Star Wars: Arbeitet Zack Snyder an Serien-Spin-Off? [Upd.]

Bild von q
q 6711 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S9,C1,A1
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

15. Januar 2013 - 11:58 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update der News:

Snyder ließ jetzt über seinen Sprecher bekanntgeben, dass er nicht an einem Spin-Off beteiligt ist.

Ursprüngliche News vom 14. Januar 2013:

Nachdem im vergangenen Oktober der Verkauf von LucasArts an Disney für weltweite Schlagzeilen sorgte (wir berichteten), war die Neugier unter den Fans des Star Wars-Universums enorm groß. So verkündete Disney direkt zu diesem Zeitpunkt, dass eine neue Trilogie in Arbeit sei und selbige mit einem Filmstart im Jahr 2015 begonnen werden soll. Kurz darauf gab es selbstverständlich erste Gerüchte. So wurde angeblich Drehbuchautor Lawrence Kasdan angeheuert, um einen der neuen Filme zu schreiben. Kasdan schrieb viele Jahre zuvor The Empire Strikes Back, für viele Menschen der beste Teil der klassischen Reihe. Es stellte sich jedoch heraus, dass Kasdan nicht daran beteiligt sein wird.

Wie die Filmseite Vulture jetzt jedoch verkündet, wird es nicht bei der angekündigten Trilogie bleiben. Um genau zu sein, soll sich nun Regisseur Zack Snyder (Watchmen, The Man of Steel) um ein Spin-Off kümmern, das wohl nach Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter und parallel zur neuen Trilogie angesiedelt sein soll. Ebenfalls bekannt wurde, dass sich sein Film an Die Sieben Samurai von Japans Kultregisseur Akira Kurosawa orientieren soll. Ungewöhnlich wäre das nicht, da sich George Lucas schon bei der Erstellung der ersten Trilogie stark von Kurosawas wohl berühmtesten Werk inspirieren ließ.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50609 - 15. Januar 2013 - 12:07 #

als Star Wars fan bin ich schon sehr gespannt wie sehr Disney die Lizenz verwurstet.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 15. Januar 2013 - 12:50 #

Genau so wie sie die Marvellizenz verwurstet haben...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 15. Januar 2013 - 12:55 #

na dann kann ja nix passieren, muss ja automatisch richtig gut werden...

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 15. Januar 2013 - 13:00 #

Ach nur weil es jetzt Disney ist muss es natürlich schlecht sein...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 15. Januar 2013 - 13:06 #

Nee, nee, die zweite Trilogie finde ich schon schlecht und wenn ich jetzt was von Spin off lese, da wirds mir dann schon gruselig. The Avengers zähl ich sogar zu einem Lieblingsfilm von mir, also Marvelzeugs hin oder her, ausser Ironman hat mich auch nur Avengers überzeugt. Thor und auch Ironman 2 fand ich schon nicht so gut.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 15. Januar 2013 - 20:24 #

Fassen wir mal die letzten Lucas Jahre zusammen:
-Schlechte Prequel Triolige rausbringen? Check.
-Schlechte animierte Serie rausbringen? Check.
-Die klassische Triologie immer wieder neu verunstalten (vgl. http://www.youtube.com/watch?v=Xezn-0xottw)? Nooooo...ich meine, Check!
-schlechte Videogames rausbringen? Check. (glaub das letzte gute war "Republic Commando")
-den schönen Robot chicken Star Wars Spaß ruinieren indem was offiziell unlustiges kommt?
http://www.youtube.com/watch?v=-yRNXFhboBI
Ist in Arbeit, Check.

Ich bezweifel das Disney mehr Schaden anrichten kann :P

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 15. Januar 2013 - 13:06 #

Was ja mal sehr genial wäre. Ich sage ja seit Monaten: lasst Joss Whedon die nächsten drei Star Wars Sequels machen! Leider ist er mit Avengers 2 voll ausgelastet.

erasure1971 14 Komm-Experte - 2078 - 15. Januar 2013 - 13:30 #

Ach der soll sich nicht so anstellen. Und wenns ihm wirklich zu viel wird, kann er sich gerne mit Christopher Nolan abwechseln.

Janno 15 Kenner - 3450 - 15. Januar 2013 - 12:09 #

Hat Snyder bereits dementiert.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23151 - 15. Januar 2013 - 12:31 #

Wäre toll gewesen, Watchmen hat mir sehr gut gefallen.

monkeypunch87 14 Komm-Experte - 2427 - 15. Januar 2013 - 12:54 #

Und für mich war Watchmen mehr als unerträglich. Der einzige Film bisher, bei dem ich aus dem Kino gegangen bin.

Janno 15 Kenner - 3450 - 15. Januar 2013 - 13:04 #

Ja, Watchmen war wriklich klasse. Ebenso wie das Remake zu "Dawn of the Dead". Snyder hat es ja eigentlich schon drauf, daher frag ich mich, was ihn wohl bei "Sucker Punch" geritten hat. Der war mehr als unerträglich.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 15. Januar 2013 - 13:08 #

Oh ja. Watchmen ist für mich bis heute die beste Comicverfilmung überhaupt. Sucker Punch hingegen ist das Paradebeispiel für Style over Substance. Das ist eine überlange Sammlung von Musikvideos, aber doch kein richtiger Film mehr.

erasure1971 14 Komm-Experte - 2078 - 15. Januar 2013 - 13:34 #

Zugegeben. Aber manchmal reicht auch nur Style aus. Sucker Punch auf großem Bildschirm mit 5.1 Sound hat mich jedes Mal schon bei der ersten Szene mit der genialen Version von "Sweet Dreams".

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 15. Januar 2013 - 14:46 #

wie verschieden doch Geschmack ist, ich habe mich in den ersten Minuten und gerade wegen der Version von Sweet Dreams gepaart mit den Bildern tierisch fremd geschämt. Was der FIlm danach gezeigt hat konnte es nich wieder gut machen ;-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 15. Januar 2013 - 15:58 #

GErade diesen Anfang fand ich eine richtig starke Szene. Auch der Rest des Films hat mir eigentlich gefallen. Da steckt mehr drin, als man oberflächlich denkt. ;-)

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/the-big-picture/6247-You-Are-Wrong-About-Sucker-Punch-Part-One
http://www.escapistmagazine.com/videos/view/the-big-picture/6266-You-Are-Wrong-About-Sucker-Punch-Part-Two

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 15. Januar 2013 - 13:05 #

Nope. Zack Snyder ist nicht beteiligt.

>> Snyder's spokesperson says: "While he is super-flattered because he is a huge fan, Zack is not involved in any way with the new Star Wars. He is currently in post on his two films, Man of Steel and 300: Battle of Artemisia.”
That means no Episode VII, VIII or IX and no offshoot movies, the rep confirms. <<

Quelle: http://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/zack-snyder-shoots-down-report-412336

Richtig ist allerdings, dass Lawrence Kasdan (Empire Strikes Back) und Simon Kinberg (X-Men: First Class) an Scripten zu Star Wars Filmen arbeiten, die nicht zu den nummerierten Teilen gehören.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 14:01 #

Danke, News ist geupdated. Leider :/

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 15. Januar 2013 - 14:26 #

Wirst du diese News jetzt immer updaten wenn es neue Gerüchte gibt?

burdy 14 Komm-Experte - 2687 - 15. Januar 2013 - 14:29 #

So geht Journalismus heute :)

Just my two cents 16 Übertalent - 4356 - 15. Januar 2013 - 14:44 #

Vor allem ist die Überschrift so klasse.
Als nächstes bitte "Ron Gilbert arbeitet gerade nicht am nächsten Monkey Island" und "Gamersglobal.de ist nicht von Computec gekauft worden".

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 14:46 #

Wie soll ichs bitte sonst machen? :D

burdy 14 Komm-Experte - 2687 - 15. Januar 2013 - 14:59 #

Wenn man gar nicht erst das Gerücht als Nachricht gebracht hätte, dann gäbe es das Problem ja gar nicht :)

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 15:06 #

Das ist halt das Problem. Als ich die Nachricht gestern abend geschrieben hab, klang das ganze etwas anders. Und Vulture ist nun auch keine Seite, die einfach sinnlos Scheisse raushaut, wie man es zum Beispiel bei TheSun praktiziert.

burdy 14 Komm-Experte - 2687 - 15. Januar 2013 - 15:11 #

Ja, aber das ist ja die Sache mit dem "modernen" Journalismus. Man könnte sich ja erstmal eine Bestätigung oder Dementierung von den Verantwortlichen holen, was ja heutzutage teilweise nur Minuten dauern kann. Aber statt sich die News kaputt zu recherchieren wird einfach mal veröffentlicht in der Hoffnung, dass schon irgendwas stimmt.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 15:22 #

Versteh ich vollkommen, daran liegt mir ja auch etwas. Ich hab gestern auch über 3 Ecken davon erfahren und bin auch erst übers nachprüfen auf Vulture gelandet, was der Ursprung der News war. Und da selbst sowas wie die Sache mit den 7 Samurai erwähnt wurde, klang es doch überzeugend genug. Von daher... ging leider schief.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 15. Januar 2013 - 21:50 #

Prinzipiell richtig und ich bin auch ein Freund des double confirmation Standards im Journalismus (heißt: verlässlich ist eine News erst, wenn man sie aus zwei voneinander unabhängigen Quellen hat). Aber das ist heute leider kaum noch umsetzbar. Die News von Vulture gestern wurde innerhalb weniger Stunden von so ziemlich jedem media outlet aufgegriffen und republiziert. Eigentlich hätte jede davon erstmal auf eine offizielle Bestätigung warten sollen. Passiert aber nicht, wenn die Redaktionsleitungen sehen, dass es inzwischen auf vielen anderen Seiten präsent ist und denen Clicks (und folglich Werbeeinnahmen) bringt. Schlimmer noch als die Angst keinen Teil von diesem Kuchen abzukriegen, wiegt dann oft die Sorge mittelfristig als langsam und irrelevant zu gelten, wenn man die großen Mediennachrichten immer erst 1-2 Tage später bringt, weil die Antwort der betroffenen Personen bzw deren Management noch aussteht. Klar, die Schnellschießer sitzen dann auch gerne mal dem ein oder anderen Gerücht auf. Dann bringen sie halt zeitnah ein Newsupdate und stellen das richtig. Aber wenn die Info stimmt gehörten sie dafür dann zu den schnellsten und relevantesten Publikationen. Und egal ob es stimmt oder nicht: die page impressions werden in beiden Fällen höher liegen als die geprüfte späte Nachricht.
Das ist eben die Crux des Webjournalismus. Guter Journalismus kostet mehr Zeit und Arbeit und bringt am Ende auch noch weniger Geld als ungeprüftes Abschreiben. (gibt es im Print auch, aber die Geschwindigkeit ist im Netz ein starker katalytischer Faktor dafür)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 17. Januar 2013 - 14:06 #

Hey q anscheinend ist das doch nicht so sicher das er kein Star Wars Film drehen wird http://www.gamona.de/kino-dvd/star-wars,nun-doch-zack-snyder-fuer-eigenen-star-wars-film-offenbar:news,2212074.html also doch vielleicht ein Spin-off. :D

q 17 Shapeshifter - 6711 - 17. Januar 2013 - 14:30 #

Ich danke dir. Für ein Update reicht das imho noch nicht, aber es bestätigt ja die Quelle noch einmal. Mal schauen, was draus wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. Januar 2013 - 13:27 #

Geht auch nicht um ein Serien sondern Film Spin-off.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 15. Januar 2013 - 16:01 #

Ein Spin-Off von der Film-Serie, nicht ein Spin-Off in Form einer TV-Serie. ;-)

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 15. Januar 2013 - 22:13 #

wie es aussieht kommt in Sachen Serie aber auch gerade wieder Bewegung rein. Lucas hatte schon vor Jahren mit der Planung einer TV Serie begonnen und bereits um die 40 Episodenscripte schreiben lassen. Da man aber an der visuellen Wucht von Star Wars festhalten und Topklasse Effekte benötigen würde, lag der kalkulierte Preis pro Folge bei ca 5 Millionen Dollar - das ist selbst für einen Franchise wie Star Wars heftig. Vor allem, wenn man noch keinen klaren Partner dafür hätte und ein großer Sender neben den reinen Produktionskosten natürlich auch noch Lizenzkosten und Gewinnbeteiligungen hätte auszahlen müssen. Also blieb das Projekt auf unbestimmte Zeit in der Entwicklungshölle. Zumindest teilweise. Denn wenn man sich die Storyleaks ansieht, kommt einem das geplante Setting und der Ansatz es zwischen Original- und Prequeltrilogie im Untergrund von Coruscant spielen zu lassen bekannt vor. Etliches von dem Designmaterial und potentiell auch von der Story ist offenbar in das Spiel Star Wars 1313 übergegangen.

Die Serienentwicklung kriegt jetzt durch die Disney-Übernahme allerdings neuen Schwung. 1. ist damit ein gewaltiger Kapitalgeber da, 2. hat man mit ABC eines der vier major TV Networks im eigenen Haus, womit die Lizenzkostenhürde aus dem Weg wäre. Man könnte es im eigenen Haus für ABC produzieren, die die Reichweiten haben, um so ein Budget auch aus Quoten/Werbesicht zu refinanzieren.

Da ABC auch schon mit Marvel und Joss Whedon den Avengers-Serienablager SHIELD produziert, scheint das umso plausibler.
QUELLE: http://insidetv.ew.com/2013/01/10/star-wars-live-action-tv-series-3/

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 17. Januar 2013 - 11:35 #

Würde mich freuen. Als TV-Serie lasse ich mir solche Spin-Offs gefallen, aber neue Filme halte ich für Quatsch, da die sich immer um die Story von Anakin drehten und die ist halt durch.
Ging mir bei Clone Wars übrigens auch so: Als Kinofilm fand ich's doof, als Serie echt nett.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 16:02 #

Ich hab "Serien" nicht in die Überschrift gepackt :D

pauly19 14 Komm-Experte - 2493 - 15. Januar 2013 - 13:49 #

Nice

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 15. Januar 2013 - 15:54 #

Von der Inspiration durch die 7 Samurai habe ich Ignorant irgendwie nix gemerkt. War wohl zu subtil inspiriert.
Vielleicht der Abspann...

q 17 Shapeshifter - 6711 - 15. Januar 2013 - 16:01 #

Vielleicht mal http://cinemassacre.com/2009/02/28/star-wars-movie-review-part-1/ anschauen :D

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 15. Januar 2013 - 16:54 #

Es kann nicht schlimmer als "Clone Wars" werden... :-D

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 15. Januar 2013 - 21:05 #

Super das jemand der hauptsächlich Comics blutleer 1:1 verfilmt abgesagt hat...

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 15. Januar 2013 - 21:22 #

Watchman und 300 blutleer?
https://www.youtube.com/watch?v=b4teoyYZsYk

Ach stimmt,bei guten Filmen spitz das Blut literweise,es gibt keine Szene die ohne Blut auskommt...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. Januar 2013 - 21:37 #

euhm... du weißt aber schon das mit "blutleer" auch was anderes als das wörtliche gemeint sein kann?

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 15. Januar 2013 - 21:46 #

Danke dir.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 15. Januar 2013 - 23:06 #

Und ich fand beide Filme gar nicht so schlecht.

Wobei bei Watchmen ehrlich gesagt auch nur die 4 1/2 Stunden Version was taugt... diese normalen Versionen sind ja auch ziemlich kaputtgeschrumpft :D.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15074 - 16. Januar 2013 - 9:37 #

Tja, da sieht man mal wieder wie Anspruch und Geschmack verschieden sind. 300 war eine knallharte Comicaction Verfilmung. Und mit diesem Anspruch war sie extrem unterhaltsam. Watchman war eine eigenwillige Adaption der Comics wo Anspruch und filmisches Können durchaus vorhanden war.
Deine Aussage halte ich für inhaltslos. Die Filme können dir nicht gefallen haben, Geschmacksache, aber sie als blutleer zu bezeichnen ist gewagt.

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 17. Januar 2013 - 12:41 #

Doch blutleer. Weil was Snyder Macht ist eine 1: umsetzung des Comics. Nicht mehr nicht weniger.Deshalb gewinnt er der Thematik nicht mehr ab als die Comics hergeben. Ihre Qualität holen beide Filme aus der Exzellent der Comics, nicht aus sich selbst heraus.
Das ist wie das 1:1 abmalen von Fotos, der die erwieterte Sicht eines Impressionisten z. B. fehlt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33725 - 17. Januar 2013 - 12:43 #

Ich kenne die Comics nicht, aber wurde nicht bei Watchmen im Film das Ende völlig geändert - und viele Fans meinten sogar, es wäre das bessere Ende?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit