Assassin's Creed: Spielt nächster Serienteil in Brasilien?

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123674 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

10. Dezember 2012 - 15:08 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed 3 ab 17,50 € bei Amazon.de kaufen.

Seit Assassin's Creed 2 (GG-Test: 9.5) im Jahr 2009 erschien jedes Jahr ein neuer Teil der beliebten Spielereihe – ein Nachfolger zu Assassin's Creed 3 (GG-Test: 9.0) Ende nächsten Jahres wäre daher keine große Überraschung. Fraglich ist allerdings, wo ein Nachfolger spielen könnte, ging es zuletzt doch zum ersten Mal in die USA. In einem von Gamespot übersetzten Interview mit der Website techtudo.com.br äußerte sich jetzt Bertrand Chaverot, Managing Director von Ubisoft Brasilien, zu diesem Thema. So gab er an, der nächste Serienteil spiele in Brasilien. Unbekannt ist jedoch, ob das südamerikanische Land als Haupt- oder als Nebensetting herhalten wird.

Weitere Anzeichen zu einem Nachfolger gab es erst vor zwei Wochen, als Ubisoft von der Community in einer Umfrage wissen wollte, ob sie Interesse an einem Koop-Modus für Assassin's Creed hätten (wir berichteten). Nachdem mit Assassin's Creed - Brotherhood (GG-Test: 9.0) erstmals ein Multiplayer-Modus in das Spiel integriert wurde, wäre eine solche Spielvariante zudem eine logische Erweiterung in Bezug auf die Mehrspieler-Erfahrung. Allerdings bliebe abzuwarten, ob es sich bei dem Koop-Modus um die Hauptkampagne oder um separate Missionen handelt.

keimschleim 15 Kenner - 2932 - 10. Dezember 2012 - 15:20 #

Ein gut umgesetzter Koop-Modus wäre klasse. Brasilien als Setting reizt mich hingegen kaum.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 10. Dezember 2012 - 15:24 #

Was mich am meisten an der Assassins Creed Reihe stört ist die Frequenz in der neue Titel erscheinen. Lasst uns doch erstmal in Ruhe spielen was es schon gibt.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1982 - 10. Dezember 2012 - 15:34 #

Warum spielen lassen was es schon gibt? Ich würde lieber AC: 4 spielen als Torchlight 3 oder Mass Effect 4 (oder was auch immer bis dahin rausgekommen ist).
Außerdem zwingt dich keiner zum Kauf :P Du kannst es dir auch erst kaufen, wenn du deine anderen Spiele durch hast! ^^

Sciron 19 Megatalent - P - 15741 - 10. Dezember 2012 - 15:35 #

Tja, man kann als Publisher eine Serie mit respektvollem Zeitabstand auf den Markt bringen, damit die Fans nicht zu sehr übersättigt werden und sich auf den neuen Teil wirklich freuen oder man macht's wie Ubisoft und stopft's den Leuten rein bis sie dran ersticken.

Sich jedes Jahr irgendwas an Story aus den Fingern saugen zu müssen, um die neuen Teile überhaupt zu rechtfertigen, kann ja mit der Zeit auch nicht einfacher werden. Aber wahrscheinlich ist es ja alles total logisch verknüpft und war schon immer so geplant.

Kotfur (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 15:46 #

Kannst es doch auch immernopch in 4 Jahren spielen.
Dan ist es auch schon billiger.
Leute, die kein ganzes Jahr benötigen um von AC gesättigt zu werden, freuen sich dafür schon früher über einen neuen Teil.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33715 - 11. Dezember 2012 - 9:47 #

Wenn man es später spielt, ändert das leider nichts daran, dass das Spiel in relativ kurzer Zeit fertiggestellt werden musste, um den jährlichen Erschinungsrhythmus beizubehalten. Könnten sich die Entwickler mehr Zeit lassen, würden zwar weniger Teile erscheinen, diese wären aber potenziell besser und innovativer.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 11. Dezember 2012 - 11:37 #

Hmm nur bedingt. Ich habe jeden Teil zum Release gespielt. Das ging gut bis Brotherhood, was schon nicht schlecht ist, da hier ja 3 Spiele recht flott hintereinander ausgeschissen wurden. Bei Revelations war es für mich dann aber einfach ein Krampf. Es wollte sich einfach keine Begeisterung mehr einstellen bei mir. Zu oft hintereinander alles schon gesehen. Nun war es wirklich Zeit für einen Teil der länger gegart war.

Das trifft ja auf AC3 zu, der Teil hat mir wieder sehr, sehr gut gefallen. Ich hätte gerne noch einen in dem Setting und sehr gerne mit Connor, den ich wirklich mochte. Aber danach dann wieder einen weiteren mit nur marginalen Änderungen neee dann wirds wieder Zeit für was, dass länger gereift is.

Sicher lässt sich ein Paket wie Ac2 und auch sicher Ac3 mehrfach schnüren und verkaufen aber immer nur bedingt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 11. Dezember 2012 - 14:14 #

Same here. Ich habe keine Probleme mit nem jährlichen Ableger solange das Spiel nicht drunter leidet. Revelations war nicht schlecht, ich hatte es vorbestellt - aber erst kurz vor AC3 zu Ende gespielt um zu Wissen wie es ausging. Spielerisch war Revelations überflüssig. Teil 3 ist nun aber schon wieder durchgespielt...

Voltaire (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 15:28 #

Ich hätte lieber die Französische oder die Russische Revolution als Setting. Passt irgendwie besser zum Assassinentum...aber naja...

keimschleim 15 Kenner - 2932 - 10. Dezember 2012 - 15:41 #

1. WK!
Warum zur Hölle behandeln so wenig Spiele den 1. WK?!

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2271 - 10. Dezember 2012 - 22:00 #

Weil der als das in Erinnerung geblieben ist, was er war, eine menschenverachtende Vernichtungsmaschinerie und somit kaum als Setting für ein Unterhaltungsmedium geeignet ist. Der 2. WK wurde dagegen insbesondere in den USA zu einem beispiellosen Akt des Heldentums, einem gerechten Feldzug gegen das das wahre Böse hochstilisiert.
Damit will ich keinesfalls die Verbrechen und Gräueltaten der NS-Diktatur verharmlosen, es geht lediglich darum deutlich zu machen, dass der 2. WK eine enorme Bedeutung für die "nationale Identität" der Amerikaner hatte und somit die Erinnerung daran auf verschiedenste Weise verklärt wird.
Über den 1. WK haben die beteiligten Nationen dagegen schnell und verschämt den Mantel des Schweigens gelegt, weil die Sinnlosigkeit der jahrelangen Stellungskämpfe rückblickend sehr offfenkundig ist.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 11. Dezember 2012 - 10:34 #

was?! ein fundierter, intelligenter und gut geschriebener kommentar auf einer gaming-website? das ich das noch erleben darf... :)

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2271 - 11. Dezember 2012 - 19:46 #

Öh, was soll ich sagen ... danke für die Blumen! :)

Keksus 21 Motivator - 25001 - 10. Dezember 2012 - 15:29 #

Das nächste AC wird so sehr in Brasilien spielen, wie AC2, Brotherhood, Revelations und AC3 während der französischen Revolution gespielt haben.

Und Ubisoft würde allen einen Gefallen tun, wenn die mit dem jährlichen Veröffentlichungsrhythmus der AC-Titel aufhören würden. Das ist das Call of Duty der Open-World-Spiele.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1982 - 10. Dezember 2012 - 15:47 #

Definitiv nicht ALLEN! ó.Ò
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Und der kann nicht früh genug kommen!

justFaked 16 Übertalent - 4264 - 10. Dezember 2012 - 17:11 #

Naja, es gibt nicht so viele Konkurrenzprodukte. Ein "Assassinenspiel" pro Jahr ist doch O.K.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 10. Dezember 2012 - 18:06 #

Eben nicht, weil schon Brotherhood und Revelations einfach nur Neuaufgüsse von AC2 waren.

steever 16 Übertalent - P - 4900 - 10. Dezember 2012 - 15:32 #

Brasilien... warum nicht Grönland? Nee, ich will Paris und die französische Revolution. Danke! ;)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 10. Dezember 2012 - 15:37 #

Also ich fänd Grönland toll : )
Noch toller fänd ich aber einen Patch für die gebeutelten PC Spieler von Assassins Creed 3. Aber naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Dann rennen wir halt alle weiterhin mit 20 FPS durch die Städte...

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 11. Dezember 2012 - 11:40 #

bei mir läuft es absolut flüssig, aber Bugs hats schon einige, aber eher Harmlos wie ich finde. Mal in einer Wand stecken bleiben, beim klettern wie ne Rakete abheben etc. eher was zum schmunzeln, dennoch verdächtif häufig.

Kotfur (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 15:47 #

schließ ich mich an.
Und irgendwie den Eiffelturm mit rein mogeln :)

Chefkoch (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 15:40 #

Ach, dass ist doch alles nur wieder Gefasel um weiterhin im Gespräch zu bleiben.

Kraten85 (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 15:55 #

Gameloft hatte mit Backstab einen guten Assasins Creed Klon abgegeben.
das Karibik-Szenario fand ich in Backstab sehr gut als Schauplatz. Mir wäre ein Assasins Creed in der Karibik lieber als in Brasilien.

Makariel 19 Megatalent - P - 13436 - 10. Dezember 2012 - 16:25 #

Wie wärs gleich mit der Arktis?

Ubi soll endlich die französische Revolution angehen...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 10. Dezember 2012 - 16:31 #

Man ey, ihr habt mich schon mit der Amerikanischen Revolution verstimmt, wenn jetzt Brasilien kommt, wars das doch dann doch endgültig für mich!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 10. Dezember 2012 - 17:14 #

Wollte die News auch erst schreiben, aber es scheint nichts dran zu sein an der Gamespot Meldung:

"People, GameSpot is misleading (very) with the article. The whole thing is fake. I got to the source site and used Google Translate. Here is the article in English:

Producer Ubisoft apologized to fans for the use of a Brazilian scene in Assassin's Creed 3. At one point in history, the hero Desmond is seen walking into a scene reminiscent of São Paulo, but so uncharacteristic and supposedly with a view prejudiced about the region. Fans expressed their dissatisfaction in videos and publications on the Internet. At an event held in São Paulo, Chaverot Bertrand, director of Ubisoft Brazil, publicly apologized to fans for scenario and admitted that he really had a certain jaundiced view about the country."I talked directly with Sebastien Puel (producer of the game) and he apologizes because the mission was quickly made ​​to thank the Brazilian public, but was done with a mindset 'gringa', which is not always good for the image of Brazil" said Chaverot. The scene in question showed people always badly dressed, with stalls only pirated products being sold, false flags, dirty scenarios and other points reprehensible. All characters also spoke a Portuguese well doubtful with American accent.In a recent statement to TechTudo, Bertrand had already stated that Ubisoft would have a "surprise" reserved for Brazilians in Assassin's Creed 3. Unfortunately, it appears that the surprise not just the audience agrandando.The director of Ubisoft Brazil also reached to comment that the company has already mapped some data to develop a story based on the history of the country, but nothing has been decided yet. It remains to hope that those mistakes can not be repeated in this new saga.

Nothing about next game in brazil."

"[UPDATE] Following the publication of this story, Techtudo updated its original report. The line that previously stated the "next chapter" in the Assassin's Creed franchise would be set in Brazil now suggests Ubisoft is working on a "web-based history" of Brazil, though nothing has been decided."

http://www.gamespot.com/news/next-assassins-creed-set-in-brazil-6401294

Brasilien ergibt auch keinen Sinn, viel eher kann ich mir die Entdeckung des Wilden Westens vorstellen. Die nächsten beiden Teile sollen ja mit Connor spielen, also höchstwahrscheinlich in den USA. Auch die Sklavenproblematik könnte im Fokus des nächsten Teils stehen.

Sim25 (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 21:21 #

Denke auch, dass es mit der Erschließung des Westens weitergeht, bis wir bei einer Art Red Dead Creed angekommen sind. Das Sklaventhema wird - wie im Epilog von AC3 deutlichst angedeutet - eine Rolle spielen, aber für den Bürgerkrieg 1861 ff würde es gerade mal für Connors Enkel reichen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 10. Dezember 2012 - 17:18 #

Also ich war grosser Fan der Reihe aber AC3 hat mich so unfassbar enttäuscht das mir die Serie momentan echt am Arsch vorbeigeht. Für das Sau dumme Ende von AC3 sollte man die Entwickler lebenslänglich in einen Moskauer Knast sperren, das war einfach nur ne grosse Unverschämtheit ! Pfui! Da haben sie alles über so viele Spiele aufgebaut und dann bekommt man nen 2 Minuten Abspann zu sehen....ganz toll!

Na ja zum Glück ist Far Cry 3 Oberhammer und daher verzeihe ich das Ubisoft noch einmal.

Chefkoch (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 18:37 #

Der Schluss von AC2 war doch schon erbärmlich, oder auch Brotherhood.
Also da großartig was zu verlangen.. Ich jedenfalls lasse es schon seit einiger Zeit bleiben mir Spiele zum release zu kaufen (es gib auch seltene ausnahmen), da ich häufig bei Enden abkotzen könnte und ich es nicht ab kann, wenn dinge künstlich gestreckt werden nur um sequel für sequel zu "erschaffen".

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 10. Dezember 2012 - 18:29 #

mir wäre französische Revolution, Asien oder London a la sherlock Holmes lieber

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 10. Dezember 2012 - 18:42 #

Mich würde es sehr ansprechen, wenn mal ein Assassins Creed Teil während der Industrialisierung spielen würde.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 10. Dezember 2012 - 21:20 #

Im Berlin der Zwanziger. Man darf ja noch träumen.

MakrO 12 Trollwächter - 1195 - 10. Dezember 2012 - 19:52 #

Ich hab nach AC2 aufgehört die Reihe zu spielen. Ich war zu übersättigt um Revelations und Brotherhood zu spielen, und traue mich jetzt nicht mehr an die neuen Teile da ich fürchte zuviel verpasst zu haben. Schliesslich fing die Serie damit an im ersten Teil von "Virulent Advertizing" zu leben. Man war neugierig was all die geheimen Botschaften bedeuten. Das ist alles sehr abgeflacht im zweiten Teil.

Das ist natürlich alles meine persönliche Meinung und repräsentiert keinesfalls offizielle Meinungen(Disclaimer)

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 10. Dezember 2012 - 20:56 #

Geht mir recht ähnlich. Für meinen Geschmack hat sich auch das Gameplay ab dem zweiten Teil zu sehr vom Auskundschaften und Vorbereiten der Anschläge weg bewegt, hin zu einer actionreicheren aber irgendwie unbefriedigenden "Such-die-Cutscene" Geschichte. Falls spätere Titel wieder mehr Augenmerk auf die Anschläge an sich legen bin ich sofort dabei, aber AC2 und Brotherhood waren mir in der Hinsicht einfach zu seicht.

PlatinAward (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 21:02 #

AC4 kommt dann Weihnachten, AC5 zu Ostern und AC6 Weihnachten 2013... ubisoft melkt die Ca$hcow so lächerlich.
Wer AC2 gespielt hat, hat alles gesehen was das Franchise zu bieten hat. Es ist wie Call of Duty jedes Jahr nur eine neue Farbkopie.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 10. Dezember 2012 - 21:43 #

Man merkt, dass du Assassin's Creed 3 nicht gespielt hast.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 10. Dezember 2012 - 21:51 #

Ich möchte keinen Koop Modus, und Brasilien ist ne Sau schlechte Idee.

Chris95n 13 Koop-Gamer - 1621 - 10. Dezember 2012 - 22:13 #

Und jetzt will plötzlich jeder nach Brasilien...

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2271 - 10. Dezember 2012 - 22:18 #

Inwiefern... wer denn noch? Der HSV war schon da aber sonst?

Inti 15 Kenner - 3281 - 11. Dezember 2012 - 8:36 #

Assassin's Creed auf Coruscant *träum* ^^

eagel (unregistriert) 11. Dezember 2012 - 9:54 #

japan in der sengoku jidai..das wäre mein traum. aber naja wird wohl eher nie kommen

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 11. Dezember 2012 - 23:06 #

Mittlerweile hat es die Reihe echt geschafft mir die Laune an dem Spiel zu verderben. Hab Revelations angefangen und Monate später erst beendet, AC 3 hab ich auch angefangen und liegt jetzt genauso rum. Es macht mich einfach nimmer an, für mich ist das Setting verbraucht!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 12. Dezember 2012 - 1:25 #

Würde mich über London freuen so Ende 1800.

Benni180 16 Übertalent - 4763 - 12. Dezember 2012 - 14:13 #

koop wäre auch noch was, was mich reizen würde

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit