Eurocom: Entwicklerstudio wird geschlossen

Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 25152 EXP - 21 Motivator,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

8. Dezember 2012 - 12:13 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Entwicklerstudio Eurocom aus der britischen Stadt Derby verkündete bereits vor einigen Wochen, dass es sich von 150 ihrer 200 Mitarbeiter getrennt hat. Nun musste auch den verbleibenden Mitarbeitern gekündigt und der Geschäftsbetrieb ausgesetzt werden. Als Grund für den Niedergang des Unternehmens werden die stark sinkenden Verkaufszahlen im Konsolen- und PC-Bereich in den letzten vier Jahren genannt. Des Weiteren habe das Studio viel Konkurrenz von Studios in Ländern mit niedrigeren Kosten oder welchen, die von Steuervergünstigungen in ihren Heimatländern profitieren, gehabt.

Das Unternehmen Eurocom wurde vor 25 Jahren gegründet und brachte als letztes Spiel 007 Legends auf den Markt, das von Spielekritikern allerdings sehr negativ aufgenommen wurde. Bekannte Spiele des Studios sind unter anderem Duke Nukem - Zero Hour, 007 - NightfireDead Space Extraction und Goldeneye 007.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 8. Dezember 2012 - 12:26 #

Ich würde ja sagen, es lag auch an der Qualität ihrer Software :-)
Denoch Schade das sich 200 Leute um die Weihnachtszeit gedanken um ihre Zukunft machen müssen, das ist nie schön

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 8. Dezember 2012 - 12:47 #

Es lag wohl auch etwas an Activision, dass 007 Legends so in die Hose ging. Das Studio hat mit GoldenEye 007 für die Wii ein sehr gutes Spiel abgeliefert und musste dieses dann auf die Xbox 360 und PS3 porten. Und basierend auf jenem Port sollte dann in 11 Monaten 007 Legends entwickelt werden. Der Multiplayer-Modus ist z.B. genau der selbe wie in GoldenEye 007 Reloaded. Und mit der alten Engine, die eigentlich nur für ein Wii-Spiel gedacht war, hat man natürlich kein optisch beeindruckendes Xbox 360/PS3 Spiel entwickeln können.

Anfang Oktober ist auch Harry Potter for Kinect in den Läden erschienen, aber scheinbar hat das auch nicht genug Geld in die Kassen gespült. Das ist ja nicht das erste britische Studio, das in den letzten Jahren geschlossen hat. Bizarre Creations, Sony Liverpool, Free Radical Design und die Blackrock Studios hat es auch erwischt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 8. Dezember 2012 - 13:34 #

Schau dir mal deren Games an bis auf Goldeneye und Dead Space Extraction haben die nur Mist produziert.
Da sind sie also allein Schuld das es am Ende so gelaufen ist

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 8. Dezember 2012 - 14:03 #

Also James Bond 007: Nightfire hat hier einigen Usern sehr gut gefallen, wenn ich das richtig in Erinnerung behalten habe. Der Duke Nukem Ableger für das N64 war auch ziemlich gut.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 9. Dezember 2012 - 22:03 #

Zero Hour war genial. Habs leider nicht durchgespielt, irgendwie habe ich den Raum mit den großen Gehirnen in den Einmachgläsern nicht geschaft... Im Bereich Ego Shooter war das N64 der PSOne (auch wenn es manchmal ein Nebelwerfer war) haushoch überlegen. Schon allein wegen dem Analog Stick.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Dezember 2012 - 15:10 #

Eurocom hat im Laufe ihrer 25-jährigen Geschichte 69 Titel entwickelt. 2 davon klammerst du aus, bleiben 67, die du mal eben im Handstreich als „Mist" deklarierst. Ich hab so einige Spiele von denen gespielt und die waren meistens zwar keine Top-Titel, aber auch alles andere als „Mist". Da möchte ich mal gerne wissen, wie viele Titel von denen du gespielt hast..?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 8. Dezember 2012 - 14:02 #

Das Problem bei all diesen Schmieden neben Qualität war auch: die Balance zwischen Kreativität und Kommerz zu halten.

Es ist doch klar, das jemand der Investiert später etwas von seinem Invest (in Form von Gewinn oder ähnlichem) zurück haben will.
Wenn man das nicht schafft gibts kein neues Geld und die Folge ist das von oben. In wie weit wir als Konsumenten bei bestimmten Einzelspielen selbst schuld sind (kauf ich erst als GotY) kann man auch sicherlich noch weiter diskutieren.

Es reicht heute nicht mehr ein gutes Produkt zu haben du musst auch Leute haben die es kaufen wollen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 10. Dezember 2012 - 18:05 #

Und mit ihrer DLC-Politik, Onlinekonten und ähnliches verlieren die Hersteller mich zumindest als Käufer. Verarschen kann ich mich nämlich alleine, da kaufe ich die GotY Edition für 30 bis 40 Euro und habe mindestens die Hälfte gespart.

Ich sage es mal so, gute Spiele verkaufen sich auch, selbst wenn sie technisch nicht völlig up to date sind. Was die jedoch beim letzten James Bond Game gemacht haben, war an Hohn kaum noch zu überbieten, welche Gründe auch immer es dafür gab. Im Zweifel stampft man das Projekt eben ein. Aber das Game war einfach billig produzierter Rotz.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 11. Dezember 2012 - 0:01 #

Filmlizenz, großer Publisher, neuer Film im Kino: Glaubst du, Activision lässt zu, dass das Spiel eingestampft wird oder später erscheint? Niemals! Da bringen sie lieber halbfertigen Schrott auf den markt und verdienen wahrscheinlich genausogut daran wie an einem richtig guten Spiel.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 8. Dezember 2012 - 12:27 #

haben die nicht damals auch die PC Version von Super Street Fighter 2 Turbo gemacht? Die Firma sagt mir etz nicht so viel. Nightfire kenn ich, Legends war ja leider Müll.
Die wollten doch mit den letzten 50 Leuten noch Tablet spiele machen. Denk das wars dann.

Cobra 16 Übertalent - 4631 - 8. Dezember 2012 - 12:43 #

Das war ehr ihr größtest Problem, das kein User sich an die Firma so erinnern kann oder ein Spiel in Verbindung mit der Firma sieht.

Wenn jemand mich fragen würde kennst du Eurocom? "Häää, was ist das, das würde ich denken.

Aber Street Fighter gehört doch zu Capcom !!

Fred DM (unregistriert) 8. Dezember 2012 - 15:07 #

die begründung für die schliessung sind ja wohl ein witz. die haben ganz einfach nur unterdurchschnittliche spiele abgeliefert. 007 Legends war beispielhaft dafür: viel zu kurz, kopiertes gameplay, keine seele.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 8. Dezember 2012 - 17:10 #

Das Problem bei 007 Legends war sicher Zeitdruck, wie so oft, wenn ein Spiel zu einem Filmstart fertig werden muss. Denn technisch und spielerisch basierte es auf dem GoldenEye-Remake, und das war zwar kein Überspiel, aber ein gelungener Shooter. Ähnliches kann man wohl über die meisten Eurocom-Spiele sagen. Im heutigen Markt reicht das wohl nicht mehr aus. Vielleicht hätten sie noch auf kleinere Download-Spiele umschwenken können, die weniger Ressourcen in der Entwicklung verbrauchen. So wie es jetzt gekommen ist, ist es natürlich sehr schade.

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 8. Dezember 2012 - 20:29 #

Dead Space Extraction ist der beste Lightgunshooter auf der Wii. Kein Spiel dieser Art schaffte jemals so genial den Spagat zwischen gutem Lighgungefetze und super inszeniertem Storytelling! Für mich übertrumpfte das Spiel sogar seinen großen Bruder, wenngleich die Technik natürlich schon schwächer war.

Ich dachte bis gerade eben, das Dead Space Extraction auch von Visceral kommt.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2665 - 9. Dezember 2012 - 2:11 #

Ich bin gerade ebenso überrascht... Schade um einen eigentlich fähigen Entwickler...

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 9. Dezember 2012 - 4:16 #

Naja wenn ich mir die Spiele die sie gemacht haben so angucke isses net wirklich schade drum

Sniizy 14 Komm-Experte - 2665 - 9. Dezember 2012 - 19:46 #

Wenn du das wirklich so meinst, hast du dich mit den Spielen dieses Entwicklers nicht befasst. Im Verhältnis vielleicht viel mittelmäßiges und unterdurchschnittliches dabei, aber auch einige gute Sachen.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 9. Dezember 2012 - 22:19 #

Die armen Entwickler aber bei der Qalität der Spiele ist das schon klar das das passiert dazu noch Activision als Publisher.

FPS-Player (unregistriert) 10. Dezember 2012 - 7:47 #

"Dead Space Extraction"
Wäre das doch wenigstens für den PC erschienen... Ok, das hätte am Niedergang vielleicht nichts geändert, aber es wäre möglicherweise nicht direkt soweit gekommen, wenn man mit bestimmten Spielen mehr Leute angesprochen hätte - Qualitativ und Hardware-mäßig. "J.B. Nightfire" fand ich sogar gut gemacht. Wäre es technisch noch ein wenig ausgefeilter gewesen, wäre es nicht ganz so in der Versenkung verschwunden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit