Epic Games: Firmenchef Mike Capps zurückgetreten

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

5. Dezember 2012 - 14:21

Wie Mike Capps jetzt mitteilt, ist er nach zehn Jahren bei Epic Games von seinem Posten als Firmenchef zurückgetreten. Seine Aufgaben übernehmen ab sofort John Farnsworth, Vice President of Operations, und Paul Meegan, Vice President of Development. Capps begründet seine Entscheidung damit, dass er und seine Frau einen Jungen erwarten und er sich um diesen kümmern wolle. Anders als Cliff Bleszinski Anfang Oktober (wir berichteten) verlässt Capps das Studio aber nicht ganz:

Nach einer ganzen Dekade bei Epic und mit so vielen Freunden hier ist es unmöglich, einfach zu gehen. Ich liebe diese Firma über alles. [...] Epic-Gründer und CEO Tim Sweeney und andere baten mich, an Bord zu bleiben, und darüber freue ich mich so sehr wie über unsere zukünftigen Spiele und die Unreal Engine.

Zukünftig wird er damit als Berater und im Board of Directors für Epic arbeiten. Eine spätere Rückkehr zu Epic Games ist zudem nicht ausgeschlossen.

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 5. Dezember 2012 - 14:49 #

Ein Farnsworth der eine Firma leitet?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22493 - 5. Dezember 2012 - 15:40 #

Auf der Firmenseite hab ich aber noch keinen Lieferjungen in den Personalausschreibungen sehen können.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 5. Dezember 2012 - 15:44 #

Farnsworth ist auch Professor. Nur sein Ur-ur-ur-ururu-...-Ur-Enkel ist Lieferjunge :)

Gray Mouser (unregistriert) 5. Dezember 2012 - 16:39 #

Korrektur: Sein Ur-ur-ur-ururu-...-Ur-Großonkel ist Lieferjunge. ;)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 5. Dezember 2012 - 17:13 #

Mist, stimmt.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18212 - 5. Dezember 2012 - 17:37 #

ich musste bei den Namen auch grinsen ^^

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 5. Dezember 2012 - 15:10 #

Und wieder tritt jemand zurück, nach dem EA ein Studio übernimmt. (wollt nur der Erste sein, der das sagt)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. Dezember 2012 - 15:21 #

Hab ich was verpasst? ;-)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 5. Dezember 2012 - 15:24 #

Der kausale Zusammenhang zwischen EA und Rücktritt muss nicht offensichtlich sein :)

Dennis Kemna 15 Kenner - 3850 - 5. Dezember 2012 - 15:58 #

EA hat EPIC nicht übernommen. Die haben einen Partnerschaft das war es dann auch schon!

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 5. Dezember 2012 - 16:26 #

Ach Leute seid doch nicht so begriffsstutzig.
Um das zu verstehen muss man sich nur News zu Bioware und EA ansehen bzw. die Kommentare unter diesen News.Aber wenn man einen Witz schon erklären muss ,macht es keinen spaß mehr.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. Dezember 2012 - 17:05 #

Ich hab es schon als Witz verstanden, aber man weiß ja nie. :-)

volcatius (unregistriert) 5. Dezember 2012 - 17:12 #

Sehr schade, aber zum Glück nur eine absolute Ausnahme neben all den Studios, denen EA zu neuen Höhenflügen verholfen hat.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 5. Dezember 2012 - 19:31 #

Hehe genau, EA hat seine Frau geschwängert !! EA der alte Schwerenöter :D

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 5. Dezember 2012 - 17:45 #

Schade aber verständlich, wünsch ihm viel Glück.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: