Asteroids: Universal sichert sich die Filmrechte

Bild von Gucky
Gucky 34212 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

2. Juli 2009 - 21:52 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Spieleverfilmungen stehen derzeit hoch im Kurs. Während in den neunziger Jahren Filme wie Super Mario Brothers, Street Fighter oder Wing Commander noch belächelt wurden, konnten Streifen aus diesem Jahrzehnt wie Silent Hill und Hitman nicht nur bei der Kritik, sondern auch bei vielen Zuschauern punkten.
 
Während die genannten Spieleverfilmungen alle von recht modernen Spielen oder Spielserien abstammen, wurde nun die Verfilmung eines bekannten Retroklassikers Asteroids angekündigt. Das Spiel wurde im Jahr 1979 von Atari veröffentlicht und avancierte in vielen Spielhallen sowie auf manchen Konsolen und Heimcomputern zum Spielehit.
 
Das Spielprinzip von Asteroids ist recht simpel. Der Spieler steuert ein kleines dreieckiges Raumschiff in einer vorsintflutlichen 2D-Vectorgrafik, die damals noch nicht einmal farblich ausgefüllt war. Überhaupt war das Spiel komplett in schwarz-weiss gehalten und man hatte die Aufgabe stetig näher rückende Gesteinsbrocken mittels der Bordkanone zu zerkleinern. Dabei musste man sich auch gegen zwei verschiedene Klassen von angreifenden Ufos erwehren. Als Verteidigung stand dem Spieler ein Schutzschirm und ein Teleport zur Verfügung.
 
Die Rechte an Asteroids hat sich Universal Pictures gesichert, die sich gegen drei andere Filmstudios durchsetzen konnten. Da die Spielinhalte des Klassikers nur eine dürftige Rahmenhandlung für einen abendfüllenden Spielfilm bieten dürfte, kommt auf den benannten Drehbuchautor Matthew Lopez die wohl recht schwierige Aufgabe zu, sich eine detaillierte Story für Asteroids zu überlegen. Als Produzent für das Projekt konnte Lorenzo di Bonaventura gewonnen werden, der schon Streifen wie Transformers und Transformers: Die Rache sowie das kommende G.I. Joe betreute.
 

Anschließend folgt ein Video, in dem ihr den alten Retrochampion Asteroids in seiner Urversion bewundern könnt.

Video:

Anti 11 Forenversteher - 751 - 2. Juli 2009 - 23:06 #

Ich frage mich ernsthaft wie das verfilmt werden soll...

iStone (unregistriert) 2. Juli 2009 - 23:14 #

Michael Bay fragen...

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 3. Juli 2009 - 18:13 #

Aber der wollte doch nach Transformers 2 gar keine Actionfilme mehr machen.

iStone (unregistriert) 3. Juli 2009 - 18:43 #

Und Al Lowe kein Larry 4 ...

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 3. Juli 2009 - 18:50 #

Touché :D

iStone (unregistriert) 3. Juli 2009 - 18:51 #

^^

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 2. Juli 2009 - 23:41 #

Hmm naja, klingt irgendwie nach PR Stunt, Asteroids hat keine Handlung, egal welchen Film man hier machen will, den hätte man auch machen können, ohne Geld an die Rechtehaber zahlen zu müssen. Eine Verfilmung von Pong wäre ähnlich sinnvoll.

Ich will nicht sagen das es ein schlechter Film wird, wenn man genug Geld investiert wirds bestimmt was...zumindest insofern man Filme wie Transformers als guckbar empfindet (ich hab mich amüsiert im Kino), die Frage ist was wird es mit Asteroids zu tun haben.

Punisher 19 Megatalent - P - 16214 - 3. Juli 2009 - 9:09 #

Nuja, in dem Spiel gehts wahrscheinlich dann um ein... äh... Raumschiff das... äh... in einem Asteroidenschwarm havariert und... dort... werden dann die Beziehungen unter den Astronauten zu einem spannenden Psychothriller ausgebaut. Irgendwo kommen dann noch untote Aliens her und... puh... genau, greifen an. Quasi Event Horizon mit Ausserirdischen.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 3. Juli 2009 - 10:26 #

hehe genau...und ein Harry Stamper (Bruce Willis) aus Armageddon, der im Minutentakt Asteroiden platt macht.

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1450 - 8. Juli 2009 - 11:49 #

sehr passender WebComic zu dem Thema:
http://www.crispygamer.com/comics/backward/backward-2009-07-03.aspx

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)