1C und 777 Studios kündigen IL-2 Sturmovik - Battle of Stalingrad an

PC
Bild von Ketzerfreund
Ketzerfreund 5978 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

12. Dezember 2012 - 17:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
IL-2 Sturmovik - Battle of Stalingrad ab 26,93 € bei Amazon.de kaufen.

Das Teaser-Bild entstammt dem Serienvorgänger IL-2 Sturmovik - Cliffs of Dover.

Die 1C Company, russischer Publisher und Mitentwickler der traditionsreichen, doch zuletzt an Problemen leidenden IL-2 Sturmovik-Reihe, begibt sich für das gestern angekündigte IL-2 Sturmovik - Battle of Stalingrad unter die Leitung der 777 Studios. Letztere waren bislang ausschließlich ihrem Erstlingswerk Rise of Flight - The First Great Air War verpflichtet.

Das neue Joint Venture trägt den Namen 1C Game Studios und soll der 2.-Weltkrieg-Flugsimulatorenserie zu neuen Höhenflügen verhelfen, nachdem der Vorgänger Cliffs of Dover (GG-User-Wertung: 5,7) aufgrund seiner Buglast und Inhaltsarmut viele Fans vergraulte.

Vizepräsident von 1C, Nikolay Baryshnikov, lobt den neuen Partner in den höchsten Tönen:

1C ist stolz darauf, den nächsten Schritt in der Geschichte der Flugsimulatoren mit den 777 Studios zu gehen, einer Firma und einem Team, die zu einem der besten Flugsimulatoren-Entwicklern der Welt herangewachsen sind und bewiesen haben, dass ihr Auge fürs Detail und ihre Produktqualität Bände über ihr Talent und ihre Hingabe sprechen.

Bei den Fans von Rise of Flight macht sich indes die Sorge breit, dass die Weiterentwicklung ihrer Lieblings-Simulation unter dieser Partnerschaft leiden könnte. In der Tat äußert sich Jason Williams, Präsident der 777 Studios, diesbezüglich vorsichtig:

Fragen nach dem Einfluss auf die Entwicklung von Rise of Flight sind zu diesem Zeitpunkt rein akademisch. Wir können keine klare Antwort darauf liefern, weil wir mit Rise of Flight für 2013 noch planen. Ich werde nicht versprechen, was ich nicht halten kann. Nur, dass wir Rise of Flight nicht zum Vergessen ins Regal stellen werden. Zur Zeit haben wir noch die gegenwärtigen Pläne zu erfüllen.

Das neue IL-2 Sturmovik - Battle of Stalingrad soll Anfang 2014 mit diversen Single- und Multiplayer-Szenarien sowie brandneuen Spielmodi erscheinen und soll danach noch mit neuen Inhalten versorgt werden.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 12. Dezember 2012 - 18:33 #

Tatsächlich eines der wenigen Kriegsspiele die ich wirklich gespielt habe. Schließlich lastet FreeSpace2 und etwatige andere Weltraumsimulation meinen X52 respektive G940 nicht wirklich aus. Was ich an IL-2 Sturmovik 1946 bescheuert fand, dass man es ohne Missionen und Kampagnen aus der Community in die Ecke schmeißen kann. Die dynamischen Kampagnen empfinde ich persönlich echt als Gipfel der Langeweile. Und die statischen Kampagnen von 1946 erwiesen sich entweder als extrem kurz oder als inkompatibel zu späteren Versionen, was die beiden Originalkampagnen betrifft. Erinnere mich noch an eine Mission auf deutscher Seite, wo das Transportflugzeug beim Landeanflug direkt gegen einen Hügel geflogen ist und die Mission dadurch gescheitert war.

Eine tolle Flugsimulation, aber eigentlich auch nur so ein wirklicher Baukasten der nur von der Community lebt. Vom Entwickler kam in Sachen Missionen in meinen Augen echt viel zu wenig.

Immerhin waren bei Cliffs of Dover die Kampagnen wesentlich besser, dafür war der Umfang halt wieder deutlich geringer und die Community hatte entsprechend auch wieder weniger Möglichkeiten. So wirklich glücklich konnte man damit also auch nicht werden. Ob sich die Fans wieder mit einer ziemlich eingeschränkten Version zufrieden geben, darf in meinen Augen ruhig bezweifelt werden. IL-2 Sturmovik ist halt leider so ein Fall von "Die Geister die ich rief". Ohne die Fähigkeit IL-2 FB und Pacific Fighters zu verbinden hätte es mit der Akzeptanz der Nachfolger vielleicht deutlich besser ausgesehen. Weil erst dadurch wurde es ja erst diese "All-Around-the-World"-WWII Flugsimulation.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 12. Dezember 2012 - 20:31 #

Naja ich denke solange erstmal ein paar Grundlagen stimmen, wird es gut gehen. Die Fliegercommunity ist dann doch recht behutsam, solange an den Titeln auch weiter gearbeitet wird. CoD hatte einfach zuviele Mängel und hat wohl auch einige Grundlagen weggelassen. Bin eigentlich froh, dass ich es nicht gekauft hab.

Mit dem Rise of Flight Studio ist nun wenigstens einer dran, der wirklich Ahnung hat. Mal schauen wie das neue Spiel nun wird. Bin gespannt.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 12. Dezember 2012 - 21:55 #

Sehe ich genau so, 777 hat mit RoF alles richtig gemacht. Ab einer Zeot wurde das Spiel komplett grafisch überarbeitet, ständig verbessert und man kann sich für wenig Geld seine Flieger dazu kaufen. Es gibt sogar mengen rabatt ;)

Ich besitze alle Il2 Teile sowie Rof und freue mich auf neue Schritte von 1C und 777 in der Il2 Reihe.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 12. Dezember 2012 - 19:47 #

Entweder Flugsimulationen erleben ihren zweiten Frühling oder werden bloß in letzter Zeit auf GG mehr erwähnt. I like beides.

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 12. Dezember 2012 - 21:01 #

Beides...hoffe ich ;)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 12. Dezember 2012 - 22:06 #

An Letzterem sind wir ja nicht ganz unbeteiligt, seb. :D

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 13. Dezember 2012 - 0:34 #

Wurde ja auch mal Zeit. Es scheint ja zu erfreuen :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 13. Dezember 2012 - 7:34 #

Ich bin euch dankbar dafür. :)

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 12. Dezember 2012 - 21:00 #

Na hoffentlich sind sie bei diesem Schritt auch die Leute losgeworden die die Engine programmiert haben die jetzt im Müll landet :D

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 13. Dezember 2012 - 15:03 #

In dem frisch aufgesetzten Forum, das man von der Pressemitteilung aus erreicht, gibt es eine FAQ, wo die Frage nach der Engine gestellt wird. Ganz neu wird sie nicht, aber BoS wird auf der Engine von RoF basieren, nicht auf der von CoDover. Wobei doch eigentlich die RoF-Engine selbst nur eine modifizierte Version der Engine einer früheren IL-2-Sim ist, wenn ich das irgendwo beim Überfliegen richtig erfasst habe...

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 13. Dezember 2012 - 19:47 #

Mir geht es um die Leute die schuld an der Clodo Engine sind ;) Das sie die RoF-Engine benutzen wollen ist mir klar.
Und die RoF-Engine ist eine andere als IL2 was man meiner Meinung nach auch gut erkennen kann. Die Frage kam schon einmal auf, da hatte ich es nachgeschaut.
Ich weiß allerdings das RoF damals als Modifikation von IL2 1946 angefangen wurde, bis diese Pläne dann begraben wurden und eine eigene Engine entwickelt wurde.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 13. Dezember 2012 - 20:42 #

Ah, so war das. Ich wußte das nicht so genau, weil ich bislang überhaupt noch kein IL-2 gespielt habe. Ich habe mir dieses IL-2S-1946-Riesenpaket bei 'nem Sale bei GOG vor ein paar Monaten geholt (ist jetzt wegen Holiday Sales erneut für nur $5 zu haben), aber da hatte mich RoF schon längst fest im Griff. Und lange vor RoF habe ich in Flying Corps und Red Baron 3D sowie einer Anzahl Heli-Sims und in U-Booten meine Runden gedreht. Ich kann mich nicht daran erinnern, überhaupt jemals in einer WW2-Flusim geflogen zu sein. Das könnte ich mit 1946 ja eigentlich endlich mal nachholen und mich damit auf BoS einstimmen. Es zu installieren, wäre wohl ein guter, erster Schritt... *g

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 14. Dezember 2012 - 2:57 #

www.lowengrin.com solltest du dann auch dringend anlaufen ;) Dort gibt es den Dynamic Campaign Generator kurz DCG, der funktioniert sowohl Solo als auch im Coop oder Moving Dogfight Server.
Haben wir über die Jahre viele spaßige Kampagnen mit geflogen.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Dezember 2012 - 17:54 #

Danke für den Hinweis. Habe mich schon gefragt, wo ich bzgl. Zeug aus der Community anfangen soll.
Mir fällt gerade erst übrigens die Ironie dieser Entwicklung auf. Die, die vormals lediglich Modder waren, die es zu ihrem eigenen Spiel gebracht haben, haben jetzt das Sagen über die, deren Spiel sie dereinst modifizierten. Das ist ja geradezu spielhistorisch relevant! *g
Kennt irgendwer einen Fall, in dem so etwas schon einmal vorgekommen ist?

Wiolant 10 Kommunikator - 494 - 13. Dezember 2012 - 13:30 #

Man darf ja skeptisch sein. Selbst nach dem letzten Patch (ca. 1 Monat alt) lief Cliffs of Dover nicht so wie ich mir es erwartet hatte. Es kam da einfach kein IL2 Gefühl auf.
Allerdings dürfte man hoffen denn Rise of Flight ist doch recht hochwertig, soweit ich das aus dem frei verfügbaren Teil erkennen kann.
Man hofft ja immer auf einen zweiten Teil einer legendären Serie und weiß dann doch ganz genau dass dieser zweite Teil/Fortsetzung nicht das selbe sein kann.

Die letzte Frage bleibt aber noch: Was wurde eigentlich aus Oleg Maddox?

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 13. Dezember 2012 - 15:17 #

Das hier habe ich aus dem offz. Forum:
"1C Game Studios is made of former 777 and the remains of the old 1C Maddox Games team." - Die 'Remains' von Maddox...

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 13. Dezember 2012 - 19:48 #

Soweit ich weiß widmet sich Oleg seitdem er das sinkende Schiff verlassen hat der Fotografie.

ADorante (unregistriert) 13. Dezember 2012 - 19:57 #

Oleg Maddox arbeitet inzwischen in verantwortlicher Position bei einem Software-Unternehmen namens VIZERRA. Sie stellen u.a. CAD-Systeme her, und er scheint ihnen zu helfen, Know-How aus der Spielebranche in die Applikation zu transferieren, um gewaltige 3-D-Objekte in Echtzeit zu rendern etc. Siehe auch im Cliffs-of-Dover-Forum von 1C Publishing der Thread "Oleg maddox new venture" mit Youtube verlinkung. (Kann leider nicht selber verlinken, Ihr wisst schon...)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)