CES 13: 27" Interpersonal-PC von Lenovo

PC
Bild von floppi
floppi 34369 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

9. Januar 2013 - 9:44 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Lenovo stellte auf der CES 2013 einen 27"-Multitouch-Tisch-PC namens IdeaCentre Horizon vor, ein vertikal und horizontal betreibbarer PC für eine oder mehrere Personen, dessen kapazitiver Touchscreen bis zu zehn Berührungen gleichzeitig erkennen können soll. Neben der normalen Bedienung mit den Fingern soll auch spezielle physikalische Spielehardware, beispielsweise verschieden codierte Joysticks, die dann auf der Touch-Oberfläche herumgeschoben werden, zum Einsatz kommen. Ihr könnt diese im Teaserbild betrachten. Weiterhin soll das Interpersonal-PC benannte Gerät auch speziell für Touchscreen-Spiele, die gleichzeitig von mehreren Personen gespielt werden können, designt sein. Auch Lernanwendungen stellt man sich im Hause Lenovo vor.

Befeuert wird der IdeaCentre Horizon von einem Intel Core i7 und einer, laut Heise, Nvidia Geforce GT620M, die nicht sonderlich potent für aktuelle Spiele ist. Microsofts Windows 8 wird ebenfalls unterstützt und es soll speziell angepasste Spiele von EA und Ubisoft geben. Das innovative Gerät soll für Preise ab 1.699 Dollar bereits Anfang Sommer in den Handel kommen. Noch früh in der Entwicklungsphase hingegen befindet sich ein ebenfalls vorgestelltes ähnliches Gerät mit einem 39"-Display, das mit dem Codenamen Gamma bezeichnet wird.

Neben den Touch-Geräten stellt das Unternehmen zusätzlich ein besonders stromsparendes Notebook, das als erstes den neuen Core-i-Prozessor aus der Y-Serie erhält, der sich mit einer TDP von 7 bis 11 Watt begnügen soll und den Erazer X700-Spiele-PC für Hardcore-Gamer vor. Letzterer wird mit einer Core-i7-Extreme-Edition-CPU, einem CrossfireX-Verbund aus zwei, zurzeit noch nicht offiziell vorgestellten, AMD Radeon HD 8950, bis zu 16GB Arbeitsspeicher, bis zu 4TB Festplatte und optionaler SSD ausgestattet sein. Die CPU ist wassergekühlt und soll sich auf Knopfdruck übertakten lassen. Preise sind noch keine bekannt, als Veröffentlichungstermin wird nur "in Kürze" genannt.

Die Idee mit codierten Objekten auf einem Touch-Display, wie oben beschrieben, ist dabei keinesfalls neu. So gibt es im Musikbereich bereits seit einer ganzen Weile das modulare Synthesizer-System Reactable -- auch wenn hierbei eine gänzlich andere Technik zum Einsatz kommt. Um über den Tellerrand zu blicken, seht ihr unten ein Live-Demo-Video dieses Tisches eingebunden.

Video:

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16780 - 9. Januar 2013 - 12:00 #

Da soll nochmal einer sagen, wir leben nicht in der Zukunft. ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34369 - 9. Januar 2013 - 12:05 #

Das Holodeck wird bald Wirklichkeit! Yay! ;)

Ich stelle mir so ein Gerät auch schön vor zum den Verwaltungsaufwand von einigen Brettspielen stark zu minimieren. Brettspiel lädt auf dem Bildschirm, jeder hat aber seine Figuren und Pöppel, die mit dem Touchpad interagieren können. Den kompletten Verwaltunsakt übernimmt der PC -- und das schummeln wird unmöglich. :D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16780 - 9. Januar 2013 - 12:08 #

Die gewonnene Zeit kann man erfolgreich darin investieren, sich dem Spiel entsprechend zu kostümieren. ;)

Aber man kann sagen was man will: wenn heute ein Zeitreisender aus den 1980ern zu uns kommen würde, wäre er teilweise bestimmt ziemlich beeindruckt.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34369 - 9. Januar 2013 - 12:13 #

Nur teilweise? ;) Aber der 80er Jahre Rock war immerhin oft besser als der Rock heutzutge. :D

Passend zum Thema schaue ich gerade die Serie Dr. Who. ;)

justFaked 16 Übertalent - 4446 - 9. Januar 2013 - 13:12 #

Reden wir von Musik oder Kleidung? :P

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21298 - 9. Januar 2013 - 12:16 #

Pah zu klein ^^

http://www.computerbase.de/news/2013-01/3m-praesentiert-84-touch-tisch-mit-4k-aufloesung/

C&C Multiplayer an einem Tisch ^^ Erinnert asn den Missionstisch aus Wing Commander 3+4.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34369 - 9. Januar 2013 - 12:20 #

Beeindruckend! Verstehe nur nicht, wieso die da nicht direkt einen PC integrieren, anstatt ihn mit USB anzuschließen um Bilder zu übertragen.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 76813 - 9. Januar 2013 - 12:25 #

Rückengerecht ist der Tisch aber nicht, lange wird man nicht daran arbeiten können. Aber ansonsten schöne Technik.

monokit 14 Komm-Experte - 2241 - 9. Januar 2013 - 12:48 #

Reactable ist KEIN DJ-Tisch, sondern ein Modulares Synthesizer System zum Musikmachen. Hat ungefähr soviel mit DJing zu tun, wie ein Plattenspieler mit nem Klavier.

Wer sich überzeugen möchte...Reactable gibt es auch als iOS App.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34369 - 9. Januar 2013 - 12:53 #

Danke, habs ausgebessert.

hachel (unregistriert) 9. Januar 2013 - 22:51 #

Hey :D ein PC der Windows 8 zu einer sinnvollen Software macht :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Weepel