hier stimme ich ihm zu. Auf MU erschienen häufig illegale Kopien meiner 3d-Modelle und Texturen und wenn ich das anzeigte, wurde das einfach ignoriert.

Abgesehen davon, wurde ja sogar bezahlt, wenn bestimmte Dateien oft genug herunter geladen wurden. Da aber so etwas nicht passiert, wenn man private Fotos hochlädt, war das Geschäftsmodell eindeutig auf den Tausch von Software, Musik und Videos ausgerichtet.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 12:48 #

Erstaunlicherweise stimme ich dir zu. Ich mag ihn als Person auch nicht sonderlich, aber technisch hat er schon eine Menge drauf. Ob einem das nun gefällt oder nicht. (Nein, diese Argumente stammen nicht aus dem Wald...)

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 21. Januar 2013 - 12:52 #

"aber technisch hat er schon eine Menge drauf"

Haha,der war gut.
Er hat fremdes wissen als sein eigenes ausgeben.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 12:58 #

Quelle?

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 21. Januar 2013 - 13:04 #

http://arnold.babsi.de/KIMBLE.txt

Kannst ja beim CCC mal nachfragen ob Schmitz wirklick der grosse Hacker für den er sich hielt.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 13:16 #

Hey, das ist lustig zu lesen :)
Wie ich bereits schrieb, ich mag ihn als Person nicht wirklich, aber immerhin hat er "technisch" einiges "erschaffen", was andere nicht haben (oder es zwar hätten machen können, es aber nicht taten). Ob nun geklaut oder nicht - das hat Zuckerberg (angeblich) auch. Und wieviel Wahrheit in so einem abgetippten Artikel/Chat-Log oder was auch immer, steckt, lassen wir mal dahingestellt.
Ich will Schmitz nicht verteidigen, aber einfach nur mal so draufhauen, weils gerade geht, ist auch nicht so solle.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 21. Januar 2013 - 19:07 #

"Der Mann gehört zu den wenigen, die um ihre Rechte kämpfen"
Ah ja. Der Mann hat den Anwalt erfunden? Vorher haben sich alle anstandslos verurteilen lassen, bis Schmitz kam?
Und es ist auch äußerst nobel von Schmitz, wie er Kritiker mit Gerichtsverfahren überzieht um sie mundtot zu machen. Weil er das Geld hat und die anderen nicht. Ein Held des Rechtsstaats.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. Januar 2013 - 11:35 #

Er ist mit sicherheit viel aber dumm ist der Mann ganz bestimmt nicht.
Allein das er nun die Daten beim Upload verschlüsselt zeigt das er klüger ist als andre, denn da er selbst nicht weiß was überhaupt auf den Servern hochgeladen wird ist er und Mega rechtlich gesehen fein raus. War bei MU noch ganz anders.

Auf der andren Seite auch ein Sache die diverses gesocks (mein ich keine Raubkopierer eher Pedophile) in die Hände spielen könnte.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 21. Januar 2013 - 13:19 #

An die musste ich auch denken.
Wird jetzt wohl das Schlaraffenland für Schwerverbrecher :(

steever 16 Übertalent - P - 4915 - 21. Januar 2013 - 11:56 #

finde es auch immer "lustig", wie einige in diesem Honk eine Art Robin Hood sehen wollen. Lächerlich.

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 21. Januar 2013 - 12:11 #

Schmitz ist alles andere als Robin Hood, aber auch nicht dumm. Der Kerl hat es zu richtig was gebracht. Guck dir mal die Liste der beschlagnahmten Gegenstände an.
Er mag sein was er will, aber Erfolg hat er das muss ihm der Neid lassen!

steever 16 Übertalent - P - 4915 - 21. Januar 2013 - 12:28 #

nein, für dumm halte ich ihn nicht. Ich kann nur mit der "Glorifizierung" die ihm zum Teil im Internet entgegengebracht wird nichts anfangen. Ich kann ebenfalls mit Aussagen nichts anfangen, die eine kostenlose Verbreitung von z.B. Musik (ohne Einverständnis des Urhebers) nichts anfangen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 12:35 #

Ich finde das hält sich im Gleichgewicht. Auf der einen Seite wird einem eine Berichterstattung geboten, die vergangenes aus seinem Leben ohne wirklichen Zusammenhang aufgekocht hat, anstatt über den tatsächlichen Sachverhalt zu berichten oder etwa den viel interessanteren gesetzlichen Aspekt. Auf der anderen Seite sind da natürlich die schwarzen Schafe, die für diese "Glorifizierung" sorgen.

Die Piratenkrone setzt er sich selber nicht auf. Das machen die großen Medien UND die Internetuser, die ihn abfeiern.

Er kennt seine Rechte und die gesetzliche Grundlage äußerst gut. Zumindest macht er den Eindruck auf mich. Und wenn er sich mit Megaupload in diesem Rahmen bewegt hat, wie kann er da Schuld an den Machenschaften der User haben?

Passend, wenn auch sehr simplifiziert, las ich in einem YT-Kommentar: Briefe oder Päckchen dürfen von der Post nicht einfach so eingesehen werden. Was die Leute da verschicken weiß also Grunde niemand. Angenommen, es kommen Leute durch den Inhalt der Sendung zu Schaden - wer sucht die Schuld bei der Post?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 21. Januar 2013 - 12:23 #

Zu was genau hat er es gebracht?

Insiderhandels sowie Betrugs, (Banden-)Hehlerei, Datenausspähung und Computermanipulation -- rechtskräftig vorbestraft

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 21. Januar 2013 - 12:37 #

Jeder Drogendealer/Hochstabler müsste demnach zu was gebracht haben.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/337542-1-10/die-akte-kim-schmitz-mt
http://www.contramotion.com/updates/materials/kimble-200108AUSBZR.txt
http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz
Verurteilt wegen "AUSSPAEHEN VON DATEN",na da sind die daten jetzt bestimmt sicher;)
Also soll man gegen Gesetze verstossen,damit man genau so erfolgreich wie dieser Kerl wird?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 12:39 #

Für genügend Anstalten (nicht nur) in Deutschland ist das eine Sache der Selbstverständlichkeit ^^

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 21. Januar 2013 - 12:52 #

Lesekompetenz war hier ja schon einmal ein Thema...
Aber für euch noch einmal. Er ist garantiert kein Heiliger (oder ehrlicher, oder toller oder [hier Verb einsetzen]) aber er hat Erfolg. Er hat es zu Reichtum gebracht.
Das Kohle jemanden toll macht habe ich nie gesagt. Aber es gehört eine verdammte Menge an Hirn und Chuzpe dazu das zu erreichen was er erreicht hat.
Die richtigen Gauner tragen Anzüge und sitzen in Limousine rum.
Kim Schmitz ist viel mehr ein Abbild dafür was in der Wirtschaft schief läuft.

Cohen 16 Übertalent - 4452 - 21. Januar 2013 - 20:46 #

"Er ist garantiert kein Heiliger (oder ehrlicher, oder toller oder [hier Verb einsetzen])..."

Welches Verb passt denn an diese Stelle? ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 21. Januar 2013 - 15:57 #

Das mit dem Ball flach halten würde ich gerne auch dir anraten. Egal was man von dem Mann hält, beleidigend muss man nicht gleich werden.

N (unregistriert) 21. Januar 2013 - 18:00 #

Jemanden, dem selbst Leute vom CCC zugute halten, dass er wirklich jede Lücke findet (Juristisch und Technisch in Kombination), jemanden der es schafft, dass sich nach einer Hausdurchsuchung Politik und Justiz bei ihm entschuldigen und jemand, der die großen US Ermittlungsbehörden und die Industrie hinter den Ermittlungen so massiv auflaufen läßt und mit dem Neustart seines Dienstes so heftig eine reinwürgt.
So jemand mag vieles sein. Aber mit sicherheit ist dieser Typ nicht dumm.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 21. Januar 2013 - 19:35 #

Wenn er nicht dumm wäre würde er seine Talente vielleicht auf Arten einsetzen, die ihn nicht alle paar Jahre ins Gefängnis bringen.

N (unregistriert) 21. Januar 2013 - 19:48 #

Eine Jugendstrafe auf Bewährung und eine Haftstrafe auf Bewährung deren Bewährung schon lange ausgelaufen ist.
Er war nie im Knast, ich glaube der war noch nicht mal in U-Haft. Außer du willst ihm sein Schülerheim Aufenthalt als Knast anrechenen.

Erst informieren, dann posten. Ich weiß, macht man normalerweise nicht.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 21. Januar 2013 - 19:59 #

Da darf man natürlich am Rechtsstaat zweifeln, wieso jemand mit so einem Hang zu kriminellen Handlungen permanent Haftstrafen auf Bewährung bekommt. Die Gesamtheit der Gesetze kann leider nicht jeden Einzelfall ausreichend würdigen.

Was aber nichts daran ändert dass bei der Zahl an rechtskräftigen Verurteilungen gegen einen Mensch, der nicht dumm ist, vielleicht mal auf die Idee gekommen wäre sich eine Tätigkeit zu suchen, für die kriminelle Energie sehr förderlich ist, die einen aber nicht ins Gefängnis bringt. Banker zB. Oder Politiker.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 21. Januar 2013 - 10:35 #

Er gibt nicht auf =)

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 21. Januar 2013 - 11:54 #

Dann gibt es wenigstens in Zukunft auch noch so unterhaltsame Dinge zu lesen. Ist doch nett...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 10:52 #

Rein preislich gesehen im Gegensatz zu anderen Cloud-Diensten wirklich günstig.

Dropbox: 2 GB kostenlos -- 500GB / 50$ pro Monat
Skydrive: 7GB kostenlos -- 100GB / 37€ pro Jahr
Google Drive: 5GB kostenlos -- 4TB / 200$ pro Monat
Amazon Cloud: 5GB kostenlos -- 1TB / 33,33€ pro Monat
Mega: 50GB kostenlos -- 4TB / 30$ pro Monat

Die große Frage beim Cloudspeicher lautet nur immer: Vertraue ich dem Anbieter?

fxcvsfdlö (unregistriert) 21. Januar 2013 - 11:14 #

Livedrive bietet 2TB für knapp $16. Es gibt also auch andere Anbieter (mit seriöserem Image) die ähnliche Preise bieten. Günstig bleibt es trotzdem und wie sehr man Livedrive z.B. vertrauen kann weiß ich auch nicht...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 11:21 #

Was genau ist an Mega unseriös?

fxcvsfdlö (unregistriert) 21. Januar 2013 - 11:26 #

Lesen -> Antworten.

Ich hab geschrieben mit seriöserem IMAGE. Ich halt Mega für seriös, die meisten Leute aber nicht. Und auch wenn Kim Dotcom sagt der Dienst wäre juristisch Bombensicher fällt es mir schwer darauf zu vertrauen. Die US Behördern haben ihn nunmal auf dem Kieker und welchen Einfluss sie selbst in Neuseeland haben hat man ja gesehen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. Januar 2013 - 11:28 #

Weil Mega einfach böse ist und die andren sind seriöser, warum?
Weil die Leute nicht wissen wer dahinter sitzt xD

Im Ernst ich traue Mega mehr als zb Amazon, allein schon wegen der verschlüsselung.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 11:33 #

Du vergisst, dass die Verschlüsselung von Mega erstellt wurde und somit theoretisch auch bei Mega und somit Schmitz liegt und verwendet werden könnte. Dieser Umstand zusammen mit der Vergangenheit von Schmitz sorgt alleine dafür, dass ein unseriöses Image vorherrscht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. Januar 2013 - 11:38 #

So soll es eben nicht sein die Verschlüsselung ist nämlich genau dafür da das er und MEGA nicht belangt werden können, egal was auf den Servern liegt.

Würde er Einsicht in die Verschlüsselung und somit auch Daten haben wäre dies kein Unterschied zu andren Filehostern und er könnte dafür (wieder) belangt werden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 11:41 #

Stimmt, so soll es sein. Ob es wirklich so ist? Ich weiß nicht. Im Endeffekt vertraue ich lieber meinem lokalem Backup, da bin ich mir sicher, dass nur ich Zugriff darauf erhalte -- von einem Einbruch mal abgesehen. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 21. Januar 2013 - 11:54 #

Ich glaube schon, zumindest aktuell.
Er ist noch mitten im Verfahren und dementsprechend auch noch unter beobachtung, stellt sich raus das er doch einsicht hat wird das ding schneller dicht gemacht als es offen war.
Ob es aber dabei bleibt ist wieder ein anderer Schuh :D

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 11:43 #

Also, bei der Erstellung meines Schlüssels bekam ich den Hinweis, dass Tastatureingaben und Mausbewegung genutzt werden um einen Wert zu ermitteln. Ich bin absolut kein Experte in Sachen Verschlüsselung, sondern weiß nur dass etwa TrueCrypt - welches ja sehr robust sein soll - ein ähnliches Verfahren anwendet, um einen (Hash?)Wert für die Festplattenverschlüsselung zu erstellen..?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 11:46 #

Die Frage ist halt, wie es genau funktioniert. Da das System von Schmitz, bzw. seinen Partnern, entwickelt wurde, wissen das wohl nur diese. Möglicherweise ist das Ganze vertrauensvoll, möglicherweise aber auch nicht. Ich weiß es nicht.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 11:30 #

Er sprach von unseriösem Image. Das kann ich durchaus nachvollziehen. Einem in der Vergangenheit unter Anderem wegen Betrugs verurteilten Straftäter, der Nachrichten, die über seinen Dienst gelaufen sind mitgeschnitten hat und daraus unter Anderem gefälschte Kreditkarten erstellte, haftet nun mal ein anderes Image an als einem Unternehmen wie Google, Microsoft oder Dropbox.

Solala (unregistriert) 21. Januar 2013 - 16:19 #

Die zweite Frage nach dem Vertrauen lautet dann ab gleich, wie gut ist der Service in andere Dienste eingebunden und wie bekomme ich meine Daten hin und her. Und da ist wiederum Dropbox einsame Spitze. Kein anderer Dienst ist so gut auf Mobile-Devices eingebunden. Kein Google, kein MS und von anderen Diensten ganz zu schweigen. Von daher komme ich um Dropbox nicht herum - obwohl sehr teuer, fast zu teuer.

Und die dritte Frage ist dann die Erreichbarkeit. Im Zweifel geht das nämlich über den Preis. Mal gucken, wie das in ein paar Monaten ist, wenn Mega Peta-weise Daten halten muss, aber keiner dafür bezahlt, weil 50 GB für 99% ausreichend sind. Vielleicht vergisst Kim ja auch, dass Megaupload ein anderes Geschäftsmodell hatte, und er seine Erfahrung für Cloud-Storage ändern muss. Aber vielleicht klappt's auch.

Und die vierte Frage ist Performance. Hängt auch mit dem Preis zusammen. Wenn man kostenlose Warez von Megaupload lädt ist die Performance zweitrangig. Wenn es meine persönlichen Cloud-Daten sind, will ich am Anschlusslimit sein. Und das könnte problematisch werden, mit Billig-Servern in China & Co.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 21. Januar 2013 - 11:34 #

Das Licht hätte angehen sollen als die Mädels ihn abführten und alle + Schmitz hätten ne fette Dance Einlage abliefern sollen ^^

Die Amis stehen drauf ;D

J.C. (unregistriert) 21. Januar 2013 - 20:39 #

Gangam Style? ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 22. Januar 2013 - 2:25 #

Die Statur dafür hat er ja ^^

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 22. Januar 2013 - 9:22 #

Waren aber keine Amis, sondern Kiwis :P

Goldfinger72 15 Kenner - 3092 - 21. Januar 2013 - 11:40 #

Egal ob man diesen Burger-Friedhof mag oder nicht. Ich finde es faszinierend, dass dieser Mensch es immer wieder schafft, von unten nach oben zu kommen. Diesbezüglich halte ich ihn durchaus für ein Genie. Ob das alles immer so pralle ist, lasse ich mal dahingestellt. Aber er schafft es immer wieder. Vielleicht sollte ihn die EU mal für Griechenland anheuern.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 21. Januar 2013 - 12:00 #

Megaupload 2.0 mit verschlüsselung. Wenn er es nicht macht, dann hätten es andere gemacht. Davon abgesehen gab und gibt es noch viele weitere solcher Uploader.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 12:47 #

Die Anmeldung klappt schon mal nicht, bzw. ich bekomme keine E-Mail, in der ich die Registrierung bestätigen soll. Habe es gestern und heute Morgen probiert (zwei verschiedene Mail-Adressen).
Mittlerweile sollten die Server doch laufen...?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 21. Januar 2013 - 12:51 #

Konnte mich gestern registrieren und einloggen, testweise Upload lief leider nicht. Heute haut's mit dem Einloggen nicht hin. Werden wohl noch mehr zu werkeln haben, als angekündigt.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 14:47 #

Danke für die Info. Ok, dann werd ich noch mal ein paar Tage warten.

Ergänzung: soeben bekam ich beide Bestätigungsmails - im Spam-Ordner :)
Wenn das man kein gutes Zeichen ist...*räusper*

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 21. Januar 2013 - 15:08 #

50 GB kostenlos da wär ich schon fast versucht.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 15:28 #

Im Moment geht da eh noch nicht wirklich etwas. Habe gerade versucht, zwei Urlaubsbilder von je ca. 150 kb hochzuladen, aber es passiert nichts. Die Uploadanzeige steht still, während die "verstrichene Minuten"-Anzeige einen Dauerlauf macht ;)

Xaver Zöllner Redaktions-Praktikant - 2792 - 21. Januar 2013 - 15:32 #

Ob sich MEGA bei Warez durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Denn ohne Vergütung teilt niemand seine illegalen Inhalte. Das ist ja auch bei Rapidshare passiert: kaum war die Vergütung weg, sind alle weggerannt. Auch die Speicherplatz-Begrenzung, sowie das IP-Logging (wie in den AGB angegeben) wird die Uploader verscheuchen. Denn um viel uploaden zu können, muss erst für Speicherplatz bezahlt und dann bekommt man nicht mal was für die Downloads.

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 15:36 #

Ich frage mich gerade, wie das eventuelle Downloaden im Detail funktioniert.
Wenn ich etwas hochgeladen habe, bekomme ich dann zu dieser Datei/für diesen Ordner einen "Entpackungsschlüssel", dem ich dann dem Interessenten mitteilen muß, damit der auf meinen Storage zugreifen kann, oder wie geht das vor sich?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 21. Januar 2013 - 19:51 #

Genau so steht es bei Mega beschrieben, wenn ich mich nicht täusche. Ein Datenlink und ein Schlüssellink.

bam 15 Kenner - 2757 - 21. Januar 2013 - 17:10 #

Letztlich weiß man aber auch, dass die Vergütung auch auf anderen Wegen stattfindet als über die Hoster selbst. Gutes Beispiel "Kino.to". Die Seite generiert Werbeeinnahmen und der Seitenbetreiber bezahlt Uploader und andere Glieder in der Kette. Es muss also nicht zwingend über MEGA Vergütung generiert werden.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 21. Januar 2013 - 19:09 #

Bei Kino.to waren die Seiten, die die Filme gehostet haben, aber auch Eigentum der Besitzer von Kino.to. Was die ja letztlich ins Gefängnis gebracht hat.

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2013 - 15:44 #

Hoffentlich wird der Service auch von den Leuten im deutschen MyGulli Forum verwendet. Uploaded.to, einer der letzten verbliebenen kostenlosen OCH hat die Konditionen für Free User deutlich verschlechtert in den letzten 12 Monaten.

Xaver Zöllner Redaktions-Praktikant - 2792 - 21. Januar 2013 - 15:59 #

Ich denke mal kaum, dass sich MEGA als OCH für Warez durchsetzen wird, siehe meinen Beitrag: http://www.gamersglobal.de/news/63557/mega-neuer-dienst-von-kim-schmitz#comment-732108

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 16:43 #

Das sehe ich anders. Da fast alle OCH nur noch Captchas und elende Wartezeiten haben (die, die es nicht haben, werden von den Uploadern nicht genutzt, weil sie mit ihrer geklauter Software dort kein Geld "verdienen" können - welch Paradoxon), ist Mega bislang der einzige, bei dem man eben dies nicht hat und vermutlich auch noch einen vernünftigen Speed haben wird.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 22. Januar 2013 - 17:04 #

Zuerst war Rapidshare am bequemsten, dann wurde es ätzend und man sprang auf Upload.to. Aber nun verschlechtern die ihre Quali auch für Freeuser, und nun ist Rapidshare wieder 2 Click Loader ^^

Xaver Zöllner Redaktions-Praktikant - 2792 - 21. Januar 2013 - 15:50 #

Das habe ich auch noch nicht so ganz verstanden. Kann es auch leider nicht ausprobieren, da der Upload immer abbricht. Bin auch erst heute Morgen das erste Mal auf der Seite gewesen, vorher hat MEGA immer einen "internen Kommunikationsfehler" ausgespuckt...
Hoffentlich ist das bald mal entlastet zum ausgiebigen Testen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 21. Januar 2013 - 15:54 #

Bin ich dabei! ^^
Schmitz ist ein tierischer Unsympath, aber der Mann hat dafür noch Visionen und Ideale.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 21. Januar 2013 - 16:39 #

Guter Artikel bei Ars Technica über die Verschlüsselung, die bei Mega verwendet wird. Interessant auch der kleine Absatz über das Passwort, das man anscheinend tunlichst nicht vergessen sollte!

The key used to encrypt your Mega files and folders is stored on Mega's servers, rather than on your local computer. The key itself is kept encrypted using your account's password.

It is telling that there appears to be no password recovery mechanism anywhere in the Mega or log-on screens, nor any method of changing your password in the user control panel. Because the master AES-128 key is hashed using your password, remembering the password is vital. Losing it means you don't just lose the ability to log on to the service—you lose the ability to decrypt your files, period.

http://arstechnica.com/business/2013/01/megabad-a-quick-look-at-the-state-of-megas-encryption/

FPS-Player (unregistriert) 21. Januar 2013 - 16:45 #

Das heißt also, das mein Account-PW auch gleichzeitig das Entschlüsselungs-PW ist?

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 21. Januar 2013 - 17:23 #

Wenn es um "Raubkopien" geht, sehe ich den Unterschied irgendwie nicht:

bei Mega-Upload (und andere Sharehoster) läuft/lief es so ab, dass passwort-geschützte Zip/Rar Dateien auf deren Server liegen. Das Passwort und die Links besorgen sich die "User" über Foren usw.

Bei Mega sind die Dateien von vorne herein veschlüsselt, den "Key" und die Links besorgen sich die "User" ebenfalls über Foren usw.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 21. Januar 2013 - 17:47 #

Viel ändern wird sich imo nichts.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 21. Januar 2013 - 18:13 #

Könnte teuer werden für ihn hat er doch unter Eid ausgesagt keine Dienste in der Art mehr zu starten.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 21. Januar 2013 - 20:52 #

Schön wärs ja wenn sich Mega bei Raubkopien etablieren würde, gibt noch so einige alte Perlen die ich mir gerne nochmal reinziehen würde. Aber ich fürchte das es wohl keine große Konzentration bei einem einzelnen Hoster mehr geben wird.

FPS-Player (unregistriert) 23. Januar 2013 - 7:53 #

Habe eben gerade das erste File auf Mega in einer der Börsen gesehen und ausschließlich zu Testzwecken runtergeladen.
Allerdings mußte ich, gezwungenermaßen, Chrome installieren, weil mein FF angeblich mit solch großen Dateien (es waren gerade mal 175 MB) nicht zurechtkommt...
Aber der Download selbst ging dann reibungslos und auch zügig (hat meine 32000er-Leitung voll ausgenutzt).

Bin gespannt, wie das mit Mega weitergeht...

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 23. Januar 2013 - 18:54 #

Ganz so sicher ist die Verschlüsselung wohl doch nicht
http://www.golem.de/news/mega-massive-kritik-an-der-verschluesselung-1301-97096.html

Wortschrat 09 Triple-Talent - 271 - 24. Januar 2013 - 11:22 #

Hier mal meine erste Analyse dazu:
http://wp.me/p2u8hy-4d

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: