Wochenend-Lesetipps KW49: Pokémon 3D, Realismus, Hitman

Bild von Johannes
Johannes 37807 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

7. Dezember 2012 - 16:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Bevor ihr der eisigen Kälte am bevorstehenden Wochenende auf den Weihnachtsmärkten dieser Republik den Kampf ansagt, nehmt euch noch ein paar Minuten Zeit: Denn wie jeden Freitag haben wir noch einige Lesetipps für euch gesammelt. Heute geht es um das neue Buch der Spieleentwicklerin Jane McGonigal und um unterschiedliche Vorgehensweisen in Hitman - Absolution (GG-Test: 9.0). Außerdem findet ihr etwas zum Indiespiel Pokémon 3D und zu Realismus in Computerspielen. Wie immer wünschen wir euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Lesen!

"Besser als die Wirklichkeit! Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern"
amazon.de, Jane McGonigal

Das neue Buch der amerikanischen Spieledesignerin Jane McGonigal, die vor allem an Alternate-Reality-Games arbeitet, ist seit wenigen Tagen in Deutschland erhältlich. Sie schreibt darin über Gamification, also die Tatsache, dass ihr in Videospielen oft belohnt werdet, was sich womöglich auf die reale Welt übertragen lässt. Leseproben findet ihr bei Google Books oder über den obigen Link.

"Hitman: Absolution"
blog.donswelt.de am 2. Dezember, Torsten Hartmann

Torsten Hartmann nennt drei Methoden, wie sich Agent 47 in Hitman - Absolution seine Silver Ballers aus einem Waffenladen zurückholen kann: Die "Smoking-Aces-Methode", die "Stirb-Langsam-Methode" und die "James-Bond-Methode": "Ein Schnack mit dem Besitzer bringt mich in die glückliche Lage, die Silver Ballers beim ehrlichen Spiel auf dem Schießstand gewinnen zu können. Ein knapp bekleidetes Cowgirl mit verziertem Trommelrevolver und dem IQ einer Satteltasche hält hier den Rekord und damit meine zu knackende Zielmarke. Mit Bullet Time™ und sicherem Zielen schieße ich Dutzende Scheiben über den Haufen. Triumphierend halte ich die Trophäen und das Bikinimädchen in den Armen. Cut!"

"Authentic Authenticity: On The Real of Games"
mediumdifficulty.com am 4. Dezember, Dan Solberg, Englisch

Dan Solberg schreibt über den angeblichen Realismus in Spielen wie Medal of Honor - Warfighter: "Wenn einem potentiellen Spieler gesagt wird, ein Spiel sei "authentisch", wird er üblicherweise mit Skepsis reagieren. Die Verwendung des Wortes "authentisch" in der Werbekampagne eines Spiels lässt ihn entweder denken, dass das Spiel tatsächlich realistisch sei, wenn es doch in Wahrheit nur den visuellen Schimmer von Realismus aufweist, oder dass der Publisher die Messlatte für Realismus so niedrig anlegt, dass das Spiel dem locker gerecht wird. Dadurch entwickeln die Spieler entweder einen gewissen Zynismus gegenüber Spiele-Marketing oder niedrigere Erwartungen dessen, was ein Spiel als realistisch auszeichnet, oder beides."

"Interview: Nillzz & Pokémon 3D"
superlevel.de am 7. Dezember, Dominik Johann

Viele Spieler wünschen sich schon seit langem einen richtigen 3D-Ableger von Pokémon. Der deutsche Indie-Programmierer Nils Drescher (17) arbeitet momentan auf eigene Faust an einem solchen, auf Grundlage der Goldenen und Silbernen Edition. Superlevel führte jetzt ein Interview mit ihm, in dem er verrät, warum gerade Gold und Silber: "Gold und Silber waren die ersten Pokémon-Spiele, die ich besaß. Rot und Blau habe ich später gespielt. Und bis heute denke ich, dass Gold und Silber die besten Teile der Serie sind, weil es so viel zu tun gab. Was mich vor allem fasziniert hatte, war die Möglichkeit, zwei Regionen bereisen zu können." Das Ergebnis seiner Arbeit könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen.

Unsere heutigen Fundstücke:

Im Video: Sprechende Spielekonsolen unterhalten sich über die WiiU.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Er wird sie lesen und bei Gefallen in den nächsten Lesetipps verwenden. Dieses Mal bedanken wir uns bei den GG-Usern Admiral Anger und Old Lion!

Video:

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 7. Dezember 2012 - 18:43 #

Wieder mal Danke für die Lesetipps. Die Zeit hat diese Woche noch einige Artikel die interessant aussehen:

"ballern ist nicht alles
VON MAxIMILIAN PrObST
Neue Computerspiele erzählen komplexe Geschichten aus
Mythen und Romanen. Gehören sie jetzt zur Hochkultur?
Dazu: Eine Rezension des Blockbusters Dishonored sowie
ein Bericht über die Szene der Spieleentwickler feuiLLeton s. 65"

http://leserservice.zeit.de/diesewoche/2012/50/web/Zeit_2012_50_Inhalt.pdf

Habs aber selbst noch nicht gelesen...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 58361 - 7. Dezember 2012 - 23:14 #

Knuffiges Video.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49336 - 7. Dezember 2012 - 23:53 #

Stets zu Diensten ;)

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 7. Dezember 2012 - 23:56 #

Für World of Tanks Fans gibt es auch noch einen Gutscheincode in der Computer Bild Spiele für einen Premium Panzer und 300 Gold.
Vielleicht hat auch noch jemand noch mehr Informationen um welchen Panzer es sich handelt und was noch dabei ist, sonst werde ich noch was dazu schreiben wenn ich mehr weiß.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 8. Dezember 2012 - 0:39 #

Das Pokemon 3D erscheint mir relativ sinnlos, weil es ein simpler Port ist. Dazu ist es äußerst merkwürdig in der Egoansicht auf Vierecken zu laufen. Und die Charaktere selbst sind nach wie vor nur Sprites. Ich hatte mir hier Echtzeitkämpfe und 3D-Modelle erhofft, und dann kann ich dort nichtmal diagonal laufen.

Wenn ich dazu jetz tnoch lese, dass der Entwickler denkt Gen 2 wäre am besten ... eindeutig ein Genwunner. -.- Sicherlich hat er Recht, dass Gen 2 so groß war. Das Problem ist nur: In Kanto hat man nichts zu tun. Da gibts die 8 Arenaleiter und das wars schon fast. Da hat man in den neueren Teilen, obwohl es immer nur eine Region ist, wesentlich mehr zu tun. Dazu ist die Grafik besser und das Gameplay wesentlich ausgereifter.

Gray Mouser (unregistriert) 8. Dezember 2012 - 17:55 #

Dein Geschmack ist sicherlich besser als Seiner. ;) Ich persönlich finde Gen 1 am besten. Das Spiel ist mir aber zu unübersichtlich. gerade wenn es darum geht den besten Weg, durch die ganzen Felder und Stufen zu finden, wenn man gerade nicht kämpfen will. Als nettes Retro-Gimmick, sich ganz nett - so wie der Mega-Man Arena-Shooter.

Arkon 20 Gold-Gamer - P - 20926 - 8. Dezember 2012 - 8:08 #

Cooles Video, beachtet auch das Spiel im N64 :-)

SearinoX 10 Kommunikator - 412 - 8. Dezember 2012 - 21:00 #

Das Buch von Jane McGonigal ist sehr zu empfehlen. Allerdings würde ich - entsprechende Sprachkenntnisse vorausgesetzt - zur englischen Version greifen. Allein der deutsche Titel ist nicht halb so gut getroffen wie "Reality Is Broken: Why Games Make Us Better and How They Can Change the World".

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit