Pädagogische Fortbildungen zu Videospielen

Bild von emoll94
emoll94 4995 EXP - 16 Übertalent,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

14. Januar 2013 - 17:36 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Immer wieder wird von engagierten Spielern die mangelnde Akzeptanz von Computerspielen als vollwertiges Medium und Kulturgut kritisiert. Allerdings gibt es auch Bildungsstätten, die die Zeichen der Zeit erkannt haben. So etwa die Akademie Remscheid, eine Bildungs- und Weiterbildungsstätte für Pädagogen und Kulturschaffende, die im Fachbereich „Medien-Kommunikation“ gleich mehrere Kurse im Programm hat, die sich um das Thema Videospiele drehen. Die Fortbildungen vermitteln nicht nur Konzepte, wie Spiele in die pädagogische Arbeit eingebracht werden können, auch „Grundwissen“ über die unterschiedlichen Spielegenres und aktuellen Spielinhalte wird vermittelt. Ein Auszug aus der Beschreibung zum Kurs "Games kreativ" lautet etwa:

Games werden zu Werkzeugen für die Schaffung von Kunstwerken auf der Grenze zwischen virtuellem und realem (Spiel-) Raum.

Im Laufe dieses Kurses soll zum Beispiel auf kreative Weise die Frage geklärt werden, was ein Computerspiele-Held macht, wenn keiner mit ihm spielt. Anmeldungen zu dem Kurs, der vom 16. bis 20. September 2013 stattfindet, werden über die in den Quellen verlinkte Website angenommen.

Ardrianer 19 Megatalent - 18688 - 14. Januar 2013 - 19:37 #

schön zu hören so was :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9231 - 14. Januar 2013 - 20:12 #

Da kramen sie doch alle den Sony Werbespot raus mit "ihm" ^^

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 14. Januar 2013 - 20:24 #

Was macht ein Computerspieleheld, wenn keiner mit ihm spielt?
Antwort: Selbstmord.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 14. Januar 2013 - 21:48 #

Hmm ich kenne ein paar Leute die so etwas dringend nötig haben. Nur leider würden die da nicht freiwillig hingehen.

bersi (unregistriert) 14. Januar 2013 - 23:45 #

Und wer rettet dann noch die Eisbären? :O

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1546 - 15. Januar 2013 - 2:28 #

Denkt doch an die Kinder, hat einer mal von euch an die Kinder gedacht?! :D

bersi (unregistriert) 15. Januar 2013 - 4:57 #

Das war durchaus ernst gemeint. Schau dir an, was Frau Pfeiffer auf der Eltern LAN dem Team von ESL TV zu sagen hatte. Da fiel unter anderem dieser Spruch.

Vor allem bewies die Frau auf diesem Event eins: Dass sie eine verbitterte alte Frau, ohne Ahnung von dem ist, wovon sie redet. Die Eltern und Pädagogen waren derart angetan und die Frau meckerte darüber, dass man mit Rennspielen die Jugend zum Co2-Ausstoß ermuntern würde.

Nach der Logik wäre jeder Bohnen-Bauer Superschurke in Gotham City.

Kröhnend ihr Satz "Man muss nicht immer eine Lösung haben, um Dinge zu kritisieren."

Stimmt muss man nicht. Aber dann prustet man seine BILDlische Meinung auch nicht in die Welt hinaus und fordert vor allem keine Veränderung und Kontrollenübergabe in die eigenen Hände. Computerspielexpertin. Dass ich nicht lache...

Würd gern Link posten, bin aber mobil unterwegs. Einfach nach Pfeiffer ESL youtuben ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50820 - 15. Januar 2013 - 6:46 #

die olle pfeifer hat doch einen an der murmel....

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 15. Januar 2013 - 9:39 #

Nicht nur einen, muss am Nachnamen liegen. :)

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 20713 - 15. Januar 2013 - 12:30 #

Was sich heute alles "Experte" schimpft, unglaublich.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 15. Januar 2013 - 22:54 #

Eines muss man der Pfeiffer aber lassen: Sie hat echt Eier in der Hose, nichtmal EA hat sie klein gekriegt.
http://www.regine-pfeiffer.de/electronicarts/lorber.html

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit