Company of Heroes 2: Details zur neuen Benutzeroberfläche

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 292238 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Januar 2013 - 18:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Company of Heroes 2 ab 12,29 € bei Amazon.de kaufen.

Relic Entertainment hat in seinem Blog Details zum Interface von Company of Heroes 2 (GG-Angetestet) bekanntgegeben und einen Screenshot veröffentlicht (siehe Teaserbild). Allzu viel verändert hat sich im Vergleich zum ersten Teil der Strategiespiel-Serie nicht. Im Wesentlichen wurden die bereits vorhandenen Elemente wie Minimap und Aktionstasten etwas verändert, das Einheitenbild befindet sich nun unmittelbar neben der Minimap ganz links im Bild. Neben Informationen zu Gesundheit, Erfahrung oder Fähigkeiten findet sich eine weitere Detailinfo im Infobildschirm des User-Interfaces. Dort ist neuerdings nämlich auch die Temperatur der Einheit ablesbar. Da die Kampagne in der Sowjetunion angesiedelt ist, spielt das Wetter und die mögliche Erfrierungsgefahr für Leib und Leben, aber auch bei der Einsatzbereitschaft eine wichtige Rolle.

Auch wenn die Entwickler die vergleichsweise geringen Änderungen damit begründen, ein funktionierendes System nicht gänzlich umschmeißen zu wollen, legen sie laut eigener Aussage andere Schwerpunkte bei der Informationsvermittlung an den Spieler. Im neuen Interface soll nun stets genau und direkter ablesbar sein, welche Aktionen die Einheiten aktuell durchführen und welche Faktoren gerade Einfluss auf diese Aktionen nehmen. Company of Heroes 2 soll noch im ersten Quartal für PC veröffentlicht werden.

Name (unregistriert) 8. Januar 2013 - 18:11 #

Und wie schon in CoH wird das Interface sicherlich nicht gut mit der Auflösung skalieren. Auf einem 24" ist es einfach viel zu fett und auf jedem 16:9 sowieso.
Irgendwie war das Interface an der Seite bei den älteren C&Cs keine so üblie Idee.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11054 - 8. Januar 2013 - 19:12 #

Naja, was soll man da auch so "groß" ändern. Im Prinzip ist das HUD der RTS-Spiele doch bei allen so gut wie identisch.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16725 - 9. Januar 2013 - 11:05 #

Leider, ich werde nie verstehen, warum sich die C&C-Bauleiste nicht stärker durchgesetzt hat. Für mich bis heute die intuitivste und komfortabelst Bauoberfläche in Strategiespielen.

Coh Gamer (unregistriert) 10. Januar 2013 - 23:27 #

Das liegt daran weil nunmal die meisten games mehr als nur Bauelemente brauchen die haben auch spezial effekte usw...

aber die sollten diese dekorationen dazwischen wegmachen dan sied man mehr ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
BiGLo0seR
News-Vorschlag: