Metroid: Was aus dem Film wurde

Wii
Bild von Chuck Morris
Chuck Morris 1887 EXP - 13 Koop-Gamer,R5,J4
Fehlende oder ungültige Echtwelt-Adresse: Um nach Rangstufe 20 oder ab Talentklassen Stufe V weiter aufzusteigen, ist eine gültige Echtwelt-Adresse nötig – aufgrund der weitgehenden Rechte können wir keine anonymen User zulassen. Wir bitten den User, seine Echtwelt-Adresse im Profil nachzutragen und uns dann zu kontaktieren.Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

30. Dezember 2012 - 20:56 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Metroid - Other M ab 8,88 € bei Amazon.de kaufen.

Im Jahr 2004 war erstmalig von einer Metroid-Verfilmung die Rede, als sich John Woo -- bekannt als Regisseur von Filmen wie Mission Impossible 2 und Im Körper des Feindes -- die Rechte dafür gesichert hatte. Doch bis heute kam kein Film zustande. Da sich viele Fans fragen wo der Film bleibt, erkundigte sich das US-amerikanische Magazin IGN bei Brad Foxhoven, dem ehemaligen Präsidenten und Mitbegründer des Tiger Hill Studios, das den Film produzieren wollte.

Zu der damaligen Zeit arbeitete Nintendo an drei verschiedenen Spielen im Metroid-Universum, unter anderem auch an Metroid Prime 2 - Echoes, und unterstützte die Idee eines Metroid-Films, da sie Fans von John Woos bisherigen Filmen waren. Durch große Ähnlichkeiten zu anderen Sci-Fi-Universen wollten die Filmemacher einige neue Ideen einbringen. Allerdings gab Nintendo die Rechte nach dem Super Mario-Fiasko nicht mehr einfach aus der Hand, daher mussten alle Ideen von Nintendo abgesegnet werden. Die Story sollte Samus Arans Vorgeschichte erzählen. Dies erforderte allerdings mehr über die Charaktere zu erzählen als bisher bekannt war. Auf die meisten Fragen hatte Nintendo aber keine Antworten parat und wollte nicht, dass diese Fragen von einem Film beantwortet werden. Der Film wurde endgültig aufgegeben als sich John Woo im Jahr 2007 dem Videospiel Stranglehold zuwand. Die Vorgeschichte von Samus wurde schließlich in Metroid - Other M (GG-Test: 6,5) erzählt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 30. Dezember 2012 - 21:08 #

Ist wohl auch besser so!
Man braucht nicht zu alles einen Film machen vor allem da sich die eh nie genau an den Spielen halten.

Sollen lieber wie in Other-M Samus mehr tiefe geben das reicht.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 30. Dezember 2012 - 21:13 #

Na ja John Woo ist aber auch ein guter Ressigeur und hat auch ein besonders Verhältnis zu Videospielen. Die Fortsetzung zum Film Hard Boiled ist ja auch das Spiel Stranglehold. Er hat also auch was mit den Spielen zu tun und daraus käm dann nicht nur ein Film auf Super Mario oder Bolls Anfänge Niveau.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 30. Dezember 2012 - 21:20 #

Naja der große unterschied ist das John Woo am Spiel mitgewirkt hat, bei Metroid hat er das nicht.
Auch hatte er damals keinem im Rücken der ihm rein redet, hier hat er es ;-)

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 31. Dezember 2012 - 0:51 #

Ich hätte nichts gegen Metroid oder Zelda Filme. Vlt. mit Peter Jackson als Regisseur?

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 31. Dezember 2012 - 0:59 #

der soll erstmal Halo fertig machen :D

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 31. Dezember 2012 - 12:51 #

Ich erinnere mich noch an den Zelda Fake Trailer von ign :D

pauly19 14 Komm-Experte - 2492 - 1. Januar 2013 - 11:35 #

Der wirklich gut war ;).

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 30. Dezember 2012 - 21:19 #

btw ich fand den ersten Bildausschnitt des Teaserbild besser...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32599 - 30. Dezember 2012 - 21:26 #

Nur halbes Gesicht, dafür zwei .... ? So gesehen. :D ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 30. Dezember 2012 - 21:47 #

Ich denke nach dem Fiasko "Metroid: Other M" kann man auch über diese Nachricht nur froh sein.

Other M tat einfach nur weh...

Ich persönlich finde die 4 2D Metroids besser als die 3D Teile, aber bei Other M stimmte ja vorne und hinten überhaupt nichts. Und dann noch diese unsägliche Story oder diese "angebliche" Tiefe für Samus Aran... ich fand das Spiel einfach nicht nur zuletzt der Story wegen einfach grauenvoll, Metroid Zero Mission und Metroid Fusion brachten ohne tiefergehende Story viel mehr Identifikation mit Samus Aran rein als dieses Spiel und die Atmosphäre kam da auch nicht wirklich auf.

Wirklich, gegen Other M waren selbst die Prime Teile eine echte Wohltat.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 31. Dezember 2012 - 6:26 #

Kann man pauschal auch nicht sagen. Ich kenne viele Leute, denen Other M ziemlich gut gefallen hat. Mir persönlich sogar deutlich besser als die Prime-Trilogie. Klar hatte es einige Schwächen, aber unterm Strich war es mMn doch ziemlich brauchbar und im Bezug auf Metroid Fusion von der Story her auch ganz interessant.

Entweder man mag es als Metroid-Fan oder man mag es nicht. Ein richtiges Müllspiel oder "Fiasko" sieht aber dann doch eine ganze Ecke schlimmer aus.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 31. Dezember 2012 - 10:37 #

Other M finde ich im Nachhinein betrachtet auch alles andere als gelungen. Doch genau deswegen wäre mir umgekehrt ein Film lieber gewesen. Meine Erwartungshaltung bei Spiele-Verfilmungen (wie mir qs Artikelserie wieder nur unterstrichen hat) ist zurecht fast bei null. Von daher hätte ich nur positiv überrscht werden können.

"Wirklich, gegen Other M waren selbst die Prime Teile eine echte Wohltat."

Dem stimme ich überhaupt nicht zu. Mir gefiel die Prime Story wesentlich besser, weil man gerade durch das Erforschen und Scannen soviel mehr zum Metroid Universum erfuhr, als bei dem stumpfen 2D durch die Gegend springen und alles Niederballern, was sich tummelt.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 31. Dezember 2012 - 14:19 #

Das man bei Prime über das Universum erfahren hat stimmt, das die Story auch nicht schlecht war stimmt auch. Aber in meinen Augen stimmte einfach die Spielweise nicht so wirklich. So wirklich gelungen empfand ich den Transport in 3D bzw. der Ego-Sicht wirklich nicht. Die Sprungpassagen waren zu ungenau und viele der Kämpfe gegen schnellere Gegner empfand ich persönlich auch als eher nervig, da fuchtelt man echt nur mit der Wii-Mote herum.

Es gibt ja aktuell vom Prolog von Metroid Prime ja eine 2D Version im Netz im Rahmen eines Projektes dass ja das komplette Prime Trilogy als 2D Version konvertiert. Ich persönlich finde schon, dass sich diese Demo irgendwie schon flüssiger und besser spielen lässt als das Vorbild ohne an Hintergründen in der Story zu sparen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 2. Januar 2013 - 13:38 #

Ah, es gibt doch noch Leute, die so denken wie ich. Ich hab Prime mal ausgeliehen um es auf meiner Wii zu spielen. Mit der Steuerung kam ich gar nicht klar und auch andere Dinge haben mich gestört. Other M fand ich dagegen klasse, hat sich flott gespielt und Spaß gemacht. Die Story war aber schon etwas zu kitschig. Aber immerhin hatte es eine, im Gegensatz zu prime. ;-)

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 30. Dezember 2012 - 21:57 #

naja man muss nicht zwingend jedes Spiel verfilmen. Wobei ich persönlich finde das sich wohl Spiele sogar besser als Filmvorlage eignen als die meisten Bücher.

Solala (unregistriert) 31. Dezember 2012 - 13:04 #

Weil dir spontan so viele brillante Spieleverfilmungen einfallen? :-)

Ich sehe es genau andersherum: Filme erzählen, wie Bücher, eine lineare Story, benötigen vielschichtige Charaktere, Wendungen und mehr oder weniger einen klassischen Storyaufbau. Bei Spielen dominiert das Gameplay. Man denke nur mal an Mario Bros., FTL, Schiffe versenken, Monopoly ... Tolle Spiele, aber 0 Story für einen Film. Will man dazu Filme machen, muss man sich sehr weit vom Spiel entfernen, bis quasi nichts mehr übrig bleibt. Siehe Super Mario Bros., Street Fighter, Transformers oder Battleship. Oder die Story steht im Hintergrund und Gameplay dominiert, was aber zu schwach ist, um daraus einen Film zu machen. Siehe Far Cry, Doom oder Hitman. Natürlich gibt es auch einige Spiele, die so stark inszeniert sind oder eine tragfähige Story haben, dass man die problemlos verfilmen könnte. Siehe Call of Duty, Far Cry 3, Assassin's Creed, Uncharted oder Mass Effect.

Im Grunde eignen sich aber Bücher besser als Vorlagen. Deswegen gibt es auch mehr gute Buch- als Spieleverfilmungen. Oder möchte jemand ernsthaft Verfilmungen zu Civilization, Portal, Pro Skater, Gran Turismo oder World of Goo?

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 31. Dezember 2012 - 13:19 #

Schiffe versenken wurde verfilmt: Battleship. Und Action filme brauchen nur gute Action. Eine gute Story ist nur eine nette Dreingabe.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32599 - 31. Dezember 2012 - 14:34 #

Battleship hat aber beides nicht, weder gute Action, noch gute Story. :P
Wobei, immerhin 6,0 IMDB Punkte, dafür nur 41 Metacritic. Letzteres trifft es eher. ^^

q 17 Shapeshifter - 6711 - 31. Dezember 2012 - 14:38 #

Und warum reicht nur gute Action? Wie wär es mit einem guten Film?

floppi 22 AAA-Gamer - - 32599 - 31. Dezember 2012 - 15:10 #

Chuck Morris reicht gute Action. Dies trifft nicht zwangsläufig auf alle Menschen zu, insbesondere nicht auf mich. ;)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 31. Dezember 2012 - 16:40 #

Ich hab nichts gegen guter Story aber für einen 80iger Jahre Action Film oder Trash wie Tokio Gore Police oder Iron Sky (kein guter Vergleich) braucht man keine gute Story.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 31. Dezember 2012 - 15:33 #

Davon abgesehen, dass man selbst zu Schiffe versenken eine Story drehen kann. Meines Wissens gibt es solche "Schiffe versenken" Spiele sogar mit Story. "Flottenmanöver" kommt diesem ja schon recht nah, das bietet ja auch eine Story und war mit den Filmsequenzen glaub ich ebenfalls Inspiration für den Kinofilm, auch wenn er eine andere Story hat.

SNAKE 13 Koop-Gamer - 1324 - 30. Dezember 2012 - 21:57 #

Hey, man hätte doch Milla Jovovich mitspielen lassen können... die hat doch Erfahrung in tollen Videogameverfilmungen!!! ;)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 30. Dezember 2012 - 22:25 #

Nintendo verkauft seine Film Rechte nicht mehr so leichtsinnig wie damals zu Zeiten des (meiner Meinung nach guten) Super Mario. Wenigstens wär Milla blond.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 30. Dezember 2012 - 22:48 #

Aber sie bräuchte auf jedenfall im Film lange Haare :D. Die Frisur wie im Teaser-Bild bzw. allgemein in Other M geht nun echt gar nicht :D.
Habe meine hellblonden Haare fast extra so lang wie Samus in den Metroid Spielen und dann gab es so eine Frisur bei Other M, das war echt schrecklich für mich ;).

Aber ehrlich gesagt halte ich persönlich nichts davon, wenn mehrere Comic/Buch/Spiele Charaktere vom selben Schauspieler verkörpert werden :). Milla soll lieber ausschließlich Alice bleiben... wie Angelina eben immer Lara Croft bleiben sollte ^^.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 31. Dezember 2012 - 6:36 #

"Die Frisur wie im Teaser-Bild bzw. allgemein in Other M geht nun echt gar nicht :D."

Was ist an der allgemeinen Frisur in Other M so schlimm? Das Teaser-Bild stammt aus einer Rückblende und ansonsten hat sie ihre üblichen langen Haare, wie man auch im Intro schön sehen kann. ;) Oder stört es dich, dass sie nicht wie z.B. in Super Smash Bros. Brawl die zwei Strähnen an der Seite runterhängen hat? In Other M sieht's halt weniger comichaft aus als gewohnt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 1. Januar 2013 - 5:48 #

Hast du gerade gesagt, dass du den Super Mario Film gut findest??? Verdammt! Du gehörst in ein Museum!

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 1. Januar 2013 - 11:36 #

Auf eine trashige Art und Weise ist er doch auch gar nicht mal soooo schlecht und das Design von Yoshi weiß auch zu gefallen. Auf jeden Fall hat die SMB-Verfilmung mehr Story als die letzten paar RE-Filme zusammengenommen, was aber auch nicht sonderlich schwer ist. ;)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 1. Januar 2013 - 17:50 #

Aber ich bin doch noch so jung.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 30. Dezember 2012 - 22:47 #

Bloß nicht. Ich wäre für Scarlett Johannsen. :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 31. Dezember 2012 - 8:32 #

Lieber ne gute Schauspielerin nehmen

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 31. Dezember 2012 - 10:38 #

Aye. Blond färben kann man die dann doch sowieso alle ...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 2. Januar 2013 - 13:37 #

Ursprünglich war Samus doch eh grünhaarig, wenn ich mich recht erinnere. ;-)

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 3. Januar 2013 - 3:10 #

Auf dem NES hat sie braune Haare, was man im Outro gezeigt bekommt, wenn man das Spiel innerhalb eines Zeitlimits durchspielt und Samus anschließend ohne ihren Schutzanzug dasteht.

Grüne Haare hat sie doch, glaube ich, wenn man das Spiel mit "Justin Bailey" startet. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das damit zusammenhängen soll, dass sie da den Varia Suit schon trägt, der die Spielfigur in anderen Farben erscheinen lässt. Aber k.A. ob das stimmt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 2. Januar 2013 - 2:25 #

Och nee, man kann's mit dem Brett von Frau auch übertreiben ;P

Cobra 16 Übertalent - 4605 - 30. Dezember 2012 - 22:56 #

Schade irgendwie, ich habe mich auf den Film gefreut !

Milena (unregistriert) 9. Februar 2014 - 10:15 #

Also ich find das Spiel gar nicht soooo schlechte....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit