Arcade-Check: Retro City Rampage
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

360 PS3 Wii PSVita
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

5. Januar 2013 - 12:53 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Spielen auf Xbox Live Arcade, die klassische Spielkonzepte reanimieren oder gleich Remakes liebgewonnener Oldies sind. Neuere Spiele wie Mark of the Ninja oder Dust - An Elysian Tail haben Retro-Konzepte in modernem Gewand umgesetzt. Der aktuelle Arcade-Check beschäftigt sich mit einem Titel, der uns auch grafisch wie akustisch in die Zeit von NES und Master System zurückversetzt. Retro City Rampage kombiniert das aber mit modernem Open-World-Gameplay..

Vom Ganoven zum Superschurken

Ihr arbeitet als kleiner Ganove für den Superschurken Harlekin und versucht aus der Masse der Handlanger herauszustechen, um irgendwann selbst in die Liga der ganz großen Verbrecher aufzusteigen. Während eines Auftrags findet ihr eine defekte Zeitmaschine und lernt dabei den genialen Wissenschaftler Doc Choc kennen, der euch seltsamerweise Weise für einen wahren Helden hält. Da Zeitreisen für euren Job durchaus praktisch sein mögen, beschließt ihr den Doktor über eure wahren Intentionen im Dunkeln tappen zu lassen. Also ist ab da eure Hauptbeschäftigung, Doc Choc die fehlenden Teile für die Reparatur des Zeitreisegerät zu beschaffen.


Trotz 8-Bit-Pixeloptik ist die Vokuhila-Frisur des Protagonisten Prima zu erkennen.

Der Spielverlauf und die Missionen erinnern gravierend an die ersten beiden Grand-Theft-Auto-Teile. Ihr könnt euch frei in der fiktiven Stadt Theftropolis bewegen und entweder stetig der Haupthandlung folgen, indem ihr auf der Karte den blauen Missionssymbolen folgt, oder aber die zahlreichen Nebenaufgaben erledigen, die orange gekennzeichnet sind. Wie im großen Vorbild bewegt ihr euch zu Fuß durch die Stadt oder wenn euch das zu langsam ist, könnt ihr euch ein Fahrzeug "ausleihen". Die Auswahl der Vehikel, die sich im täglichen Straßenverkehr von Theftropolis bewegen, reicht vom Zweirad bis zum Lkw. Abseits der Missionen könnt ihr euch als Taxifahrer die Zeit vertreiben oder euch auf der Suche nach versteckten Beutetaschen machen, die in der gesamten Stadt versteckt sind.

Wenn ihr die gesamte Stadt erforscht habt, habt ihr die Möglichkeit im Arcade-Modus auf Punktehatz in den sogenannten Metzeltouren oder den kleinen Chaostouren zu gehen.

Wer kennt das Original?

Als Argumentationsverstärker habt ihr eine reichhaltige Auswahl an üblichen Nah- und Fernkampfwaffen wie Spaten, Pistole oder Raketenwerfer, aber auch ungewöhnliche wie Geisterjägerstrahler oder Schwert und Schild eines bekannten Nintendo-Maskottchens. Obwohl die pixeligen Spielfiguren ziemlich klein sind, lassen sich die unterschiedlichen Waffen erkennen. Was aber noch viel wichtiger ist: Eure Spielfigur lässt sich ziemlich gut steuern und beweist eine ähnliche Bewegungsvielfalt wie ihre modernen 3D-Vettern. Ihr könnt springen, stampfen, klettern, hinter Objekten Schutz suchen, euch in Metal Gear-Manier in Kartons verstecken und recht präzise per Dual-Stick-Steuerung schießen. Kontextabhängig kommen dann noch jede Menge Minispiele hinzu, die bestimmte Spiele oder Genres parodieren. Angefangen bei einer Tapper-Persiflage reicht das Angebot bis zu Adventureeinlagen, die an die guten alten Lucasfilm-Spiele erinnern. In der Spielhalle könnt ihr euch an Varianten jüngerer Arcadeklassiker wie Bittrip oder Super Meatboy versuchen.


Zwischendurch verdient ihr auch mal Geld als Paperboy.

Abgesehen von den vielen Anspielungen auf Videospiele an sich ist Retro City Rampage eine einzige Hommage auf die Mode, den Lifestyle und die Medien der 80er Jahre. Wer die noch aus der eigenen Jugend kennt, wird an jeder Ecke und in den (plumpen, aber lustigen) Dialogen tonnenweise Anspielungen entdecken, darunter Breakdancern auf der Straße, Vokuhilas, Sonic-Bösewicht-Parodie Dr. von Buttnick oder Pirat Grogbrush.

Fazit: Witziger Retrotrip

Retro City Rampage ist eine gelungene Persiflage auf die Gründerzeit unseres geliebten Hobbies, die sich nebenbei auch gut steuern lässt und sich überraschend abwechslungsreich spielt. Wenn ihr keine absolute Abneigung gegen die pixelige Präsentation habt, die den Titel ohnehin zum großen Teil trägt, solltet ihr euch das Spiel unbedingt anschauen. Mit der Kampagne seid ihr ungefähr fünf bis sechs Stunden beschäftigt, dazu kommen die zahlreichen Nebenaufgaben. Die 800 Microsoft-Punkte für das Spiel finden wir deshalb einen sehr fairen Preis.
  • Preis am 5.1.2013: 800 Microsoft-Punkte (entspricht zirka 10 Euro)
  • Witzige Parodie auf GTA und die 80er Jahre
  • 1 Spieler
  • Open-World-Actionmix
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Video:

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 5. Januar 2013 - 13:12 #

Na endlich! Hatte schon befürchtet, dieses Kleinod würde nicht mehr von dir getestet werden :)

btw: RCR soll wohl demnächst auch endlich im deutschen PSN erscheinen. Quelle hab ich gerade leider nicht zur Hand.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 5. Januar 2013 - 18:57 #

Ist doch erst am Mittwoch für Xbox erschienen.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 6. Januar 2013 - 11:52 #

Achja, Xbox-only, ich vergaß ;)

bersi (unregistriert) 6. Januar 2013 - 18:28 #

Für PS Vita ist es im US Store erhältlich, ebenso im US PSN. Zusätzlich auf Steam (BigPicture Mode und so)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 6. Januar 2013 - 18:37 #

Ich weiß; ich bezog mich auf FLOGGERs Auswahlverfahren für seinen Arcade Check ;)

Loliland 13 Koop-Gamer - 1683 - 5. Januar 2013 - 13:15 #

wow klingt echt spaßig, warte wohl noch bis zum sale :)

M.Reichl 11 Forenversteher - 627 - 5. Januar 2013 - 14:37 #

"Skate n' Buy" ^^
Sieht witzig aus. Und das Cover ist super. Ich kann mich noch erinnern, wie derartige Packungen im Laden hingen. Die Clamshells sahen immer edler aus, als die Nintendo Pappschachteln. Für so Nostalgiedinger kann ich mich immer begeistern.

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 5. Januar 2013 - 15:09 #

Gibt's auch auf Steam. :)

andreas1806 16 Übertalent - 4637 - 6. Januar 2013 - 11:25 #

Danke für den Test, die Demo probiere ich mal. Klingt ja toll!

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 6. Januar 2013 - 20:35 #

Werd ich mir sicher noch zulegen. Sieht nach nem tollen Spiel aus.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 8. Januar 2013 - 0:09 #

Werde mir mal die demo anschauen.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 8. Januar 2013 - 23:06 #

Ist es tatsächlich inzwischen für die Wii erschienen?

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 23. Januar 2013 - 15:54 #

Mit fällt gerade auf, dass das Spiel im Xbox Marketplace 1200 Punkte kostet. -.-

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)