Black Ops 2: $ 1 Milliarde Umsatz in 15 Tagen

PC 360 PS3 WiiU
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

7. Dezember 2012 - 21:52 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops 2 ab 14,49 € bei Amazon.de kaufen.

Der finanzielle Erfolg der Call of Duty-Reihe scheint trotz der vielen Skeptiker und Kritiker in der Videospielergemeinde nicht abzubrechen. Nachdem der neueste Ableger Call of Duty - Black Ops 2 den ersten Meilenstein von 500 Millionen Dollar Umsatz bereits innerhalb von 24 Stunden erreicht hatte (wir berichteten) konnte inzwischen der nächste von 1 Milliarde Dollar geknackt werden. So teilte Activision Publishing, ein hundertprozentiges Tochterunter­nehmen des Publishers Activision-Blizzard, mit, dass der Titel laut Chart-Track, Handelsinformationen und internen Schätzungen des Unternehmens in den ersten 15 Tagen nach seiner Veröffentlichung am 13. November dieses Jahres 1 Milliarde Dollar Umsatz generierte. Damit konnte er den direkten Vorgänger Call of Duty - Modern Warfare 3 übertreffen, der für dieselbe Summe einen Tag mehr benötigte.

Des Weiteren verbrachten die Spieler mehr als 150 Millionen Stunden in Online-Gefechten auf Xbox Live und PlayStation Network. Eric Hirshberg, Geschäftsführer von Activision Publishing, äußerte sich zum Erfolg der Serie wie folgt:

Entertainment-Serien, die ihre Anhänger so lange und so extrem fesseln wie Call of Duty sind sehr rar. Und es sind eine Menge brillante Leute in verschiedenen Bereichen nötig, um das zu ermöglichen. Es ist unglaublich großartig und befriedigend, ein Teil davon sein zu dürfen.
Um Call of Duty weiterhin als diesen Entertainment-"Juggernaut", der es ist, zu platzieren, und unsere Fans zu begeistern, müssen wir stets frische Ideen und neue Innovationen bringen. Gleichzeitig müssen wir die Elemente beibehalten, in die sich Spieler zuerst verliebt haben. Das haben wir mit Call of Duty - Black Ops 2 getan und das wollen wir weiterhin machen. Dies ist ein unglaublicher Meilenstein für eine unglaubliche Franchise. Ich bedanke mich bei allen passionierten, talentierten und engagierten Leuten in unserem Team, die das möglich gemacht haben.

Ob die Verkäufe der, passend zum Release der neuen Nintendo-Konsole, kürzlich veröffentlichten WiiU-Version des Titels die Umsätze erneut ankurbeln werden bleibt abzuwarten.

Sciron 19 Megatalent - P - 15757 - 7. Dezember 2012 - 22:35 #

Die können ja beim nächsten Teil mal den ganzen Exp-Crap weglassen und die Spieler nur mit ein paar einheitlichen Standard-Waffen ausstatten. Dann kann man in Echtzeit dabei zusehen, wie die Spieler von den Servern flüchten.

Activision soll mal nicht so tun, als ob sie jedes Jahr ein großartiges Spiel abliefern würden. Sie appellieren einfach an die niederen Auflevelinstinkte, welche so ziemlich jeder Videospieler in sich trägt. Bei jedem neuen Release powerlevelt man sich also bis zu einer bestimmten Stufe, bis man sich nur noch in eine Ecke verkriechen und vor lauter Übersättigung kotzen möchte. Danach fühlt man sich wohl irgendwie schmutzig und glücklich zugleich und wartet freudig auf das nächste Jahr, wenn das gleiche Spiel wieder von vorne losgeht.

Ich hab nun wahrlich nix gegen Online-Shooter mit dem ganzen freischaltbaren Zeugs, aber wirklich JEDES Jahr wieder die gleiche Soße abzuliefern und den Spielern dabei zuzusehen, wie sie sich wie die Lemminge draufstürzen, als wenn es der innovativste Shit seit Jahrzehnten wäre, entbehrt schon nicht einer gewissen traurigen Skurrilität.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 7. Dezember 2012 - 23:51 #

Zwingt dich ja keiner zum kaufen. Aber Fans der Serie als geistlose Lemminge hinzustellen, kann ich nicht nachvollziehen. Activision schafft es ohne Zweifel jedes Jahr ein hochwertiges Produkt abzuliefern, dass immer wieder eine Menge Leute begeistert. Warum sollte Activision aufhören, wenn sie jedes mal Rekordgewinne einfahren?

Gibt es einen Pflichtanspruch auf Innovation? Manche Leute ballern schlicht und einfach gerne. Und das macht CoD perfekt!

Sciron 19 Megatalent - P - 15757 - 8. Dezember 2012 - 0:11 #

Es geht mir hier ja nicht primär darum, gegen die Spieler selbst zu wettern, sondern um das scheinheilige Getue von Activision. Alleine solche Aussagen wie "...unsere Fans zu begeistern, müssen wir stets frische Ideen und neue Innovationen bringen.", sind ja wohl mehr als lachhaft. Insgeheim lachen sie sich doch schlapp drüber, eine simple Formel gefunden zu haben, um jährlich wieder zich Millionen Spieler und noch mehr Kohle mit der Tour einfahren zu können.

Klar, diese CoD-Kritik an sich ist ja schon wieder ein uralter Hut, aber sich so dreist als Publisher noch selbst zu feiern, geht mir echt mächtig auf den Keks. Man kann ja EA und DICE für ihre Battlefield-Politik teilweise auch in die Zange nehmen, aber hier scheint man zumindest gleich für mehrere Jahre auf ein einziges Spiel zu setzen und an dessen Optimierung und Balancing langfristig zu feilen. Natürlich zahl ich hier mit dem ganzen DLC-Gedöhns meist auch noch drauf, aber da nehmen sich beide Shooter-Marken nicht viel.

edit: Es geht mir hier übrigens in keinster Weise um den Singleplayer-Modus, sondern rein um die Multiplayer-Komponente. Dass Spieler alleine für die paar Stunden Kampagne den Vollpreis auf den Tisch knallen, daran glaub ich ja beim besten Willen nicht mehr.

avalon_ash (unregistriert) 8. Dezember 2012 - 1:11 #

wenn die Formel wirklich so simpel ist, warum scheitern dann so viele andere Studios/Publisher so regelmäßig mit ihren Versuch, diese zu kopieren?
Und was ist daran dreist, sich als Publisher auch mal selbst zu feiern, wenn man zum 4. mal in Folge das erfolgreichste Entertainment-Produkt des Jahres abgeliefert hat?
Irgendwas müssen die ja offensichtlich immer noch wesentlich besser machen als die Konkurrenz. Und da das Technikgerüst schon recht alt ist, scheidet sogar die Erklärung Grafikblender aus. Also muss es ja wohl gutes Gameplay sein, was die Spieler so lange und vor allem jährlich wieder bindet. Und allein mit dem Aufleveldrang der Gamer kannst du das auch nicht erklären. Das hat inzwischen auch jeder andere Multiplayer eines größeren Shooters von Homefront über Crysis 2 bis Medal of Honor

Sciron 19 Megatalent - P - 15757 - 8. Dezember 2012 - 2:03 #

Die Marke CoD hat, neben Battlefield, mittlerweile eben schon sowas wie das Militärshooter-Monopol. Ein langfristig nahrhafter Multiplayer lebt nicht nur von den jeweiligen Features des Spiels, sondern eben auch von der Zahl der Spieler, die sich auf den Servern tummeln und da werden Homefront, Crysis 2 und Co. sicher nicht annähernd mithalten können. Selbst das (ehemalige?) Xbox-Multiplayer-Schlachtschiff Halo hat bei dem aktuell 4. Teil massive Einbrüche bei der Gesamtspielerzahl nach den ersten Wochen zu verzeichnen, was nicht zuletzt auch am Release von BlOps 2 liegen dürfte.

Wie gesagt, ich will hier nicht die jeweiligen Single-Kampagnen kritisieren. Und ich reite auch nicht auf der Welle, dass CoD nur ein Moorhuhn-Schlauchshooter sei usw. Aber wer kauft es sich denn wirklich für die Kampagne zum Vollpreis? Für den allergrößten Teil der Spieler dürfte doch der Multiplayer-Modus der entscheidende Faktor sein. Genau in dem Punkt trifft aber das Selbstbeweihräucherungs-Geschwalle von Activision nicht zu. Die Zugkraft der Marke steht hier wohl klar über der Qualität.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 8. Dezember 2012 - 10:18 #

Schon mal Counter-Strike GO gespielt? Dagegen spielt sich BO2 wie die Shooter-Innovation der Dekade.

martiz 16 Übertalent - P - 4027 - 7. Dezember 2012 - 23:51 #

+1

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. Dezember 2012 - 1:15 #

Dem kann ich wenig hinzufügen. Kudos.

Kappe (unregistriert) 8. Dezember 2012 - 9:42 #

+1 random GG Activision hate.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 7. Dezember 2012 - 22:34 #

Ich habe auch einen Beitrag zu dieser Marke beigetragen ;)

Wi5in 14 Komm-Experte - 2682 - 7. Dezember 2012 - 23:04 #

Bei mir genau das Gleiche. ;)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 8. Dezember 2012 - 9:01 #

Ich auch mit der WiiU Version.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 8. Dezember 2012 - 10:23 #

Wie ist die denn? Gibt es eine Controller-Sniper-Funktion? Also Controller anheben und mit Gyro zielen! Falls ja, geht das flott genug?

raumich 16 Übertalent - 4673 - 7. Dezember 2012 - 23:29 #

Black Ops 2 ist der erste Call of Duty Titel, den ich mir nicht gekauft habe. Insofern kann ich ausnahmsweise mal nix zu dem Erfolg. :-)

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 8. Dezember 2012 - 1:05 #

Bei Milliarde fehlt ein "i".

"äußerde"

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 8. Dezember 2012 - 2:07 #

Ach, ist das nicht wie bei Billard? ;0)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Dezember 2012 - 1:27 #

Das kann passieren wenn man einen guten Ruf unter Spielern hat und Qualitativ hochwertige Spiele produziert, sei es jetzt Treyarch oder Infinity, irgendwie schaffen sie es jedes Jahr den Hype neu zu entfachen ^^

Lyhawk 15 Kenner - P - 2979 - 8. Dezember 2012 - 1:36 #

"Gleichzeitig müssen wir die Elemente beibehalten, in die sich Spieler zuerst verliebt haben."

Das erinnert mich an einen Podcast mit Rückblick auf die Geschichte von CoD, bei dem ich mal die (mir verloren gegangene) Faszination von 2 der Teilnehmer, CoD-Enthusiasten, spüren wollte =D Da haben sich besagte CoDisten beschwert, dass sie immer neue nette Modi machen, um die dann für andere neue Modi im nächsten Teil zu kicken und immer das rausschmeißen, was am besten gefiel (das mag gewiss nur die Meinung der beiden gewesen sein).

Ansonsten gönn ich es den Menschen die Spaß damit haben (und auf jeden Fall immer einen gefüllten Server finden) und den Entwicklern, deren Arbeitsplätze damit hoffentlich gesichert bleiben. Ich find Treyarch auch sehr sympathisch, weil sie (imo) sichtbar versuchen in der Serie Akzente zu setzen.

Ich bin gespannt, was noch mit der Marke gemacht wird. Ich denke niemand der Beteiligten glaubt sie können bis 2022 so weiter machen. Es gab ja schon Gerüchte zu einem CoD-Adventure. Die Frage ist nur, ob die Marke abseits des Genre in dem sie ihren Ruf aufgebaut hat überhaupt ihren Wert halten kann. Ich kanns mir aus meiner Laien-Perspektive nicht wirklich vorstellen.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 8. Dezember 2012 - 1:59 #

Naja mittlerweile könnten sie wahrscheinlich auch leere Datenträger auf denen vorne CoD draufgedruckt ist verkaufen und würden trotzdem so viel Asche scheffeln. :P

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 8. Dezember 2012 - 8:25 #

Ich kenn da so ne Marke mit einem Apfel... :-)

J.C. (unregistriert) 9. Dezember 2012 - 17:42 #

Oder eben Datenträger mit einem Konkurrenzprodukt wie ME2...^^

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33747 - 10. Dezember 2012 - 10:48 #

It's the Juggernaut, bitch!

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 13. Dezember 2012 - 20:36 #

Da ich die News jetzt aus meinem Tracking rausschmeißen wollte: Es steht immer noch "äußerde" statt "äußerte" da.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 14. Dezember 2012 - 15:50 #

Gracias, wurde abgeändert und kann somit ad acta geleget werden ;)!

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9601 - 14. Dezember 2012 - 19:15 #

Alles klar. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)