Mechwarrior Online: Neuer Conquest-Modus // Neue Mechs

PC
Bild von Maik
Maik 22047 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

19. Dezember 2012 - 13:41 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Piranha Games hat für den letzten Patch am 18. Dezember 2012 bekannt gegeben, dass der Conquest-Modus in Mechwarrior Online Einzug hält. Es geht um die Ressource Germanium, die für die Sprungschiffe zwischen den Sonnensystemen benötigt wird. Fünf Minen müssen gehalten werden, um ständig Germanium zu bekommen. Einen Punkt hat jede Seite beim Start des Kampfes schon in Besitz. Die anderen Minen sind frei für die Eroberung. Um die Besitzrechte der Minen im Blick zu haben, wird im oberen Teil des HUD eine Leiste eingefügt. Dazu wird die Richtung zur Mine im Kompass angezeigt. Ihr bekommt eine Warnung, wenn ein von euch gehaltener Punkt erobert wird. Für den Sieg müssen 750 Ressourcenpunkte gesammelt werden oder ihr zerstört alle gegnerischen Mechs. Somit wird ein neuer Kampfmodus eingeführt neben dem klassischen Deathmatch, das viele Spieler gefordert haben.

Des Weiteren werden neue Battlemechs das Spiel bereichern. Etliche Fans des Stalker werden sich freuen, denn es werden fünf Varianten (3F, 3H, 4N, 5M, 5S) eingebaut. Dazu kommen zwei neue Hero-Mechs auf Basis des Dragon - "Fang" DRG-FANG und "Flame" DRG-FLAME - hinzu. Die Karte River-City gibt es nun als Nachtvariante.

Eine große Änderung betrifft auch das Belohnungssystem nach den Kämpfen. Jeder bekommt nach dem Kampf einen Kadettenbonus, der jedoch bis zum 25. Kampf abnimmt. Alle Mechs werde nach den Kämpfen kostenfrei repariert und aufmunitioniert. Trialmechs werden die gleichen Belohnungen wie normale Mechs erhalten. Alle weiteren Änderungen in den Berechnungen findet ihr in den Patchnotes.

lichee 15 Kenner - 3199 - 19. Dezember 2012 - 14:18 #

Achtung: "...Dezember 2012 bekannt gegeben, das[s] ..."
und: "...zwischen den Sonnensysteme[n]..."

lichee 15 Kenner - 3199 - 19. Dezember 2012 - 14:19 #

sorry wenn ich nerve

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 19. Dezember 2012 - 14:25 #

Ist ok, niemand ist perfekt. Aber es trainiert. ;) Die beiden Comments können jetzt gelöscht werden. ;)

drako 15 Kenner - 3009 - 19. Dezember 2012 - 14:38 #

Ist auf jeden Fall ein schöner Modus für leichte Mechs, während sich die Dicken beharken :)

Auch das man mit den Trial-Mechs nun XP verdient ist vorbildlich.

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 19. Dezember 2012 - 14:52 #

kann man so sagen ;)

Korbus 15 Kenner - 3189 - 19. Dezember 2012 - 16:07 #

Ich find es inkonsequent. Einerseits wird neuen Spielern ein cbill boost gegeben damit sie sich schneller einen eigenen Mech leisten können. Andererseits lässt man sie bereits mit den Trialmechs XP sammeln und senkt damit die Motivation sich einen eigenen Mech zu kaufen. Das streichen der Reparatur und Munitionskosten ist einfach nur lächerlich. Ich hoffe zwar das PGI da vielleicht nochmal zurückrudert, fürchte aber das es eher noch schlimmer wird.

drako 15 Kenner - 3009 - 19. Dezember 2012 - 16:27 #

Ja das streichen der Reperatur- und Munitionskosten versteh ich auch nicht.

Aber der Rest ist nunja für Spieler vorteilhaft und PGI eher ein Nachteil, wie du schon sagst.
Erstmal sehe ich da kein Problem, solange es genug Spieler gibt die sich optische Sachen kaufen und/oder nicht solange spielen möchten bis sie sich einen neuen Mech leisten können, sondern sich welche kaufen.

Die Trialmechs sind ja nun auch nicht so der Bringer und die verdienten XP kann man ja auch nur in den gespielten Mech investieren.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 10:18 #

Das Streichen von Reparatur/Ammokosten war der einzige richtige Schritt!

Das Problem ist: es ist schwer zu vermitteln das Spiel so zu balancen das ingame Energy Waffen schlechter sein MÜSSEN, um die Kosten von Missile/Balistic irgendwie aufzufangen.

Das ganze Balancing Thema ist kompliziert genug, da muss nicht auf verschiedenen Ebenen gebalanced werden was die meisten Spieler sowieso nicht verstehen. Jetzt können sie alles auf Waffeneben balancen und müssen keine Rücksicht auf die höheren Ammokosten legen.

Ähnlich bei den Reparaturkosten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 20. Dezember 2012 - 10:31 #

Wenn die jetzt massiv an die Waffenbalance rangehen, kann ich mir aber auch vorstellen, dass später wieder die Repkosten eingeführt werden. Immerhin ist es noch eine Beta und bis zum offiziellen Startschuß der Claninvasion ist noch ein wenig Zeit.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 16:10 #

ja schon, aber willst du wirklich schlechtere ingame laser waffen weil es dir die muni spart?

Bzw. andersherum, falls alle Waffen ingame gebalanced sind, willst du dann mehr bezahlen für den Einsatz von Missiles und Balistic Waffen gegenüber Lasern?

Ich nicht! Das macht in beiden Fällen keinen richtigen Sinn.

Bei den Reparaturkosten war es ähnlich. Geldtechnisch spielst du keine Heavy/Assault, da du quasi die gleichen Einnahmen hattest wie bei Light Mechs aber deutlich höhere Kosten!

Korbus 15 Kenner - 3189 - 20. Dezember 2012 - 16:27 #

Also ich will es genau so haben. Alles muss Vor- und Nachteile haben die es gegeneinander abzuwägen gilt. Nachteile abzuschaffen führt immer in eine gestalterische Sackgasse. Und es gehört auch zu einem komplexeren Multiplayer dazu das die Balance immer ein Work in Progress sein, aber niemals perfekt sein wird.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 16:43 #

Es geht hier aber um abstraktes Balancing. Die CBs die du kriegst oder nicht haben mit dem Spiel nur sekundär zu tun. Wenn Balancing auf sowas aufbaut ist das grundsätzlich schlecht!

Vielleicht kann man das mal machen wenn sowas wie Ammunition eine Art Resource ist die fest im Spiel integriert ist.

Wegen plumpen mehr Geld/weniger Geld müssen die Waffen ingame nicht schlechter werden. Dann könnte man auch in einer Form von "Pay to Win" reden, da es den Leuten Vorteile verschaft die auf C-Bills nicht angewiesen sind.

Ausserdem nimmst du diesen Leuten die Option Energy Waffen zu spielen, da die ja dadurch schlechter sein müssen.

Sehr schlechtes Konzept.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 20. Dezember 2012 - 16:46 #

Du übersiehst eventuell den Fakt, dass Energiewaffen imemr gleichen Schaden machen, während Raketen nicht immer komplett treffen. Somit sind die Waffen schon gleich gestellt.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 16:56 #

Was meinst du? Hier geht es darum das Waffenbalancing jetzt nicht mehr 2 Ebenen berücksichtigen muss:

a) auf ingame Effizienz
b) auf die c-Billkosten (durch Ammunition)

Jetzt kann man sich beim Waffenbalancing voll und ganz auf den ingame Wert konzentrieren.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 20. Dezember 2012 - 17:18 #

Was hat dich an dem vorherigen Konzept denn überfordert? Ballistics/Missiles sind ingame stärker, kosteten aber offgame mehr wegen Ammokosten. Und die Repkosten hatten einen motiviert sich wenigstens ein bisschen anzustrengen um auch bei einem verlorenen Match noch im Plus zu bleiben.
Was hat sich geändert? Die Ammokosten wurden abgeschafft, aber an der Waffenbalance wurde gar nichts gemacht. Und für die Cbill Einnahmen ist es jetzt völlig egal ob ich am Spawn stehen bleibe und einen Kaffee trinken gehe oder mal wieder im failteam lande das von einem 8er premade aufgerieben wird. Mir persönlich ist das zu hohl.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 17:36 #

Was mich gestoert hat? Das ich Missile/Balistic Slots immer voll ausgereizt habe und nur das nötigste auf Energy Weapons gegeben habe.

Es hat mich also keineswegs überfordert im Gegenteil es hat mich ungemein eingeschränkt!

Im Prinzip ist es ja eine nette Denkweise, genauso wie es eine nette Denkweise wäre den Siegern die Lorbeeren voll zu geben, statt den Verlierer mitverdienen zu lassen.

Auch davon würde ich voll und ganz provitieren da ich nochrmalerweise mit meinem Team auf der Siegerseite bin. Gibt es das in diese Richtung? Siehst du die Punkte warum es schlecht wäre dem Sieger alles zu geben obwohl es das realistischte Scenario überhaupt wäre.

Also ich bin generell gegen jede Form von Causalisierung, das Thema hat nichts damit zu tun. Es geht erstmal darum das PGI ihren ganzen Haufen mal ent-chaotisiert. Die können nämlich wie du villeicht festgestellt hast gar nichts mehr sinnvolles entscheiden, weil diese sinnlosen Mehrstufigkeiten keiner von denen mehr durchschaut hat.

Da war nur noch Stueckwerk, wenn mal aufgeräumt ist kann man vielleicht wieder an der globaleren Schraube drehen.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 20. Dezember 2012 - 17:46 #

Genau die Einschränkung die dich stört ist es aber die verhindert das jeder mit dem gleichen build rumrennt. Erst aus dem Zusammenspiel von Vorteilen und Nachteilen ergibt sich eine Vielfalt. Das PGI Probleme mit dem Balancing hat ist richtig, aber es sollte imo keine ausrede sein um alles zu einem Einheitsbrei zu quirlen.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 18:00 #

Wenn die Waffen balanced sind spielt jeder das was er am liebsten möchte, das sollte eine grosse Vielfallt ergeben.

Ausserdem sind nach wie vor genug Vor/Nachteile da. Wenn du leichteren Mech spielst schaust du hauptsächlich auf die DPS/Ton bei Waffen, für schwerere ist der DPS/Heat viel wichtiger.

Also alles relativ. Dine künstlich erzeugten "Vor und Nachteile" kannst du übrigens auch leicht als "pay2win" sehen. Die Leute mit Geld haben quasi ingame Vorteile da ihnen die Kosten ziehmlich egal sind, die ohne Geld ingame Nachteile.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 20. Dezember 2012 - 16:44 #

Ich habe nie von schlechteren Laserwaffen gesprochen. Jedoch stimmt die Waffenbalance noch nicht. Eine Gauß halte ich bis jetzt für sinnfrei. Der Schaden zu einer PPC ist gleich, obwohl die Gauß mehr schaden machen sollte. Und munitionsabhängige Waffen haben einfach mehr Kosten. Das soll eigentlich Missileboats verhindern. Ich habe im Tabletop mit den Repkosten rumgeärgert, weil ich mit anderen eine Söldnereinheit gebildet habe. Ich durfte immer die Kosten nach einer Mission ausrechnen. Da merkt man deutlich die höheren Kosten von Raketenlafetten und so soll es auch abgebildet sein.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 16:51 #

Du hast nicht von schlechten Laserwaffen gesprochen weil du anscheinend den Zusammenhang nicht verstehst.

Wenn Laser Waffen Ingame NICHT schlechter sind als gleichwertige Balistic/Missiles (inclusive Ammo Slots) aber einfach durch die Ammokosten Mehrkosten verursachen, haben sie einen unausgeglichenen Nachteil.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 20. Dezember 2012 - 16:13 #

Jaja die lieben alternativlosen Schritte. Und das die meisten Spieler zu blöd wären um das Konzept von Rep/Ammokosten zu verstehen halte ich für ein Beleidigung. Mir geht die Casualisierung die PGI da durchblicken lässt gegen den Strich. Es gibt mehr als genug hirnlose Moorhuhn-Shooter da draußen, ich will lieber ein MWO das sich von dem Einheitsbrei abhebt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 20. Dezember 2012 - 16:35 #

Es entwickelt sich leider in die Richtung Mechassault Online. Hoffentlich kommt noch die Einsicht des falschen Weges, aber ich glaube nicht daran.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1284 - 20. Dezember 2012 - 17:00 #

So, ich halte mich für einen ziemlich effizient spielenden Spieler, mir sind C-Bills im Endeffekt egal.

Es gibt andere effizient spielenden Spieler die voll auf c-Bills spielen.

Die Konsequenz war nun: diese beiden Spielertypen würden in ihren Mechbuilds komplett eingeschränkt. Je nachdem wie weit Ingame Balnacing und C-Bill Kosten auseinander triften (am Ende waren es nur noch die Ammo Kosten die unbalanced waren und die sind jetzt zum Glück weg!

Madrakor 15 Kenner - P - 3218 - 19. Dezember 2012 - 16:33 #

Ich überleg mir ja schon ne Weile ob ich mir das Spiel mal ansehen soll. Mein letztes Mechwarrior liegt schon ne ganze Zeit zurück, dürfte damals der zweite Teil gewesen sein.
Vielleicht komme ich nächste Woche im Urlaub ja dazu.

ogir 13 Koop-Gamer - 1213 - 21. Dezember 2012 - 13:29 #

Schaus dir auf jeden Fall an. Es ist ja auch komplett kostenlos.

Du brauchst keinerlei Kohle zu investieren, und Spaß macht es allemal.

Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil komplex, (z.B.: die Arme zielen anders als der Torso) aber sehr leicht erlernbar.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 21. Dezember 2012 - 14:43 #

Und mit dem Kadettenbonus kannste auch bald paar richtige Mechs kaufen. Starten wirst du mit den Trialmechs.

Gigi d'Angostura 10 Kommunikator - 542 - 27. Dezember 2012 - 12:17 #

Ich bin riesig enttäuscht worden von diesem Spiel. Hab mich gefreut auf ein neues Mechwarrior, als man dan angekündigt hat, dass es ein Online-Spiel wird, war ich schon enttäuscht.

Täusche ich mich, oder ist es einfach ein World of Tanks mit Mechs?

Maik 20 Gold-Gamer - - 22047 - 28. Dezember 2012 - 7:19 #

Es hat nichts mit Täuschung zu tun. Aktuell ist es direkt mit WoT vergleichbar, obwohl der Conquest-Modus villeicht Besserung bringt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppiKutte