Civilization 5: Touchscreen-Steuerung vorgestellt

PC andere
Bild von Niko
Niko 5024 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C9,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

27. November 2012 - 7:55 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization 5 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Windows 8 versucht Microsoft PC-Nutzer von der guten alten Maus hin zu einer Touchscreen-Steuerung zu bewegen. Auch betonte der Konzern, dass selbst komplizierte Games sich gut oder gar besser auf einem Touchscreen steuern lassen würden, als mit einer Maus. Civilization 5 soll nun eines der ersten Spiele sein, die genau diese These von Microsoft unterstreichen sollen.

In einem vor einigen Tagen veröffentlichten Video demonstiert Dennis Shirk, Lead-Designer bei Firaxis, die neue Touchscreen-Steuerung für Civilization 5. Im gezeigten Material wirkt die Bedienung durchaus intuitiv und gut durchdacht. Erfahrungsberichte von neutralen Personen gibt es bisher allerdings nicht. 

Video:

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4828 - 26. November 2012 - 22:42 #

Auf einem Tablet kann ich mir das ja noch vorstellen. Ein für Tablet-Verhältnisse relativ komplexes Spiel wie Civ5 auf Touchbedienung auszulegen ist für Tablets als Spieleplatform sicherlich sinnvoll, auch wenn's eher als Konzeptstudie dienen mag.
Aber auf einem Ultrabook oder Touch-Monitor? Der Arm liegt doch dabei nie auf, ich muss quasi während eines gesamten Langstreckenfluges den Arm ausstrecken oder ihn mindestens zur Hälfte hochheben, um das Display zu erreichen. Das stelle ich mir nicht sonderlich bequem vor.

Punisher 19 Megatalent - P - 15678 - 26. November 2012 - 22:50 #

Vor allem würde mich das Display voller Fingerabdrücke wahnsinnig machen... ich kann das bei einem Tablet schon nur mit Mühe ab und entwickle mitunter Zwangshandlungen unter Beteiligung von Reiniger und Microfasertuch während einer Surfsession... auf meinem Bildschirm wäre das noch weniger spaßig.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 26. November 2012 - 23:12 #

Endlich kommen die guten, alten CRT-Zeiten wieder! Die mit den ganzen E-Mailausdruckern, die immer auf die Scheibe getatscht haben, um einem was zu zeigen (und damit später bei TFTs "so lustige Farben" erzeugt haben). Wie hatte ich das vermisst.......

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 26. November 2012 - 23:04 #

Ist es auch nicht, das gibt ganz schnell "Gorilla arm". :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21097 - 27. November 2012 - 8:36 #

Da kommen ja zu Weihnachten oder nächstes Jahr die Hybriden die Ultrabook + Tablet in einem sind. Wenn man die Tastatur braucht, ist es ein Laptop. Wenn nicht schiebt man die Tastatur unter das Display und hat ein Tablet ;)

Oder wie hier einfach den Deckel schließen ^^

http://www.youtube.com/watch?v=Kd7F4ZDdbjk

Kith (unregistriert) 26. November 2012 - 22:47 #

Macht das Spiel auch nicht besser.

Krusk 14 Komm-Experte - 2678 - 26. November 2012 - 23:26 #

Muss es auch nicht, ist gut genug!

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 27. November 2012 - 16:42 #

Wenn man keine KI braucht.

Lipo 14 Komm-Experte - 2095 - 26. November 2012 - 23:12 #

Wäre es nicht besser , wenn der Touchscreen dann vor einem liegen würde ?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19228 - 26. November 2012 - 23:37 #

Wie kommst du nur da drauf? .... Tsssststs
MS hat doch schon die Zukunft vorhergesagt. In 2 Jahren spätestens nimmt die Anzahl an Touchscreens selbst bei Desktops zu.
Das muss einfach toll sein dauerhaft in der Gegend rumzufuchteln. In Filmen wie Minority Report siehts doch auch toll aus :-d.

martiz 16 Übertalent - P - 4131 - 26. November 2012 - 23:46 #

Naja, das schon... dennoch brauchen die Gliedmaßen selbst in dieser beschriebenen Situation auch eine Pause und trotzdem wollen wir geistlich weiterspielen :)

fazzl 13 Koop-Gamer - 1305 - 27. November 2012 - 10:55 #

Da kann ich nur zustimmen... Ich lasse mich von der tatsächlichen Entwicklung in den nächsten Jahren gern widerlegen, aber eine Mischung aus Tastatur, Maus und touchscreen kann ich mir für den desktop zu hause kaum als praktikabel vorstellen.

Ich denke eher, dass hier versucht wird die Tabletgemeinde als Zielgruppe zu erschließen. Feldherr auf dem Sofa mit ein paar Fingerwischs? Klingt gut.

Für mich jedoch nicht, ich sehe ja noch nicht mal die Notwendigkeit im E-Reader. :)

Smutje 16 Übertalent - P - 4232 - 27. November 2012 - 22:08 #

Geistlich ... na lass das mal nicht den Imam/Rabbi/Popen deiner Wahl hören ;)

martiz 16 Übertalent - P - 4131 - 26. November 2012 - 23:43 #

Wenn man bedenkt, dass es schon Schritte unternommen wird, um einen drahtlosen Monitor zu entwickeln... da sind wir sicherlich nicht mehr weit zum möglichen umwandlungsfähigen Touchpad/-monitor.

Anonhans (unregistriert) 27. November 2012 - 8:34 #

Trollst du? :) Drahtlose Monitore (Stichwort WirlessUSB zB oder das WiiU-Gamepad) gibt es schon seit Ewigkeiten. Genauso wie Touch-Monitore. Ist nur alles immernoch nicht besonders günstig und für den Heimgebrauch auch einfach unpraktisch. Nen wirklich sinnvollen einsatz für einen drahtlosen Monitor hat man im Normalfall nicht. Ganz davon abgesehen, dass man für die Stromversorgung immernoch ein Kabel braucht, solange es keine Akkus in angemessener Größe gibt, die 100 mal mehr Kapazität haben, als die heutigen. Son Monitor ab einer gewissen Größe braucht ne Menge Strom und alle 1-2 Stunden den Akku laden macht das ganze denn doch irgendwie witzlos.
Und die Sinnlosigkeit von Touch-Monitoren zuhause am eigenen Schreibtisch wurde hier ja schon außreichend erläutert.

martiz 16 Übertalent - P - 4131 - 27. November 2012 - 15:26 #

Ähm... ich mag' mich bisschen unglücklich ausgedrückt zu haben: Ich meinte bei drahtlosen Monitoren eben in Desktop-Größen ab ca. 19 Zoll und dazu auch Stromübertragung per Funk. Das ist inzwischen keine Zukunftsmusik und steckt noch in den Startlöchern (Stichwort: Qi).
Ansonsten gebe ich dir dennoch natürlich Recht, dass es in kleineren Größen schon welche existieren, wie du ja schon bereits erwähnt hast. Und sinnvolle Anwendungspraktiken sind wirklich weiterhin noch spärlich.

Anonhans (unregistriert) 27. November 2012 - 16:43 #

Wie gesagt, drahtlose Monitore, die sich per WLAN oder USB-Dongle "anschließen" lassen, gibt es bereits. Auch in normaler Dektop-Größe und auch für einen einigermaßen bezahlbaren Preis.
Die Geschichte mit dem drahtlosen Strom hat Tesla uns schon vor 100 Jahren versprochen. Bis heute funktioniert das ganze zwar über eine Distanz von einigen mm bis wenigen cm ganz gut und sinnvoll und wird auch schon seit längerem eingesetzt (viele elektrische Zahnbürsten benutzen sowas ind er Richtung zB schon seit langem). Aber wenns um die Menge an Strom geht, die son moderner Monitor braucht, und wenns über mehrere Meter übertragen werden soll, sind wir glaub ich noch ziemlich weit davon entfernt, das sinnvoll zu realisieren. Einfach die Luft mit elektromagnetischen Felder vollpumpen, bis genug Saft da ankommt, wo man ihn haben will, ist halt irgendwie nicht besonders zielführend, weils ne Menge Energie kostet und der Strom denn halt auch dort ankommt, wo man ihn nicht unbedingt haben will.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 27. November 2012 - 0:50 #

Man stelle sich einen Touchscreen mit einem schnellerem Spiel vor: Andauernd die Hand im weg und nach wenigen Minuten alles voller Fingerabdrücke. Ganz toll...

Das Beispiel im Video ist übrigens total bescheuert. Kein Platz im Flugzeug für eine Maus? Dafür ist das Touchpad da!

Ganesh 16 Übertalent - 5015 - 27. November 2012 - 8:29 #

... oder der Trackpoint... :)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3290 - 27. November 2012 - 8:58 #

Genau das stört mich auch an der Fingersteuerung - ständig verdeckt die Hand das Geschehen und auf verschmierte Displays stehe ich auch nicht unbedingt.
Umgehen könnte man das mit einem Stift, der immerhin auch feine Eingaben realisieren könnte. Denn mit der doch recht dicken Fingerkuppe sind kleine Details kaum zu erfassen.

Aber so ist das, Tabs und Fingersteuerung liegen im Moment auf dem Hype-Altar, dem muss alles geopfert werden. Das legt sich auch wieder, spätestens mit Windows 9. ;)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4828 - 27. November 2012 - 9:32 #

Ja auf Windows 9 hoffe ich auch :)
Stifteingaben gibt es ja, auch z.B. für (teure) Smartphones und Tablets. Das oben angsprochene Armproblem bei Desktops bleibt damit allerdings erhalten.
Allerdings muss auch die Maus nicht das ultimativ beste Mittel sein, verbessern lässt sich immer etwas.
Sehe ich das eigentlich richtig, dass Apple sich im Desktop-Bereich da bisher mit zurückhält? Wahrscheinlich aus gutem Grund.

justFaked 16 Übertalent - 4369 - 27. November 2012 - 9:26 #

Naja, er sagt ja auch, dass spielen mit dem Trackpad sehr unpraktisch zum spielen ist.

bonesaw 12 Trollwächter - 1145 - 27. November 2012 - 10:12 #

Laptop mit Trackpoint kaufen ;).

Ich hab zur Not sogar schon Ego-Shooter damit gezockt. Gar nicht mal sooo schlecht.

Cohen 16 Übertalent - 4496 - 27. November 2012 - 15:06 #

Es kommt auch immer auf das Spiel an. Manche lassen sich auch per Touchscreen deutlich angenehmer spielen als per TouchPad oder Trackpoint.
Bei Plants vs. Zombies dürfte das direkte Antippen der gewünschten Stellen z.B. deutlich flotter gehen als einen Cursor per TouchPad oder Trackpoint an die entsprechenden Stellen zu ziehen.

Baran 12 Trollwächter - 826 - 27. November 2012 - 2:01 #

Anscheinend irgendwie ansteckend, da ich den Schreibfehler in den letzten Wochen bereits zweimal woanders gesehen habe.

2. Block; 1. Satz: "Lead-Designer von Firaxis", nicht "FirEaxis".

RoT 18 Doppel-Voter - 9406 - 27. November 2012 - 2:15 #

hab auch erstmal nachgeschaut, ob ich selbst einen langjährigen fehler mit mir rumtrage, aber meine wahrnehmung hat mich nicht getäuscht, in diesem falle.
Firaxis ist korrekt

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 27. November 2012 - 9:42 #

Schaut machbar aus.
Mal schaun was noch für "richtige" Spiele mit touch spielbar werden

Zottel 16 Übertalent - 4303 - 27. November 2012 - 9:42 #

Ich hoffe denen bleibt ihr ach so tolles Windows 8 im Halse stecken. Wenn es nicht bei sämtlichen Komplett PCs und Laptops im Lieferumpfang dabei wär, würde sich das doch niemand ernsthaft holen. Ja gut, haben sie halt nen Fehler gemacht, kann passieren, aber was sollen diese penetranten Versuche uns weiß machen zu wollen, wie toll ein Tablet/Touchscreen-OS auf nem Destop PC ist? Das braucht da kein Mensch.

justFaked 16 Übertalent - 4369 - 27. November 2012 - 10:09 #

Windows 8 ist schon ganz gut. Noch mal ein gutes Stück schlanker und flotter als Windows 7 und optisch auch ansprechender.
Für Laptops oder Desktops ist "Touch" m.M.n. auch nicht der Bringer, aber ich find´s nicht schlecht, dass mit Win8 quasi alle Microsoft-Geräte (also auch Tablets) ein gleiches/ähnliches OS benutzen - so wie bei Apple.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11584 - 27. November 2012 - 11:59 #

Wieso nicht? Die bessere Performance und sinnvolle (teils längst überfällige) Detailverbesserungen machen Win8 zu einer echten Alternative.

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 27. November 2012 - 10:44 #

sehe ich genauso..

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12465 - 27. November 2012 - 10:56 #

Touch ist was feines mit einem angenehm leichten Tablett, wenn man auf der Couch liegt. Vor dem Tisch sitzend mit dem senkrechten Monitor ist es Müll. Dann schon lieber wie bei den Macs mit dem Magic Trackpad. Wenn man die Bedienung gewöhnt ist und das Betriebssystems wie OSX es durchgängig unterstützt, ist das gar nicht schlecht. Wenns wie beim Spielen auf Geschwindigkeit und Genauigkeit ankommt, ist mir die Maus lieber. Diese Hybriden Ultrabooks sind meiner Meinung nach nichts Halbes und nichts Ganzes. Als Tabletts zu schwer und zu teuer, als Desktops zu langsam und zu teuer. Für das Geld bekommt man ein gutes Tablett und einen entsprechend schnellen PC.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 27. November 2012 - 15:42 #

Und was ist wenn man Chips und Kekse beim zocken essen will?

AHA erwischt ! Da stößt die Technik an ihre Grenzen ^^

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12465 - 27. November 2012 - 15:45 #

Sag Deiner Freundin doch sie soll Dich füttern. Ich bin sicher sie wird begeistert sein.

Cohen 16 Übertalent - 4496 - 27. November 2012 - 16:54 #

Dann sind Touchscreens im Vorteil gegenüber Maus, Tastatur und Gamepad. Einen Touchscreen wird man viel häufiger reinigen als eine zugekrümelte Tastatur oder einen versifften Controller... ist also im Endeffekt deutlich hygienischer.

Zudem lässt sich eine plane Glasfläche deutlich einfacher und gründlicher reinigen... wir hätten die Tastatur-Desinfizierer nie im Raumschiff fortschicken sollen ;)

Okay, das ideale Eingabegerät beim Chips-Konsum während des Zockens dürfte Kinect sein.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4828 - 27. November 2012 - 20:56 #

Und welche Funktion führt Kinect bzw. das Kinect-Spiel bei Ausübung der Geste "Chips in den Mund stopfen" aus? :)

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. November 2012 - 20:59 #

Wahrscheinlich irgendein Fitnessspiel starten. :D

Sniizy 14 Komm-Experte - 2640 - 28. November 2012 - 13:25 #

Ich finde ja die Telefonhörer-Desinfizierer viel wichtiger...wenn die fehlen, kann es direkt ganze Zivilisationen auslöschen ;)

Montezuuumarghh (unregistriert) 27. November 2012 - 17:18 #

Oh verdammt, immer wenn ich eine Civ5 news lese, mündet das in einer langen Reihe Civ4 Abende ...

capitalismisdead (unregistriert) 6. Dezember 2012 - 18:53 #

immer wenn ich Civ V lese denke ich mir- wenn das ne gute KI hätte, wärs super..... und natürlich MEHR Komplexität

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)