Floppy Fans Audiokommentar: Giana Sisters

andere
Bild von Konsolen Chris
Konsolen Chris 4579 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C10,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

7. Dezember 2012 - 0:58

The Gre​at Giana Sisters (1987) von Time Warp Productions gehört wohl zu den beliebtesten und umstrittensten Titeln der C64-Ära. Beliebt war es wegen Manfred Trenz’ hübsch designter Grafik und aufgrund der erstklassigen musikalischen Untermalung vom C64-Top-Komponisten Chris Hülsbeck, der damals u.a. Videospielen wie Katakis und Turrican ihren unverwechselbaren Soundtrack verlieh. Umstritten war es wegen seiner offensichtlichen Ähnlichkeit zum vorher erschienenen Super Mario Bros. von Nintendo. Letzteres führte schließlich dazu, dass das Game vom Markt genommen werden musste und seinen Siegeszug überwiegend als Raubkopie antrat.

Konsolen Chris und scorp.ius blicken in diesem Audiokommentar zurück auf das 2009 erstmals veröffentlichte Review über den C64-Klassiker The Great Giana Sisters (wir berichteten) und liefern euch damit einen interessanten und vor allem witzigen Einblick hinter die Kulissen der Floppy Fans.

Viel Spaß beim Anschauen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit