THQ: Portfolio wird Titel für Titel verkauft

Bild von Maik
Maik 21485 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

8. Januar 2013 - 15:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie bekannt ist, hat THQ gerade schwere Zeiten durchzustehen (wir berichteten). Ubisoft hatte versucht, THQ zu übernehmen (wir berichteten), doch das ist nicht passiert. Nachdem mit der Clearlake Capital Group ein Investor gefunden wurde, um das Insolvenzverfahren zu durchlaufen, gibt es nun neue Informationen. Das Portfolio von THQ soll Titel für Titel verkauft werden, um mehr Kapital einzunehmen. Somit können Marken wie Frontlines, Homeworld, Company of Heroes, Saints Row oder die von Games Workshop erworbene Lizenz zu Warhammer 40.000: Dawn of War an andere Publisher gehen. Mit Spannung wird erwartet, welche die wertvollste sein wird.

Es sollen neben Electronic Arts, die sich bereits die THQ-Räume angesehen haben, auch andere große Unternehmen Interesse am Kauf verschiedener Spielemarken haben. Am 22. Januar wird es eine Auktion geben, bei der für die einzelnen Marken und Studios geboten werden kann. Eine Gruppe interessierter Unternehmen hatte vor Gericht gegen den ursprünglichen Auktionstermin (15. Januar) und den Verkauf nur im Gesamten Einspruch erhoben, denn dieser hätte nur der Clearlake Group eine realistische Chance gelassen. THQ hatte diesen Schritt mit der Notwendigkeit verteidigt, frisches Kapital schnell zu bekommen, die Richterin gab allerdings dem Einspruch recht.

Jedoch werden Einzelgebote nur berücksichtigt, wenn sie insgesamt mindestens die 60 Millionen US-Dollar erreichen, die Clearlake für das gesamte Unternehmen gezahlt hätte. Was mit den einzelnen Marken nach einem Kauf passiert, kann niemand wissen. Das Kapitel THQ wird sich so schnell wohl nicht schließen, wir werden es jedenfalls gespannt weiter verfolgen.

michael2011 13 Koop-Gamer - 1578 - 8. Januar 2013 - 14:04 #

Oh Junge, dann wäre Company of Heroes endlich da wo es hingehört, bei EA...

Sciron 19 Megatalent - P - 15743 - 8. Januar 2013 - 14:17 #

Ist doch toll. Browsergames sind eh die Zukunft.

IhrName (unregistriert) 8. Januar 2013 - 17:22 #

Wieso das eignet sich doch für 'ne First Person addaption. 2. ter Weltkrieg und so ... das ist doch schonwieder salonfähig ^^

Frohgemuet 13 Koop-Gamer - 1244 - 8. Januar 2013 - 17:49 #

Ach was ;) Company of Heroes: Modern Warfare.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5388 - 8. Januar 2013 - 18:17 #

Aber nur als Deckungs-Shooter mit Zombies, bitte!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 8. Januar 2013 - 14:21 #

Echt schade. THQ war einer der Publisher, bei denen viel Innovation und Risikofreude dabei war.
Vor allem schade für die Entwickler, da werden bestimmt das eine oder andere Studio dicht gemacht. Vielleicht nicht die großen und erfolgreichen wie Relic, aber schon bei Volition würde ich mir sorgen machen. Als Marke wird wahrscheinlich W40k Dawn of War am meisten bringen, gefolgt von CoH - soviel mehr hat THQ leider nicht, was sich als Top-Marke etabliert hat.

Atlas (unregistriert) 8. Januar 2013 - 17:24 #

Du hast genau den Punkt getroffen, warum es THQ in letzter Zeit wohl so schlecht erging: Innovation und Risikofreude...

Starlet (unregistriert) 8. Januar 2013 - 19:09 #

Also ich seh nur Fortsetzungen im Portfolio von THQ. Smackdown, Saints Row, Red Faction. Das letzte mutige Spiel war Destroy All Humans 2004.

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 8. Januar 2013 - 19:14 #

Also da würde ich mit Metro 2033 kontern. Das war auch mutig und ist leider etwas am Markt vorbei gegangen... hat sich allerdings dank der niedrigen Entwicklungskosten trotzdem rentiert. Super Spiel.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2013 - 19:36 #

Homefront war auch eine neue IP.

Gibt eigentlich auch von der Thematik viel her, aber der erste Teil sprotzte ja auch nur voller ungenutztem Potenzial. Nichts gegen ein zwei Stunden Spielchen, wenn diese zwei Stunden immerhin genau das gebracht hätten, was das Szenario her gibt.

So war leider bis auf die Idee nur zwei Stunden langeweile angesagt.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 8. Januar 2013 - 14:22 #

Saints Row beste Marke. Ganz Klar. Niemand produziert bessere Ingame-Dildos!

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 8. Januar 2013 - 14:51 #

Nicht nur Ingame! ;)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 8. Januar 2013 - 14:24 #

NEIIIIIN DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN

Anothep (unregistriert) 8. Januar 2013 - 15:31 #

Oooh doch!

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 8. Januar 2013 - 20:53 #

http://nooooooooooooooo.com/

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 9. Januar 2013 - 13:38 #

lol!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2013 - 14:34 #

Homeworld gehört Activision und nicht THQ.

Ich denke es ist wohl eher Homefront gemeint, oder?

Das wird ja eh schon von Crytek entwickelt, sollte mich daher nicht wundern, wenn es sich EA schnappt, da die mit Crytek eh eine sehr enge Kooperation haben ;).

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2013 - 14:37 #

Habs korrigiert. Danke für den Hinweis. :)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 8. Januar 2013 - 14:41 #

Soweit ich weiß hat THQ die Rechte an Homeworld gekauft. Hab aber Grad keine Quelle zur Hand.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2013 - 14:48 #

Scheint tatsächlich zu stimmen, das muss ich irgendwie verschlafen haben. Ist wohl schon 2007 über die Bühne gegangen diese Transaktion.

Aber ich hatte persönlich dennoch in Sachen "Home-" wirklich eher an Homefront gedacht... eben weil es aktueller ist.

Dann muss ich mich mal für diesen kleinen Fehler entschuldigen :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20731 - 8. Januar 2013 - 15:04 #

da kann ich aushelfen:
http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/360/4132/124187/THQ.html

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Januar 2013 - 14:45 #

Ganz clever ^^ Wenn Saints Row weg ist kriegen sie den Mist nichtmehr los. Man muss die ganze Kiste verkaufen und sich selbst mit als Geschäftsführer :D

Azzi (unregistriert) 8. Januar 2013 - 14:55 #

Waren bei THQ net auch die Metro Lizenzen? Achja und CoH wird hoffentlich an einen guten Publisher verkauft, immerhin war der erste Teil sehr beliebt im Multiplayer...

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 8. Januar 2013 - 14:56 #

Scheiße. Company of Heroes und die 40k Lizens von Relic losgelöst bedeutet nichts gutes :(

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 8. Januar 2013 - 17:37 #

Könnten die das nicht für einen anderen Publisher weiter entwickeln?

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 8. Januar 2013 - 20:13 #

Für Ubi oder Ea Browserspiele oder was? Wer macht denn heute noch RTS Vollpreistitel?

bersi (unregistriert) 9. Januar 2013 - 8:02 #

Blizzard :D

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 9. Januar 2013 - 9:51 #

True. Aber das Problem mit denen ist ja das Spiele 8 Jahre in der Entwicklung sind und am Ende mittlerweile zwar immer noch was gutes, aber dennoch irgendwie mißglücktes Produkt raus kommt.

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 26. Februar 2013 - 1:32 #

Jo, Blizzard, das wäre fein!

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 8. Januar 2013 - 15:05 #

Wofür brauchen die denn Kapital, wenn sie danach nichts mehr haben? Nochmal neu mit unbekannten Marken und ohne etablierte Studios anzufangen, hört sich nicht unbedingt nach einen guten Plan an.

Oder anders gefragt: Ist das jetzt quasi eine Abwicklung oder wird es THQ danach noch (geschrumpft) geben?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2013 - 15:09 #

Zumindest im deutschen Insolvenzrecht kann die Firma unter Umständen weiter bestehen. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Ob es in den USA auch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 8. Januar 2013 - 23:09 #

GM hatte vor 2-3 Jahren auch Insolvenz angemeldet und es gibt sie heute immer noch (oder wieder).
Das amerikanische Insolvenzverfahren ist glaube ich doch etwas anderes als das das wir hier so kennen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2013 - 23:49 #

Naja, für Videospieler werfe ich einfach mal den Namen "Interplay" in den Raum. Die waren meines Wissens schon 2x insolvent und besitzen noch immer FreeSpace, Descent, MDK und so :). Und besaßen danach ja auch noch Fallout. Aber das wurde ja bekanntlich aufgrund des Rechtstreits an Bethseda verkauft und gehört ja ab 2014 vollständig denen.

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 26. Februar 2013 - 1:29 #

INTERPLAY, ach, da werden Erinnerungen an bessere Zeiten wach, seufz

Limper 16 Übertalent - P - 5144 - 8. Januar 2013 - 15:08 #

Relic soll so bleiben wie sie sind und ihre Lizenzen behalten. Und vor allem CoH2 soll unverändert rauskommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt :'( Aber ich hoffe auch für Vigil und Volition nur das beste. Es ist wirklich schade und riecht förmlich nach Gier der Konkurrenz.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 8. Januar 2013 - 18:41 #

Naja CoH 2 kann schon fast garnicht mehr aufgehalten werden zu erscheinen.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 8. Januar 2013 - 20:53 #

Geldhahn zu, Schublade auf, CoH2 rein, Ende...

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 9. Januar 2013 - 0:03 #

Naja. Panzers 3 war in der gleichen Situation und ist nur mit extremer Verspätung und Mängeln erschienen. Hat man da eigentlich endlich die Aktivierung rausgepatcht?

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. Januar 2013 - 15:34 #

Bin ich ja mal gespannt worauf das hinausläuft.

Grade von Saints Row und Darksiders hätte ich schon gerne noch 1-2 Spiele...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2013 - 15:40 #

Es gibt noch 2 apokalyptische Reiter, deswegen wäre es schade, wenn die nicht kommen.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 8. Januar 2013 - 15:44 #

Ja, Ich habe Darksiders 2 nicht gespielt aber der erste Teil endete j auch auf nem fiesen Cliffhanger. Ich könnte mir vorstellen, dass UbiSoft sich die Marke krallen will. Oder vllt EA. Da steckt auf jeden Fall Potenzial in der Serie... :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 8. Januar 2013 - 15:59 #

Solange sie dann auch Vigil dran werkeln lassen ... Sonst passiert wieder sowas wie bei Sacred 3.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 8. Januar 2013 - 16:19 #

Joe Madureira ist schon weg. Und ob nun Vigil oder sonstwer daran arbeitet ist dann eigentlich auch schon egal...

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 8. Januar 2013 - 15:47 #

Was für ein Supergau ..... trauriger Tag ....

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20731 - 8. Januar 2013 - 17:01 #

Und das nur weil THQ auf diese crap Wii Draw Board gesetzt hat ._. An den Spielen lag es nichtmal...Dazu aber noch die WWE die 45 Mille an Lizenzgebühren haben will...

Kommt dann eigentlich noch WWE für Steam?
http://store.steampowered.com/app/201550/?snr=1_4_4__105_1

AmazingSpiderman (unregistriert) 8. Januar 2013 - 20:12 #

uDraw gibts auch für PS3 und Xbox 360. Kostet aktuell 12,99€ bei Amazon, die Software ist aber längst nicht so gut wie New Art Academy von Nintendo. Auf der Wii gibt es aber die meisten Spiele für das Tablet. Schade, dass es nur ein Kinderspielzeug ist, ein Grafiktablet für Einsteiger hätten bestimmt viele gekauft.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 9. Januar 2013 - 2:01 #

Das Wii-Board war doch ein Erfolg, das für PS3 und X360 war ein riesen Problem.
Ich hätte mir sogar eines der letzteren (hochauflösender) gekauft, wenn's einen Windows-Treiber dafür gäb. :)

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 26. Februar 2013 - 1:31 #

Erstmal abwarten, dass muss ja nicht alles umbedingt schlechter werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23252 - 8. Januar 2013 - 15:52 #

Hoffentlich kauft Warner die Marken, dann bleiben uns wenigstens Origin und uPlay erspart.

Ich weiß schon warum ich beim THQ Humble Bundle alles an die Hilfsorganisationen gespendet habe, THQ war schon da nicht mehr zu retten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2013 - 15:58 #

Klar, war es schon zu spät, jedoch konnten von den 5 Mio noch ein paar Gehälter gezahlt werden.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1693 - 8. Januar 2013 - 16:05 #

Schade Schade ...
Mal schauen wer sich die Rechte so an sich reißt

P2Wcrap (unregistriert) 8. Januar 2013 - 16:30 #

Und wenn Warhammer 40K an EA geht wirds F2P, zum Heulen....

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 26. Februar 2013 - 1:30 #

Ob Ubisoft da jetzt besser wäre, ich wage es zu bezweifeln!

ychenhc (unregistriert) 8. Januar 2013 - 16:45 #

Was vor allem fraglich sein wird, in wie weit gehören die einzelnen Spielemarken und Lizenzen denn zu den Studios.
Homeworld wurde doch von THQ gekauft, nicht von Relic. Und ich bezweifle auch, dass Relic die 40k Lizenz hat. Die dürfte auch eher bei THQ liegen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23252 - 8. Januar 2013 - 16:49 #

Ich hoffe Spiele wie Metro: Last Light und South Park: Der Stab der Wahrheit erscheinen dennoch dieses Jahr.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 8. Januar 2013 - 17:02 #

Oh my God! They killed THQ! You bastards! ;P

Metro und Southpark sind tatsächlich die einzigen Spiele, die mich aus dem Portfolio interessieren, deshalb schließe ich mich deiner Hoffnung an.

Kith (unregistriert) 8. Januar 2013 - 16:49 #

"Das Portfolio von THQ soll Titel für Titel verkauft werden"

... ansich stehen alle Assets zum Verkauf, also Marken, Studios etc. - schreibt auch die verlinkte Quelle. ("The auction will allow for bidders to bid on only certain assets (titles, studios, etc) in the auction")

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 8. Januar 2013 - 17:33 #

"... ansich stehen alle Assets zum Verkauf" das schon, aber interessiert uns wirklich wer die Kaffeetassen und die Bürostühle kauft?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 8. Januar 2013 - 23:12 #

Glaube aber nur wenn die Einzelverkäufe mehr Geld einbringen als ein Gesamtverkauf.
Also wenn es mehr als die 60,5 Mio. sind die der Investor bietet wird THQ zerschlagen. Ansonsten sollte es bei dem Verkauf an den Investor bleiben.

Creasy 11 Forenversteher - 689 - 8. Januar 2013 - 16:59 #

Naja, keine wirklich interessante Marke dabei, von daher.. Who cares. Bzw. ja, wirklich who cares. Kann den Marken ja nur gut tun, wenn sie verkauft werden - dann werden sie ja weitergeführt. Aber so Schrott wie Saints Row könnte gerne auch eingestellt werden.

Limper 16 Übertalent - P - 5144 - 8. Januar 2013 - 17:03 #

Na das is ja eine tolle Einstellung...

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 8. Januar 2013 - 19:28 #

Ich hätte nicht gedacht, dass der Tag mal kommt... aber ganz Unrecht hat er nicht. Wenn die Marken verkauft werden, werden sie immerhin fortgeführt. Da THQ scheinbar nicht wirklich zu retten ist, würden sie sonst einfach eingestellt werden. Und daran gewinnt auch keiner was. Je nachdem wer die Marken bzw. Studios kauft, werden sicherlich einige Spiele (nicht alle) noch gute Fortsetzungen erhalten. Lieber wäre es mir tatsächlich auch wenn THQ einfach weitermachen könnte, aber ist halt leider nicht so ;/

Limper 16 Übertalent - P - 5144 - 8. Januar 2013 - 19:33 #

Ich denke schon, dass sie halbwegs ordentlich weitergemacht hätten. Und was zB. EA mit CoH oder DoW machen würde, außer die Server abzudrehn, will ich mir gar nicht ausmalen...

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 8. Januar 2013 - 19:36 #

Naja, EA ist nur ein möglicher Käufer und bei einigen Spielen tatsächlich das Worst-Case-Szeneario. Aber es ist nur der einzige potentielle Käufer und unterm Strich ist trotzdem alles besser als es einfach bei THQ zu lassen, die wahrscheinlich nichts mehr damit machen können.

Gadreel 11 Forenversteher - 747 - 8. Januar 2013 - 17:34 #

Creasy ? Er ist wieder da?

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 9. Januar 2013 - 0:26 #

Wer hat dich denn freigelassen?

DELK 16 Übertalent - 5488 - 9. Januar 2013 - 0:42 #

Creasy, können ja nicht alle Firmen Meisterwerke wie Heavy Rain machen ;)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 9. Januar 2013 - 0:55 #

Und nicht jeder Firma hat das Glück, exklusiv für die Playstation programmieren zu dürfen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 8. Januar 2013 - 17:27 #

Mal gespannt, was aus WWE 14 und Just Cause 3 wird.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 8. Januar 2013 - 17:40 #

Just Cause 3?
Eidos(Square Enix) war/ist Publisher von der Just-Cause-Reihe.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 9. Januar 2013 - 7:32 #

Stimmt, völlig verpeilt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 8. Januar 2013 - 20:20 #

Der WWE-Reihe kann das eigentlich nur gut tun. Da ist ein Relaunch mehr als überfällig, insbesondere was die Engine angeht.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 9. Januar 2013 - 7:33 #

Die Hoffnung habe ich auch. Möglicherweise bleibt der Entwickler Yukes aber bestehen. Mal abwarten.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 8. Januar 2013 - 17:40 #

Das Publisher-System wird immer mehr sterben.
Der Trend geht eindeutig zum Crowd-Funding, d.h. die neuen Publisher sind die Gamer/User.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 8. Januar 2013 - 17:43 #

Bis die Crowd-Funding-Blase platzen wird!

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 8. Januar 2013 - 19:18 #

Glaub ich nicht dran... der Crowdfunding-Zug ist gerade schon wieder am abflauen. Und die zig Millionen für ein wirkliches AAA-Projekt wird da wohl keiner sammeln können.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 8. Januar 2013 - 20:16 #

Doch Chris Roberts und Ron Gilbert für ein Monkey Island Star Citizen/Wing Commander Crossover

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 8. Januar 2013 - 18:08 #

Hoffe Southpark geht zu Square oder so.

Namenloser (unregistriert) 8. Januar 2013 - 18:46 #

Was ist mit den Studios? Können die erst mal weiterarbeiten oder haben sie keine Reserven? Wär doch schade wenn die Spiele jetzt alle gecancelt werden müssen, weil sich EA die Rechte an den Marken krallt, aber niemand die Studios an der Backe haben will.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 8. Januar 2013 - 18:57 #

Die Studios stehen auch zum Verkauf, also es sieht nach einer völliger Zerschlagung von THQ aus. Womöglich geht es hier vor allem um die Marken und nicht die Studios. EA hat zum Beispiel sehr viele und die Gefahr einer Schließung nach Fertigstellen von CoH2 ist schon groß.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 8. Januar 2013 - 18:56 #

Ob sich die Millionen lohnen bleibt fraglich.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Januar 2013 - 19:02 #

Verdammt. Traurig. :(
So traurig, dass ich mich über Creasys amateurhaften Trollversuch nicht einmal aufregen kann. :(

Maximilian John Community-Event-Team - 9880 - 8. Januar 2013 - 19:20 #

Also ich bin mir sicher, egal wer sich Metro Last Light krallt, irgendwie wird es noch rauskommen. Und ich glaube nicht mal, dass 4A Games noch großartig war dran ändern muss, selbst wenn es bei EA landet. Immerhin ist es schon fast fertig und würde den Publisher nach dem Kauf der Rechte nicht mehr viel Geld kosten um Geld damit zu verdienen.

Express Service Code (unregistriert) 8. Januar 2013 - 20:04 #

South Park von Obsidian sollte auch so gut wie fertig sein. Könnte ins Portfolio von Bethesda passen.

Was ist mit Marken wie Summoner, Frontlines: Fuel of War und MX vs. ATV, Deadly Creatures, Full Spectrum Warrior, Juiced, Stuntman, Titan Quest Destroy All Humans!? Werden die auch versteigert? Vielleicht will sich ja ein kleines Studio so Marken wie Destroy All Humans sichern, wenn die Großen daran kein Interesse haben.

Aladan 21 Motivator - - 28522 - 8. Januar 2013 - 19:36 #

Allein Darksiders und Dawn of War sind zwei meiner absoluten Lieblingsfranchises. Es wäre so unendlich schade darum, wenn diese an den falschen gehen... :-(

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 8. Januar 2013 - 19:41 #

Kann man die Dawn of War Lizenz überhaupt so erwerben? Schließlich gehört Warhammer 40K ja noch immer Games Workshop. Die haben doch da sicherlich auch was zu sagen, wenn es um Spiele zu Ihrem Universum geht?

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 8. Januar 2013 - 21:01 #

Da gibts vermutlich eine vertragliche Klausel, dass die Rechte für Videogames vorzeitig an Games Workshop zurückfallen, sollte der Lizenznehmer den Geschäftsbetrieb einstellen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Lizenz übertragbar ist, weil der Aufkäufer der Insolvenzmasse nicht ursprünglicher Verhandlungspartner war & somit auch keine Garantien abgegeben hat wie man mit der Marke umgeht.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 8. Januar 2013 - 23:54 #

Ich würde eher anders herum denken, dass der Lizenzkäufer den gleichen vertraglichen Bedingungen ggü. GW verpflichtet ist wie der Erst-Lizenznehmer.

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 9. Januar 2013 - 0:27 #

Das ist eine Möglichkeit, aber halte ich für unwahrscheinlich, dass einer der Global-Player-Publisher eine Lizenz übernehmen, an der sie nicht alle Rechte besitzen & deren Konditionen sie nicht selbst ausgehandelt haben.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 9. Januar 2013 - 1:37 #

Schlimmsten Falls landet der Name Dawn of War bei irgend einem Publisher, der damit aber kein Warhammer 40k Spiel machen darf. Ähnlich wie bei Drakensang...

Gnorgel (unregistriert) 9. Januar 2013 - 6:36 #

Gamesworkshop (Ist zum glück?) Nicht irgendein Lizentgeber. Die schauen mehr als genau hin wer welche Lizenz kriegt. Und ich meine auch gelesen zu haben das alle Lizenzen exclusiv und nur einem Lizenzgeber gegeben werden. Also können diese nicht weitergegeben werden nach das Insolvenz.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 8. Januar 2013 - 20:44 #

Blizzard for Relic. :<

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 9. Januar 2013 - 1:40 #

Wenn Blizzard die Relic-IPs kaufen würde, dann sehen wir frühestens in 5 Jahren ein DoW oder CoH und dann auch am besten noch in mehrere Teile geteilt. Pro Fraktion ein Teil, die dann alle paar Jahre rauskommen. ;)

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 9. Januar 2013 - 7:26 #

Das wäre dann immerhin pro Fraktion eine Kampagne, nicht so wie bei CoH1 ;P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 9. Januar 2013 - 9:55 #

... oder DoW.
Tja, wäre schon schade, wenn Relic keine W40k-Spiele mehr machen dürfte. Aber da ich keine Ahnung habe, wie die Rechtelage aussieht, ist alles spekulieren sinnlos. Btw, was ist eigentlich mit dem W40k (Ex-MMO)-Rollenspiel?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20731 - 9. Januar 2013 - 10:38 #

Ist doch in Bearbeitung von Virgil...oder sollte noch in Bearbeitung sein.

http://www.gamersglobal.de/news/51738/warhammer-40k-dark-millenn-kein-mmo-mehr-entlassungen

Ist nun ein Singleplayer-Game wie Space Marine

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 9. Januar 2013 - 13:30 #

Afaik wurd das Spiel komplett auf Eis gelegt
http://kotaku.com/5970219/what-the-hell-is-going-on-with-warhammer-40000-dark-millenium
Bei einer insolventen Firma, nicht verwunderlich ;)

..... (unregistriert) 9. Januar 2013 - 1:59 #

RIP COH2

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 26. Februar 2013 - 1:33 #

Kopf hoch, solange es Geld zu verdienen gibt, wird sich schon eine Lösung finden.

Skeptiker (unregistriert) 9. Januar 2013 - 17:39 #

Ich sehe die Sache positiv:

Statt 40 Euro für CoH2 oder DoW3 kauft man sich
jetzt für 4000 Euro gleich die kompletten Rechte.
Das ist auch nicht teurer, als bei Kickstarter
eine Stufe zu kaufen, bei der man im Spiel
verewigt wird.

Ich denke der Hauptgrund für die Zersplittung sind
die irrsinnigen Lizenzforderungen von WWE.
Die WWE macht mit ihrem Unsinn auch so genug Geld,
ich glaube denen tut es nicht weh, wenn das Geld ausbleibt.
Ich meine gelesen zu haben, dass bei deutschen Insolvenzen
die Gläubiger nur jeden sechsten Euro wiedersehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
LimperfloppiLarnakJörg LangerLabrador Nelson
News-Vorschlag: