Frontier Developments entlässt 14 Mitarbeiter

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

17. Dezember 2012 - 16:52 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Elite - Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Frontier Developments, die derzeit Elite - Dangerous entwickeln, gaben jetzt die Entlassung von 14 Mitarbeitern bekannt. So sind vor allem Angestellte aus künstlerischen Bereichen, Animation und Audio betroffen. Laut Managing Director David Walsh liegen die Entlassungen in einer Verschiebung der benötigten Fähigkeiten innerhalb des Entwicklerstudios begründet. Dem Unternehmen mit seinen circa 220 Mitarbeitern und seinen aktuellen sowie zukünftigen Projekten ginge es hingegen gut. Des Weiteren äußerte sich Walsh wie folgt:

Sobald wir uns entschieden hatten, dass die Stellen gestrichen werden, dachten wir, es wäre besser für die betroffenen Personen, es so schnell wie möglich zu erfahren. So können sie ihre Ausgaben besser über die Weihnachtstage planen und sich auf die Suche nach neuen Jobs konzentrieren. Wir haben so wenige Stellen wie möglich gestrichen.

Für die nahe Zukunft plane man jedoch schon die Einstellung neuer Mitarbeiter:

Wir suchen gerade aktiv nach Mitarbeitern, um das Gleichgewicht der Fähigkeiten innerhalb des Studios sicherzustellen, das wir für die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte benötigen.

Erst in der letzten Woche musste Trion Worlds mindestens 30 seiner Mitarbeiter entlassen (wir berichteten). Zuvor traf es bereits 19 Angestellte des Entwicklers Petroglyph Games (wir berichteten ebenfalls).

volcatius (unregistriert) 17. Dezember 2012 - 16:53 #

Bin mal gespannt was passiert, sollte das ´Kickstarter-Projekt tatsächlich scheitern.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 17. Dezember 2012 - 17:01 #

Sehr wahrscheinlich nichts.

Ich meine Frontier entwickelt ja noch andere Spiele und nicht nur Elite. Durch die Rechtsprechung damals gegen Gametek haben die doch für Jahrzehnte ausgesorgt, GameTek als damals einer der führenden Publisher hat das ja schließlich in die Pleite geführt ^^.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 17. Dezember 2012 - 17:04 #

was soll auch passieren ???

volcatius (unregistriert) 17. Dezember 2012 - 17:16 #

Sieht eigentlich nicht so positiv aus (Accounts/Key Financials)

http://companycheck.co.uk/company/02892559

faldnd 12 Trollwächter - 971 - 18. Dezember 2012 - 12:56 #

Und was bedeuten diese Infos für dich?

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 17. Dezember 2012 - 18:22 #

Paradox Interactive würde das Spiel sicher mir Kußhand publishen. Die Frage ist nur, ob es sich für Frontier finanziell auszahlen würde, doch wieder den Weg über einen Publisher zu gehen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 17. Dezember 2012 - 17:31 #

Wenn man bedenkt das sie aus dem GRafikbereich kommen werden sie einfach nicht mehr gebraucht... fertig
soviel wurden da nun auch nicht entlassen

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 17. Dezember 2012 - 17:50 #

"So können sie ihr Ausgaben"

Bei "ihr" fehlt das "e";)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55852 - 17. Dezember 2012 - 17:53 #

Ist korrigiert. Danke

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55852 - 17. Dezember 2012 - 17:52 #

Immer kurz vor Weihnachten. Die zwei Wochen hätten sie auch noch warten können. Könnte mich schon wieder aufregen... >:(

Tand 16 Übertalent - 4321 - 17. Dezember 2012 - 19:19 #

Das denke ich mir auch. Die Ex-Mitarbeiter werden sicherlich ein schönes Weihnachstfest haben und total fröhlich sein. Hoffentlich haben sie wenigsten eine gute Abfindung bekommen!

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 17. Dezember 2012 - 23:37 #

Bezweifle ich bei einem solchen Satzabschnitt;

"So können sie ihre Ausgaben besser über die Weihnachtstage planen..."

faldnd 12 Trollwächter - 971 - 18. Dezember 2012 - 13:03 #

Kommt leider genau hin bei 2 Wochen Kündigungsfrist.
Bei 6 Wochen zum Quartalsende bekommst du halt Mitte November gesagt das am 31.12 Schluss ist.

Fisch 14 Komm-Experte - 2662 - 17. Dezember 2012 - 17:57 #

"Sobald wir uns entschieden hatten, dass die Stellen entlassen werden," - das ist sprachlich arg geholpert, freundlich gesagt. Die betreffenden Personen werden entlassen, die Stellen gestrichen - oder so.

Daß die englische Sprache hier ziemlich euphemistisch klingt ("redundant roles") ist nur so ein Nebenaspekt.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 17. Dezember 2012 - 18:03 #

Der nicht vorhandenen Umsetzung von " Dog´s Life " für andere Systeme trauere ich ja immer noch ein wenig nach. Ich fand das Spiel sehr erfrischend. Aber Leute, wo bleibt " The Outsider "?

http://www.youtube.com/watch?v=pcywj_nhRlw

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 17. Dezember 2012 - 18:13 #

Entwicklung ist aktuell eingefroren. Aber laut Braben nicht eingestellt.

Ursprüngliche Planung war ja das Elite 4 nach Outsider kommt, jetzt ist ja Elite: Dangerous da. Vielleicht kommt Outsider also zwischen zwei Elite Teilen :D.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 17. Dezember 2012 - 18:07 #

"Wir haben so wenige Stellen wie möglich entlassen."
Merke: nicht Mitarbeiter sondern Stellen werden entlassen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 17. Dezember 2012 - 18:31 #

Liest sich im englischen Originalzitat anders.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 17. Dezember 2012 - 18:38 #

Tatsache, ist aber auch ein blöder Satz muss ich sagen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1323 - 17. Dezember 2012 - 20:52 #

Immer wieder sensationell dieses Schöngerede von Entlassungen

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 17. Dezember 2012 - 23:47 #

Mmm... wäre dies nicht mal ein Thema für ein Artikel?

Das Beleuchten der Arbeitsbedingungen in der Video- Spiele Branche? Wir reden bzw. schreiben hier Tag aus und ein von Testwertungen, 3D- Engines und DLC Abzocke. Aber was mir da fehlt sind die Hintergründe dieser bunten PC Welt; Wie sind die Arbeitsbedingungen? Werden Programmierer regelrecht ausgebeutet? Was ich mit dem "Outsourcen" in Entwicklungsländer... Werden die dortigen Mitarbeiter nur mit einem Hungerlohn abgespeist?
Eine weitee Frage in diesem Zusammenhang wäre auch, woher eigentlich die Rohmaterialien für die Hardware herkommen... alles "sauber", oder doch mit Blutgeld bezahlt?

Ich überspitze hier vielleicht, aber ich muss sagen; Ich habe davon keine Ahnung, daher würde ich gerne mal darüber lesen!

Gray Mouser (unregistriert) 18. Dezember 2012 - 0:02 #

Ich unterstütze diesen Vorschlag. Es bräuchte natürlich jemanden mit Insiderwissen, damit nicht nur ein oberflächlicher Kommentar dabei herumkommt. Insgesamt fände ich eine ganzheitlichere Berichterstattung über Videospiele und angrenzende Bereiche im Gegensatz zu einem reinen Testmagazin sehr schön.

Zum Thema: Irgendwie trübt das etwas die Vorfreude auf ED, bzw. den erfolgreichen Abschluss der KS-Kampagne.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 18. Dezember 2012 - 8:37 #

Das wäre mal so richtig interessant,darüber zu lesen!Nur müsste sich da wer finden,der aus dem Nähkästchen plaudert.
Oder, wär das was für Wallraf ?

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70318 - 18. Dezember 2012 - 9:18 #

Nicht ganz das was du meinst, aber ein wenig in die Richtung gehend ist dieser Podcast, in dem Harald Fränkel mit Christoph Hoffmann über Berufschancen in der Spielebranche spricht. Ist auch schon 2 Jahre alt, aber trotzdem hörenswert meiner Meinung nach.

Wäre da an tiefergehenden Einblicken durchaus ebenfalls interessiert.

http://www.bagdadsoftware.de/index.php?subaction=showfull&id=1292799600

Elton1977 19 Megatalent - P - 14662 - 18. Dezember 2012 - 12:09 #

Das ist eine richtig gute Idee für einen Report. Einen tieferen Einblick in Arbeitsbedingungen der Branche interessiert bestimmt nicht wenige.

Serenity 15 Kenner - 3262 - 18. Dezember 2012 - 13:10 #

Seh ich genauso

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 18. Dezember 2012 - 16:10 #

Vor einiger Zeit gab es auf GG mal öfter gelungene Reportagen zu sehr interessanten Themen in der Spielebranche. Leider hat das stark abgenommen. Wäre tatsächlich nett, wenn da mal wieder was käme.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit