Wochenend-Lesetipps KW47: Kickstarter, Wario, DayZ

Bild von Johannes
Johannes 38563 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

23. November 2012 - 17:12

Es ist Freitag, draußen wird es nach und nach kälter. Jedoch müsst ihr die eigenen vier Wände glücklicherweise nicht verlassen, um in den Genuss unserer Wochenend-Lesetipps zu kommen. In der heutigen Ausgabe geht es um pädagogisch wertvolle Computerspiele und um das ach so böse Internet. Weitere Themen sind die Figur Wario und bekannte Spieledesigner, die sich ihre neuen Titel auf Kickstarter von ihren Fans finanzieren lassen. Wie immer wünschen wir euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Lesen!

"Lernen mit Computerspielen"
bmwa.cms.apa.at, FH-Prof DI Dr. Maja Pivec und Dr. Paul Pivec, PDF

Das österreichische Familien- und Bildungsministerium hat eine Broschüre zum Thema "Lernen mit Computerspielen" herausgegeben, in der beispielsweise Portal mit seinem ungewöhnlichen Spielprinzip als positives Beispiel zum Thema "kognitives Lernen" genannt wird. Beim Thema Teamwork dagegen wird World of Warcraft empfohlen: "Die offensichtlichen Anwendungen dieses Spiels in einer Lernunmgebung wären auf dem Gebiet der Teamarbeit, im Vertreten verschiedener Rollen innerhalb des Teams, im gemeinsamen Problemlösen, Gruppendenken und Brainstorming, und in der Gruppenkommunikation."

"Die alte Schule kehrt zurück – Revival der PC-Klassiker"
gamestar.de am 17. November, Dennis Kogel

Dennis Kogel ergründet, weshalb sich Spieledesigner mit größtenteils nostalgischen Ideen vermehrt auf Kickstarter einfinden, anstatt einen Publisher für ihr Vorhaben zu suchen: "Die hohen Kosten und die teils riesigen Teams, die gebraucht werden, um heute ein AAA-Spiel auf den Markt zu bringen, haben große Publisher dazu gezwungen, Risikominimierung zu betreiben. In Zeiten, in denen ein mittelmäßiges Medal Of Honor: Warfighter sich dank dem immer noch zugkräftigen Namen gut verkauft, werden wilde Ideen eben nicht geduldet oder zumindest nur sehr selten mit einem Millionenbudget belohnt."

"DayZ: Interview mit Dean "Rocket" Hall"
topofthegames.com am 17. November, OtaQ

Die Arma-2-Zombiemod ist eines der meistbeachteten Indie-Projekte des Jahres 2012. GG-User OtaQ sprach mit deren Macher, Dean Hall über die Mod und auch über die kommende Standalone-Version. In dieser möchte Hall das Überleben während der Zombieapokalypse als Spielelement noch deutlicher herausstellen: "Wir möchten uns mehr auf die Überlebens-Elemente konzentrieren. Die Jagd nach Tieren, das medizinische System. Beides etwas komplexer gestalten. Konstruktionen, höchstwahrscheinlich ein Untergrund-Höhlensystem, welches das Aufbauen von unterirdischen Strukturen ermöglicht."

"20 Jahre Wario: Das schwarze Schaf der Nintendo-Familie"
spieletipps.de am 18. November, Christian Detje

Vor rund 20 Jahren erschien die Nintendo-Figur Wario erstmals in seiner heutigen Form auf der Bildfläche. Er wurde von Gameboy-Erfinder Gunpei Yokoi erdacht und von dessen Kollegen Hiroji Kiyotake im Detail gestaltet. Heute taucht die Figur vor allem in den WarioWare-Spielen auf, die aus einer Vielzahl schnell hintereinander geschalteter Minispiele bestehen: "Die WarioWare-Serie ist vermutlich auch deshalb so populär, weil sie die technischen Spielereien der verschiedenen Konsolen voll ausschöpft. So kommt der Neigungssensor des Gameboy Advance zum Einsatz und Ende 2004 stehen berührungsempfindlicher Bildschirm und Mikrofon des Nintendo DS im Fokus."

"Ach, das Netz ist so gefährlich"
kaliban.de am 20. November, Gunnar Lott

Gunnar Lott bemängelt einen Artikel auf sueddeutsche.de, in dem kritisch und nicht immer sachlich korrekt über das Internet berichtet wird: "Wenn in ein paar Foren ein paar Leute irgendwas Blödes machen, ist es der rechtsfreie Raum im Internet, den man nicht dulden darf und die “Schwarmfeigheit” der anonymen User. Das kann man schon mal sagen, an vielen Stellen im Netz ist der Umgangston nicht sehr zivil. Aber immer so zu tun, als sei das ohne Präzedenz und ein reines Netzphänomen, das ist eine Verzerrung."

Im Video: Eine weitere Reaktion auf die Übernahme von Lucasfilm durch Disney. Es handelt sich um eine Parodie auf "Belle" aus Die Schöne und das Biest.

Wenn ihr selbst interessante Links oder unterhaltsame Videos zum Thema Computerspiele entdeckt, freut sich der Autor über eine PN oder einen entsprechenden Kommentar. Er wird sie lesen und bei Gefallen bei den nächsten Lesetipps verwenden. Dieses Mal bedanken wir uns bei dem GG-Usern Maximilian John und OtaQ!

Video:

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 23. November 2012 - 17:54 #

Pah neee, das Video hab ich nicht weiter als 1:20 geschafft. Zäh wie Kaugummi...

stylopath 16 Übertalent - 4371 - 23. November 2012 - 21:18 #

Ging mir genauso...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64119 - 23. November 2012 - 22:07 #

Ich hasse Musicals aber das Video fand ich genial. :)

DELK 16 Übertalent - 5488 - 24. November 2012 - 6:58 #

Aber es ist einfach eine echt geile Parodie, ich musste alle 10 Sekunden an einen anderen Disneey-Film denken. der da grade durchgenommen wird ;)

Chefkoch13 12 Trollwächter - 900 - 23. November 2012 - 20:30 #

Zum Wario-Artikel:
Der ist nicht wirklich gut geschrieben... anstatt Hintergrundinformationen zur Entwicklung oder Designentscheidungen zu liefern, wird so getan, als sei Wario ein irgendwie "reale" Person, die sich für dieses oder jenes entscheidet. Der ein oder andere mag das ja ganz "humorig" finden, aber wenn man wirklich ernsthaft daran interessiert ist, lernt man hier nicht viel.

Schade...

Alternative: Die alten Nintendocasts, oder die tollen Bücher von Pix'N Love

albion74 13 Koop-Gamer - 1768 - 24. November 2012 - 9:11 #

Danke für die Links :-)

Severian 17 Shapeshifter - P - 7352 - 24. November 2012 - 11:53 #

Wieder mal ein Dankeschön für die Links.

dafreak 13 Koop-Gamer - 1426 - 24. November 2012 - 12:45 #

Dankeschön:D

lichee 15 Kenner - 3199 - 24. November 2012 - 14:02 #

Danke :)

Kotfur (unregistriert) 24. November 2012 - 22:17 #

Finde aber nicht dass Gunnar Lott in seinen Punkten richtig liegt.

Johannes 23 Langzeituser - P - 38563 - 24. November 2012 - 22:23 #

Inwiefern?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit